Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der "Internet-Aus-Knopf"

38 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Internet, Sicherheit, Kill-switch

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 09:28
In den USA wurde im Juni die "Kill-switch bill" verabschiedet.
Dies ist die US Prävention vor Cyber-Terror um ihre Militärnetzwerke zu schützen.
Damit sollen die US Internet Provider dazu gezwungen werden, eine Backdoor einzubauen, durch die die Regierung im Notfall einfach das Internet ausschalten kann.

Außerdem ist derzeit eine Gesetzesvorlage im Durchlauf, die allen Dienstleistern eine Wiretrap aufhalsen soll um jegliche Nachricht und Transaktion entschlüsseln zu können.

Davon abgesehen, dass die Meinungsfreiheit so angegriffen wird, sind auch jegliche online Transaktionen nicht mehr sicher. Sobald jemand diese Backdoor hacken kann, kann er auf alles zugreifen.

Was haltet ihr davon?

Quelle:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6077700,00.html


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:03
Gibt es irgentwelche belege für getätigten Cyberterror? hab noch nix davon gehört...


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:04
@interrobang
Brauchen die USA die Belege? Lies dir mal den Patriot Act durch. Die dürfen alles von dir anzapfen ohne dass du überhaupt verdächtig bist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:06
@Fennek
gegen anzapfen hab ich nix. nur leute die was zu verbergen haben sind gegen sowas.


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:44
Das wird ebenso wie früher Echolon auch gerne dazu genutzt um Wirtschaftsspionage zu betreiben. Ein Economic Hit Man in cyberform der keine Verträge abschließt, sondern nur Technische und wirtschaftliche Informationen stiehlt um sie seiner Regierung nutzbar zu machen.
Wie gesagt auch Echolon und die ganzen anderen Datenstaubsauger wurden meist zur Wirtschaftsspionage eingesetzt. Also, wie wir sehen werden die Darknet immer wichtiger ohne Zensur und Überwachung sich noch in einem Net bewegen zu können.


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:46
Fennek schrieb:Brauchen die USA die Belege? Lies dir mal den Patriot Act durch. Die dürfen alles von dir anzapfen ohne dass du überhaupt verdächtig bist.
Das geht aber schon länger so. Die Überseekabel haben jeweils einen Knotenpunkt in Amerika und dem verbundenen Land, die über den NSA gefiltert werden.


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:51
@interrobang
interrobang schrieb:Gibt es irgentwelche belege für getätigten Cyberterror? hab noch nix davon gehört.
Cyberterror nun nicht gerade, aber die täglichen Hackerangriffe aus China und Russland nehmen doch stark zu. Und Island wurde auch schon von Hackern attackiert, so das die Server abstürzten.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 10:53
@Chesus
naja gegen leute die das internet lam legen ist ein abschalten so als würde man gegen teroristen seine gebäude selber sprengen....


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:03
@interrobang
Ich wollte damit auch nur sagen das ich bis jetzt keine andere Form von Cyber Angriffen kenne. Und Cyberterror hört sich immer etwas nach "stirb langsam 4.0" und einem Fire Sale an;-)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:04
@Chesus
ka den film hab ich nicht gesehen ^^ der momentan plausibelste grund is wohl als schutz wen jemand daten klauen will... wobei es da einfacher währe den internetstecker zu ziehen... naja amerikaner...


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:08
@interrobang
interrobang schrieb:Gibt es irgentwelche belege für getätigten Cyberterror?
Obwohl der Stuxnet doch eine neue Form von Cyberterror gegen ein Land war, der sich aber nicht über das Internet übertrug und ja anscheinend auch aus US. Händen kam.
Plausibel finde ich daran nichts. Außer um eben ein ganzes Land von Informationen und Kommunikation abschneiden zu können, oder eben um Wirtschaftsspionage zu betreiben.


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:12
Die Amis streben liebend gern die totale Überwachung an. Am Besten lässt man sich noch gleich nen RFID Chip implantieren, damit die wissen, wo man sich befindet.

Finde es dennoch schwer bedenklich. Wer weiß, ob die Amis das "nur" nutzen, um ihr eigenes Volk zu überwachen, oder doch versuchen den Rest der Welt...

Der Ausknopf für das Internet, welchen nutzen speziell dieser haben sollte, ist mir schleierhaft. Wenn Kommunikation festgestellt wurde, mit der terroristische Anschläge geplant werden, würden die sich ja mit dem "Ausknopf" im Vorfeld verraten und die Terroristen warnen, sofern es im eigenen Land ist...


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:19
@der_wicht
Fennek schrieb:Außerdem ist derzeit eine Gesetzesvorlage im Durchlauf, die allen Dienstleistern eine Wiretrap aufhalsen soll um jegliche Nachricht und Transaktion entschlüsseln zu können.
Deshalb tippe ich auch eher auf vordergründige Wirtschaftsspionage, allein um China wieder die Stirn bieten zu können. Denn sonst werden die USA wohl nie wieder ihre für 2. Billionen US$ an die Chinesen verkauften Staatsanleihen zurückbekommen, was China doch Wirtschaftlich in eine starke Machtposition versetzt


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:23
@Chesus

Möglich sicherlich, da diese Wiretrap nur dazu dienen wird, um Informationen zu sammeln. Welche da lässt sich nur drüber mutmaßen, aber warum sollte man das auch nur auf die USA beschränken? Die EU, China, Japan und Russland wären dann sicherlich auch ein interessantes Ziel für die Amis


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:28
der_wicht schrieb:Die EU, China, Japan und Russland wären dann sicherlich auch ein interessantes Ziel für die Amis
Das sind sie auch.
Der stellvertretende EU-Parlamentspräsident Gerhard Schmid räumte 2005 ein, wir gehen davon aus, dass Echelon weitgehend zur Wirtschaftsspionage genutzt wird.
@der_wicht


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:30
EU-Ausschuss: Echelon fängt Faxe und E-Mails
Ein Ausschuss des europäischen Parlaments hat am Dienstag die Existenz des von den USA geleiteten Spionagesystems ?Echelon? bestätigt und die Europäer zur Verwendung von Verschlüsselungsprogrammen aufgefordert.

Der stellvertretende Parlamentspräsident Gerhard Schmid räumte ein, es gebe keine Beweise dafür, dass die amerikanischen Geheimdienste abgefangene Informationen an US-Unternehmen weitergeben, um ihnen ein Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

In dem 108 Seiten starken Dokument hieß es, ?Echelon? werden von den USA gemeinsam mit Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland betrieben. Das System aus Abhöreinrichtungen in der ganze Welt wurde danach zu Beginn des Kalten Kriegs aufgebaut. Es sei nicht darauf ausgerichtet, militärische Geheimnisse auszuspionieren, sondern private und geschäftliche Kommunikation abzufangen. ?Es besteht kein Zweifel, dass ein weltweites Abhörsystem existiert?, hieß es. Die USA weigerten sich bisher, die Existenz des Systems zu bestätigen, erklärten jedoch, dass amerikanische Regierungsbehörden nicht an Wirtschaftsspionage beteiligt seien.

Die Parlamentarier wollten den Spionagevorwürfen im vergangenen Monat in Washington nachgehen. Dort wurden vereinbarte Treffen mit Vertretern der Geheimdienste CIA und NSA kurzfristig abgesagt. Der Bericht forderte Großbritannien als Mitglied der Europäischen Union auf, seine Verbindung zu ?Echelon? zu überdenken. Es hieß, das Land verletze möglicherweise europäische Menschenrechtsbestimmungen und Verträge mit den EU-Partnern. Washington wurde geraten, ein internationales Abkommen zum Schutz der Privatsphäre der Bürger zu unterzeichnen.
http://www.politik.de/suche/tdt-ja-wir-arbeiten-am-schnueffelsystem-3726.html

Nachtrag: der Artikel ist vom 30.05.01. 2005 sah er das ganze seiner Aussage im ersten Post nach schon etwas anders.


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:35
Echelon: USA bespitzeln deutsche Wirtschaft
Ein Ausschuss des europäischen Paralaments hat die Existenz des US-Spionagesystems "Echelon" nach einer einjährigen Untersuchung bestätigt. Zum Schutz vor Echelon sollen in Zukunft Daten per Mail oder per Fax nur noch verschlüsselt übermittelt werden. Die USA stehen unter Verdacht, mittels Echolon Wirtschafts-Spionage zu betreiben.
http://www.pcwelt.de/news/Echelon-USA-bespitzeln-deutsche-Wirtschaft-146353.html


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:36
Chesus schrieb:Zum Schutz vor Echelon sollen in Zukunft Daten per Mail oder per Fax nur noch verschlüsselt übermittelt werden
Und nun fordern die Amis:
Fennek schrieb:Außerdem ist derzeit eine Gesetzesvorlage im Durchlauf, die allen Dienstleistern eine Wiretrap aufhalsen soll um jegliche Nachricht und Transaktion entschlüsseln zu können.
Fällt einem hier was auf ????


melden

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 11:47
Lol, wo wir schon beim Thema sind meldet sich auch gerade mein Chinesischer Freund wieder zu PORT.
Ihre TCP ports:
8085, 9415, 9090, 2301 und 8118 wurden von 58.218.199.147 gescannt.
Der Traffic von IP-Adresse 58.218.199.147 wurde für 600 Sekunden blockiert.


melden
Anzeige

Der "Internet-Aus-Knopf"

19.11.2010 um 15:46
können die Ammis damit auch einzelne Netzwerke gezielt abschalten, oder nur mit einem Bumms alles? (kenne mich da nicht so aus)


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden