Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unfall, Militär, Verschwinden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

03.10.2016 um 09:51
Zitat von LormieLormie schrieb:Ob sich aus den Wochen allerdings Monate stricken lassen?
Vielleicht hatte sich ja noch ein weiterer Nazi in dem Bunker versteckt, der nicht so hochseetauglich war?

Pilzsammler sind jedenfalls immer in einer privilegierten Stellung: Sie stoßen durch ihr genaues Inspizieren des Waldes oft auf Dinge, auf die nach menschlichem Ermessen sonst niemand stoßen kann und niemand stoßen soll. Drogen- oder Waffendepots, Leichen, Mörder...


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

16.01.2017 um 16:48
Ein ziemlich interessanter Fall.

Was mir komisch vorkommt und was hier ein bisschen zu kurz kommt, wie ich finde, ist die örtliche Nähe zum Militär. Kann es denn nicht gut sein, dass es ein Unfall eben bei Schießübungen war und der Vorfall vertuscht worden ist?
Ich muss aber einräumen, dass mir nicht klar ist, ob dort auch außerhalb des eigentlichen Truppengeländes zur Übung geschossen worden ist. Ich war nicht beim Bund, daher sind mir die Abläufe unklar. Schießt man denn bei Geländeübungen scharf?


2x zitiertmelden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

17.01.2017 um 10:26
Zitat von römskajarömskaja schrieb:Schießt man denn bei Geländeübungen scharf?
Wir schreiben das Jahr 1945. Da war alles sehr anders als heute bei der Bundeswehr. Bei "Geländeübungen" schiesst man heutezutage natürlich nicht scharf.

Damals lag sowjetisches Militär in der Gegend, Soldaten, die erst vor einem halben Jahr noch in einem verlusstreichen Krieg gewesen waren und nun Besatzer in einem extrem zerstörten Feindesland waren.

1945/46 herrschte weit verbreitet Hunger in Deutschland. Menschen wurden gar wegen einer Kartoffel umgebracht. Man kann die Zustände sich heute kaum vorstellen. Heizmaterial, Essen, Kleidung, alles war Mangelware.

Selbst die sowjetischen Soldaten lebten keinesfalls in Saus und Braus. Es war völlig normal, dass auch Soldaten "auf die Jagd gingen," um ihre Rationen aufzubessern. Schusswaffen durften Deutsche zu der Zeit nicht besitzen, das war bei Todesstrafe verboten. Allerdings gab es in dieser Nachkriegszeit oft mehr Schusswaffen als alles andere. Beim Rückzug der Wehrmacht, nach Kämpfen, blieben oft die Waffen der Geflohenen oder Gefallenen samt Munition zurück. Ob verboten oder nicht, in den ersten Nachkriegsmonaten hatten viele Leute eine Schusswaffe.

Wenn nun also Schüsse im Wald gehört wurden, können diese sowohl von sowjetischen Soldaten als auch von illegalen deutschen "Jägern" abgefeuert worden sein.

Und sollte dabei jemand aus Versehen einen Menschen getroffen haben... angesichts Millionen Toter in den vergangenen 6 Jahren war man auf beiden Seiten auch weitaus abgestumpfter als man sich das heute vorstellen mag: bevor man sich da Scherereien einhandelte hat man den "Jagdunfall" vielleicht einfach verschwiegen.


1x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

18.01.2017 um 12:12
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb: Bei "Geländeübungen" schiesst man heutezutage natürlich nicht scharf.
Was du vermutlich meinst, sind Feldeinsatzübungen, die gar nicht mehr stattfinden.

Bei Übungen der Bundeswehr auf Übungsplätzen auf die sich oft genug Zivilisten verirren, wird durchaus mit scharfer Munition geschossen.
Letzter Fall waren diese Pokemonspinner, die in ein laufendes scharfes Schießen gelatscht sind...
Also doch: Auch die Bundeswehr schießt heute noch scharf und es ist durchaus möglich, dass sich irgendwelche Hansel dahinverirren.


melden

Rätselhaftes Verschwinden des Alfred Partikel

19.01.2017 um 05:32
@HF

Danke, ich habe den Begriff aus @römskaja s Frage übernommen:
Zitat von römskajarömskaja schrieb:Schießt man denn bei Geländeübungen scharf?
und die eher als Manöver interpretiert. :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Lauren Agee
Kriminalfälle, 118 Beiträge, am 06.02.2021 von Watt
MissMietzie am 29.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
118
am 06.02.2021 »
von Watt
Kriminalfälle: Vermisstenfall Maura Murray (USA, 2004)
Kriminalfälle, 100 Beiträge, am 20.04.2021 von flashster
Minderella am 26.02.2016, Seite: 1 2 3 4 5
100
am 20.04.2021 »
Kriminalfälle: Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?
Kriminalfälle, 306 Beiträge, am 17.04.2021 von off-peak
dazed am 19.01.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
306
am 17.04.2021 »
Kriminalfälle: Andreas Kletzl - tragischer Unfall oder Mord
Kriminalfälle, 188 Beiträge, am 26.04.2021 von dsease
stendek79 am 07.10.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
188
am 26.04.2021 »
von dsease
Kriminalfälle: Der ungeklärte Tod des Duncan MacPherson
Kriminalfälle, 77 Beiträge, am 29.04.2021 von DaveGahan
Rubikon am 16.09.2013, Seite: 1 2 3 4
77
am 29.04.2021 »