Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:14
Die Einzige Schwäche,die ich an dieser sehr spekulativen Theorie entdecke,ist tatsächlich,daß Veronica sich im Geschlecht vertan haben müßte.

So richtig glauben kann ich´s eigentlich noch immer nicht !

Andererseits hat jede andere hier diskutierte Theorie ebenfalls mindestens eine größere Schwachstelle.

Irgendwo kam ein Einwand,daß eine weibliche Täterin nicht davon ausgehen konnte, daß Veronica sich vertut.
Das wollte die Täterin evtl. auch gar nicht.
Vielleicht wollte sie Al bewusst provozieren,daß der mal mit einer Entscheidung in die Gänge kommt.

Eine feste Geliebte wäre aber bestimmt ermittelt worden.
Wenn ( Betonung auf "wenn" ) es hier um das Thema Seitensprung gehen sollte,dann wäre das m.E. aus Sicht von Al ein einamliger Ausrutscher mit Folgen ( Paul) gewesen,von dem niemand was mitbekommen hatte. Die Dame hat das verständlicherweise anders gesehen....

Ziemlich schräg und trotz allem irgendwie unwahrscheinlich,kurioserweise passen aber viele Dinge zueinander.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:28
JestersTear schrieb:Das wollte die Täterin evtl. auch gar nicht.
Vielleicht wollte sie Al bewusst provozieren,daß der mal mit einer Entscheidung in die Gänge kommt.
Ja eben. Genauso wenig, wie er/sie sicher sein konnte, mit der Waffe zu töten oder überhaupt in der belebten Straße davonzukommen.
Der Täter/die Täterin ging einige Risiken ein.
Das passt in meinen Augen wieder besser zu einer Frau , die um etwas kämpft.
JestersTear schrieb:Eine feste Geliebte wäre aber bestimmt ermittelt worden.
Nicht unbedingt. Sie konnte vorher geheim gehalten werden, obwohl sie es vielleicht selbst nochmals unbedingt wollte, aber als Täterin sollte ihr etwas daran gelegen haben, falls es so war.

Dennoch käme mir, wenn, ein kurzer Seitensprung auch wahrscheinlicher vor.

Vielleicht verlangte Al einen Vaterschaftstest?

Um es auf die sentimentale Schiene zu bringen:
Ging er kurz zu Frau und Kindern um sich selbst an seine Zweigleisigkeit zu erinnern und vielleicht um eine Entscheidubgshilfe für sein weiteres Handeln zu bekommen? Durch die Erinnerung an das, was er aufs Spiel gesetzt hat/setzt?
Nachdem ich den Podcast gehört habe, habe ich ein anderes Bild von dieser Situation vor Augen. Mir kommt es jetzt eher so vor, als habe er die Nähe seiner Frau (mit Kindern) gesucht und den Umschlag gedankenverloren zwischen seinen Fingetn bewegt. Ich müsste es des genauen Wortlautes wegen nochmals hören, aber so kam es für mich rüber. Und demnach betrachtete Veronica den Umschlag auch nur beiläufig.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:38
Bisher konnte sich niemand einen Reim auf Symbolik der Farbe " Blau" machen : Glückwunschkarten zur Geburt eines Jungen....


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:38
Ich habe mal gegoogelt. Es gibt Karten mit blauen Umschlägen sowohl zur Geburt als auch zur Taufe in den UK en masse. Auch solche, wie auf dem Vergleichsbild. Fertige und personalisierte.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:44
Rotkäppchen schrieb:Ich habe mal gegoogelt. Es gibt Karten mit blauen Umschlägen sowohl zur Geburt als auch zur Taufe in den UK en masse. Auch solche, wie auf dem Vergleichsbild. Fertige und personalisierte.
Nur mal angenommen,daß...: da die Highlands ja jetzt nicht so wirklich dicht besiedelt sind , hätte sich doch über´s Geburtsregister herausfinden lassen müssen, wieviele " Pauls" zwischen Nairn und Inverness im Jahre 2004 geboren sind,bei denen möglicherweise der Vater "unbekannt" ist.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:44
jetzt würden mich die Geburten/Taufen aus dem Jahr 2004 aus Nairn und Umgebung interessieren...sicher wird da ein Paul nicht ungewöhnlich gewesen sein, aber trotzdem.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 11:45
@JestersTear
Jetzt machst du mir Angst 😁
Telepathie....


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 12:00
Noch eine andere Spekulation: es ist tatsächlich so, wie von uns vermutet,der Täter war trotzdem männlich!

Und zwar ein großer Bruder, Onkel oder Cousin der Mutter von Paul, der fand, daß man so nicht mit seiner Angehörigen umspringen sollte.

das könnte evtl. den von @waytogo angesprochen Altersunterschied zwischen Opfer und Täter ( 30 J . vs. evtl. schon 40 J.) erklären.

Je nach dem,wie jung die Dame war, evtl. sogar der Vater?


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 12:08
JestersTear schrieb:Und zwar ein großer Bruder, Onkel oder Cousin der Mutter von Paul, der fand, daß man so nicht mit seiner Angehörigen umspringen sollte.
Oder ihr neuer Lover und sie brauchten Geld. Vielleicht wurde auch nur ein Sohn vorgetäuscht, weil die Dame mal was mit Al hatte?


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 13:31
@Rotkäppchen

Das klingt plausibel!
Aber von einem toten Vater hat man ja noch weniger als von einem lebenden, der aber eine eigene Familie hat. Schwierig...


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 13:33
Rotkäppchen schrieb:Der Täter/die Täterin ging einige Risiken ein.
Das passt in meinen Augen wieder besser zu einer Frau , die um etwas kämpft.
Absolut, das meine ich ja. Einfach zuviele Risiken auf einmal an einem Ort. das mit dem blauen Umschlag auf Junge bezogen, könnte auch gut passen und einen Check hineinlegen. Vor allen Dingen, wenn sie aus anderen Verhältnissen stammt und es wirklich zum Ausrutscher kam. Womöglich hat sie ihn mit Veronica und Kindern gesehen, schonmal beobachtet und Neid empfunden, weil er nicht zu dem Kind stehen wollte oder zu ihr und dem Kind.So etwas kann schnell nach hinten gehen und emotional Krater auftun bei jemandem, in dem Fall, wenn es denn so war, die Zurückgelassene.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 13:35
annichen schrieb:Das klingt plausibel!
Aber von einem toten Vater hat man ja noch weniger als von einem lebenden, der aber eine eigene Familie hat. Schwierig...
So sieht man das dann aber nicht, stelle ich mir vor. Man denkt sich womöglich in der Eskalation, wenn unser Kind ohne Dich aufwachsen soll sollen Dich Deine Kinder auch nicht mehr haben etc. Klingt jetzt krass, aber wenn man sich in so etwas massiv reinsteigert, ist das womöglich der auslöser für so eine Tat.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 13:57
annichen schrieb:Das klingt plausibel!
Aber von einem toten Vater hat man ja noch weniger als von einem lebenden, der aber eine eigene Familie hat. Schwierig...
sundra schrieb:So sieht man das dann aber nicht, stelle ich mir vor. Man denkt sich womöglich in der Eskalation, wenn unser Kind ohne Dich aufwachsen soll sollen Dich Deine Kinder auch nicht mehr haben etc. Klingt jetzt krass, aber wenn man sich in so etwas massiv reinsteigert, ist das womöglich der auslöser für so eine Tat.
Vor allem, wenn er sie vielleicht sogar noch ausgelacht oder gedemütigt hat.
Oder sie vielleicht sogar selbst bedroht bzw ihr gedroht hat, von wegen: "Ein Wort und deinem Kind passiert was!"


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:06
sundra schrieb:Bitte, auf keinen Fall so jemanden auf twitter versuchen zu kontakten. Immer den herkömmlichen Weg wählen, nur so als Tipp! Gibt es eine Mailadresse auf einer Homepage von ihm, meistens wo er seine Bücher vorstellt etc. dann hat man oft bessere Chancen. Hat man einmal geschafft durch eine interessante Frage, Ansprache ihn persönlich zu erreichen, also so, dass die Mail auch ihn erreicht, klappt es oft besser. Wenn die das Gefühl haben, da steckt wahres Interesse an etwas und nicht son Social Media Gebaren, hat man den Fuß in der Tür:-)
Mir kommt es vor, als wärst Du nicht viel auf Twitter unterwegs. ;) Ich finde, dass gerade dort auch prominentere Menschen viel nahbarer sind und eher mal reagieren, wenn sie angesprochen werden. Grundsätzlich und wie immer natürlich auch eine Frage des Tons.
JestersTear schrieb:Je nach dem,wie jung die Dame war, evtl. sogar der Vater?
Ach, ja, das ist auch eine interessante Idee! Ich frage mich nur gerade, ob er als Vater so reagiert und Al letztendlich erschossen hätte. Das kennt man eher aus anderen Kulturkreisen (Stichwort Blutschande). Er wäre für eine solche Tat emotional gar nicht involviert genug - im Gegensatz zur Kindsmutter.
sundra schrieb:So sieht man das dann aber nicht, stelle ich mir vor. Man denkt sich womöglich in der Eskalation, wenn unser Kind ohne Dich aufwachsen soll sollen Dich Deine Kinder auch nicht mehr haben etc. Klingt jetzt krass, aber wenn man sich in so etwas massiv reinsteigert, ist das womöglich der auslöser für so eine Tat.
Könnte ich mir genau so sehr gut vorstellen.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:15
Noch ein paar Anmerkungen zum Kontext dieser Zeit, wobei ich voraus schicken muß, daß ich nichts mit dem " Finanzwesen" zu tun habe und deshalb nicht der Top-Experte für das Thema bin.

Wenn jemand meint,da noch detailliertere Infos zu haben, gerne :-)

Der Mord ereignete sich vier Jahre vor der großen Finanzkrise von 2008, an der die Banken meines Wissens nicht ganz unschuldig waren.

Der auf dieses Thema spezialisierte Journalist Ian Fraser hat später ein Buch namens " Shreded - the Bank that broke Britain" veröffentlicht und meinte damit die RBS , die " Royal Bank of Scotland"!

https://www.ianfraser.org/biography/

Ich kann nicht beurteilen, in wie weit diese Bank mit der HBOS ( Halifax Bank of Scotland) verflochten war.

Letztere stand jedenfalls zu dieser Zeit im Fokus der Öffentlichkeit, weil sie Geschäfte mit einem steinreichen,amerikanischem Rechtsradikalen und fundamentalistischem Laienprediger namens Robertson machen wollte. Endgültig geplatzt sind diese Beziehungen letztlich auf Druck der Öffentlichkeit, weil Mr. Robertson " Schottland als Hort der Homosexualität" bezeichnet hat.

Ungefähr zeitgleich wurden in England Leute aus dem Umfeld der HBOS ,die weltweit agierte,zu Haftstrafen verurteilt , weil sie Kunden absichtlich falsch beraten haben sollen.

Die Bank selbst wurde von der "FAS- Financial Services Authority" ( nennt man das bei uns "Finanzaufsicht" ?) im Jahre 2003 wegen Verstößen mit einer hohen Geldstrafe belegt.

Ein damaliger Mitarbeiter der HBOS und Kollege von Al nennt die Stimmung zu jener Zeit im britischen Bankwesen "aggressiv und außer Kontrolle".


Worauf ich hinaus möchte:

der Ruf des Bankwesens in GB schien zur damaligen Zeit in der öffentlichen Wahrnehmung bereits ziemlich ruiniert.

Ich könnte mir vorstellen, daß sich z.B. der Vater einer jungen Mitarbeiterin oder Azubine ,die sich einmalig von dieser Goldgräber-Mentalität verführen ließ, nicht damit abfinden wollte, daß ein aus seiner Sicht " schnöseliger Banker" aus der Verantwortung stehlen wollte.

Ich möchte allerdings noch mal betonen,daß wir uns hier weiter im Bereich der reinen Spekulation bewegen ;-)


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:35
Rotkäppchen schrieb:Vor allem, wenn er sie vielleicht sogar noch ausgelacht oder gedemütigt hat.
Oder sie vielleicht sogar selbst bedroht bzw ihr gedroht hat, von wegen: "Ein Wort und deinem Kind passiert was!"
Nur eine kleine Anmerkung meinerseits: Wenn ihr einem Mordopfer eine Affäre, ein Kind und jetzt sogar eine Drohung gegen das Kind andichtet, sei es auch nur hypothetisch, bewegt ihr euch auf ziemlich dünnem Eis.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:42
waytogo schrieb:Nur eine kleine Anmerkung meinerseits: Wenn ihr einem Mordopfer eine Affäre, ein Kind und jetzt sogar eine Drohung gegen das Kind andichtet, sei es auch nur hypothetisch, bewegt ihr euch auf ziemlich dünnem Eis.
Nur eine kleine Anmerkung meinerseits:
Dein Beitrag ist auch nicht sonderlich gehaltvoll.
Dann bring doch bitte mal sachliche und plausible Gegenargumente.

Bis auf deine Wenigkeit können hier eigentlich alle, trotz unterschiedlicher Meinungen, sachlich und freundlich diskutieren. Wäre schön, wenn du dich da einbringen würdest.

Also, ich erwarte jetzt einen Beweis für deine Aussage. Irgendwas hast du ja anscheinend vorzubringen. Und ich lasse mich mit guten Argumenten und Fakten gerne überzeugen. 🙂
Klingt ja so, als wüsstest du mehr...


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:48
waytogo schrieb:Nur eine kleine Anmerkung meinerseits: Wenn ihr einem Mordopfer eine Affäre, ein Kind und jetzt sogar eine Drohung gegen das Kind andichtet, sei es auch nur hypothetisch, bewegt ihr euch auf ziemlich dünnem Eis.
Letztlich wurde immer betont, daß alles rein hypothetisch ist.

Das Motiv in diesem Mordfall ist weiter vollkommen offen und Motive liegen halt sehr oft im persönlichen Bereich.

Ich könnte aus gleichem Grund ( "dünnes Eis") deine Theorie kritisieren, daß das Mordopfer Schulden bei einem Geldeintreiber hatte.

Die britischen Medien spekulieren ebenso über mögliche Motive.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:52
Rotkäppchen schrieb:Dann bring doch bitte mal sachliche und plausible Gegenargumente.
Habe ich bereits. Dass du die nicht gelesen hast, ist aber in Ordnung.
Rotkäppchen schrieb:Bis auf deine Wenigkeit können hier eigentlich alle, trotz unterschiedlicher Meinungen, sachlich und freundlich diskutieren. Wäre schön, wenn du dich da einbringen würdest.
Du findest mich unsachlich und unfreundlich. Okay, nehme ich so hin.
JestersTear schrieb:Ich könnte aus gleichem Grund ( "dünnes Eis") deine Theorie kritisieren, daß das Mordopfer Schulden bei einem Geldeintreiber hatte.
Dass für dich Geld leihen und eine Affäre mitsamt heimlichen Kind und Bedrohen des Kindes für dich ähnlich ist, irritiert mich.

Letztendlich werden sowohl die Kommentare hinsichtlich eines Kindes (mit Bedrohung) und dieser Beitrag gelöscht werden. Von daher ist es eigentlich auch egal was wir jetzt dazu schreiben.


melden

Highlands: Der mysteriöse Mord an Familienvater Alistair Wilson

23.05.2020 um 14:58
JestersTear schrieb:Ich könnte mir vorstellen, daß sich z.B. der Vater einer jungen Mitarbeiterin oder Azubine ,die sich einmalig von dieser Goldgräber-Mentalität verführen ließ, nicht damit abfinden wollte, daß ein aus seiner Sicht " schnöseliger Banker" aus der Verantwortung stehlen wollte.
Beim Lesen des EP war das mein erster Gedanke.

Wenn das zutrifft, würde sich daraus erklären, warum er seine Frau dazu noch konsultierte. Sofern sie davon wusste.
Wenn sie sich gegenüber einer Geldforderung abschlägig geäußert hat, ergibt das einen Sinn.
Er geht dann zur Tür zurück und weist den Täter zurück
(von seiner Frau abgesegnet).

An Kreditsachen im Rahmen seines Berufs denke ich nicht.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt