Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

82 Beiträge, Schlüsselwörter: New York, 70er Jahre, Mord Kinder, Rochester

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:03
Nev82 schrieb:Habe mal die beiden Links hier eingestellt. Bei Carmen Colan hatte ich Chili als Ablageort im Kopf und habe nochmal danach gesucht. In dem Link zu Carmen in meinem EP steht, sie wurde in Chili gefunden. In dem Video mit den Profilern heißt es Churchville

Ich würde beide Orte aber als selbstständig ansehen. Zumal der Täter bei Carmen noch diese 12 Meilen gefahren ist, um sie dort abzulegen. Das sieht mir schon mehr nach Absicht als nach Zufall aus
Ich bin immer kritisch bei solchen Dingen.
Es steckt in uns allen der Wunsch nach, mystischen Hintergründen.
Das ist etwas, das uns noch aus der Kindheit erhalten ist.

Sehr eigenartig, dass die Vor- und Nachnamen der Opfer mit den gleichen Buchstaben beginnen.
Ich bin überzeugt davon, dass das etwas zu bedeuten hat.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich auch glauben soll, dass er entsprechende Ablageorte ausgesucht hat. - Das ist mir too much.
Vielleicht ist er mit der Leiche eine Weile umhergefahren und hat gemeint, er legt esie dort ab (aus anderen Gründen)

Wenn er tatsächlich nach Buchstaben vorging (und sich die Ablageorte der Leichen danach aussuchte), war er ein Kontrollfreak.

Bzw. ein Typ, der Spaß daran hatte, der Polizei ein Rätsel aufzutischen.


melden
Anzeige

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:25
frauzimt schrieb:Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich auch glauben soll, dass er entsprechende Ablageorte ausgesucht hat. - Das ist mir too much.
Hm, aber Webster für Wanda W
und Macedon für Michelle M
lassen sich nicht wegdiskutieren

Klar, klingt erstmal too much. Aber mit einem gesunden Hirn beim Täter werden wir es nicht zu tun haben. Wer weiß, welche seltsamen Verknüpfungen er da hergestellt hat. Vielleicht hat es ja, so als i Tüpfelchen, mit diesen Orten selbst etwas zu tun

Oder es war einfach nur ein kranker Gag, zu den doppel Initialen noch den “passenden“ Ort draufzusetzen

Für mich bleibt es eine Auffälligkeit


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:27
frauzimt schrieb:Bzw. ein Typ, der Spaß daran hatte, der Polizei ein Rätsel aufzutischen.
Nev82 schrieb:Oder es war einfach nur ein kranker Gag, zu den doppel Initialen noch den “passenden“ Ort draufzusetzen
Ja, eher so.

Vielleicht nicht, dass diese Orte sein "mussten".
Er wollte denen eine Nuss zu knacken geben.

Warum hat er aufgehört?


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:30
Tscha, dann ist der nächste Schritt wohl, die Buchstaben zu entschlüsseln.
Wir erinnern uns: Im Krimi waren es A, B und C... macht Sinn! Hier haben wir C, W und M


Hmm... kann das wofür stehen?
W und M sind gespiegelt.. aber das C?

Und wenn einer meint, das wäre doch zu schräg... ich finde es ja auch zu schräg! Aber der Mörder IST eben so. Man hat eben doch schon Pferde vor Apotheken...


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:38
frauzimt schrieb:Warum hat er aufgehört?
Klingt jetzt böse, aber vielleicht gab es kein “passendes“ Material mehr.

Also sprich, doppel Initialen, das richtige Alter, schwierige Familienverhältnisse, Lernschwierigkeiten etc

Ob er aufgehört hat zu morden, wissen wir trotzdem nicht. Vielleicht hat er so weiter gemacht, dass erstmal keine Verbindung zu den drei Mädchen hergestellt werden kann

Evtl hat er aber auch eine “Mission“ erfüllt und die war mit diesen Mädchen abgeschlossen


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 18:40
Nala-Nyna schrieb:Tscha, dann ist der nächste Schritt wohl, die Buchstaben zu entschlüsseln.
Wir erinnern uns: Im Krimi waren es A, B und C... macht Sinn! Hier haben wir C, W und M


Hmm... kann das wofür stehen?
W und M sind gespiegelt.. aber das C?

Und wenn einer meint, das wäre doch zu schräg... ich finde es ja auch zu schräg! Aber der Mörder IST eben so. Man hat eben doch schon Pferde vor Apotheken...
Glaubst du denn, dass er die große Buchstabenauswahl hatte?

Ich erinnere mich an eine Freundin, mit gleichen Initialen.
Das gibt schon, aber nicht allzu oft.
Und unter diesen mussten Geschlecht und Alter passen.
Keine Jungs und - Alterseingrenzung.
Soo viele Mädchen gab es da sicher nicht.
Dann haben wir noch den Geburtsmonat (oder Sternzeichen)- Mädchen, die ohne Vater aufwuchsen.

Zufall- oder spielte das für ihn auch eine Rolle?

Ich glaube es ist Zeitverschwendung an den Buchstaben herumzurätseln.


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

17.04.2018 um 20:35
Ich frage mich nicht nur, warum er aufgehört hat, sondern auch,warum es nach dem ersten Mord eine sehr lange Pause hab?

Carmen wurde in der Nähe des Ortes, wo sie mit ihren Großeltern lebte,gefunden.

Wanda in der Nähe ihres Wohnortes.

Nur Michelle wurde 15 Meilen weiter weggefunden.

Ob es Zufall war, daß er zwei der drei Mädchen in der Nähe ihres Wohnortes ablegte?


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 14:24
Bei all den Gemeinsamkeiten der drei Morde, lohnt auch ein Blick auf die Unterschiede des Tatablaufs

Carmen Colan wurde beinahe unbekleidet abgelegt. Sie wurde, laut Ermittler, mit den Händen erwürgt

Wanda Walkowicz und Michelle Maenza wurden mit einem Gürtel oä stranguliert

Michelle M wurde von Zeugen in einem Auto beobachtet, während ein Mann (mit schmutzigen Händen) ihr gekauftes Essen aus einem Schnellrestaurant brachte. Tatsächlich wurde bei Michelles Obduktion festgestellt, dass sie kurz vor ihrem Tod einen Burger gegessen hat

Ein Teil der Profiler meint, dies sein ein Verhalten, um emotionale Nähe/Fürsorge aufzubauen. Der andere Teil hält es eher für Bestandteil eines Kontrollverhaltens

Auch Wanda W soll vorher Essen bekommen haben

An Michelles Kleidung wurden weiße Katzenhaare gefunden, die niemand aus ihrem Umfeld zuordnen konnte

Wandas und Michelles Leichen wurden bekleidet gefunden. Theorie der Profiler hier, der Täter hat in diesen beiden Fällen den Opfern erlaubt, sich nach dem Missbrauch wieder anzuziehen.

Warum war es bei Carmen anders?

Man sieht also, wie schwierig eine Einschätzung ist, wenn langjährige, geschulte Profiler sich nicht einig sind. Betrifft hier den Bereich der vorherigen “Fütterung“ kurz vor der Tötung

Alle Informationen sind aus meinem verlinkten Video zu entnehmen

@Nala-Nyna den Versuch, den Buchstaben einen Sinn zu geben gab es auch schon. CWM=come with me. Steht so im verlinkten Artikel im EP


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 16:04
Das Kürzel CWM steht auch für - "Council for World Mission" , Vereinigung christlicher Kirchen.

Ich könnte mir auch gut eine Verbindung zur Kirche vorstellen. Wie einige User schon erwähnt haben bezüglich Geburtenregister, Taufeinträge, Hilfe für ledige oder alleinerziehende Mütter usw.


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 16:11
Reblaus schrieb:Das Kürzel CWM steht auch für - "Council for World Mission" , Vereinigung christlicher Kirchen.
Ich könnte mir auch gut eine Verbindung zur Kirche vorstellen. Wie einige User schon erwähnt haben bezüglich Geburtenregister, Taufeinträge, Hilfe für ledige oder alleinerziehende Mütter usw.
Wenn man eine Botschaft hat, warum drückt man die nicht umissverständlich aus?
Warum schickt man nicht eine Nachricht an die Polizei, eine Zeitung oder die Kirche?
Oder noch einfacher: warum hinterlässt man nicht einen Rosenkranz oder eine Bibel bei den Opfern?
Und warum wurden die Kinder sexuell missbraucht?

Nur weil diese Buchstaben zufällig so oder so angeordnet einen Sinn ergeben, muss das nicht passen.

Mich überzeugt das nicht. Man kann in jedem Buchstaben und in jeder -kombination eine tiefere Bedeutung sehen.


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 16:58
Weiß man ob die mädchen auf die gleiche Förderschule gingen ?


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 17:30
frauzimt schrieb:Nur weil diese Buchstaben zufällig so oder so angeordnet einen Sinn ergeben, muss das nicht passen.

Mich überzeugt das nicht. Man kann in jedem Buchstaben und in jeder -kombination eine tiefere Bedeutung sehen.
Ja das muss ich auch sagen.

Ein wirklich seltsamer Fall, ich kann mir keinen Reim darauf machen.

An eine Inspiration aus Agatha Christies Roman mag ich eigentlich auch nicht so richtig glauben. Oder wenn dann sehr vage, und mit Sicherheit - ohne spoilern zu wollen - nicht aus demselben Motiv heraus. Ich mag das Buch, aber ich kann mir nicht vorstellen dass jemand so handelt.


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 17:48
InMemoriam schrieb:Ich mag das Buch, aber ich kann mir nicht vorstellen dass jemand so handelt.
Na, ich auch nicht, ich wollte es nur mal der Information halber eingeworfen haben!


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:10
38FAA02E-39FE-49A2-AB84-76894610D5A2
'Gruselig auch....

Carmen Colon wurde am 1. Februar geboren
Wanda Walkowicz wurde am 2. Februar geboren
Michelle Maenza wurde am 3. Februar geboren.'

...schrieb ich auf Seite 1. So ist es nicht, hatte das auf die Schnelle auf manchen Seiten gefunden, aber nachdem ich mich nun ein bisschen intensiver mit dem Fall beschäftigt habe und es nirgends verifiziene konnte, möchte ich mich dafür entschuldigen. Im Gegenteil, bei Michelle Maenza heißt es, sie wäre am Tag vor ihrem Geburtstag verschwunden, also hätte sie am 27.11. Geburtstag gehabt.... vielleicht kann @Nev82 meinen Beitrag löschen lassen.



Ich hab mich mal ein bischen zu den Umständen bzw der Umgebung vom Verschwinden der Mädchen schlau gemacht :

Carmen Colon, verschwindet am 16.11.1971 als sie in ein scheinbar wartendes Auto steigt, sie kommt aus einer Apotheke, in der sie freiwillig ein Rezept für ihre Mama einlöst (reddit). Sie wird also in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft ( Ecke West Main Street/ Genesse Str.) das letzte Mal gesehen. - ganz in der Nähe wäre zum Beispiel das Allgemein KH St.Marys.

Wanda Walkowicz verschwindet am 2.April 1973, sie wird von ihrer Mutter ca 5.15 p.m. in einen nahen Laden geschickt, besorgt die Sachen und wird auf dem Heimweg auf der Avenue D das letzte Mal gesehen.

Michelle Maenza verschwindet am 26.11.1873. Sie geht in die John James Audubon School No.33, muss also tglich ein Stück die Webster Avenue entlang gehen, um zu ihrem Zuhause in 25 Webster Crecent zu gelangen, an diesem Tag muss sie wohl länger in der Schule bleiben ( nachsitzen?), so dass sich ihre Mama mit ihren jüngeren Kindern allein auf den Weg macht. Sie wird als sehr vorsichtig beschrieben, ihre Mädchen sind fast immer in ihrer Nähe ( aus dem Buch Alphabet Killer), an diesem Tag verlässt sie dich darauf, dass ihre Tochter zuverlässig, wie immer, nach der Schule heim kommt. Aber Michelle will zu einem 'BilligLaden' am Goodman Plaza, wo ihre Mutter am Samstag zuvor den Geldbeutel vergessen hat.

Soviel erstmal dazu...

und entschuldigt bitte nochmal die Verwirrung durch mich auf Seite 1 - ich hätte mir auch nicht vorstellen können, wie man das hätte bewerkstelligen sollen mit den Geburtsdaten noch dazu, und es wird auch in keinem Artikel erwähnt. ( war eine Soc Media Site)


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:16
InMemoriam schrieb:An eine Inspiration aus Agatha Christies Roman mag ich eigentlich auch nicht so richtig glauben. Oder wenn dann sehr vage, und mit Sicherheit - ohne spoilern zu wollen - nicht aus demselben Motiv heraus. Ich mag das Buch, aber ich kann mir nicht vorstellen dass jemand so handelt.
Geht mir auch so. Das ist mir zu kopfgesteuert.
Die Kinder wurden missbraucht. Ein bisschen scheint mir das über diese Buchstabengeschichte verloren zu gehen.

Ich hätte eine andere Theorie anzubieten:
Nev82 schrieb:Carmen Colan wurde beinahe unbekleidet abgelegt. Sie wurde, laut Ermittler, mit den Händen erwürgt
Wanda Walkowicz und Michelle Maenza wurden mit einem Gürtel oä stranguliert
Michelle M wurde von Zeugen in einem Auto beobachtet, während ein Mann (mit schmutzigen Händen) ihr gekauftes Essen aus einem Schnellrestaurant brachte. Tatsächlich wurde bei Michelles Obduktion festgestellt, dass sie kurz vor ihrem Tod einen Burger gegessen hat
Auch Wanda W soll vorher Essen bekommen haben
Über den ersten Mordfall wurde in der Presse berichtet.
C.C.- die Initialen waren Zufall, hatten für den Täter keine Bedeutung.
Der Täter hatte ein rein sexuelles Motiv, der Mord geschah zur Verdeckung (oder war Teil des Plans, von Anfang an)

Ein Mann mit psychischen Problemen las die Zeitungsartikel über diesen Kindermord. Ihm fielen die Initialen direkt auf. Er sah in seiner Verwirrtheit darin ein Zeichen. Er war überzeugt, einen Auftrag beenden/vervollständigen zu müssen.

Als Trittbrettfahrer brachte er die beiden anderen Mädchen um. Ein Verwirrter.
Die beiden Morde kurz nach dem ersten unterscheiden sich etwas.
Dieser Täter gab den Mädchen zu essen, er tötete sie auf andere Art (wenn auch ähnlich).

Allerdings fällt diese Theorie sofort in sich zusammen, wenn an allen drei Mädchen Gen-Material des selben Täters sichergestellt wurde.

Das Gen-Material wurde sichergestellt werden konnte, steht im folgenden Artikel.
Ich weiss nur nicht, ob das damals an allen Leichen gelungen ist.


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:16
Die West Main Street / Genesee Street links unten Bildrand, Webster Avenue Nordöstlich davon und die Ave D da, wo meine Markierung im Bild oben ist. Da kann man ein schönes Dreieck zeichnen ( bin leider mit Karten bearbeiten nicht gut 😊) , der Killer wäre auch immer recht schnell auf ner grßeren Ausfall Str.

Wer mag, kann sich die Orte ja mal auf Maps anschauen, vielleicht kann einer auch ne schöne Karte erstellen?


Noch der Link zu MM

https://books.google.de/books?id=xvaTL3epdR8C&pg=PA43&lpg=PA43&dq=michelle+maenza&source=bl&ots=qqHSRpQQdG&sig=wICsEjnx3...


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:18
Auszugsweise

in den 70er Jahren – drei Leichenfunde skurriler Art versetzen Medien und Bevölkerung in Aufregung: Es sind die Leichen dreier Mädchen, deren Namen dieselben Anfangsbuchstaben trugen wie die Orte, an denen ihre Körper gefunden wurden - Carmen Colon in Christchurch, Wanda Walkowicz in Webster, Michelle Maenza in Macedon.

Der Mörder wird nie gefunden. Zwar geht die New Yorker Polizei mehreren Spuren nach, aber ein definitiver Beweis wird nie erbracht – der bislang letzte in der Reihe der Verdächtigen wird erst 2007 aufgrund eines DNA-Test für unschuldig erklärt.

Jetzt aber sitzt mit Joseph Naso ein 78-jähriger Mann in Haft, der für die grausigen Taten verantwortlich sein könnte. Er wird des Mordes an vier Frauen bezichtigt; vier anderen jedoch als jene in New York. Naso soll in Kalifornien Prostituierte ermordet haben.

Ihre Namen: Pamela Parsons, Tracy Trafoya, Roxene Roggasch – und Carmen Colon.

Das letzte Mordopfer trägt denselben Namen wie das zehnjährige Mädchen aus New York. Zufall?
Der Staatsanwalt glaubt nicht daran.

Auch ein führender Ermittler glaubt nicht an eine Koinzidenz. In Interviews – etwa mit dem britischen Guardian – wurden mehr als grausige Details zu Protokoll gegeben, die einen Einblick in die Psyche des mutmaßlichen Täters geben sollen.
......
die Exekutive durchsuchte Nasos Wohnung deshalb auf Drogen, Waffen, Alkohol. Was sie fand, war ein "Tagebuch des Terrors", wie die Exekutivbeamten das Journal nannten, im dem Naso seine Taten auflistete.

"Mädchen im nördliche Buffalo Woods. Sie war wirklich hübsch. Musste sie zuerst k.o. schlagen", liest sich dort.
Oder: "Salina, Mädchen aus Kansas; bin ihm gefolgt und habe es in einem Fred-Astaire-Tanzstudio kennengelernt. Sie war wunderschön. Großartige Beine in Nylons und Stöckelschuhen. Musste sie in meinem Auto in einer kalten Winternacht vergewaltigen. Schneesturm."
Sätze wie diese und unzählige Fotos von Frauen, die auf den Bildern bewusstlos oder gar leblos erscheinen, lassen die Ermittler bei der Hausdurchsuchung erstarren. Fotos von den zwei ermordeten Prostituierten aus Kalifornien sind auch dabei. Die Namen der beiden Frauen finden sich auch auf einer Liste Nasos. Möglicherweise gibt es noch weitere Opfer – die Namen der restlichen Frauen auf der Liste konnten noch nicht zugeordnet werden.

Nun sitzt der 78-Jährige in Haft, ist des Mordes in vier Fällen angeklagt. Die Parallelen zu den Fällen in New York lassen sich nicht von der Hand weisen – ebenso wenig übrigens wie die Ähnlichkeiten zu Agatha Christies Buch "ABC Murder". In allen Fällen hatten die Mordopfer dieselben Anfangsbuchstaben.

Das Material, das die Exekutivbeamten in Nasos Wohnung zutage gefördert haben, lässt zudem darauf schließen, dass die acht bekannten Fälle nur die Spitze des Eisbergs sind. Fotos von 66 Frauen etwa, die Naso in einer Sicherheitsbox verwahrt hatte – inklusive Personalausweisen und Pässen diverser Frauen - deuten darauf hin.

https://kurier.at/politik/alphabet-morde-78-jaehriger-vor-gericht/788.669


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:32
In dem Video das @Nev82 gepostet hat wurde unter anderem erwähnt das es der 3, 13 und 23 Buchstabe des Alphabets ist.

Dort wurde auch gesagt das die Fälle viele Ähnlichkeiten haben, aber einige auch nicht.

Das erste Opfer wurde von vorne mit den Händen erwürgt was, laut Ermittler, oft eine persönliche Beziehung voraussetzt.

Opfer 2 und 3 wurden von hinten mit einem Gürtel erwürgt.

Opfer eins wurde unbekleidet vorgefunden.

Opfer 2 und drei bekleidet, entweder sollten sich die Mädchen wieder anziehen oder der Täter hat sie später wieder angezogen.

Ich bin mir auch nicht mehr sicher ob auf allen dreien die Katzenhaare gefunden wurden.

Ich bin fast der Meinung das erste Opfer wurde von dem Onkel getötet, und ein zweiter hat die Tat als Vorbild genommen

Video
Beitrag von Nev82, Seite 2


melden

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 18:59
tenbells schrieb:Ich bin fast der Meinung das erste Opfer wurde von dem Onkel getötet, und ein zweiter hat die Tat als Vorbild genommen
Ja, so etwas würde für mich auch erklären, warum die Taten nicht geklärt werden konnten.
Man ging ja von einem Täter aus.
Heisst, ein Verdächtiger im ersten Fall wurde entlastet, wenn er für die anderen beiden Morde ein Alibi hatte.

Ich habe gerade gesehen, dass vor kurzem Links zu Artikeln über Joseoph Naso verlinkt wurden.
Könnten wir Joseoph Baso diskutieren? Ivch könne mir vorstellen, dass er der Täter ist.
Er wurde ebenfallls in Rochester geboren, hat 5 Frauen mit gleichen Initialen getötet. Darunter eine Frau mit Namen Carmen Colon.

Allerdings hat ihn ein Gen-Test entlastet.

Ich könnte mir dennoch vorstellen, dass er der Täter ist.
Vielleicht hatte das Opfer damals Gen-Material eines anderen Mannes anhaften?


melden
Anzeige

Alphabet-Morde Anfang der 70er Jahre in Rochester, New York

18.04.2018 um 19:07
frauzimt schrieb:Könnten wir Joseoph Baso diskutieren? Ivch könne mir vorstellen, dass er der Täter ist.
Ich hätte es mir auch vorstellen können, aber er wurde als Täter ausgeschlossen.

Hier nochmal der Auszug aus Wikipedia:

„Naso was also a person of interest in the Rochester Alphabet murders of 1971–73 case, since four of his victims bore double initials, just as the Rochester murder victims, and Naso had lived there for a long time. Naso, however, was ruled out of that case when DNA found on Californian victims was not matched to the DNA found on a Rochester victim's body.[5]“


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge