weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Adeline Morel (Genf)

344 Beiträge, Schlüsselwörter: Entführungsfall Morel Adeline

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:25
was für ein erschütternder Fall!

Wie konnte das mit dem Messer passieren ?!
Ein Hufkratzer ist doch kein Messer - wieso bekam er ein Messer in dem Laden, mit dem man jmd. die Kehle durchschneiden kann?
Wer hat das bezahlt, hatte die Adeline Geld für den Einkauf dabei, wurde Geld bei ihr gefunden oder hat er sie evtl ausgeraubt?

Ich habe nicht alles gelesen, daher meine Nachfrage.


melden
Anzeige

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:26
@PaulVitti

ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass er nach frankreich wollte. dort wurde er ja bereits einmal wegen vergewaltigung verurteilt und ob man dann auf der flucht das risiko eingehen würde, einen längeren weg über französisches gebiet einzuschlagen...ich weiß nicht.


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:30
Gerade eben habe ich eine Meldung entdeckt, dass am späten Freitagabend, gegen Mitternacht, in Solothurn eine Gruppe junger Männer von einem rund 30jährigen Unbekannten mit einem Messer bedroht worden ist. Er zwang sie zur Herausgabe ihres Bargeldes. http://www.bluewin.ch/de/index.php/1926,891348/Junge_Maenner_in_Solothurn_mit_Messer_bedroht/de/news/regio/nord/

Ob da ein Zusammenhang bestehen könnte?

Wenn ich richtig orientiert bin, so hat die Polizei die Spur des flüchtigen Fabrice Anthermatten am Freitagnachmittag aus den Augen verloren.
Von Basel nach Solothurn ist der Weg nicht allzu weit, zeitlich gut möglich.


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:36
Nachtrag: Entfernung Basel - Solothurn: 67 km

http://de.entfernung.himmera.com/entfernung_von-basel_nach_solothurn_zwischen_punkten_berechnen-18191.html


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:40
Warum gibt es eigentlich kein aktuelles Bild dem Flüchtigen? Er hat ja sein Aussehen durch die Rasur einer Glatze stark verändert, wäre doch sinnvoll bei sowas Fotos zu machen. Oder werden da auch schon die Rechte des Insassen verletzt?

@LIncoln_rhyME
k-way dürfte eine Regenjacke sein, aber wer weiß das schon?


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:40
@Marianne48

Kann durchaus sein, oder aber ein Zufall. Allerdings krankt die gesamte Geschichte ja von Anfang an. Weibliche Therapeutin mit nem Vergewaltiger, der von Vergewaltigungsphantasien berichtet, Therapie mit Reitstunden und Erwerb von Messer auf dem Weg dorthin... Was hat sich die Frau denn bloß dabei gedacht? Eine gewisse Betriebsblindheit liegt hier auf jeden Fall vor - von allen an dem Fall beteiligten Seiten.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:49
@Interested

Mir geht das mit dem Messer gar nicht ein. Bisher dacht ich wo ein Pferd im Stall ist gäbe es auch auch Hufkratzer.
Warum muß so eine Therapie auch ein Messer beinhalten? Das Pferd striegeln oder ausmisten würde nicht genügen?
Das soll man nun verstehen..


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:53
@Frau.N.Zimmer

Ja eben und zu ihrer eigenen Sicherheit, hätte sie eben alles einkalkulieren müssen. Es ist ja ein Reitstall - also werden sie da wohl alles haben. Hätte sich nicht jeder schon bei seiner Frage nach einem Messer wundern müssen -selbst wenn er sagen würde: Zum Hufe auskratzen.. ??


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 12:53
@Frau.N.Zimmer
Resozialisierung, dass er nach der Freilassung mit Alltagsgegenständen umgehen kann.
Von uns wird das vermutlich keiner nachvollziehen können.
Was war noch geplant? Angeln und Fische ausnehmen?
Er war doch ganz zahm....


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:02
Danke für den Link @Marianne48!
Wie aggressiv ist das denn? Der „Handschrift“ nach, könnte solches Vorgehen auf Anthamatten passen.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:25
war der kauf des messers denn von offizieller stelle genehmigt und so vorgesehen? ich habe dazu leider nichts eindeutiges finden können. ich kann mir das irgendwie kaum vorstellen, wäre ja ne krasse geschichte.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:27
Selbst, wenn es nicht genehmigt war, hat sich die Therapeutin eindeutig überschätzt. Überhaupt die beiden alleine los zu schicken, grenzt ja an totaler Verblödung. Nicht umsonst war der Typ in Therapie. Dann auch noch tatsächlich ein Messer zu kaufen ist nicht nachvollziebar.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:28
@Merricat
http://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/die-erschuetternde-anklage-von-adelines-mutter-id2441386.html
Hier kannst Du es nachlesen.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:34
@PaulVitti

danke :)
ok, da steht, dass er das behauptet (was ja auch schon komisch ist...wem gegenüber denn?). eine offizielle version des gefängnisses gibt es aber anscheinend nicht? das heißt, entweder hatte er wirklich eine erlaubnis oder er hatte irgendwas um adeline zu täuschen? ist ne komische sache mit dem messer...


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:42
Denke, sie hat ihn möglicherweise sogar alleine in das Geschäft gehen lassen.
Von offizieller Seite, gibt es im Moment nur "Experten-Kommentare" wie z.B. diesen:
Die Experten stuften Anthamatten als «nicht gemeingefährlich» ein

Fabrice Anthamatten (39) nutzte es schamlos aus, dass er mit Adeline M. (†34) zur Reittherapie fuhr. Er ermordete die Therapeutin auf seinem zweiten Freigang. Die Erlaubnis, dass der Vergewaltiger ohne Sicherheitspersonal in den Ausgang durfte, gab die Leiterin von «La Pâquerette». Auch eine Fachkommission, in der zwei Psychologen vertreten sind, befassten sich mit dem Fall. Doch die Experten stuften Anthamatten nicht als gemeingefährlich ein. Ein fataler Fehler – der nun auch das Strafvollzugskonkordat der Westschweiz beschäftigt. «Wir müssen den Umgang mit gemeingefährlichen Straftätern vereinheitlichen», sagt Generalsekretär Blaise Péquinot zu SonntagsBlick. Er fordert, dass künftig nur noch eine einzige Fachkommission für das ganze Konkordat Beurteilungen vornimmt. Péquinot: «Das ist effizienter und garantiert eine fachlich einwandfreie Gefährlichkeitsprognose.» An der nächsten Sitzung des Konkordats am 26. September will er über Massnahmen sprechen. «Möglich ist, dass künftig bei Ausgängen immer Sicherheitspersonal dabei ist», sagt Péquinot. «Es braucht mehr Überwachung.» Killer Fabrice Anthamatten ist das egal. Er war am Sonntag noch immer auf der Flucht.
http://www.blick.ch/news/schweiz/risiko-ist-fuer-frauen-zu-hoch-id2441862.html


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 13:46
PaulVitti schrieb:«Möglich ist, dass künftig bei Ausgängen immer Sicherheitspersonal dabei ist»
Man, das fällt denen ja echt früh ein...Immer muss erst was passieren. Der 2. Z W E I T E!!! Freigang...und dann darf der sich mal ein Messer kaufen....

Was heißt denn nicht gemeingefährlich? Er berichtet doch, er hätte unbändige Vergewaltigungsphantasien... Es scheint wohl doch ne richtige Störung vorgelegen zu haben. Nicht umsonst saß er ja...


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:05
@Interested
Ja, es ist ein weiteres Trauerspiel
Hier noch neuere Berichte:
http://www.blick.ch/news/schweiz/polizei-sucht-im-dreilaendereck-nach-fluechtigem-taeter-id2441718.html
http://www.focus.de/panorama/welt/haeftling-schnitt-ihr-die-kehle-durch-therapeutin-liess-ihren-moerder-das-messer-kaufe...
Der Focus berichtet, Anthamatten habe keine Kontakte in Deutschland.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:13
@PaulVitti

Interessant!

Wenn die Mutter sagt, ihre Tochter habe Angst vor Männern gehabt, dann verstehe ich die Berufswahl bzw. diese Sparte nicht, in der sie praktiziert hat...man kann auch Kinder therapieren und nicht schwere Persönlichkeitsstörungen bei Erwachsenen.

Entweder war sie nicht sehr ausgereift oder hat gedacht, die Theorie ist in der Praxis anwendbar...Das geht aber nicht - fast nirgends..und durch solch ein Schubladendenken, passieren eben solche Dinge.

Außerdem, sollte es wahr sein, was die Mutter da sagt, hätte sie niemals mit dem Täter alleine losfahren dürfen. Und sehr naiv von der Gefängnisleitung, eine Einkaufsliste abzusegnen und nicht zu berücksichtigen, dass er etwas völlig anderes kaufen könnte!


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:19
@Interested
Ihre Berufswahl war ja lange bevor sie Mutter wude. Ihre Gefühlswelt dürfte sich vermutlich mit der Geburt ihres Kindes verändert haben. Beide hatten ihre Stelle bereits gekündigt um sich beruflich verändern zu können, sie wollten beide nicht mehr mit Straftätern arbeiten. So zumindest habe ich es verstanden.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:21
Viel fällt mir zu der Dramatik und der Ironie des Falles nicht ein,
deshalb habe ich es in eigene Worte gefasst.

Die Therapie

Reittherapie zum besänftigen,
die Therapeutin kann er nicht beängstigen,
die Therapie mit ihm zum Streite schlichten,
in der kann er von Vergewaltigungsphantasien berichten.
Er ist zahm und nicht gefährlich,
ganz ehrlich,
wer wüsste es denn besser?
Zur Belohnung kaufen sie ein Messer.
Mit zahmem Jungen ging sie fort,
an einen viel zu düstren Ort.
Als Dank der Zuwendung, ganz ohn´ Befehle,
endet die Geschichte an der Kehle.

Das Ende


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:25
@LIncoln_rhyME

Wahrhaft poetisch zusammengefasst.

Wäre schön, wenn es sich nur um ein makaberes Gedicht handeln würde...ist leider traurige Realität.

@PaulVitti
Mag sein, dass sich die Gefühlswelt und auch die Prioritäten verschoben haben. Wenn sie aber wirklich Angst hatte, dann hätte sie niemals losfahren dürfen und sich selber erstmal mit ihrer Angst auseinandersetzen müssen.

Besonders weil Angst im Spiel war. Angst ist kein guter Begleiter.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:27
ich denke auch, dass die geburt des kindes ausschlaggebend dafür war. sowas ändert wahrscheinlich das komplette weltbild, nur findet man nicht von heute auf morgen direkt einen besseren job. schwer vorstellbar, dass sie jahrelang dort gearbeitet hat und immer schon angst vor männern hatte.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:30
@Interested
Da gebe ich Dir zu 60% Recht. Sie hätte sich weigern sollen.
Die anderen 40% können sich die „Experten“ unter sich aufteilen.


melden

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 14:34
@PaulVitti
Unterschreibe ich so!


melden
Anzeige

Mordfall Adeline Morel (Genf)

15.09.2013 um 15:44
@Merricat

In einem Artikel stand, dass er wohl eine vom Gefängnis abgesegnete Einkaufsliste hatte, die auch das Hufkratzmesser beinhaltete. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Messer auf der Liste zwischen anderen Dingen des täglichen Bedarfs nicht weiter auffiel, weil es als Hufkratzer deklariert wurde und nicht als normales Messer, sodass der, der sein OK gab, sich vielleicht gar nicht bewusst war, dass er da eine Freigabe für ein Instrument gab, das auch als Waffe benutzt werden könnte. Dass er dann in dem Laden sich ein ganz anderes Messer besorgen konnte, dürfte dann an der Waffenunkenntnis seiner Begleiterin gelegen haben und der Tatsache, dass der, der es ihnen verkaufte, evtl. nicht wusste, wen er da bedient. Die werden ja nicht in den Laden gegangen sein und gesagt haben: "Guten Tag, wir kommen aus dem Gefängnis und möchten diesem brutalen Vergewaltiger ein Messer zum Hufeauskratzen kaufen." Fraglich ist, ob er sowas schon beim Schreiben der Einkaufsliste plante, oder ob ihm die Idee erst in dem Laden kam. Zumindest hat er wohl ziemlich schnell danach die Kontrolle übernommen, denn bei Reiten kamen sie ja schon nicht mehr an.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden