Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Tote Wassergraben Leiche Calden Unfallflucht

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 22:18
Hallo zusammen,

bin hier neu und habe mich wegen diesem Thema angemeldet. Vielleicht kann ich etwas dazu beitragen, da ich selbst nur knapp 4 km vom Geschehen entfernt wohne und den Feldweg fast in und auswendig kenne. Ich habe einen Hund, der leider andere Artgenossen zumindest männliche, überhaupt nicht gut leiden kann, daher suche ich mit ihm immer solche verlassene und eben selten frequentiere Feldwege. Und genau dazu zählt dieser, i.d.R. bin ich dort immer allein unterwegs.

Die Wasserquerung, die man auf den Fotos sieht, verhindert eben einen normalen Spaziergang, im Sommer kann man schon mal gut durch das Wasser gehen, derzeit nicht und auch Auto fahren dort nicht lang, eben wegen dieser Wasserstelle, die zu queren ist.

Die Frau wurde nicht in diesem Bach gefunden, sondern in einem ausgebaggerten Graben am Feldrand, der zu dieeser Wasserstelle/Bach führt. Diese ausgebaggerte Stelle führt auch nicht immer Wasser.

Für mich ist es daher ziemlich sicher, dass derjenige sich hier gut auskannte, der Unfallort kann nicht weit entfernt gewesen sein. Ein Zufallsablageort gerade auf diesem selten frequentiertem Feldweg kann ich mir nicht vorstellen....


melden
Anzeige

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 22:33
@Pura

Hallo, willkomen im Forum! Ich habe eine Frage: War diese ausgebaggerte Graben denn vom Weg aus gut einsehbar oder war es blankes Glück, dass die tote Frau so verhältnismäßig schnell dort aufgefunden werden konnte?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 22:38
Hi, danke für das Willkommen heißen ;-)

Nein, den ausgebaggerten Graben sieht man von der Straße nicht. Wenn du dir die Fotos anschaust, dann siehst du die Einsatzfahrzeuge am Rande des Feldwegs. Dort ungefähr stelle auch ich mein Auto ab, um mit Hund dort zu laufen, eher sogar noch ein Stückchen weiter zur Straße hin. Der ausgebaggerte Graben fängt erst hinter den Einsatzfahrzeugen an, also Richtung Bach/Wasserstelle, noch dazu geht es dort leicht bergab, ist also von der Straße aus auf keinen Fall zu sehen.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 22:52
@Pura
hallo:) und auch herzlich willkommen:) kannst du mir sagen wo der Fundort genau ist? also wenn man von meimbressen Richtung Westuffeln/ B 7 fährt/ ausgeht. auf der rechten oder linken Seite? bin leider eine totale Niete was Karten lesen anbelangt und finde mich da nicht zurecht :)


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 23:02
@Poison-Ivy88

Dir auch Merci ;-) von Meimbressen nach Westuffeln liegt der Feldweg auf der rechten Seiten, ziemlich in der Mitte zwischen den beiden Orten


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 23:13
123235,1456870384,CaldenMein erster Versuch, etwas einzustellen ... gelb markiert: Auffindeort der Leiche


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

01.03.2016 um 23:48
vielen Dank @Pura 💐.
ich glaube auch das der/ die Fahrer Ortskenntnis haben. es gibt da ja sehr viele dieser bewirtschaftungswege. Aber in der Dämmerung oder des Nachts ( vermute ich jetzt mal) wäre es doch wahrscheinlicher, dass jemandem etwas auffällt, evtl. durch Lichter etc. und sind nicht viele der Wege nur für den landwirtschaftlichen Betrieb gedacht/ erlaubt?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 03:31
Danke @Pura . Die Infos sind sehr interessant und decken sich mit den Presseberichten. Besonders interessant ist, dass dieser Feldweg auch von Fussgängern also kaum frequentiert wird. Es war also wohl wirklich "Glück," dass die Leiche so schnell entdeckt wurde. In einem der ersten Presseberichte stand sogar, dass der Graben, in dem sie lag, normalerweise mehr Wasser führt, sie also zu anderen Zeiten vielleicht unter Wasser gelegen hätte.

Das alles spricht dafür, dass der Täter eine recht gute Kenntnis vom Ablageort hatte und den absichtlich gewählt hat.

Der entscheidende Punkt für die Ermittlungen ist immer noch, den eigentlichen Unfallort zu finden. Ich glaube, die B 7 scheidet hier aus, denn sie ist eine recht gut ausgebaute Landstrasse mit sehr schnellem Verkehr - nicht gerade eine gute Strecke für Spaziergänge.

Wenn das Opfer überhaupt noch Samstag Abend/Nacht irgendwo hin über Land wollte, dann sicherlich eher entlang der K 30. Ich bleibe gar dabei, dass ich vermute der Unfall geschah in Ehrsten oder in unmittelbarer Umgebung, vermutlich sogar gar nicht an einer der "grossen Strassen." Ich vermute, sie war einfach noch mal abends spazieren.

Es ist ja bisher nichts festgestellt worden, dass sie ein bestimmtes Ziel hatte, also jemanden besuchte etc. und man dadurch einen bestimmten Weg feststellen könnte. Alles sieht bisher lediglich nach einem relativ ziellosen Spaziergang aus - und so einer findet normalerweise nicht entlang Landstrassen statt.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 07:06
komme auch ausm Nachbarort.

Ich meine gelesen zu haben dass die Tote aus Fürstenwald stammt nicht aus Ehrsten, weiß aber nicht mehr wann und wo ich das gelesen habe.
Fraglich ist für mich: sie wurde Fr. auf einer Überwachungskamera in einer Bank gesehen. Samstag hat sie auch noch jemand gesehen. Interessant ja auch ob sie So. als sie gefunden wurde dieselbe Kleidung anhatte wie tags zuvor?

Warum läuft jemand abends/nachts in so gegenden von Fürstenwald nach Westuffeln? Von Westuffeln nach Fürstenwald? Warum nimmt man sich kein Taxi?

Ich vermute auch dass es Unfall mit Fahrerflucht war, der Fahrer ggf. Alkohol getrunken hat. Womöglich auch 2 im auto. Sollte ein Bewohner der in Fürstenwald ansässigen Klinik den Unfall begangen haben... Wo ist dann das Auto?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 07:28
@Rick_Blaine
Ich würde auch vermuten das es entweder entlang der k30 oder auf einem der vielen Feldwege passiert ist. @gana
sie hatte dieselben Kleider an, stand glaub http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/fragen-antworten-ermittlungen-fall-toten-frau-ehrsten-6140213.html hier in dem Interview.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 08:42
@gana
Sie ist aus Ehrsten. Stand bereits auf Seite 1

http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/fragen-antworten-ermittlungen-fall-toten-frau-ehrsten-6140213.html

@Poison-Ivy88
Ja, das Bankfoto wurde deshalb veröffentlicht, weil sie in der gleichen Kleidung gefunden wurde.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 11:33
Ah ok, verwechselt. Also doch Ehrsten. Sie ist also Freitag noch bei der Bank gesehen worden und So. wird sie gefunden mit derselben Kleidung. Was hat sie bloß von Freitag bis Samstag nachts/Sonntag morgen (Unfall) gemacht?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 11:46
@gana
Die Frau wurde Samstag Nachmittag noch gesehen.

http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/nach-leichenfund-calden-frau-wurde-samstag-noch-lebend-gesehen-6139...


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 15:05
ich glaube auch, dass die frau in der nähe ihres wohnortes überfahren wurde und man sie dort in dem graben "entsorgt" hat, weil es ein günstger platz war. auf der karte scheint ehrsten recht nahe an den nachbarorten dran, der fundort hingegen liegt ziemlich genau zwischen zwei weiter (5km?) voneinander entfernten ortschaften und drum herum ist nichts ausser felder und wald. die straßen sind mitten in der nacht auch nicht mehr stark befahren. ich denke auch, dass der täter sich auskannte. vielleicht nicht direkt an der stelle, aber dass er zb öfters eine der beiden straßen fährt, die dort vorbeiführen.

hier auch nochmal die karte aus dem flyer der polizei:
2ldc2gm

in einem der artikel auf der ersten threadseite steht
Rick_Blaine schrieb:Die Todeszeit des Opfers liegt in der Nacht zum Sonntag, wahrscheinlich in der zweiten Nachthälfte bis in die frühen Morgenstunden.
ich frage mich jetzt auch, warum die frau da überhaupt unterwegs war. ich kenne zumindest keine frau, die freiwillig alleine nach mitternacht irgendwo spazieren geht. vielleicht wenn sie bei jemandem zu besuch war, dass man dann nach hause läuft, aber derjenige hätte sich doch dann sicher gemeldet und man könnte den unfallort genauer eingrenzen?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 19:55
Ja sie wurde samstag auch noch gesehen. aber da hatte sie auch die kleidung von freitag an? das wundert mich.

@Janeway: genau das verstehe ich auch nicht. wenn ich auch kein auto habe, aber ich laufe doch nicht von Ehrsten richtung Meimbressen. Ist schon ein Stück. Nach Fürstenwald vielleicht, definitiv näher. Und da gibt es eine Gaststätte wo sie vielleicht war oder hin wollte?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

02.03.2016 um 21:02
@gana
@Pura
Vielleicht könnt Ihr die Frage beantworten, aber es hieß in HNA, die Frau wäre dafür bekannt, viel und oft zu Fuß unterwegs zu sein, was für mich klang, als wäre es nichts ungewöhnliches, sie in der Umgebung zu sehen - auch in Westuffeln, Meimbressen.
Mich hat es nämlich auch gewundert, weil Fürstenwald viel näher an Ehrsten liegt.
Habt ihr diesbezüglich einmal etwas vor Ort gehört? Es war ja doch sehr aufreibend die ersten Tage, nachdem kurz zuvor der Tote bei Fürstenwald entdeckt wurde? Man hat doch sicher darüber gesprochen?
Vielleicht war es für sie wirklich alltäglich und normal, auch entfernte Ort zu Fuß aufzusuchen, nicht nur den nächst gelegenen?


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

03.03.2016 um 04:48
Ich habe die Berichte so interpretiert, dass die Frau alleinstehend und vielleicht auch ein wenig einsam war. Also ging sie viel spazieren, vielleicht auch zu ungewöhnlichen Zeiten. Sie hat ja niemandem darüber Rechenschaft ablegen brauchen.

Dass sie am Samstag weder von einem Besuch kam noch zu einem wollte kann man ja vermuten, da die Polizei nichts davon sagt.

Sie wird wohl einfach wieder auf einem ihrer Spaziergänge gewesen sein. Ich glaube nicht, dass sie mitten in der Nacht irgendwo auf der Landstrasse zwischen Westuffeln und Meimbressen unterwegs war, von dieser Vorstellung muss man sich hier unbedingt einmal lösen. Die Polizei hat natürlich die K 30 in der Gegend und wohl auch die B 7 nach einem Unfallort untersucht - und eben nichts gefunden.

Beides zusammen macht viel wahrscheinlicher, dass sie in Ehrsten oder sehr nah an Ehrsten angefahren wurde. In Ehrsten ist Nachts kein Mensch mehr unterwegs, und schon gar nicht zu Fuss - normalerweise. Das verleitet leider manche Autofahrer auch mit 80 oder mehr Stundenkilometern durch solche kleinen Orte zu fahren.

Ich wohnte selbst einmal in einem so kleinen Ort. Nachts haben alle Leute ihre Rolläden unten und was draussen auf der Strasse abgeht bekommt keiner mit. Und kaum ein Fahrer hält sich nachts an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.

Einmal hat bei uns genau vor dem Haus die Polizei eine Radarmessung veranstaltet, um Mitternacht. Es war spannend: Laut Aussage des einen Polizisten fuhren alle Fahrzeuge zu schnell, teilweise bis zu 100 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft. Es war damals eine einmalige Aktion, weil es in der Gegend in einem Ort nachts einen tödlichen Unfall gegeben hatte und ein einflussreicher Kreispolitiker in unserem Ort wohnte, der die Polizei wohl zu der ungewöhnlichen Messung verleitete. Sie war noch monatelang Tagesgespräch in den umliegenden Dörfern, denn es gingen zahlreiche Führerscheine in dieser Nacht verloren.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

03.03.2016 um 13:37
Macht es aber wirklich Sinn, von einem 'Raser'-Unfallszenario auszugehen?

Meines Wissens sind die erlittenen Verletzungen nicht näher beschrieben worden. Aber wenn eine Person von einem Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit erfasst wird, dann dürfte es zu derartigen Verletzungen gekommen sein, dass man schon sehr hartgesotten sein muss, um die verletzte Person dann noch in sein Auto zu laden, um sie später an einer anderen Stelle abzulegen. Die dadurch entstandenen Spuren am und im Auto dürften auch nicht zu übersehen gewesen sein.

Ein Unfallgeschehen mit deutlich geringerer Geschwindigkeit, bei der es bspw. trotz Notbremsung - aber alkoholbedingt mit erheblich verzögerter Reaktion - zur Kollision kam, kann ich mir da schon viel eher vorstellen.

In einem solchen Fall könnten auch die Schäden am Auto um einiges geringer und gegenüber Familie und Nachbarn mit 'Parkrempler' o.ä. einigermaßen plausibel erklärbar gewesen sein.


melden

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

03.03.2016 um 23:54
Hm, ich glaube nicht an einen "normalen" Unfall. Die Verunfallte scheint wohl bereits nach dem Verkehrsgeschehen/Unfall tot gewesen zu sein und dann zu dem Auffindeort verbracht worden.
Ich frage mich, wer dazu fähig ist? Jemand der total betrunken einen Unfall verursacht hat? Ist derjenige dann so klar, eine Tote ins Auto zu bugsieren und an einen abgelegenen Ort zu verbringen? Kann ich mir nicht vorstellen. Ich gehe davon aus, dass es zumindest 2 Menschen waren, die sie zumindest erstmal verstecken wollten. Zum Teil ging die Rechnung ja auch auf ...

Derzeit gibt es keinerlei neue Hinweise, die Bevölkerung hier ist natürlich besorgt, aber gerade bzgl. ihres privaten Umfeldes hört man nur, dass es mit Sicherheit niemanden gibt, der sie, aus welchem Grund auch immer, umgebracht haben könnte. Sie war allein stehend, unaufällig, nicht vermögend - es muss ein Unfall mit Vertuschung gewesen sein.

VG Pura


melden
Anzeige

Nach Unfall Leiche an anderem Ort versteckt? - Tote gefunden

04.03.2016 um 01:37
@Seefahrer

Nach Aussage der Polizei waren die durch den Unfall verursachten Verletzungen tödlich. Also muss es schon zu einem ziemlich massiven Aufprall gekommen sein (bei hoher Geschwindigkeit) oder aber zu einem Überrollen (bei geringer Geschwindigkeit). So einen Unfallort von Spuren zu befreien ist sehr schwierig, denn Splitter könnte man noch einsammeln, aber die Blutspuren des Opfers restlos (hundefest) zu beseitigen, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Zumal die Bergung des Opfers sicher gedanklich zunächst im Vordergrund stand.


melden
144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.639 Beiträge