Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Dirk Schiller

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, DDR, Stasi, Harz, Blauer Moskwitsch, Heimkehle

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:10
@Aviat0r

Ich denke, dass neben der Suche nach dem Jungen auch ein gewisser Wunsch nach Aufklaerung der Gesellschaft ueber die Vergangenheit ein Motiv fuer einen TV-Auftritt sein kann. Ausserdem gibt es vielleicht einen Zeugen, ein ehemaliges SED-Mitglied oder einen ehemaligen StaSi-Mitarbeiter, der sich erinnert und weiss, wo der Junge hinkam.


melden
Anzeige
rohkost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:12
@Samnag

"Zwangsadoptonen, oder einfach Kinder gestohlen um sie weiter zu geben/verkaufen..."

Sowas nennt man heute Fürsorgepflicht des Jugendamtes. Wenn Kinder damals weggenommen wurden, dann aus gravierenden Gründen und nicht weil die Spass daran hatten.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:18
@rohkost

Falsch. Im ein oder anderen Fall vielleicht, aber in einem Grossteil der Faelle wurden Kinder weggenommen, um die Eltern unter Druck zu setzen, z.B. um sie mundtot zu machen, wenn sie mit dem Regime nicht einverstanden waren.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:23
Was alles passieren kann, wenn die Linken an die Macht kommen ...,aber das ist ein anderes Thema.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:37
@Aviat0r

wenn die Linken an die Macht kommen ...,aber das ist ein anderes Thema.

Richtig - das gehoert hier gerade nicht rein.

Dennoch gehoert sehr viel mehr Aufklaerung ueber die Machenschaften der StaSi in die Oeffentlichkeit - nicht aus Rache, sondern viel mehr, um Faelle wie den von Dirk Schiller unter Umstaenden aufzuklaeren.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 19:43
@ Rohkost
auch in Abwesenheit...
von was träumst du Nachts??


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:06
Man müßte mehr über die Örtlichkeit wissen.
Wo sind die nächsten Häuser, wie tief kann der Bach im Winter gewesen sein - solche Dinge.

Ich könnte mir an sich auch vorstellen, daß ein eventuell später gefundenes getötetes und mißbrauchtes Kind auch nicht wieder "auftauchen" sollte, weil es "so etwas" einfach nicht geben sollte.

Aber das sollte ich wohl den "Stasi"-Experten hier überlassen, die wissen das sicher besser... ;)


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:22
@Badesalz

Die Tatasache, dass ein StaSi-Mitarbeiter auftauchte, macht die ganze Geschichte sehr verdaechtig. Die StaSi war nicht zustaendig fuer vermisste Kinder. Sie beschaeftigte sich mit Regimegegnern, mit Leuten, die ihre eigene Meinung hatten. Kinder wurden in der Regel den Eltern entzogen und an andere weitergegeben (Stichwort Zwangsadoption) um die Eltern unter Druck zu setzen und ihnen das wichtigste zu nehmen, das sie hatten. Nicht selten brachte man die Eltern dann noch hinter Gittern, damit die "Begruendung" fuer die Kindesentziehung fuer die Nachbarn un Familie glaubhaft wirkte.

Ich wuesste aber gerne, ob die Mutter von Dirk Schiller ihre eigene und seine StaSiAkte beantragt hat. Dort koennten sich Hinweise finden - man war ja sehr ordentlich in der DDR.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:32
Die Tatasache, dass ein StaSi-Mitarbeiter auftauchte, macht die ganze Geschichte sehr verdaechtig. Die StaSi war nicht zustaendig fuer vermisste Kinder

Hat du ne Ahnung, wofür die Stasi alles zuständig war. Solche Sachen wurden nicht ohne Einmischung der Stasi von der Kripo bearbeitet.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:34
@martialis

ZU dem Zeitpunkt war der Kleine nur vermisst, niemand sprach von einer Entfuehrung, einer Toetung oder einem Unfall. Es handelte sich um ein vermisstes Kind.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:38
Naja, wie lange war er denn schon vermisst?
Alleine schon, dass die ganz andere Möglichkeiten hatten, lies sie in solchen Sachen nicht unaktiv bleiben.
Damit will ich nicht die andere Variante ausschliessen, dass die Stasi da was abgezogen hat


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:42
@martialis

Lies mal bitte den Verlauf des Falles. http://dirkvermisst.blog.de/tags/ddr-fernsehen/ Dir wird auffallen, dass die Polizei sich nicht wirklich den Hintern aufgerissen hat. Keine Fusspuren gesichert, kein Aufwand. Auf der anderen Seite dann der Mann und die Frau im russischen Mittelklassewagen vor der verschlossenen Tropfsteinhoehle. Alles sehr verdaechtig.


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:43
das ist heute das kind reicher eltern die sich gut mit dem honecker statt gestellt haben es weiss nicht ein mal das er andere eltern und geschwister hat.das ist ost politik gewesen@Cathryn


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:48
@ella-ella

Wirklich? Ost-Politik? Also sowas aber auch! Danke, dass du mir das sagst, da waere ich aber echt nicht von selbst drauf gekommen.

@martialis

Es gab den Fall einer Familie, die einen Ausreiseantrag stellte um die kranke Oma im Westen besuchen zu duerfen. Sie (die Eltern) durften - aber als sie zurueck kamen, waren alle Kinder und alle Kindersachen (Kleidung, Spielzeug, ...) weg. Die Bekannte, die auf die Kinder aufgepasst hatte, weigerte sich, ein Wort zu sagen. Die Eltern haben von 1985 bis 2003 gebraucht, um alle drei Kinder wieder zu finden. War damals bei uns sehr gross in der Presse.


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:57
@Cathryn


Ja ich hatte das vorher nicht richtig gelesen, srx.
Zu beachten sei aber auch noch, dass der Harz Grenzgebiet war und dort vermehrt Stasileute unterwegs waren. Muss also nicht unbedingt was zu bedeuten haben, dass sofort einer zur Stelle war.
Und um alle Details richtig zu bewerten, ein Moskwitsch war nicht nur SED- Bonzen vorbehalten. Ich kannte selber genug Leute, die so eine Kiste gefahren haben.
Alles andere ist in der Tat verdächtig


melden

Der Fall Dirk Schiller

22.01.2009 um 20:59
@martialis

Beim Moskwitsch ging es mir weniger um die Marke und mehr um die Anwesenheit der Personen zum Zeitpunkt des Verschwindens. Die Hoehle war geschlossen, dennoch gingen sie dort hin, sahen hinein, verschwanden dann, zeitgleich mit dem Jungen.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Der Fall Dirk Schiller

23.01.2009 um 18:43
Vielleicht waere es moeglich, die Mutter dazu zu bewegen, sich hier anzumelden und uns noch genauere Details zu geben?


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

23.01.2009 um 18:45
hey @Cathryn sorry wenn ich gestern abend blöde rüber gekommen bin mit meinem komentar ich weiss leider viel zu wenig über solche sachen aber beim lesen war das mein gedanke gewesen .sorry nochmal ich wollte dir nicht zunahe tretten ich hoffe auf ein besseres gelingen beim nächsten mal und vielleicht anderem thema,gruss ella@Cathryn


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

23.01.2009 um 18:58
@ Cathrin meinst du man soll sie mal anschreiben....hat schon einige Male in andern Fällen gut funktioniert?

Schaden kann es ja nicht...


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt