Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Karlsruhe, Mögl.ritual

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

23.08.2013 um 17:45
http://ka.stadtwiki.net/Gedenkstein_für_Antonella_Bazzanella

Die Umstände die zum Tod von Antonella B. 1987 im Waldgebiet bei Durlach führten sind bis heute unbekannt. Das Opfer war offenbar als Satansopfer dargebracht worden. Was ich an dem Fall aber überhaupt nicht verstehe ist die Tatsache dass der Weg an dem das Verbrechen geschehen ist an diesem Nachmittag von einigen hundert Menschen passiert wurde und sich fast keine Zeugen gemeldet haben. Angeblich waren in dne Wochen davor mehrere Satanisten in der Nähe gesehen worden. Kann es sein dass der Mörder das nur als Vorwand genutzt hat?

Antje


melden
Anzeige
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

23.08.2013 um 17:59
Antonella Bazzanella wurde 1962 in Trient in Italien geboren, wohnte erst seit April 1987 in Durlach und arbeitete dort in einer Eisdiele. Sie sprach kein oder nur sehr wenig Deutsch. An jenem Sonntag war sie per Rad in Richtung Rhein unterwegs und machte einen Abstecher über den Hardtwald, da an jenem Tag im nahe gelegenen Wildparkstadion ein Konzert der Sängerin Tina Turner statt fand und wohl dem Besucherstrom zusehen wollte. Dort traf sie auf ihren Mörder, der zwischen 18 und 25 Jahre alt gewesen sein soll und aus dem Karlsruher Raum stammen sollte. Er hatte sie zunächst eine Zeit lang gequält, dann missbraucht und danach erdrosselt. Sie starb im Alter von nur 25 Jahren.
Die Tat selbst wurde nicht beobachtet.

In den BNN wurden später zwei Phantombilder veröffentlicht und von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe eine Belohnung in Höhe von 15.000 DM (rund 7.500 EUR) angeboten für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen würden. Eine gebildete Sonderkomission konnte trotz rund 130 Hinweisen aus der Bevölkerung und monatelanger Arbeit den Täter nicht finden, so dass die Tat bis heute ungesühnt ist.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

23.08.2013 um 20:48
Ein Fall aus meiner Heimatstadt, von dem ich aber komischerweise heute zum ersten mal höre obwohl ich zum Tatzeitpunkt bereits in einem Alter war, in dem ein solcher Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen hätte. Wenn man die Umgebung kennt, ist sowas nochmal ein Stück gruseliger.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

23.08.2013 um 21:12
Die Sache mit der Rose und der Opferstellung deutet schon auf Ritualmord / Satanismus. Aber warum ist die Gruppe die davor gesehen wurde danach nie wieder aufgetaucht? Die Rekunstruktion bei Fahndungsakte war ja sehr dramatisch. Das Opfer wirkte sehr depressiv. Es gab 1995 einen ähnlichen Mord bei dem das Opfer ähnlich zugerichtet war (Prostituierten Mord Svenja D. , war auch in einer XY Sendung).

Antje


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 12:20
Der Fall scheint geklärt:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mord-in-karlsruhe-mutmasslicher-taeter-stellt-sich-nach-28-jahren-a-1025695.html


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 18:37
Nach 28 Jahren?!

Aber hier passierte das,woran man auch nicht unbedingt denkt bei der Tätersuche.


Er zog einige Tage nach der Tat weg.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 19:41
Das ist einer der Fälle, worauf wohl auch XY baut, wenn sie alte Fälle wieder aufrollen: Ein Täter mit Gewissen. Ganz ohne Druck von außen war der Leidensdruck innerlich scheinbar trotzdem all die Jahre groß genug, dass er sich nun stellte.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 19:52
Ich bin recht entsetzt über die Tatsache, dass er wohl niemals im Focus der Ermittler stand.

Und ich überlege, ob das heutzutage aufgrund des sogen. Profilings anders ist.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 20:23
Wahrscheinlich war es eine Zufallstat und es gab keinen Zusammenhang zwischen ihm und dem Opfer, so konnte er durchs Raster rutschen, und durch den Umzug war er eh weg aus der Schusslinie und konnte auch nicht durch verräterisches Verhalten jemandem auffallen im Umfeld.

Ich fürchte, so gut ist das Profiling nicht, wenn man guckt, wieviele aktuelle Fälle auch ungelöst bleiben. Wie soll man jemanden kriegen, der keine Beziehung zum Opfer hatte, weder vorher noch nachher auffällig wird und nur einmal im Leben so eine Tat begeht aus Frust o.ä.?


melden
meaningless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 20:44
ich finds immer klasse, wenn ein so alter fall doch noch gelöst werden kann...aber in diesem fall wurde da nichts nach zwei jahrzehnten erfolgreich ermittelt...mensch ist mensch und der ein oder andere hat dann doch ein gewissen ;) vllt konnte er nach all den jahren nicht mehr mit der last leben oder iwas in seinem jetzigem leben hat dazu geführt, dass er doch reden möchte/muss...vllt kam die einsicht etwas falsches getan zu haben erst jetzt...

wie dem auch sei...
sehe es ähnlich wie @Comtesse
Comtesse schrieb:Wahrscheinlich war es eine Zufallstat und es gab keinen Zusammenhang zwischen ihm und dem Opfer, so konnte er durchs Raster rutschen, und durch den Umzug war er eh weg aus der Schusslinie und konnte auch nicht durch verräterisches Verhalten jemandem auffallen im Umfeld.
als außenstehender stellt man sich die aufdeckung solcher taten evtl zu einfach vor...aber wie soll jemand ins visier geraten, der nichts mit dem opfer zu tun hat und auch nicht mehr greifbar ist, da er durch den umzug überhaupt nicht in erscheinung tritt..!?


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 21:38
Etwas mehr Info zu den Umständen der Tätersuche und vor allem zu der Festnahme kann man der Basler Onlinezeitung (BAZ) vom 26.03.2015 entnehmen:
Mörder stellt sich nach 28 Jahren in Basel
Aktualisiert um 17:27

Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe mitteilt, konnte 28 Jahre nach der Tat der Mord an einer damals 25-jährigen Italienerin im Karlsruher Hardtwald aufgeklärt werden. Dringend der Tat verdächtigt wird ein 47-jähriger Deutscher, der sich im Februar auf einem Polizeiposten in Basel gestellt hatte. Dort gestand der zur Tatzeit 20-jährige Mann den Mord vom 21. Juni 1987.

Die aus Trient stammende Antonella B. fuhr an besagtem Sonntagnachmittag mit ihrem Fahrrad durch das Waldgebiet nördlich des Schlossgartens und stiess dort offenbar auf ihren späteren Mörder. Dieser zerrte die die junge Frau, die in einer Eisdiele arbeitete, ins Dickicht des Waldes, wo er sie brutal misshandelte, fesselte und schliesslich erdrosselte.

Alkoholisiert zur Polizei

Das Opfer wurde einen Tag später im Wald von Spaziergängern entdeckt. Laut dem Polizeipräsidium Karlsruhe hatten dort mehrere Zeugen einen jungen Mann beobachtet, während in unmittelbarer Nähe im Wildparkstadion ein Konzert der Popsängerin Tina Turner stattfand. Trotz intensivsten Ermittlungen einer 20-köpfigen Mordkommission, verliefen die Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden im Sand. Auch die Publikation eines Phantombildes und die Auslobung einer Belohnung in der Höhe von 15 000 D-Mark waren nicht von Erfolg gekrönt.

.........................Gemäss Informationen der BaZ fand sich ein stark alkoholisierter Mann auf einem Polizeiposten in Basel ein, wo er erklärte, sich von seiner Schuld befreien und ein Geständnis ablegen zu wollen. In der Folge schilderte der heute 47-jährige dringend Tatverdächtige der Polizei, dass er Antonella B. im Juni 1987 missbraucht und brutal getötet hatte. Den mutmasslichen Mörder plagte offenbar sein Gewissen: Auf Anfrage der BaZ erklärt der Sprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Ralf Minet, dass der deutsche Staatsbürger in Basel lebte und sich der Basler Polizei offenbarte, «da er mit der Last nicht mehr leben konnte».

Stand nie im Fokus der Ermittler

Der zum Tatzeitpunkt 20-Jährige lebte im Jahr 1987 in Karlsruhe. Nur vier Tage nach der Tat ist er aber in die Schweiz ausgereist, wo er seither allein in Basel lebte und Gelegenheitsarbeiten nachging. «Er stand bis heute nie im Fokus der Ermittler», schreibt die deutsche Polizei weiter. Dass die Polizei dem mutmasslichen Mörder dennoch auf die Schliche kam, ist wohl seinem Zustand zu verdanken, in dem er Ende Februar den Basler Polizeiposten aufsuchte: Nachdem der 47-Jährige den diensthabenden Polizisten Details des Mordes schilderte, die nur auf Täterwissen schliessen liessen, inhaftierten sie den Mann.

Wie die BaZ weiss, wollte er sich am nächsten Morgen jedoch nicht mehr an seine Aussagen erinnern und zog diese zurück. Aufgrund des dringenden Tatverdachts blieb der mutmassliche Mörder dennoch in Haft und wurde mittlerweile an die deutschen Behörden ausgeliefert. Nun befindet er sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe in Untersuchungshaft. Eine neue Ermittlungsgruppe zur Aufklärung des Falls Antonella B. sei wieder eingerichtet worden.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 22:09
Also hat der Alkohol ihm die Zunge gelöst. Kleine Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit, sagt man ja. Hier passts.


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

26.03.2015 um 23:37
es gab laut Wiki zwei Phantombilder des Täters:

http://ka.stadtwiki.net/Gedenkstein_für_Antonella_Bazzanella

Da stellen sich mir gleich einige Fragen:

Wie weit gleichen denn nun diese Fantombilder dem Tatverdächtigen?
Wo hat der Täter damals gewohnt?
War der Täter vielleicht als Gast in der Eisdiele, in der AB gearbeitet hatte?

Guter Journalismus hätte geboten etwas tiefer zu schürfen. Jetzt müssen wir wahrscheinlich auf den Prozess warten um Näheres zu erfahren.

Die Erklärung der Polizei, dass sie den vermutlichen Täter nicht im Fokus hatten, ist nicht wirlich zufrieden stellend!


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

27.03.2015 um 00:11
es gab wohl schon mal einen ziemlich verdächtigen Mann, denn in einer Ausgabe der ka-news vom 16.12.2011 hiess es:
.....Obwohl die Ermittler zahlreiche Hinweise auf den Täter haben, darunter viele aus der Bevölkerung, gelingt es ihnen nicht, den letzten Beweis zu finden, um einen bereits verdächtigten Mann des Mordes zu überführen. Die Tat bleibt bis heute ungesühnt..
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/thema-des-monats./Tatort-Karlsruhe-Spektakulaere-Faelle-aus-der-Karlsruher-Krimin...

Dieser ehemalige Verdächtige dürfte heute aufgeatmet haben!


melden
meaningless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

27.03.2015 um 00:20
@Buchfink
danke für den ersten bericht!
wirklich interessant....!


melden

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

31.03.2015 um 08:34
Ich habe gestern erfahren, dass ich den "mutmasslichen" Mörder von A.B. kenne! War für mich immer ein netter Kerl, umso mehr bin ich geschockt!


melden
meaningless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

31.03.2015 um 21:43
@Nana1965
sind ja oft menschen, von dene mans nie erwartet hätte...man kann den leuten leider immer nur vor und nicht in den kopf gucken...


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

03.04.2015 um 11:05
das wirft aber ein schlechtes bild auf die ermittler.
selbstverständlich hat ein täter gute gründe nach einer tat wegzuziehen.
in diesen fall hätte sich ein genauer blick auf das melderegister gelohnt.


melden
meaningless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

03.04.2015 um 11:55
hätte hätte fahrradkette ;)
leider übersehen ermittler gerne mal was...in anderen fällen auch das offensichtliche...aber man steckt halt nicht drin, in den ermittlungen...gebe dir recht, manchmal packt man sich aber einfach an den kopf und fragt sich, wieso dies oder das nicht überprüft wurde!


melden
Anzeige

Mord an Antonella B. in Durlach/Karlsruhe

20.07.2015 um 17:40
Hallo Zusammen

Weiss einer von euch wann die Gerichtsverhandlung ist?
Wenn es jemand von euch mittbekommen sollte wäre ich dankbar wenn man mir bescheid geben würde.

Danke

Gruss MD


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge