Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Unfall, Militär, Verschwinden, Rätselhaft, Ahrenshoop, Partikel

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 12:05
Guten Tag!
Ich bin auf der Suche nach weiteren Informationen zu dem folgenden, zeitlich schon etwas zurückliegenden Fall, dem Verschwinden des Malers Alfred Partikel. Gerne auch Informationen zur Person des Herrn Partikel. Kann jemand weiterhelfen? Vielen Dank.

Der Landschaftsmaler Alfred Partikel, geboren am 07.Oktober 1888 in Goldap/Ostpreußen,
lebte einige Zeit sowohl in Berlin wie auch in Ahrenshoop. 1929 nimmt er eine Professur in
Königsberg an. 1937 wurden seine Werke vom NS-Regime als entartet eingestuft, er leidet
unter Arbeits- und Ausstellungsverbot. Nach abenteuerlicher Flucht im Februar 1945 mit dem
Fahrrad aus Königsberg nach Ahrenshoop arbeitet er dort fortan als Dorfschullehrer. Am 20.
Oktober 1945 verließ er wie schon am Vortag das Haus, um im Ahrenshooper Holz nach
Pilzen zu suchen. Als er kurz vor Unterrichtsbeginn noch nicht zurückgekehrt war, begann
seine Frau sich Sorgen zu machen und suchte zunächst auf eigene Faust im Wald nach
ihrem Mann. Als ihre Suche erfolglos blieb, machten sich in den folgenden Tagen immer
wieder Freunde und Bekannte des Künstlers auf, um im Ahrenshooper Holz Hinweise auf
sein Verschwinden zu finden. Auch das dort stationierte sowjetische Militär wurde befragt, da
einige Dorfbewohner berichteten, zur fraglichen Zeit Schüsse im Wald gehört zu haben. Die
Vermutung, dass Alfred Partikel versehentlich oder absichtlich erschossen wurde, wies das
Militär allerdings von sich. Obwohl sich die sowjetischen Truppen an der Suche beteiligten,
wurde bis heute nie eine Spur von dem Maler gefunden. Ein Umstand, der viel Platz für
Spekulationen lässt. So gilt die Theorie, dass Partikel von patrouillierenden oder jagenden
Soldaten erschossen wurde, beispielsweise immer noch als eines der wahrscheinlichsten
Szenarien. Aber auch ein Unfalltod und ein Versinken im sumpfigen Waldboden gelten als
möglich.


melden
Anzeige

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 12:13
@Ambrosius2000

Ich habe davon gehört - ich war selbst viele Jahre immer wieder in Ahrenshoop. Daher kenne ich auch das "Ahrenshooper Holz" - wenn man dort verunglückt, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man ihn dort nicht gefunden hat... Dort ist es teilweise sehr dicht bewachsen, alles voller Farn und altem Laub und umgestürzten Bäumen, da kann man schon "verloren" gehen.

http://www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Ahrenshoop/Ahrenshooper-Holz/index.php


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 12:37
Die ganze Gegend ist ja nicht gerade riesig. Das Ahrenshooper Holz wurde erst viel später ein Naturschutzgebiet. Direkt nach dem Krieg waren dort bestimmt viele Pilzsucher, Holzsammler,.. unterwegs. Man musste ja irgendwie über die Runden kommen. Das nie was gefunden wurde spricht eher gegen ein Unglück.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 12:42
tuctuctuc schrieb:Das nie was gefunden wurde spricht eher gegen ein Unglück.
Das erschließt sich mir nicht... Im Ahrenshooper Holz hat es viele Wildschweine - möglich dass er da auf eine Sau getroffen ist und die Begegnung für ihn nicht gut ausging. Dass dann später nichts mehr zu finden war - dafür könnten dann auch die Wildschweine gesorgt haben.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 13:11
@E_M
Hab noch nie so viele Wildschweine gesehen wie in der Gegend :-)

Dann sind aber noch Knochen übrig. Direkt nach dem Krieg war die Versorgungslage der Bevölkerung nicht gerade rosig. Da wäre es wahrscheinlich das in den Folgejahren noch Menschenknochen gefunden worden durch andere Pilzsammler, Jäger,..


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

26.09.2016 um 13:24
tuctuctuc schrieb:Dann sind aber noch Knochen übrig.
Das muss nicht sein. Schweine sind Allesfresser. Sollten die Tiere seine Leiche gefunden haben, dann kann sie durchaus gefressen worden sein.

Aus einem interessanten Artikel:
[...]Sein Neffe machte später eine grausige Entdeckung: Das künstliche Gebiss Garners sowie einige zerfetzte Körperteile lagen im Freigehege der Tiere. Die Schweine hatten ihren Besitzer aufgefressen.
[...]
Schweine fressen Menschen?

Das tun sie, sagen Experten. Denn Schweine sind Allesfresser. Und die fressen bekanntlich: alles. „Wenn der Mann tot am Boden liegt, wird er von den Schweinen nicht mehr als ihr Halter wahrgenommen“, erklärt die Tierpsychologin Andrea Schäfer. „Der kalte Körper riecht auch nicht mehr nach einem Menschen, sondern nach totem Fleisch. Für das Schwein handelt es sich dabei um Aas. Und das wird eben gefressen.“
https://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt/article109656819/Schweine-fressen-alles-Auch-ihren-toten-Farmer.html


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 08:35
Wildtiere knacken auch die Knochen, um an das Knochenmark zu kommen, dann wären nur noch Knochensplitter übrig. Gegen einen solchen Unfall mit Wildfraß spricht für mich aber die doch recht zeitnah erfolgte Suche, bei der sich auch das Militär beteiligt hat, denn in dem Fall hätte man doch sicher IRGENDWAS gefunden, Kleidungsfetzen, Schuhe o.ä.! Denke daher auch, entweder ist er da irgendwo im Morast versunken oder wurde von jemandem weggeschafft (dazu würden dann die vernommenen Schüsse passen). Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass 1945 viele Wildschweine in der Gegend waren, denn es herrschte Hungersnot und da sind garantiert die ganzen Schweine damals ordentlich bejagt worden.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 09:07
Laut dem Bericht von @Ambrosius2000 wurde das Militär lediglich befragt, von einer Suche durch das Militär ist nicht die Rede.
Ambrosius2000 schrieb:Auch das dort stationierte sowjetische Militär wurde befragt
Außerdem ist nicht bekannt, wieviele Leute nach ihm gesucht haben.
Ambrosius2000 schrieb:in den folgenden Tagen immer
wieder Freunde und Bekannte des Künstlers auf, um im Ahrenshooper Holz Hinweise auf
sein Verschwinden zu finden.
Ich kenne diesen Wald sehr gut und bin immer noch der Meinung, dass man dort trotz Suche jemanden sehr leicht übersehen kann, weil dort alles total zugewuchert und verwildert ist. Ich erinnere gerne an Lars W. der trotz intensiver Suche mit Hunden und Drohnen auf dem platten Feld erst nach Monaten gefunden wurde.

Ich denke nicht, dass man ihn noch finden wird und somit wird es auch ein Rätsel bleiben, was mit ihm geschehen ist.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 14:39
@Ambrosius2000
Da mich historische Kriminalfälle sehr interessieren, bin ich hier gelandet. Ich habe mich dann auch mal via Google schlau gemacht, leider ist dort wirklich nicht mehr auszumachen, als in Deinem Eingangspost auch geschrieben. Vielleicht gibt Verwandte, die evtl. auch ein Interesse haben an den damaligen Vorgängen, die Du ggfl. mal kontaktieren könntest ? Evtl. auch Verwandte seines Freundes und Zeitzeugen Gerhard Marcks ? *offtopic* Mich haben einige seiner Gemälde schwer beeindruckt.

@E_M
Da hast Du etwas überlesen. @Ambrosius2000 schreibt ganz klar
Ambrosius2000 schrieb:Obwohl sich die sowjetischen Truppen an der Suche beteiligten


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 17:53
E_M schrieb:Das erschließt sich mir nicht... Im Ahrenshooper Holz hat es viele Wildschweine - möglich dass er da auf eine Sau getroffen ist und die Begegnung für ihn nicht gut ausging. Dass dann später nichts mehr zu finden war - dafür könnten dann auch die Wildschweine gesorgt haben.
lol...für solche Theorien liebe ich Allmy ;)


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 17:54
@Ambrosius2000
Seine Kunst galt als entartet, seine Bilder wurden nicht ausgestellt, aber er konnte ohne weiteres als Lehrer arbeiten?

Ich habe wenig über den Maler gefunden.

Entweder hat ihn jemand erschossen oder umgebracht und die Leiche verschwinden lassen (Ostsee?), oder er wollte verschwinden. Ist bekannt ob er depressiv war oder sein Leben drastisch ändern wollte?

Damals war ja halb Europa auf den Beinen und viele Leute durchsuchten Wälder nach etwas essbarem. Es kann gut sein dass er einfach den falschen Leuten über den Weg lief...

Feststellen lässt da heute wohl nichts mehr.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 21:30
@E_M
Da steht auch weiter unten in dem Bericht, dass die Sowjet-Truppen sich auch an der Suche Beteiligten, nicht nur, dass sie befragt wurden. Edit . jetzt erst gesehen, hat schon jemand drauf hingewiesen.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 22:08
@Comtesse
@Bluevelvet57
Das hatte ich wohl in der Tat übersehen... Glaube dennoch an einen Unfall...


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

27.09.2016 um 23:23
Partikel war ja wohl nicht mehr der Jüngste, ist bekannt, ob er an einer Herz-Kreislaufkrankheit litt? Vielleicht hat er einen Herzinfarkt erlitten und wurde dann nur nicht gefunden?


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 08:26
@all
An einen Unfall glaube ich in erster Linie zwar auch. Aber es sind viele Menschen in den Nachkriegsjahren "verschwunden", wo sicherlich auch einige einem Verbrechenzum Opfer gefallen sind, dies schliesse ich auch hier nicht aus. Halte auch die genannte Möglichkeit von @Noella nicht für unwahrscheinlich.
Mich würde auch mal interessieren, wie @Ambrosius2000 auf den Fall gestossen ist und woher sein Interesse rührt, örtliche Nähe ? Verzeiht meine Neugierde, aber ich finde den Fall - wie auch viele andere historische Fälle aus den Nachkriegszeitjahren - hier vor allem den Rombachmord - einfach "geschichtlich" gesehen interessant.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 08:45
@H01

Im Oktober 1945 verschwand er. Das ist nach Kriegsende, und da war nichts mehr mit Arbeitsverbot für entartete Künstler. 08. Mai war Kriegsende.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 09:45
@Bluevelvet57
Ich bin selbst bildende Künstlerin und war vor einigen Jahren einmal für einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt in Ahrenshoop.
Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Künstlerkolonie Ahrenshoop ist im Frühjahr 2017 eine Ausstellung zu dem Thema (nämlich des Verschwindens von Alfred Partikel) geplant, an der ich mich gerne mit einer Arbeit beteiligen möchte, da ich den Fall ziemlich spannend finde. Zur Zeit sammel ich erst einmal verschiedene Theorien und Informationen, um ein möglichst weit gefächertes Bild zu Partikels Person und seinem Verschwinden zu erhalten.


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 13:46
@carla_______
Lies bitte genauer bevor du andere zurechtweist. Im Februar 1945, zum Zeitpunkt der Flucht und der Aufnahme seiner Arbeit als Lehrer, war der 2. Weltkrieg noch nicht beendet.

@Bluevelvet57
So wie du sehe ich den Fall auch. Die Nachkriegsjahre waren sehr chaotisch. Ein Mord wäre da kaum aufgefallen, ein Verschwinden / eine Suche sicher nicht genau verfolgt worden.

Irgendwie kann ich kaum glauben dass sich die sowj. Soldaten an der Suche nach einem verschwundenen Lehrer beteiligten. Auch wenn das erwähnt wird. Die Besatzungsmächte mischten sich eigentlich ungern und sehr selten in zivile Fälle ein. Auch wenn es nur um Verstärkung bei einer Personensuche geht.

Vielleicht ist er ja auch bei einer nicht offiziellen Schußübung tödlich getroffen worden und wurde einfach beseitigt.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 14:36
@Ambrosius2000
Das finde ich eine ganz tolle Sache. Wenn es nicht zu unverschämt ist, kannst Du mir ja dann gerne per PN mal eine Info zu der Ausstellung schicken, wenn es soweit ist. An so einer schönen resepktvollen Sache müssten doch die - wenn vorhanden - Angehlrigen interessiert sein. Warum nicht einfach mal kontaktieren ?

Ich würde nahezu keine Theorie derzeit ausschliessen, auch nicht, wie auch @H01 eine nicht offizielle Schiessübung. Würde aber dann bei mir in die Kategorie "Unfall" fallen. Allerdings glaube ich dies am wenigstens. Wenn von Zeitzeugen überliefert ist, das sich die russischen Soldaten an der Suche beteiligt haben, nehme ich dies erst mal als "Fakt" an. In diesem Falle wiederum glaube ich nicht an einen Unfall im Sinne von versehentlich von einem russischen Soldaten erschossen. Mein Bauchgefühl - was nun natürlich keinen Fakt darstellt - schliesst einen Suizid und ein freiwilliges verschwinden aus.

Ich schau mal, ob mir nicht noch eine Idee kommt, wo ich irgendwie über Querverbindungen weiter komme.


melden
Anzeige

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

28.09.2016 um 14:55
@Ambrosius2000
Ich nochmal. Habe bei einer Freundin, welche Historikerin ist (leider mit einem völlig anderen Raum- und Zeitschwerpunkt) nach ner Idee gefragt. Sie meinte, Pfarr- und Kirchenbücher können sehr oft hilfreich sein. Und vor allem evtl. in der Gegend in und um Ahrenshoop lebende Heimatkundler. Wenn Du Connection dahin hast oder selbst vor Ort bist, wäre das gffl. eine Möglichkeit, mehr über Alfred Partikel, sein Leben und sein Verschwinden herauszubekommen, finde ich.


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt