Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

03.11.2015 um 22:56
Hallo alle zusammen!

Dies ist meine erste selbsterstellte Diskussion in dieser Rubrik (falls es dennoch hier nicht hineingehört, bitte ich die Mods, ihn zu verschieben). Ich habe keinen Thread zu dem Thema gefunden, sollte er jedoch existieren, dann könnt ihr meinen schließen.

Ich habe heute im Internet über einen Fall gelesen, der noch nicht so lange her ist und der mir zum Nachdenken gibt.

Hier der besagte Artikel:
Totes Baby im Papierkorb

16. Oktober 2015

Der Säugling war eingewickelt: Passanten an der Bushaltestelle öffneten das Bündel und machten einen grausigen Fund.


„Abfälle“ steht an dem kleinen Papierkorb aus Drahtgeflecht. Darin steckte der tote Säugling.

Grausiger Fund an der Bundesstraße 432 in Sülfeld (Kreis Segeberg): Passanten, die gestern um 9 Uhr an der Haltestelle Borstel auf den Bus warteten, entdeckten das Neugeborene. Nach Informationen unserer Zeitung war es nicht nackt, sondern eingewickelt. Die Wartenden hatten sich das Bündel genauer angesehen, sofort den Notruf gewählt. Petra Schmöker (56) kam mit dem Bus zur Haltestelle, als gerade die ersten Polizisten und der Notarzt eintrafen: „Die Beamten haben eine Silberfolie des Rettungsdienstes über den Papierkorb gelegt.“ Wenig später rückten Ermittler der Mordkommission und der Spurensicherung an. Feuerwehrmänner errichteten ein Zelt über dem gelben Wartehäuschen. Gegen 13 Uhr trugen ein Ermittler und ein Bestatter das tote Baby in einem Sarg für Erwachsene aus dem Zelt. Es wurde in die Kieler Gerichtsmedizin gefahren. Ob es ein Junge oder Mädchen ist, sagen die Ermittler nicht. Der Säugling soll noch keine Verwesungsspuren zeigen. Birgit Heß, Sprecherin der Kieler Staatsanwaltschaft: „Wir führen Ermittlungen zur Herkunft des Säuglings und zur Todesursache. Eine Obduktion soll klären, ob das Baby bei der Geburt gelebt hat und wenn ja, wie es gestorben ist.“

Der tote Säugling wird geröntgt, um mögliche Frakturen zu finden. Es wäre nicht der erste Fall im Norden, in dem ein Säugling von seiner Mutter getötet wurde – aber noch nie ist ein Baby so öffentlich abgelegt worden. Das lässt auf eine Panikreaktion schließen. In trauriger Erinnerung ist der Fall einer Mutter (29) aus Husum, die fünf ihrer Kinder gleich nach der Geburt erstickt oder mit einer Schere erstochen hat. In Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) tötete und versteckte eine Mutter (39) drei ihrer Babys.
http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/totes-baby-im-papierkorb-id10971361.html

In diesem Link wird ein Langarm-T-Shirt gezeigt, in dem das tote Neugeborene eingewickelt war und die Polizei sucht nach dem Besitzer: http://www.sat1regional.de/justiz-und-polizei-video/article/totes-baby-in-suelfeld-polizei-sucht-besitzer-von-langarmshi...

Hier noch ein ausführlicher und aktueller Artikel zu dem Fall:
21. Oktober 2015 18:12 Uhr - Lesezeit: ca. 1 Min.

Babyleiche von Sülfeld: Belohnung ausgesetzt


Im Fall des toten Säuglings im Kreis Segeberg sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Für Hinweise, die zur Aufklärung führen, gibt es nach Angaben der Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß 1.500 Euro. Zwar haben die Ermittler bereits zahlreiche Informationen erhalten. Eine heiße Spur sei allerdings noch nicht darunter, sagte Heß am Mittwochnachmittag. Das kleine tote Mädchen war am vergangenen Donnerstag von Passanten im Papierkorb der Bushaltestelle in Sülfelder Ortsteil Borstel gefunden worden.

Suche via Facebook geht weiter

Seitdem suchen die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission Kiel "dringend eine Frau, die bis Anfang dieser Woche schwanger war, mittlerweile ein Baby zur Welt gebracht hat, jetzt aber ohne Kind lebt". Gestern verteilten Beamte an der Fundstelle des Säuglings Flugblätter an rund 400 Autofahrer. Außerdem setzt die Polizei weiter auf die sozialen Medien. Via Facebook verbreiteten die Ermittler ein Foto eines Langarmshirts mit dem Aufdruck "PinBallPirates", dessen Eigentümer von der Polizei gesucht wird.

Noch keine Angaben zu Todesursache

Weil die rechtsmedizinischen Untersuchungen noch laufen, kann die Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen, ob das Baby getötet wurde oder möglicherweise schon tot zur Welt gekommen war. Wer Hinweise geben kann, möge sich bitte bei der Kieler Kriminalpolizei unter (0431) 160 33 33oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Babyleiche-von-Suelfeld-Belohnung-ausgesetzt,saeugling198.html

Ich würde gerne mit euch über den Fall diskutieren und eventuell neue Erkenntnisse besprechen.

Falls ihr noch weitere Links bzw. Artikel habt, würde ich euch bitten, diese hier einzustellen.

Vielen Dank erstmal für eure Zeit!

MfG temptiinq


melden
Anzeige

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 08:32
Oh gott wie grauenvoll. Vorallem weil die Frau ja gedacht hat es ist Müll am Straßenrand und hat es dann in den Mülleimer geworfen. =(

Jetzt ist es ja schon ein bisschen her, aber ich finde im Internet leider nichts neues über diesen Fall.

Traurig, ja, sowas wird meist nicht aufgeklärt.

Hier noch einmal ein Link, dort erkannt man die gefundenen Klamotten besser

http://www.mopo.de/umland/kreis-segeberg-totes-baby--1-500-euro-belohnung-fuer-hinweise-auf-taeter,5066728,32221880.html


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 10:04
@xTrina

Gerade wenn es um Säuglinge oder Kinder geht, sollte man da mehr die Öffentlichkeit miteinbeziehen. Wäre das vielleicht etwas für XY?

Egal, wie der Säugling zu Tode kam, ich verstehe nicht, wie man es fertig kriegen kann, es in eine öffentliche Mülltonne abzulegen. Mehr hat das kleine Menschchen nicht verdient?


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 11:24
@temptiinq
der Säugling wurde nicht dort abgelegt, eine Frau hatte die Mülltüte in der Sether Strasse gefunden und an der Haltestelle in den Mülleimer gepackt.
Das ändert natürlich nichts daran, dass das Baby "wie Müll" entsorgt wurde, trotzdem wollte ich das mal richtig stellen


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 12:38
Das arme Baby:-(

Leider wieder so ein kleines Wesen,was keiner wollte:-(

Ich frag mich nur,warum es so wenig Nachrichten dazu gibt?
Die letzten Nachrichten dazu sind vom 20.10.

Ansonsten gibt es scheinbar nichts Neues und ich finde,gerade solche Fälle sollten immer und immer wieder an die Öffentlichkeit kommen.

Man muß die Mutter einfach finden,man muß.
Schon alleine deswegen,damit sie so etwas nicht nochmal machen kann.(wie der Fall mit den 5 Kindern,den es dort ganz in der Nähe gab)

Jedes Lebewesen hat ein Recht darauf,(vernünftig)leben zu dürfen.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 12:39
@whitelight

Was ist vernünftig?


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 12:45
@Dill
Vernünftig ist,wenn man ein Baby gebärt,sich darum zu kümmern und ihm eine liebevolle Kinderstube zu bieten.

Wenn man das,aus was für Gründen auch immer,nicht kann oder nicht will,gibt es Adoptionen,Beratungsstellen,Babyklappen etc.

Wir wissen hier jetzt gar nicht,woran das Baby gestorben ist,ob es lebensfähig geboren wurde oder später gestorben ist/sterben musste.

Es hat auch kein Lebewesen verdient,irgendwo am Straßenrand abgelegt zu werden.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 12:54
@whitelight

Danke! Das zu lesen! Danke!


Das Wort "vernünftig" ist mir einfach zu flach ausgedrückt!


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 13:34
@Dill
Da hast Du recht.

Ich habe,gerade wenn es um hiflose Wesen geht,1000 Gedanken,kann sie aber nicht besonders gut in Worte fassen.

Fassungslos eben:-(

Man hat aber überhaupt ein Recht auf leben...

Aber warum liest man über diesen Fall hier nichts mehr?
Wenn man die Eltern oder die Mutter ermittelt hätte,wäre es doch bestimmt in den Nachrichten gewesen,oder?


Hier bei allmy gibt es ein paar threads zu tot aufgefundenen,frisch geborenen Babys.
Nach den ersten Nachrichten gab es aber bei allen scheinbar keine neuen Zeitungsberichte mehr.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 13:37
@whitelight

Wir sprechen noch darüber.
Auch mein Thema, aber jetzt habe ich einen wichtigen Termin.

Tschüs bis später.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 16:06
@whitelight
falls du den fall in Husum meinst - Husum ist nicht mal soeben um die Ecke von Sülfeld aus ;-)

ich wohne nicht weit von Sülfeld weg und habe auch Bekanntschaften dort, da ist aber auch nichts weiter bekannt. Anfangs gab es natürlich auch den Verdacht, es könne ein junges Mädel aus dem Ort gewesen sein.

Mich macht die gefundene Kleidung etwas stutzig. Wenn die nicht gerade aus dem Altkleidercontainer geklaut wurde, würde sie ja dafür sprechen, dass es ein kleines Kind in der Familie gibt.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 17:36
@Fyra
Danke für die Richtigstellung! Muss ich scheinbar überlesen haben.

Ich hoffe ebenfalls, dass die Mutter bald ausfindig gemacht wird.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

04.11.2015 um 17:43
Mir ist etwas eingefallen: Die Suche nach der Mutter könnte ebenfalls schwierig werden, wenn es keine Zeugen gibt, die jene Person schwanger gesehen haben bzw. von der Schwangerschaft nichts wussten z.B. weil die Frau keinen sichtbaren stark gewölbten Bauch hatte.

War in meiner SS genauso. Hatte bis zum 7. Monat kaum einen Bauch und dann kam der erst im 8. Monat richtig raus. Meine Kleine war dementsprechend eine zarte Maus, 48 cm und 2730 g Geburtsgewicht.

Entweder ist das Neugeborene klein und somit könnte die Gesuchte den Bauch gut verstecken bzw. hatte keinen SS-Bäuchlein oder die Dame war etwas fülliger, hatte bereits einen Bauch und man war das gewöhnt. Somit hat vielleicht niemand hinterfragt.

Die Frau hatte vielleicht die Geburt im Geheimen, war zunächst geschockt (weil sie entweder nicht wusste, dass sie schwanger war oder dass es eine Todgeburt war) und musste es loswerden.

Aus welchen Gründen auch immer, ist so etwas unentschuldbar.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

06.11.2015 um 19:52
Scheinbar noch immer nichts Neues. Halten die Ermittler mit Absicht neue Informationen zurück oder gibt es noch immer keine Hinweise auf die Mutter?


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

06.11.2015 um 20:54
@temptiinq
Das ist eine gute Frage.
Vielleicht hat man die Mutter mittlerweile ausfindig gemacht oder vielleicht hat sie sich sogar selber gemeldet.

Ich könnte mir vorstellen,daß das dann nicht unbedingt in den Nachrichten steht,wenn es so wäre.

Was ich mir nicht vorstellen kann,ist,daß man ein Baby erwartet,dieses monatelang in einem heranwächst,man es auf die Welt bringt und wegschmeißt,und dann wieder normal in den Alltag zurückkehrt,als ob nie etwas gewesen wäre.

Allerdings wissen wir auch nicht,was in der Mutter oder in den Eltern hervorging.
Das ist natürlich mit nichts entschuldbar,aber Druck der Familie,Partner könnte es gegegben haben.
Irgendwelche,für sie,aussichtslose Situationen.

Vielleicht war es kein Wunschkind,welches sie von vornherein "weggedacht" hat.

Oder möglich auch,daß nichtsmal die Mutter selber das Kind "entsorgt" hat,sondern der Partner oder die Familie?!


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

07.11.2015 um 10:25
Wenn sie psychisch labil ist oder sehr unter wie auch immer gearteten Stress steht, dann hat sie die SS evtl. dissoziert und verdrängt und nicht bewusst wahrgenommen. Bei Einsetzen der Wehen geraten solche Frauen derart unter Druck, dass sie nicht verstehen, was passiert, sie nicht wissen, was sie machen sollen, usw. sie sind dann so voller Panik und wissen nicht, dass es ihr Kind ist, sehen die Situation nicht, sehen nur ein fremdes Ding, das irgendwie stört und Angst macht. Es muss weg. anschließend können sie sich ggf. nicht mal mehr daran erinnern, dass sie ein Kind geboren haben oder ein fremdes Ding entsorgt haben. Ob das hier so war, wissen wir nicht. Aber eine Erklärung wäre es. Ich denke, dass eine Person, egal ob weiblich oder männlich, die bewusst ein Baby entsorgt und ggf sogar tötet, es nicht einfach öffentlich so ablegt. Das sieht so ungeplant und ungesteuert aus. Möchte man gezielt, geplant, gesteuert und bewusst ein unregistriertes Baby unauffindbar entsorgen, macht man das anders. Daher würde ich hier eine psychisch beeinträchtigte Person als Hintergrund vermuten.


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

20.11.2015 um 20:52
Die kleine Teresa wurde heute beigesetzt...ich finde es schön, dass man der Kleinen einen Namen gegeben hat

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwje2Jyd45_JAhVDhA8KHZyyBjAQqQIILT...


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

24.11.2015 um 12:31
Ich bin gestern an der Bushaltestelle vorbei gefahren. In dem Wartehäuschen stehen mehrere Kerzen.
Es hat mich gerührt, dass fremde Menschen so viel Anteil nehmen, dass sie dorthin gehen und für Teresa ein Lichtlein anzünden (die Bushaltestelle liegt nicht mitten im Ort, sondern etwas außerhalb, direkt an einer Bundesstrasse - man kommt da also nicht einfach so vorbei, man muss schon bewusst hingehen.)


melden

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

07.05.2017 um 13:16
http://stormarnlive.de/2016/12/23/toter-saeugling-in-suelfeld-mutter-22-verhaftet/


melden
Anzeige

Totes Neugeborenes im Papierkorb an Haltestelle gefunden

07.05.2017 um 13:26
@Wulff76
  Danke für den Beitrag ! Gott sei dank haben sie die !


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden