weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cyber Monday auf amazon.de

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Abzocke, Amazon, Verarsche, Shopping, Schnäppchen, Cyber-monday

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 16:24
Bei Amazon Deutschland gibts jetzt den Cyber Monday.
Das heißt: Von den Usern zuvor ausgewählte Waren, werden für bis zu 80% unter Normalpreis verkauft.
Da der Ansturm erdenklich groß ist, sind die meisten Sachen innerhalb einer Sekunde ausverkauft.
Ich hatte das Glück ne PS3 für 177? und für nen Freund ne Uhr ergattern zu können. Alles eine Frage der Technik würde Alice jetzt sagen.

Schnell wurden die Aufrufe derer laut, die leer ausgingen.
"Alles nur Verarsche!" "Die haben doch nur 2 davon auf Lager" "Ich zeig die an!" "Ich kauf nie mehr bei Amazon!"
All so was war zum beispiel bei Golem.de in den Kommentaren zu lesen
http://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/amazons-deutscher-cyber-monday-playstation-3-und-lcd-tv-bis-zu-80-prozent-bi...

Was haltet ihr von dieser Aktion.
Ist es für euch eher die (wenn auch geringe) Möglichkeit ein Schnäppchen zu ergattern, oder seht ihr das ganze auch als Verarsche und Abzocke an, wie so manch anderer im Netz? Wobei man ja keinen Schaden trägt, wenn man etwas nicht bekommt.

Ihr dürft natürlich auch eure Meinung in Wort und Schrift kundtun ;)


melden
Anzeige
Gute Möglichkeit ein Schnäppchen zu ergattern
50 Stimmen (30%)
Alles nur Abzocke und Verarsche
23 Stimmen (14%)
Die Aktion ist mir unbekannt
70 Stimmen (42%)
Mir Egal
22 Stimmen (13%)

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 16:56
Mir egal - ich gucke sowieso nie nach Schnäppchen bzw irgendwelchen Angeboten, wenn ich etwas brauche, dann kaufe ich es ... basta!


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 20:32
Das ist Ausverkauf. Wer denkt, dass die tausende von Produkten deutlich unter Neupreis verkloppen, muss abseits jeder Realität leben.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 20:49
@lightbringer
Also ich hab ne PS3 bekommen und 2 Kollegen von mir haben eine el. Zahnbürste und ne Uhr ersteigert. Also die Möglichkeit besteht auf jeden Fall. Ich finde es aber sehr daneben das ganze als Verarsche anzuprangern.
1. Trägt man bei dem Versuch was zu bekommen keinen Schaden, wenn man nichts bekommt.
2. Wird man nicht gezwungen was zu kaufen.
3. Besteht auf jeden Fall die Möglichkeit etwas sehr günstig zu bekommen. Wenn auch bei geringer Wahrscheinlichkeit.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 21:09
Wir saßen heute in der Mensa und warteten gespannt auf den Preis der PS3. 120 Euro unter Neupreis, nicht schlecht. Leider waren die nach 10 Sekunden alle vergriffen, ist echt eine Glückssache. Wenn's nix wird mit dem Schnäppchen, kann man sie ja auch wieder aus dem Warenkorb nehmen. :)

Meiner Meinung nach eine gute Möglichkeit, günstig an bestimmte Produkte zu kommen.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 21:42
Hey, wenn ICH es nicht günstiger bekomme dann auch niemand anderes ! :D :D

Kann irgendwie den Ärger mancher verstehen, ist doch voll gaga so was, löst glaube ich bei der Mehrheit die leer ausgeht eher Ärger aus (Gefühl von etwas verpasst zu haben) statt positive Gefühle. Und das soll eine Werbeaktion ja eigentlich nicht.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 21:47
kenn ich nich' ... juckt mich nich ...

wenn dich die leute so aufregen, die sich drüber beschweren, dann wende dich doch am besten an DIESE ...


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 21:56
@Fennek

Ich selbst finde es halt etwas intransparent.

Beispiel PS3: wird als verkauf angezeigt obwohl die Lager noch voll sind.

So kommen jetzt Gerüchte auf dass Amazon nur 40 Konsolen bereitgestellt hat, und dann fällt das ganze wieder unter Lockvogelangebot.

Das war eigentlich das Doofe an der Aktion, es war ja alles nach einer Sekunde ausverkauft, sogar die Unterhosen.

Hätten sie lieber ein Gewinnspiel gemacht, wäre weniger Stress für alle Beteiligten gewesen.

@lightbringer
lightbringer schrieb:Das ist Ausverkauf. Wer denkt, dass die tausende von Produkten deutlich unter Neupreis verkloppen, muss abseits jeder Realität leben.
Nö, Ausverkauf ist es nicht. Die Waren sind ja noch da, Amazon gibt sie bloß nicht mehr zum vergünstigten Preis raus.

@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Kann irgendwie den Ärger mancher verstehen, ist doch voll gaga so was, löst glaube ich bei der Mehrheit die leer ausgeht eher Ärger aus (Gefühl von etwas verpasst zu haben) statt positive Gefühle. Und das soll eine Werbeaktion ja eigentlich nicht.
Genau, hat ihnen das was gebracht? Der Witz für mich ist ja: Amazon wusste ja wie groß die Nachfrage wird, hatten ja extra eine Umfrage im Vorfeld. Hätten sie lieber geringere Rabatte genommen und dafür größere Stückzahlen.

So gibt es jetzt halt wenige Gewinner und viele Frustrierte.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 22:34
Den Frust könnt ich verstehen, wenn es dabei Verlierer oder einen Einsatz gegeben hätte.
Das ist wie, wenn man an ner Losbude umsonst Lose ziehen kann und man sich beschwert, dass man ohne Einsatz nix gewonnen hat.
Ich meine man musste nix tun, außer rechtzeitig zu klicken. War man zu spät, hat man halt Pech gehabt. Wollte auch den LCD TV haben, aber war halt nicht schnell genug. Aber dann beschwer ich mich doch nicht. Ich hatte die Chance. Die war für alle gleich gegeben.
Wer schon mal versucht hat für DefQon.1 oder Qlimax Karten zu kaufen, wird mich verstehen.
Da gibt es 45.000 bzw. 35.000 Karten. Der VVK beginnt um 14:00:00 Uhr. Wenn man um 14:00:10 Uhr erst klickt, bekommt man schon keine Karte mehr. Da sind dann Tausende gleichzeitig auf der Seite. Hab das selbst mehrmals erlebt. Und ich glaub der Cyber Monday ist etwas bekannter, als diese Festivals.
D.h.: Egal ob Amazon 500 oder 5000 PS3s verkauft, sind sie immer noch in 1-2 Sekunden weg, wenn Zigtausende gleichzeitig klicken.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 22:44
Die müssen ja ziemlich aufgebracht sein wenn sie mit Anwalt drohen (bei ner Drohung wirds sicher auch bleiben)
Aber ich sehe das wie Fennek, die Aktion brachte Amazon nicht unbedingt die höchsten Sympathiewerte aber unterm Strich gabs für niemanden was zu verlieren.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 22:47
@Fennek

Also, ich habe es auch bei zwei Produkten versucht. Keine Chance, sofort weggewesen.

Sah dann so aus bei mir (video nicht von mir):



Mein Punkt ist halt: das ganze hatte, wie du schon sagst, den Character eines Gewinnspiels. Hätten sie es als solches auch beworben wäre ja auch alles ok gewesen.

Aber wenn dann das Angebot nach einer Sekunde beendet ist obwohl die Ware noch im Lager ist kann ich es auch verstehen wenn man sich verarscht vorkommt.

@dS

Imo kann man als Privatperson wegen UWG garnicht klagen, das übernimmt der Verbraucherschutz. Der sieht sich die Sache jetzt auch schon an.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 22:51
@Comguard2
Die Eigenschaft eines Gewinns ist ja, normal, dass es umsonst ist. Das ist ja hier nicht der Fall. Deshalb kann man das auch nicht als Gewinnspiel bewerben.
Das ganze wurde ja als "Blitzangebote" tituliert. Das fand ich treffend, weil sie blitzschnell weg waren :D
Niemand hat je gesagt, dass es lang verfügbar war, sondern es hieß von vorne rein: "Nur solange der Vorrat reicht. Aber maximal 2 Stunden."
Und in meinem Beispiel mit den Festivalkarten kannst du ja sehen, wie schnell ein Kontingent von 45000 Tickets weg sein kann. Dann 5000 Playstations oder wie viele es auch waren erst recht.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 22:55
@Fennek

Jo, aber der Vergleich mit den Festivalkarten ist eher schlecht gewählt. Da hast du die natürliche Begrenzung, die Sitzplätze im Stadion.

Bei Angeboten in Geschäften muss der Anbieter aber die Nachfrage abschätzen und für ausreichendes Angebot sorgen.

Der Gesetzgeber sagt ja: für ca. 2 Tage.

Amazon sagt: 2 Stunden.

Geworden sind es 2 Sekunden.

Und es wurde nunmal nicht als Gewinnspiel beworben sondern als Sonderangebot. MediaMarkt, Aldi und Co. wurden wegen solchen Sachen auch schon mit Strafen belegt.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 23:02
@Comguard2
Das gilt aber anscheinend nur wenn man das ganze für einen bestimmten Preis bewirbt. Da dieser aber erst zum verkaufsstart bekannt wurde, greift dieses Gesetz wohl nicht mehr. Keine Garantie auf Richtigkeit. Habe es selbst nur heute gelesen.

Außerdem sitzt Amazon in Luxembourg. Weiß nicht wie das da ist.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 23:17
Ist so bisserl, wie mit den Lottoquoten: Da schimpfen ja auch viele, daß die höheren Gewinnränge "abgespeckt" und lieber den unteren draufgeschlagen werden sollen. Intransparent sowieso und allemal - und auch nicht so neu: In Hamburg gab es Ende des vergangenen Jahrhunderts (1980er/90er-Jahre) einen Gebrauchtwagenhändler, der jeweils 1 Fahrzeug seiner Wahl (klar) in großen Anzeigen für den Preis von 99,- DM bewarb. Jeweils am Samstag - da standen dann die Leute schon in der Früh vor seinem Laden Schlange. So lockte der halt das Volk an und der eine oder die andere wird dann auch mit einem anderen Automobil vom Hof gefahren sein...


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 23:45
Das hier schreibt ne IT Anwaltskanzlei zu der Sache:
[...]Deshalb darf ein Verkäufer ein Produkt auch dann verkaufen, wenn er nur eine ganz geringe Stückzahl anbieten kann. Er muss – und hier setzt Klausel Nr. 5 an – jedoch abschätzen, ob alle Exemplare schnell vergriffen sein werden oder der Vorrat über einen gewissen Zeitraum (dazu gleich mehr) reicht, um die erwartete Nachfrage zu bedienen. Wenn der Verkäufer dabei die Einschätzung gewinnt, dass seine Produkte schnell vergriffen sein werden, so muss er dies in der Werbung den Verbrauchern gegenüber mitteilen. Er muss somit deutlich machen, dass es nur eine geringe Stückzahl gibt oder dass eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht, dass die angebotenen Waren sehr schnell vergriffen sein werden. Tut er dies nicht, so verstößt er gegen Klausel Nr. 5 und handelt somit wettbewerbswidrig.[...]
Quelle: http://www.it-recht-kanzlei.de/lockangebote-bevorratung-uwg.html

Und das schreibt Amazon zu der Aktion:
Bei stark nachgefragten Blitzangeboten kann es vorkommen, dass für mehrere Minuten die Meldung "Angebotsstatus wird geladen" angezeigt wird, nachdem Sie den Artikel in den Einkaufswagen gelegt haben. Blitzangebote sind mengenmäßig begrenzte Werbeangebote, die in der Reihenfolge nach dem Eingang der Bestellungen vergeben werden. Daher ist es wichtig, dass Sie die Seite nicht neu laden oder aktualisieren, solange wir den Status Ihrer Anfrage überprüfen. Sind Sie nach Überprüfung des Status für das Blitzangebot berechtigt, so ändert sich der Status zu "Reserviert!" und der Artikel erscheint in Ihrem Einkaufswagen. Sollten jedoch alle Blitzangebote bereits vergeben sein bevor wir Ihre Bestellung erhalten haben, sind Sie leider nicht für das Werbeangebot berechtigt.
Also macht Amazon den Kunden sehr wohl darauf Aufmerksam, dass die Angebote begrenzt sind und somit schnell weg sein können. Ich sehe darin kein Problem, wenn man vorher sogar sagt alles kann schnell weg sein.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 23:55
Ob eine Sekunde jetzt "sehr schnell" oder "zu schnell" ist sei mal dahingestellt.

Die Verbraucherzentrale sagt dazu: das ist zu schnell.
Das könnte unlauterer Wettbewerb sein. Es kann nicht sein, dass es um zwölf Uhr losgeht und schon alles weg ist."
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Artikel,-Kritik-an-Amazons-Cyber-Monday-_arid,230674...

Dazu kommt noch dass die Angebote ja garnicht ausverkauft sind - sie sind schon noch da, Amazon rückt sie bloß nicht zu dem Preis raus.

Wäre so wie wenn der Media Markt mit DVDs für 4,99 wirbt, der erste Kunde kauft eine - und für alle anderen heißt es:

"Die DVD für 4,99 ist weg, aber hier ist noch ein Stapel mit DVDs für 14,99".

Ist imo ziemlich deutlich ein Lockangebot. Denn es ist Aufgabe von Amazon dafür zu sorgen dass die Ware für einen ausreichenden Zeitraum verfügbar ist.

Amazon selbst gibt 2 Stunden an die so ein Angebot dauert. Effektiv war nach einer Sekunde alles vorbei. Also hat es nur für ein 7200ertstel des Angebotszeitraums gereicht. Kann man darüber streiten ob das recht war.
Fennek schrieb:Also macht Amazon den Kunden sehr wohl darauf Aufmerksam, dass die Angebote begrenzt sind und somit schnell weg sein können. Ich sehe darin kein Problem, wenn man vorher sogar sagt alles kann schnell weg sein.
Klauseln können sie viele schreiben, so wie "so lange der Vorrat reicht", das entbindet sie nicht von ihren Verpflichtungen.


melden

Cyber Monday auf amazon.de

29.11.2010 um 23:59
@Fennek

In deinem Link findet sich doch alles wesentliche:
In rechtliche Nöte gerät der Verkäufer dabei vor allem dann, wenn er sich verschätzt und seine beworbenen Produkte sehr schnell vergriffen sind, ohne dass er selbst damit gerechnet hat. Dann nämlich reicht es aus, dass jemand – etwa ein „geprellter“ Verbraucher – sich darüber beschwert, dass kein ausreichender Vorrat vorhanden war und über die geringe Stückzahl auch nicht in genügendem Maße hingewiesen worden ist. Ist dies der Fall, so kann der Verkäufer wiederum nur dann einen Verstoß gegen Klausel Nr. 5 verhindern, wenn er glaubhaft nachweisen kann, dass er den „rasenden Absatz“ seiner Produkte nicht vorhersehen konnte. Dies dürfte dem Verkäufer regelmäßig sehr schwer fallen, wenn man bedenkt, dass der Verkäufer durch vergleichbare Verkaufsaktionen in der Vergangenheit entsprechende Erfahrungen gesammelt hat
Klausel Nr. 5 spricht davon, dass der Verkäufer die Waren oder Dienstleistungen für einen angemessenen Zeitraum bereitzustellen hat. Der Begriff des angemessenen Zeitraums ist recht unbestimmt und muss von Produkt zu Produkt einzeln und für sich beurteilt werden. [...]
Eine Sekunde, und das obwohl Amazon den Ansturm einschätzen konnte.

Es würde mich sehr wundern wenn sie keine Strafe bekommen. Warum sollte Amazon anders behandelt werden wie Media Markt, Aldi und Co.?


melden

Cyber Monday auf amazon.de

30.11.2010 um 08:38
Comguard2 schrieb:Es würde mich sehr wundern wenn sie keine Strafe bekommen. Warum sollte Amazon anders behandelt werden wie Media Markt, Aldi und Co.?
Da möchte ich mal die AGBs von Amazon zitieren:
§ 14 Anwendbares Recht

Es gilt luxemburgisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).


melden
Anzeige

Cyber Monday auf amazon.de

30.11.2010 um 12:57
Auch wenn Amazon von jedem Angebot nur geringe Mengen verkauft, gibt es die Glücklichen die diese Schnäppchen ergattern. Ich finde es gut, auch wenn ich selbst keine Schnäppchenjägerin bin :-)


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden