Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Baby-Mörderin

525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Mutter, Baby ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 02:38
So eine Diagnose überlässt man lieber mehreren Psychologen.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 02:40
Oder die hier:

Beverly Allitt (* 1968 in Nottingham) ist eine englische Serienmörderin. Beverly Allitt fiel bereits in früher Jugend durch Grausamkeiten an Kindern auf. Diese Verhaltensstörung sollte später bis zum Mord führen. Im Jahr 1991 nahm Beverly Allitt eine Stelle in einem Hospital in Grantham an. Kurz nach ihrer Einstellung stieg die Sterberate unter den dort behandelten Kindern drastisch an. Im Februar und März 1991 kam es zu unerklärlichen Todesfällen an einem sieben Wochen alten Baby und einem elfjährigen Jungen. Beide starben an einem Herzinfarkt. Die Tatsache, dass das Herz des Babys Verschleißerscheinungen trug, wie sie sonst nur bei Erwachsenen zu finden sind, stellte die Ärzte zwar vor ein Rätsel, aber niemand schöpfte Verdacht. So konnte Allitt weitere Kinder töten. Als schließlich Ende März ein fünf Monate altes Kind immer wieder das Bewusstsein verlor, wurde man misstrauisch. Das Blut des Kindes wurde analysiert und man stellte eine Überdosis Insulin fest. Die alarmierte Polizei fand heraus, dass in der Krankenakte des Kindes Seiten fehlten. Diese fand man im Zimmer von Beverly Allitt. Außerdem wurde festgestellt, dass sich die Vorfälle immer dann ereigneten, wenn Schwester Beverly Dienst hatte. Beverly Allitt wurde 1993 u. a. wegen vierfachen Mordes zu dreizehnmal lebenslänglicher Haft verurteilt. Sie sitzt ihre Strafe gegenwärtig im Rampton Maximum Security Hospital für psychische Straftäter ab.


was geht nur in so einem Menschen vor?!!


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 02:42
war @2:32- Kommentar.

Und den Vergleich zu Serienmörderinnen finde ich jetzt auch ziemlich weit hergeholt. Lass die Butter bei den Fischen.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 02:46
es geht mir einfach darum, wie man ein BABY toeten kann, was im kopf einer solchen person vorgeht ... das haben die drei damen gemeinsam.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 02:52
Nur dass es bei der Schmeißerin eine Affektat war, hätte wohl genauso gut ein Hundewelpe oder ein kleines, leichtes Kind sein können, wenn die Umstände gestimmt hätten.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 06:03
Hab ich was verpasst? Wenn ich einen Menschen in eine Plastiktüte stecke und ihn aus dem Fenster werfe, ist das kein mord????


Ist denn das Dummheit, Ignorranz oder einfach nur keine Ahnung von der Materie wenn man so daher schreibt?

Ist der Unterschied von Mord und Todschlag denn so schwer zu verstehen?
Ist der Zustand einer Frau nach der Geburt denn so schwer zu verstehen....eine postportale Depression....?
Sind die Umstände eines Menschen so schwer zu verstehen?


Mir geht das ällmählich nicht in den Kopf, dass man dieses einfach übersieht, dass man denkt das jeder Mensch gleich reagiert, das man denkt das man jede Sittuation im Griff haben kann...mir kommt echt das kotzen:(!


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 07:07
@hornisse
Sag mal du verteidigst jetzt die Täterin wie man normalerweiße das Opfer verteidigt! Gehts noch?! Mit Dummheit hat das rein garnichts zu tun! Ich halte es für dumm wenn man man diese dämliche postportale Depression als genug Rechtfertigung sieht das man die Strafe auf nicht mal 4 Jahre runterschraubt. Ja das finde ich Strunzdumm! -.- Und sowas kommt auch nur in Deutschland vor!


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 07:17
ich verteidige hier Niemanden, ich sehe nur die Tatsachen. Man sollte sich vielleicht mal auch mit den Ursachen beschäftigen. Über das Strafmaas habe ich mich bis jetzt noch nicht einmal geäussert. Es geht mir hier ums Prinzip. Warst du schon mal in so einer Lage secret, ich meine warst du schonmal in so einer Lage das du dich nicht mehr unter Kontrolle hattest?


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 07:23
einfach mal lesen was bei dieser Depression steht......

und nein, für mich gehts nicht nur um diese Depression, da kommen noch zig andere Faktoren dazu.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 07:49
Reichlich.... auch wenn es nicht die Dimensionen von Gewalttaten erreicht. Ich tendiere manchmal zu gewissen Zwanghaftigkeiten auf die ich nicht näher eingehen möchte. Als ich allerdings gemerkt habe das meine Selbstkontrolle immer mehr und mehr leidet habe ich etwas dagegen unternommen. Alkohol getrunken habe ich nur sehr wenig und sehr sehr selten. Und Drogen genommen habe ich nie. Vorallem da ich alles verachte was mir meine Selbstbeherrschung einschrenkt. Ich sehe somit wenig Entschuldigung für jene Menschen die aufgrund mangelnder Selbstbeherrschung morden, töten, vergewaltigen und co. Genauso wie ich eine Straftat unter Rauschmittel Einfluss zumindest wenn diesem nicht irgendwas ins Getränk gemischt wurde für unentschultbar halte. Es gibt devinitiv Taten die verständlicher sind, wenn beispielsweise eine Mutter den Mörder ihres Kindes erschießt. (andererseits wäre das bei härteren Strafen kaum mehr notwendig)
Im großen gibt es nur eine Handvoll psychische Störungen wo ich sagen würde das diese Person wohl wirklich kaum anders hätte handeln können. Und in all denen wäre wohl einzig und alleine schon zum Schutze Anderer eine längere Strafe angebracht.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 07:59
secret...ich muss jetzt gehen...antworte späääääter....


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 12:14
Diese Frau gehört für immer weggesperrt. Sie hat im Affekt gehandelt? Ok, nach nicht mal vier Jahren wird sie freigelassen, kann munter weiterpoppen. Was wenn sie nochmal "im Affekt" handelt? Kann ich echt nicht nachvollziehen, tut mir leid!


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 14:08
Reichlich.... auch wenn es nicht die Dimensionen von Gewalttaten erreicht. Ich tendiere manchmal zu gewissen Zwanghaftigkeiten auf die ich nicht näher eingehen möchteAls ich allerdings gemerkt habe das meine Selbstkontrolle immer mehr und mehr leidet habe ich etwas dagegen unternommen. Alkohol getrunken habe ich nur sehr wenig und sehr sehr selten. Und Drogen genommen habe ich nie. Vorallem da ich alles verachte was mir meine Selbstbeherrschung einschrenkt. Ich sehe somit wenig Entschuldigung für jene Menschen die aufgrund mangelnder Selbstbeherrschung morden, töten, vergewaltigen und co. Genauso wie ich eine Straftat unter Rauschmittel Einfluss zumindest wenn diesem nicht irgendwas ins Getränk gemischt wurde für unentschultbar halte. Es gibt devinitiv Taten die verständlicher sind, wenn beispielsweise eine Mutter den Mörder ihres Kindes erschießt. (andererseits wäre das bei härteren Strafen kaum mehr notwendig)
Im großen gibt es nur eine Handvoll psychische Störungen wo ich sagen würde das diese Person wohl wirklich kaum anders hätte handeln können. Und in all denen wäre wohl einzig und alleine schon zum Schutze Anderer eine längere Strafe angebracht.



hm, nun gut secret, ich habe mich schon immer gefragt woher deine Verachtung für solch Menschen kommt....jetzt ist mir vieles klar...


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 21:04
Das Wort "Verachtung" ist villeicht etwas hart ausgedrückt. Obwohl es nicht unbedingt falsch ist. Ich habe kein Problem damit wenn jemand Hilfe braucht. Ganz gleich ob er eine Gefahr für sich oder andere dastellt. Ich habe nichtmal ein Problem mit einem Pädophilen wenn dieser sich freiwillig zu einer Behandlung meldet. Ich habe kein Problem mit einem Junkie sollange er sich nur selber gefährdet und sich gegebenfalls bei einer Gefahr für andere an die passenden Stellen meldet. Ich bin für eine Gesellschaft die hilft aber nicht für eine die bedingungslos vergibt. Deswegen richtet sich in vielen Dingen meine Wut meist immer gegen die Gesetzgeber statt gegen die Täter.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 21:09
In Ausnahmesituationen, in denen man einen Menschen tötet, kann man leichter kommen, als man sich aus dem bequemen PC-Sessel heraus träumen lässt.

Das nur mal so ins Stammbuch aller Möchtegern-Kopf-Ab-Richter geschrieben.


melden

Baby-Mörderin

27.11.2007 um 21:11
Ich stelle fest, meine Meinung zu dem hier ist wohl die Klügste. Hier sind die mildernden Umstände die Eintrittskarte für eine gepolsterte Zelle. Ist doch wohl das Beste.


melden

Baby-Mörderin

28.11.2007 um 04:02
Is es denn kein Mord, wenn der Mensch noch so jung ist, dass er noch zu "dumm" ist, um zu realisieren, dass er getötet wird?
..


Mord ist ist Mord.
Leben will Leben.


melden

Baby-Mörderin

28.11.2007 um 05:18
@basalt:
Is es denn kein Mord, wenn der Mensch noch so jung ist, dass er noch zu "dumm" ist, um zu realisieren, dass er getötet wird?

darum geht's doch garnicht? hast du den thread überhaupt gelesen? es ging um die intention des täters, das alter war dabei vollkommen außen vor...



melden

Baby-Mörderin

28.11.2007 um 05:20
zoddy

Ich schrieb das nicht.


melden

Baby-Mörderin

28.11.2007 um 05:21
König Rasta stellte die Frage.


melden