Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Dirk Schiller

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, DDR, Stasi, Harz, Heimkehle, Blauer Moskwitsch

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:32
Heute auf "stern.tv" wurde ein Fall vorgestellt, von dem ich fast überrascht bin, hier auf "Allmy" noch nichts zu finden.

Der dreieinhalbjährige Dirk Schiller verschwand am 10. März 1979 spurlos in der Nähe eines Parkplatzes im Ostharz. Die Eltern waren mit ihrem Son und ihrer siebenjährigen Tochter gerade auf der Rückfahrt nach einer Urlaubsreise.

Die Mutter, Heidi Stein, sucht bis heute nach ihrem Sohn.

War es ein Unfall oder hat die "Stasi" eine Entführung vertuscht?


http://www.stern.de/tv/sterntv/:Verzweifelte-Suche_Sohn_Sie/652279.html


http://dirkvermisst.blog.de/


melden
Anzeige

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:36
Nachtrag:

Man hätte den Sachverhalt eventuell auch unter "Verschwörungen" einstellen können.

Da es aber in der Rubrik "Menschen" auch schon den Fall der kleinen Maddie gibt, habe ich den Fall Dirk Schiller hier zur Diskussion gestellt.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:41
Welchen Nutzen hätte die Stasi davon gehabt?


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:44
Probleme mit den "russischen Freunden" zu vermeiden?


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:44
Wurd da nicht schon ein Film drüber gedreht, mit Heinz Hoenig als Stasimann?


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 00:48
Die Filmografie von Heinz Hoenig auf "Wikipedia" ist sehr umfangreich.

Was könnte da in Frage kommen?


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 01:00
Keine Ahnung, ich komme momnetan auch nicht bei Wiki rein, irgendwas haut hier nicht hin. Auf jedenfall gab es mal so ein Film, mit ähnlichem Inhalt.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 01:01
Es wird sicher schwer, ihn heute zu finden. Ich kann mich nicht erinnern, was war, als ich 3 Jahre alt war - und ich bin noch einiges juenger als er heute.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 01:14
Diese wahre Geschichte diente dem zweiteilgen SAT 1 Spiefilm “Ich klage an” mit Heinz Hoenig und Thekla Carola Wied in den Hauptrollen, als Buchvorlage.



http://www.merchmovie.de/page/dirk.html


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 03:02
Hab nach (gefühlten) Ewigkeiten eben bei Freunden die Sendung gesehen ( habe kein TV) und mir kam sofort in den Sinn, dass die UDSSR^^ damals doch an den begabten Kindern dranwar...

Aber da es kein Indiz für wirklich irgendwas gibt, ...was soll man tun, wie soll man helfen???

Ich kämpfe seit Monaten um Aufmerksamkeit der bundesdeutschen Behörden (LKA u BKA,wg zuständig) , um den Verbleib eines meiner Kinder zu ermitteln..und immer werd ich abgetan gemäss dem Motto : werden sie noch massiver dann PACKEN wir SIE ein.

Ich hab den Behörden bereits mit der "Bild" gedroht..aber das irritiert die gar nicht.

Die Mutter aus Stern TV kann ich sehr gut verstehen, ich möchte auch alle Welt um Hilfe rufen (wie sie die Westmedien) ... aber es hilft keiner. Im Gegenteil, jede Öffentlichkeit macht`s nur schlimmer.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 04:08
Einfach schlimm solche Schicksale, vor allem wenn man noch dafür bestraft wird nur weil man sein Kind sucht.
Ich denke auch das sie das Kind nach Russland verschleppt haben.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 04:26
Um mal näher darauf einzugehen:
Kinder im jungen Alter von drei Jahren wie in diesem Beispiel haben noch kein ausgeprägtes Bewusstsein, kommt noch hinzu das sie relativ schnell Sprachen lernen.
Der Junge wird sich an seine leibliche Mutter nicht in diesem Sinne nicht erinnern können.

Zumal eine solche Suche zwecklos ist, da er wahrscheinlich der Deutschen Sprache nicht mehr mächtig ist.
Und Sendungen hierzulande werden ja nicht unbedingt in anderen Ländern ausgestrahlt.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 13:11
Durch den Artikel hab ich mir auch mal die anderen Vermissten Kinder /Baby Fälle angeschaut…….

Was haben die mit den Babys gemacht ..? Die einzige für mich Logische Erklärung wäre für hohe Stasi und Politgrößen…Babys zu beschaffen….die selber keine kriegen können….

Könnten es aber auch andere Gründe geben ?

Zu Dirk kann ich nur sagen …also wenn da nicht doch noch echte Akten auftauchen oder neue Zeugen/Mitwisser ihr Schweigen brechen….sehe ich eigentlich keine Chance Ihn zu finden…


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 14:08
Ein Kind verschwindet spurlos und die Polizei reagiert nicht??
Irgendwas ist dort im Busch, zumal die anderen Besucher dort schon etwas merkwürdig sind.
Akten wurden vernichtet und Menschen starben, bei dem Versuch, der Mutter des Kindes zu helfen?


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 14:24
Bei dem Thema fällt mir direkt der neue Film mit Angelina Jolie ein, "Der fremde Sohn" heißt der. Hier mal ein Link

Wikipedia: Der_fremde_Sohn

Schrecklich, wie Behörden und Institutionen versuchen etwas zu vertuschen und dabei auf Menschen und deren Gefühle trampeln.

Den Fall von Dirk Schiller höre ich heute zum ersten Mal. Wöre aber echt der Hammer, wenn das was mit der STai zu tun hat. Frag mich da doch was die für Gründe haben sollten...


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 14:36
Was auch evt. zu bedenken wäre:

http://www.vaeter-aktuell.de/politik/politik-1949-1989-DDR/1971-1989-Zwangsadoption-DDR.htm
Zwangsadoptonen, oder einfach Kinder gestohlen um sie weiter zu geben/verkaufen...


http://www.personen-suche-ddr.de/


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 14:57
Kinder gehen offenbar auch in "nahtlos überwachten" Nationen verloren, und zwar hierzulande nicht mal wenig:
Die zuletzt im Mai des Jahres 2008 durch das BKA bekanntgegebene Zahl lag bei 1730 andauernd vermissten Kindern und Jugendlichen. d.h. Kindern und Jugendlichen, von denen z.Tl. seit Jahrzehnten jede Spur fehlt.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 15:04
http://dirkvermisst.blog.de/tags/ddr-fernsehen/


http://suchpool-ddr-buerger.info/wordpress/8130/geb-schiller-dirk/



@ ja Doors und ohne die Dunkelziffern eingerchnet zu haben, entsetzliche Vorstellung


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 18:57
Auf dem Weg zur Polizeiwache fiel der Mutter der fremde PKW wieder ein, den sie auf dem verlassenen Parkplatz der noch geschlossenen Tropfsteinhöhle wahrgenommen hatte. Nur wenige Minuten nach ihnen war ein dunkelblauer Wagen (Kennzeichen SF für Leipzig) auf dem Parkplatz eingebogen. Die beiden Insassen – ein Mann und eine Frau, Anfang bis Mitte Dreißig, in grauen Mänteln – waren ausgestiegen und zum Eingang der Höhle gegangen, die erst um zehn Uhr aufmachte. Dann waren sie wieder zum Wagen zurückgegangen und weggefahren. Diese beiden Fremden mussten auf ihrem Rückweg an dem kleinen blonden Jungen auf der Hauptstraße vorbeigefahren sein.
Ein merkwürdiger Zufall ist wohl auch die Tatsache, dass es sich bei dem Wagen um einen russischen Mittelklassewagen, Modell Mosquitch, handelte, der in der DDR nur höhergestellten Mitarbeitern der SED oder Stasi zur Verfügung stand.


Quelle:http://dirkvermisst.blog.de/tags/ddr-fernsehen/

Der Mann und die Frau ... ich weiss nicht - aber ich denke, dass sie den kleinen auf dem Weg (als sie an ihm vorbei fuhren) ins Auto gezerrt haben koennten.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:07
Hört sich alles recht pervers an. Muss echt schlimm gewesen sein, in der DDR. Um ehrlich zu sein, sehe ich keinen Sinn darin, damit heutzutage noch ins Fernsehen zu gehen, immerhin geht die Chance den Jungen zu finden, in meinen Augen, gegen Null. Wobei es als Spielfilm gewiss einen bestimmten "Unterhaltungswert" hat, von der Story her.


melden
Anzeige
rohkost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:10
"Heute auf "stern.tv" wurde ein Fall vorgestellt, von dem ich fast überrascht bin, hier auf "Allmy" noch nichts zu finden.

Der dreieinhalbjährige Dirk Schiller verschwand am 10. März 1979 spurlos in der Nähe eines Parkplatzes im Ostharz. Die Eltern waren mit ihrem Son und ihrer siebenjährigen Tochter gerade auf der Rückfahrt nach einer Urlaubsreise.

Die Mutter, Heidi Stein, sucht bis heute nach ihrem Sohn.

War es ein Unfall oder hat die "Stasi" eine Entführung vertuscht?"



Auf jeden, die Staatssicherheit hat ja viel davon. Recherchiere lieber erstmal weiter bevor du Dinge behauptest die du nicht mal ansatzweise beweißen kannst.

Vielleciht wars ja auch ein Agent des Westens? Die Entführen doch heute sogar Leute... -.-


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt