Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

178 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gladio, Diana, Killerbande Von Brabant ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

13.11.2020 um 10:59
@JestersTear
Was dafür sprechen KÖNNTE, dass zumindest ein Teil der Täter aus der Wallonie kamen. Dort ist auch die Kaserne der Ardennenjäger Nähe Luxemburg, die von Unbekannten überfallen wurde. Und es gibt ja das Foto dieses Herrn, auf dem er ein Hemd der Ardennenjäger tragen könnte, so genau sieht man das nicht.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

13.11.2020 um 20:43
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Wenn ich mich richtig erinnere, gab es Theorien, daß gerade diese sinn-und wahllose Brutalität an willkürlichen Opfern von den eigentlich ausgesuchten Zielen hätte ablenken sollen.
Ja, die Theorien gibt es schon lange. Aber warum dann die lange Pause von fast zwei Jahren, bevor die Typen wieder auftauchen und wie die Irren wahllos morden (zwei mal acht Tote an jeweils einem einzigen Tag)?

Gerade das ist es, was diesen Fall so verstörend macht. Es ist so sinnlos, gegen jede Logik. Mit normalem Verstand eigentlich nicht zu begreifen.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

14.11.2020 um 12:51
Der Gedanke, dass es sich bei dieser Tatserie um eine Variation auf Agatha Christies "ABC-Morde" handelt, erscheint mir ziemlich abwegig.

Als Grund für die lange Pause würde ich einen Gefängnisaufenthalt, eine Erkrankung oder einen Auslandseinsatz eines der Täter vermuten, wobei mir ein Gefängnisaufenthalt die wahrscheinlichste Option zu sein scheint.


1x zitiertmelden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 07:46
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Als Grund für die lange Pause würde ich einen Gefängnisaufenthalt, eine Erkrankung oder einen Auslandseinsatz eines der Täter vermuten, wobei mir ein Gefängnisaufenthalt die wahrscheinlichste Option zu sein scheint.
Wobei es laut dieser Theorie dann ein leichtes sein müsste, herauszufinden welche Personen in dem fraglichen Zeitraum eingesessen sind.
Ich kenne mich mit dem belgischen Strafwesen nicht so gut aus, aber ich kann mir nicht vorstellen dass dort binnen eines Jahres unüberschaubare Mengen an Menschen inhaftiert werden.
Filtert man dann noch zusätzlich grob aus (Alter, Hautfarbe) kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass da mehr als ein paar dutzend Verdächtige übrig bleiben.


1x zitiertmelden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 09:42
@TheirSlave
@SteamedHams
Bleibt die Frage, ob die wirklich so inaktiv waren, in der Zeit fand der (bisher ungeklärte) Überfall auf die Kaserne der Ardennenjäger statt
Beitrag von Delta_01 (Seite 8)


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 12:05
Ich hab mich grad noch ein bisschen zu ihrem letzten Überfall eingelesen.

Was sich vor der Tat dort abgespielt hat ist auch schon höchst mysteriös.
Eine Woche vor der Tat fanden Kinder im Park gleich hinter dem Supermarkt ein Versteck mit Waffen. Diese waren allesamt bereits geladen und die Kinder gaben sogar ein paar Schüsse damit ab.
2 Tage vorher bemerkten Passanten einen Mann der von außen in das Geschäft sah und sich dann Notizen in einem kleinen Buch machte.

In der Nacht vor dem Überfall betreten kurz vor der Sperrstunde noch 6 verdächtige Personen ein Cafe in unmittelbarer Nähe des späteren Tatortes.

Am Nachmittag findet ein Motocrossfahrer im Wald bei Houssière, etwa 65km vom Aalst entfernt, eine Stelle wo jemand offenbar versucht hat Müll zu verbrennen. Bei näherer Betrachtung fällt auf dass es sich dabei um Waffenmagazine, Anleitungen zum Bedienen von Schusswaffen, Verpackungen von Schrotpatronen, Straßenkarten mit markierten Punkten und Briefmarken die aus dem zuvor überfallenen Supermarkt in Overijse stammen, handelt.
Ebenso wurden 6 Fernbedienungen gefunden über deren die genaue Bedeutung sich die Polizei nicht im klaren ist. Diesen können theoretisch sowohl für Sprengsätze, als auch zum Ausschalten/Stören von Alarmanlangen verwendet werden.

3 1/2 Stunden vor dem Überfall wird ein Mercedes direkt gegenüber dem Supermarkt gesehen

1 Stunde vor dem Überfall wird in einem Wald bei Houssière eine grauer Mercedes und ein Golf GTI gesehen. Daneben stehen 3 Männer, bei denen die Zeugen meinem bei einem eine Waffe erkannt zu haben. Der Ort liegt nur wenige Meter neben der Stelle wo wenige Stunden zuvor der Motocrosser seinen Fund gemacht hat.

Ein halbe Stunde vor der Tat wird an einer Tankstelle etwa 20 Minuten entfernt vom Tatort ein Golf GTI gesehen. Daneben steht eine einzelne Person die unter ihrem langen Regenmantel offenbar eine Waffe trägt.

5 Minuten später wird auf der selben Straße an der auch die Tankstelle liegt ein Golf GTI gesehen. Gleich hinter dem Fahrzeug fährt ein grauer Mercedes.

Während um 19:40 der Überfall auf den Supermarkt beginnt, wird bei einem Seniorenheim in der Nähe ein grauer Mercedes bemerkt.
Zwischen dem Supermarkt und dem Heim liegt genau jener Park in dem kurz zuvor die Waffen entdeckt wurden. Würde man den Fußweg durch den Park gleich hinter dem Seniorenheim benutzen, so würde man genau vor dem Supermarkt herauskommen.

Nach der Tat fährt der Golf mit den Tätern direkt an dem Seniorenheim vorbei. Bei der Flucht wird allerdings kein Mercedes mehr bemerkt

Um 0:30 bemerken Passanten wieder im Wald bei Houssière einen Golf und 2 Personen die neben einem auf dem Boden liegenden Körper standen.

In der darauffolgenden Nacht wurde unweit von dieser Stelle ein Golf angezündet.
Ebenso wurden Personen gesehen die Taschen in einen Kanal unweit des Waldes warfen.

Bei Suchmaßnahmen ein Jahr nach der Tat wurden diese Waffen gefunden. Sie enthielten Waffen.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 12:11
Ganz unten muss es natürlich zuerst Taschen heißen ;)


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 12:35
Zitat von SteamedHamsSteamedHams schrieb:Filtert man dann noch zusätzlich grob aus (Alter, Hautfarbe) kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass da mehr als ein paar dutzend Verdächtige übrig bleiben.
Belgien ist überhaupt ein so kleines Land und das Profil der Täter derart scharf umrissen (Waffennarren mit Erfahrung im Combat Shooting usw.), dass ich davon überzeugt bin, dass die Täter den Behörden bereits bekannt sind, man ihnen ihre Tatbeteiligung jedoch nicht nachweisen konnte. Die Geschichte der Ermittlungen in diesem Fall ist eine Abfolge von Tatverdächtigen, die perfekt ins Raster passten, bei denen man dachte "Ja, der muss es gewesen sein!", die dann aber aufgrund ziemlich mauer Alibis wieder laufengelassen wurden. Teilweise waren das Alibis von der Art, dass ein Mitglied derselben Wehrsportgruppe schwor, zum Zeitpunkt eines der Überfälle gemeinsam mit dem TV in der Kneipe gebechert zu haben. Bei einer anderen Gelegenheit wurde DNA einer unbekannten männlichen Person, aber nicht die des TV, am Tatort gefunden. Als Alibi bzw. als Unschuldsbeweis ist das ein schlechter Scherz.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 13:33
@VanDusen
Dazu kommt, dass es in Belgien x verschiedene Behörden und Zuständigkeiten gibt, wobei nicht immer jeder mit jedem gut kann.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.11.2020 um 14:18
Was mir zu der Theorie mit dem erschossenen Täter auch irgendwie nicht passt ist, dass dessen Leiche vielleicht leicht beiseite geschafft werden konnte, aber sein Vorleben konnten sie ja deswegen nicht auch entsorgen.

Sprich es müsste doch jemandem aufgefallen sein, dass diese Person seit dem 9. November nie mehr wieder gesehen wurde. Auch der Täter wird Freunde, Verwandte, Nachbarn und vielleicht sogar Kollegen gehabt haben.
Irgendjemandem muss doch das plötzliche Verschwinden aufgefallen sein. Selbst wenn die anderen Täter irgendeine Geschichte aufgetischt haben alá "Ist ausgewandert".

Ich bin mir auch sicher, dass bei ihren Wehrspielen im Wald vermutlich sogar mehr Leute involviert waren als bei ihren Taten. Selbst wenn die von den Taten nichts wussten, müsste es doch auch denen auffallen wenn nach 1985 statt 3 Leuten nur noch 2 kommen.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

17.11.2020 um 14:51
@SteamedHams
Es wurde ja auch schon vermutet, dass weit mehr als nur drei Täter dahinter stecken.


1x zitiertmelden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

18.11.2020 um 14:06
Zitat von abberlineabberline schrieb:Es wurde ja auch schon vermutet, dass weit mehr als nur drei Täter dahinter stecken.
Das ist ja nicht bloß eine Vermutung darauf deutet alles hin.

Beim Einbruch in Nivelles wurde der Fluchtwagen nach einer Schießerei mit der Polizei schwer beschädigt und anschließend zurückgelassen.
Das heißt die 3 Täter müssen dort von irgendjemandem abgeholt worden sein.

Weiters der Diebstahl der kugelsicheren Westen: Auch hier kommen mir 7 geraubte Exemplare sehr viel vor für nur 3 Personen.
Solche Westen waren ja damals noch relativ große und schwere Dinger, warum also sollte man mehr mitschleppen als man braucht?
Selbst wenn man davon ausgeht dass sie zur Sicherheit jeweils ein Exemplar pP mehr mitgenommen haben, bliebe ja noch ein siebtes übrig. Die könnte also möglicherweise für den Backupfahrer gewesen sein.


Der Einbruch in Nivelles lest sich übrigens auch wieder wie ein Drehbuch eines schlechten Actionfilms.
Zuerst brechen die in den Supermarkt ein, stehlen 50l Frittieröl, ein bisschen Kaffee und ein paar Pralinen.
Noch zuvor wird ein Pärchen dass an der Tankstelle daneben parkt mit mehreren Schüssen ermordet.

Als die Täter ihre "kostbare" Beute gerade einladen wollen trifft eine alarmierte Polizeistreife ein die von der Bande sofort unter Beschuss genommen wird. Insgesamt werden aus 7 verschiedenen Waffen Schüsse abgefeuert!

Im Anschluss fliehen die Täter mit ihren Tatfahrzeug und dem Fahrzeug des toten Pärchens.
Als ihnen ein paar Kilometer weiter ein Polizeiauto folgt, "sperren" beide Täterfahrzeuge die Straße ab und eröffnen umgehend das Feuer auf den hinterherfahrenden Polizeiwagen.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

15.12.2020 um 12:22
https://m.standaard.be/cnt/dmf20201209_95421966
Es gibt wohl neue DNA Untersuchungen bezügl Alain Vincx im Fall.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

15.12.2020 um 12:31
Hier auch noch ein Artikel in Englisch
https://www.en24news.com/2020/12/stuntmans-body-excavated-in-bende-van-nijvel-investigation.html
Hier stellt sich wieder die Frage, was ein prominenter Stuntman, der in vielen Filmen mitgewirkt hat, mit dem wohl erschreckendsten Killer-Kommando Europas zu tun haben sollte?


2x zitiertmelden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

15.12.2020 um 12:40
Zitat von abberlineabberline schrieb:Hier stellt sich wieder die Frage, was ein prominenter Stuntman, der in vielen Filmen mitgewirkt hat, mit dem wohl erschreckendsten Killer-Kommando Europas zu tun haben sollte?
Angeblich hat irgendein belgischer Staatsanwalt vor seinem Tod im Jahr 2012 ein Dokument verfasst worauf er die Täter mit Namen anführt.

Irgendwie alles äußerst schwammig.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

15.12.2020 um 12:47
Zitat von abberlineabberline schrieb:Hier stellt sich wieder die Frage, was ein prominenter Stuntman, der in vielen Filmen mitgewirkt hat, mit dem wohl erschreckendsten Killer-Kommando Europas zu tun haben sollte?
Sie hatten einen absolut professionellen Fluchtwagenfahrer, der selbst bei Dunkelheit mit hoher Geschwindigkeit über schmale Wege brettern konnte, sie wussten, wie man den Motor eines Saab Turbo frisiert, und sie haben immer wieder Autoteile geklaut. So ganz fern liegt die Idee nicht, finde ich.


melden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.12.2020 um 10:28
@VanDusen
@SteamedHams

Bleibt aber die Frage nach dem Sinn? Er war in seinem Job erfolgreich und macht sich dann mit irgendwem auf Angst und Schrecken Tour? Die Beute war ja im Verhältnis nicht der Rede wert. Wurde die Truppe zusammengestellt, oder kannte man sich? Wie kam der Staatsanwalt auf den Herrn? Irgendwie ist das seltsam


1x zitiertmelden

Die Killerbande von Brabant (80er Jahre, Belgien)

16.12.2020 um 13:30
Zitat von abberlineabberline schrieb:Bleibt aber die Frage nach dem Sinn? Er war in seinem Job erfolgreich und macht sich dann mit irgendwem auf Angst und Schrecken Tour? Die Beute war ja im Verhältnis nicht der Rede wert.
Um den materiellen Wert der Beute ging es den Tätern nicht primär, ansonsten hätten sie sich nicht mit Kram wie Speiseöl aufgehalten. Einer der Verdächtigen für die Rolle des "Riesen" war Millionär, der hätte diese Taten, wenn er es denn war, bestimmt nicht wegen der Beute begangen, sondern weil er ein fanatischer Nazi war. Ich weiß nicht viel über Vincx, aber vielleicht war er ebenfalls Anhänger rechtsextremen Gedankengutes.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Neue Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat
Kriminalfälle, 118 Beiträge, am 29.09.2020 von monstra
niurick am 11.12.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6
118
am 29.09.2020 »