Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Cold Case, Bremerhaven, Altfälle, A27

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

13.11.2019 um 22:50
Vanessa Wardelmann, verschwunden am 24.09.1992, tot aufgefunden am 26.09.1992.
1w1280c0.bild

Anja Witt, verschwunden am 08.05.1993 und tot aufgefunden am 09.05.1993.
6w1280c0.bild 1

Derzeit rollt die Kripo Stade zwei Verbrechen an jungen Frauen wieder auf.
Beide wurden vom selben Täter begangen.

Zu Vanessa Wardelmann:
Am 24.09.1992 stieg die junge Frau, die als Prostituierte anschaffen ging, in ein dunkelblaues Fahrzeug und wurde seither nicht mehr gesehen.
Sie hatte in der Vergangenheit für Drogen nicht gezahlt und deshalb hatte sie Angst, ihr könnte etwas passieren.
Der Ort ihres Verschwindens ist die Van-Heukelum-Straße in Bremerhaven.
Am 26.09.1992 wurde schließlich ihr Leichnam ungefähr 15 Kilometer von Bremerhaven nahe dem Fluss Lune im Bereich der Gemeinde Loxstedt in der Nähe der Anschlussstelle Bremerhaven-Süd/Nesse an der A 27 von einem Fahrradfahrer aufgefunden.
Sie trug beim Auffinden Stiefel, eine hellblaue Jeans und ein graues Sweatshirt.
Der Fundort ist wahrscheinlich auch der Tatort und das Opfer wurde mit einer Nylonschnur erdrosselt, die man am Ablageort sicherstellen konnte. Auf ihrem Sweatshirt fand man DNA des Täters.

Das späterere zweite Mordopfer Anja Witt kannte Vanessa W. aus der Schulzeit. Sie besuchten die selbe Schule und waren aber 3 Klassenstufen auseinander. Später kannten sie sich flüchtig, da sie an selber Stelle anschaffen gingen.
Anja W. wurde als Zeugin im Mordfall Vanessa W. vorgeladen. Später muss sie irgendwie an Wissen über den Mord gelangt worden sein, denn sie deutete gegenüber ihrer Ziehmutter an, sie wisse wer für den Mord verantwortlich ist.

Am 08.05.1993 stieg sie schließlich zu einem Freier in den Wagen und wurde direkt am nächsten Tag 100 Kilometer weiter in Verden im einem Waldstück an der B 215 in der Nähe der A 27 tot aufgefunden.
Sie war im Gegensatz zu Vanessa W. völlig unbekleidet und bis heute fehlt von einer Lederjacke die sie trug jede Spur.
Unter ihren Fingernägeln konnte man DNA-Fragmente des Täters feststellen.

Auffällig ist, das beide Frauen mit mit 5-cm breitem Leukoplast geknebelt worden sind.
Auch wurden beide Frauen an der A27 tot aufgefunden.
Diese lange zeitliche Distanz muss nicht unbedingt gegen die Ermittler sprechen", sagt Rudi Cerne, Moderator der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst", in dem heute prominent über den Fall berichtet wird. Er hat die Hoffnung, dass der zeitliche Abstand sogar ein Vorteil sein kann: "Personen, die damals ganz dick miteinander waren, sind vielleicht inzwischen verfeindet (...) sodass jetzt jemand bereit ist, etwas dazu zu sagen oder auszupacken."
Man setzt jetzt alle Hebel in Bewegung um die Morde doch noch aufklären zu können.
Dazu greift die Polizei in Stade auch auf 2 Phantombilder zurück, die aus den Jahren 1992 und 1993 stammen, aber nicht der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.
Beide Bilder wurden bei Aktenzeichen gezeigt. Dabei handelt es sich um einen Mann mit Bart, längeren Haaren, der damals um die 40 Jahre alt war.

Auch Zeugen aus dem weiteren Umfeld von Vanessa Wardelmann und Anja Witt werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden, wenn sie zu den tatrelevanten Zeiten Veränderungen bei ihrem Verwandten, Freund, Kollegen, Nachbarn o.ä. bemerkt haben.
Es ist eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/frauenmorde-cold-case-aktenzeichen-xy-100.html

https://nord24.de/bremerhaven/mord-an-zwei-bremerhavener-prostituierten-wird-neu-aufgerollt


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

13.11.2019 um 23:13
Habe den XY - Beitrag auch gesehen und überlegt, ob die beiden Opfer nicht auch zur 'Todesdreieck - Serie' passen.
Wobei die naheliegendste Variante wahrscheinlich eher Streitigkeiten im Drogenmilieu mit tödlichen Ausgang sind.

Die Opfer der 'Todesdreieck - Serie' waren Anhalterinnen, die beiden Opfer, um.die es in XY ging, drogen(Heroin-)abhängige Prostituierte.

Vanessa Wardelmann zumindest würde auch vom Aussehen her in die 'Serie' (sofern es denn tatsächlich eine 'Serie' ist) passen, Anja Witt eher weniger aufgrund ihrer blonden Haare, sie scheint aber, so wie ich den Bericht in Aktenzeichen verstanden habe, eher 'als Zeugin aus dem Weg geräumt' worden zu sein.
Wenn man davon ausgeht, dass der Täter nicht nur zuvor Vanessa Wardelmann tötete, sondern zuvor bereits weitere Frauen -> 'Todesdreieck - Serie', wäre es naheliegend, dass er Anja Witt aus verdeckungsgründen tötete bzw er sie vorrangig deshalb als Opfer auswählte, Anja wusste offenbar etwas über den Mord an Vanessa, sie hätte die Polizei wahrscheinlich zum Täter führen können.
Die Szene im XY - Film, als Anja ihre Tochter zu ihrer früheren Pflegemutter bringt, lässt diesen Schluss m E zu.


Was ich jedoch merkwürdig finde:
Warum tötet der Täter Anja Witt dann erst im Mai 1993, hat er erst kurz zuvor davon erfahren, dass Anja ihm (als mögliche Zeugin) gefährlich werden könnte?
Offenbar hat er ja erst kurz vor der Tat damit begonnen, nach Anja zu suchen.
Und falls ja, wie hat er - plötzlich? - im April/Mai 1993 von Anja als möglicher Zeugin erfahren?

Die Sache mit dem 5cm - Leukoplastband fand ich auch sehr interessant, hätte auch nicht angenommen, dass dies so selten ist/ zur damaligen Zeit selten war.
Dass es auch genau solch ein 5cm - Leukoplastband war, das bei den Göhrde-Morden verwendet wurde, ist demnach schon auffällig.
Ob KWW für die Morde an Vanessa und Anja in Frage kommt, finde ich jedoch sehr fraglich bzw müsste er als Täter doch ausgeschlossen werden können, da er bereits im April 1993 Suizid beging.
Bliebe noch ein evtl Komplize.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 08:16
Das Leukoplast könnte man auch als Mitarbeiter des damals herstellenden Unternehmens als interne Kaufware bestellt und an den Arbeitsplatz geliefert bekommen haben.
Der Unternehmenssitz ist Hamburg.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 09:47
Ich habe den Beitrag auch gesehen und in dem Bericht, wurde es so dargestellt, als wüsste Anja Witt, wer der Mörder war. Jedenfalls hat sie das ja ihrer Ziehmutter erzählt, als Begründung, warum sie die Kleine bei ihr lassen möchte.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 09:49
ThoFra schrieb:Ob KWW für die Morde an Vanessa und Anja in Frage kommt, finde ich jedoch sehr fraglich
Zumal bei Anja Witt ja zumindest Teile von Täter DNA gefunden wurde. Das hätte man dann ja abgleichen können.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 09:58
Offenbar hat es zumindest einen interessanten Hinweis gegeben, über den Alfred Hettmer bereits in der Sendung gestern sprach:
Alfred Hettmer vom LKA München erklärt am Ende der Sendung dann, dass es im Fall der beiden toten Frauen einige Hinweise gegeben habe: „Es gab eine Vielzahl von Antworten. Es gab auch Anrufe, die sich auf die Phantombilder gemeldet haben. Im Fall des zweiten Phantombilds hatte sich ein Anrufer gemeldet, der sehr konkrete Hinweise geben konnte. Es wird sich zeigen, ob sich dieser Fall nochmal in eine komplett andere Richtung drehen könnte. Eine sehr interessante Geschichte.“
Wie Ermittler bereits im Vorfeld betonen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei den beiden Phantombildern um ein und dieselbe Person handelt.
Habe auch direkt gedacht, dass es sich bei beiden Bildern um den gleichen Mann/die gleiche Person handeln könnte, gehe davon aus, dass das erste Phantombild kurz nach dem Mord an Vanessa W erstellt wurde, das zweite dann nach dem Mord an Anja W, d h es lag also etwa ein 3/4 Jahr dazwischen, in diesem Zeitraum kann sich m E schon das Aussehen eines Menschen etwas verändern.

Die EB vermuten entweder ein Sexualverbrechen oder ein Motiv aus dem Drogenmilieu, im Bericht wurde erwähnt, Vanessa W hätte Schulden bei einem (?) Dealer gehabt - kann man das als Tatsache annehmen oder war das damals mehr 'Szene-Gerede'?
Seit dem Auffinden der beiden Frauen ermittelt die Polizei in zwei Richtungen: wurden die beiden Frauen Opfer eines Sexualtäters? Oder hatten Anja Witt und Vanessa Wardelmann Drogenschulden?
Quelle der Zitate: https://www.tz.de/tv/aktenzeichen-xy-zdf-faelle-mord-cold-case-bremerhaven-raub-zuschauer-tv-sendung-hinweise-zr-1321807...


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 10:23
Hier die (noch nicht nach der Aktenzeichen XY Sendung aktualisierten) Beiträge aus dem SIK-Wiki:

https://www.sexindustry-kills.de/doku.php?id=prostitutionmurders:de:anjaw

https://www.sexindustry-kills.de/doku.php?id=prostitutionmurders:de:vanessaw


melden
Kleinerose15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:09
Meine Theorie ist das Anja den Mord an Vanessa beobachtet hat.
Vielleicht kannte sie den Mörder auch.
Und wie es bei Drogensüchtigen so ist brauchen sie nun mal Geld um ihre Sucht zu befriedigen.
Vielleicht hat sie versucht den Mörder zu erpressen und es hat am Anfang auch geklappt nur dann wollte sie immer mehr Geld haben.
Und er sah sich gezwungen sie umzubringen.
Das würde auch erklären woher der Mörder von Anja wusste.
Es kann auch möglich sein das sie während eines Rauches gequetscht hat und so hat der Mörder auch von ihr erfahren.
Ich denke jeden Fall nicht das der Mann der zu ihrer Wohnung gegangen ist der Mörder war.
Er hätte sie ganz einfach und leise umbringen können in ihrer Wohnung.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:21
Kleinerose15 schrieb:Ich denke jeden Fall nicht das der Mann der zu ihrer Wohnung gegangen ist der Mörder war.
Er hätte sie ganz einfach und leise umbringen können in ihrer Wohnung.
Naja, in der Wohnung war im XY - Film noch eine weitere Frau anwesend, diese fragte der ominöse Mann ja nach Anja, da diese derart 'dicht' war, dass sie offenbar nicht ansprechbar war.
'Ganz einfach und leise' mit einer Zeugin vor Ort?
Die ihn - Drogensucht hin oder her - später hätte beschreiben können?
Was denkst Du denn, wer dieser Mann gewesen sein könnte, wenn Du nicht davon ausgeht, dass es sich bei ihm um den Täter handelte?
Finde es schon recht auffällig, dass das zweite Phantombild dem ersten doch relativ ähnlich sieht, m E gut möglich, dass beide Phantombilder die gleiche Person zeigen.


melden
Kleinerose15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:24
ThoFra schrieb:Ganz einfach und leise' mit einer Zeugin vor Ort?
Die ihn - Drogensucht hin oder her - später hätte beschreiben können?
Dann hätte er die andere Frau auch umbringen können.
Beide waren komplett benebelt gewesen die hätten sich nicht wehren können.
Wer der Mann war weiß ich nicht aber das er sie am Leben ließ lässt für mich den Schluss zu das er nicht der Mörder war.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:31
Kleinerose15 schrieb:Meine Theorie ist das Anja den Mord an Vanessa beobachtet hat.
1988 schrieb:Am 26.09.1992 wurde schließlich ihr Leichnam ungefähr 15 Kilometer von Bremerhaven nahe dem Fluss Lune im Bereich der Gemeinde Loxstedt in der Nähe der Anschlussstelle Bremerhaven-Süd/Nesse an der A 27 von einem Fahrradfahrer aufgefunden. […] Der Fundort ist wahrscheinlich auch der Tatort
Also war sie zufällig zur Tatzeit am 15 km entfernten Tatort? Das glaube ich nicht.

Unabhängig davon: Könnte der Täter tatsächlich evtl. aus dem medizinischen Bereich kommen. Er hätte Zugriff auf das Leukoplast und evtl. sogar auf Medikamente und/oder Drogen und über Patientenakten (sofern vorliegend z.B. in einem Krankenhaus) auf die Wohnanschrift.
Kleinerose15 schrieb:Ich denke jeden Fall nicht das der Mann der zu ihrer Wohnung gegangen ist der Mörder war.
Inwieweit die Dialoge in den XY-Sendungen stimmen, weiß man ja nicht, aber wenn man dem Glauben schenken darf, hat die Mitbewohnerin auf der Straße erzählt, dass der Mann aus der Wohnung auf der Straße wiederholt nach Frau Witt gefragt hätte. Also hat sie ihn zumindest da wiedererkannt. Nicht ganz klar war aber dann, ob es tatsächlich das Auto dieses Typen war in das Frau Witt einstieg. Falls doch, dann gehe ich davon aus, dass der Mann aus der Wohnung und somit aus dem Auto auch der Täter war.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:39
Kleinerose15 schrieb:Wer der Mann war weiß ich nicht aber das er sie am Leben ließ lässt für mich den Schluss zu das er nicht der Mörder war.
Er könnte theoretisch auch ein Komplize des Mörders gewesen sein, dessen Auftrag es gewesen sein könnte, die Opfer 'auszuspionieren' bzw evtl auch etwas 'einzuschüchtern' - hat im Fall Anja Witt ja offenbar auch funktioniert, offenbar hatte sie Angst, sogar so große Angst, dass sie ihre kleine Tochter zu ihrer früheren Pflegemutter brachte, um sie 'aus der Schusslinie zu nehmen' bzw befürchtete sie offenbar, das Kind sei bei ihr nicht (mehr) sicher/ in (akuter) Gefahr.

Theoretisch denkbar, dass Anja Witt zunächst den Mörder von Vanessa Wardelmann erpresst haben könnte, dieser dann nicht (mehr) zahlen wollte/konnte und sich daher gezwungen gefühlt haben könnte, Anja Witt als unliebsame Zeugin 'loszuwerden'/ 'zu beseitigen'.
Kein schlechter Gedankengang @Kleinerose15, die EB werden höchstwahrscheinlich auch schon in diese Richtung ermittelt haben, vermute ich, offenbar aber keine Anhaltspunkte gefunden, oder sie halten diese aktuell (noch) - aus 'ermittlungstaktischen Gründen' - zurück.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 12:45
Stauder schrieb:Unabhängig davon: Könnte der Täter tatsächlich evtl. aus dem medizinischen Bereich kommen. Er hätte Zugriff auf das Leukoplast und evtl. sogar auf Medikamente und/oder Drogen und über Patientenakten (sofern vorliegend z.B. in einem Krankenhaus) auf die Wohnanschrift.
Hatte dazu gerade den Gedankengang, ob der Täter evtl sogar in einer Substitutionspraxis gearbeitet haben könnte, in der z B Methadon an Heroinabhängige ausgegeben wird?
1992/1993 gab es allerdings in Deutschland nur sehr wenige Ambulanzen/Praxen, in denen substituiert wurde, gehe daher davon aus, dass aufgrund der Tatsache, dass die beiden Opfer aus dem Drogenmilieu kamen/heroinabhängig waren, evtl Methadon - Ausgabestellen (bzw deren Mitarbeiter, dürfte eine überschaubare Zahl gewesen sein) wahrscheinlich von der Polizei überprüft wurden.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 15:00
Für mich ist es eher unwahrscheinlich, akuter Heroineinfluss hin oder her, dass Anja W. am Straßenstrich ins Auto eines Freiers steigt, über den sie der Pflegemutter gegenüber zuvor als den ihr bekannten Mörder von Vanessa W. gesprochen hatte.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 15:22
Hallo,

Hätte eine kleine Frage 😚
Wie kann es sein, das die eine Frau bekleidet, die andere unbekleidet aufgefunden wurde?
Oder tut das nichts zur Sache? 🤔
Lg


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 15:24
AngelLost schrieb:Für mich ist es eher unwahrscheinlich, akuter Heroineinfluss hin oder her, dass Anja W. am Straßenstrich ins Auto eines Freiers steigt, über den sie der Pflegemutter gegenüber zuvor als den ihr bekannten Mörder von Vanessa W. gesprochen hatte.
Das ist wohl wahr.
Es könnte sich dabei aber auch um den ausführenden Täter gehandelt haben, der ihr nicht bekannt war. Möglicherweise kannte sie aber den Namen seines Auftraggebers.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 15:24
Darüber hinaus geht die Polizei ja aufgrund der Tatsache, dass Anja W. nackt war von einem Sexualdelikt ohne Penetration aus. Wenn der Mörder sie durch den Mord zum Schweigen bringen wollte, wäre das mindestens unklug. Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass er sich an ihrem hilflosen oder toten Zustand "aufgegeilt" hat und auch die "klügsten" Mörder mit den ausgetüftelsten Plänen verraten sich ja manchmal durch Unvorsicht selbst, für mich spricht es aber eher dafür, dass der Täter vielleicht gar nicht der Mann war, den sie für den Täter hielt.


melden
Kleinerose15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 16:36
AngelLost schrieb:Für mich ist es eher unwahrscheinlich, akuter Heroineinfluss hin oder her, dass Anja W. am Straßenstrich ins Auto eines Freiers steigt, über den sie der Pflegemutter gegenüber zuvor als den ihr bekannten Mörder von Vanessa W. gesprochen hatte.
Es kann sein das der Mann der Anja vom Straßenstrich holte vom Mörder bezahlt wurde.
Anaja stieg nichts ahnen ins Auto ein und der Mann hat sie zu ihrem Mörder gefahren.


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 16:37
Kleinerose15 schrieb:Es kann sein das der Mann der Anja vom Straßenstrich holte vom Mörder bezahlt wurde.
Anaja stieg nichts ahnen ins Auto ein und der Mann hat sie zu ihrem Mörder gefahren.
Möglich. Dennoch bin ich der Meinung, dass ein Mörder, der Mitwissende aus dem Weg räumen will nicht zu einem Sexualdelikt passt (nackte Leiche).


melden

Mord an Vanessa Wardelmann & Anja Witt (1992/1993) Bremerhaven

14.11.2019 um 16:58
Oder der Mörder wollte durch das Entkleiden des Opfers ein Sexualdelikt vortäuschen, um die Polizei auf eine falsche Fährte zu locken.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt