Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Leipzig, Erschlagen, Chesterfield-fall, Carola Bar

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

09.02.2016 um 17:06
Celina008 elina008 also auch was du hier von Stapel lässt ist doch nicht war glaub ich spinne was du so schreibst Entschuldigen aber kann nicht glauben was ich lese ,
stimmt den Mord gab es wirklich.C
Wenn du Abend war ich in der Carola Bar und meinen papa und den bekleider wirklich gesprochen hast an der Theke wie kommst du dann darauf das es sich um Russische Mitbürger entweder warst den Abend zu wie ein Topf das die deutsche Sprache nicht mit einer russischen auseinander halten konntest oder deine Fantasie kennt keine krezen .
es ist auch richtig das mein papa und der tyb zusammen die bar verlassen haben und gemeinsam in ein schwarz Taxi Gestiken sind und nicht wie du sagt sind beide Richtung flosplatz gelaufen ist dein 2,Fehler den du hier schreibst denn der schwarz Taxi Fahrer hat seine aussage bei der Polizei gemacht ,
auch würde mich mal interessieren was du erfahren hast wenn du doch die Lehrer so gut gekannt hast ,wenn es nicht so ernst ist würde ich sagen du spinnt echt .

Mein papa wurde nicht in einer Abfalltonne gefunden und auch hat nicht ein schüller ihn gefunden ok ,und eine 2 Leiche gibt es nicht und gab es auch nicht weil der 2 Mann (Täter)? Am Bahnhof gesehen wurde und auch dafür reichliche aussagen gibt Beispiel das der Mann sich groß getan hat jemand zusammen geschlagen zu haben und die zeugen sagten aus das der Mann eine blutige Hand hatte also eine Verletzung genaues möchte ich nicht schreiben ,also mach dein Buch zu und denke nach ok.noch was zum Schluss alle zeugen wurden von der Kripo dahingehend über Stunden lang verhört ich sogar tage und Nächte und ich war damals erst 16 ok


melden
Anzeige

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

09.02.2016 um 17:07
@Blitzlicht85

hallo Blitz bitte melde dich mal

LG


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

09.02.2016 um 20:35
@FraumitHut
hat freundlicherweise den verlinkten Artikel für uns reinkopiert, danke dafür:
FraumitHut schrieb am 15.06.2014:"Wilfried Rehfeld († 45) macht in der Nacht zum 4. Dezember 1985 einen drauf. In der „Carola Bar“
am Floßplatz trifft er auf einen „Chesterfield“ rauchenden Mann mit Schäferhut. Mit ihm verlässt er am
frühen Morgen die Bar. Nur Stunden später finden Kinder seine Leiche auf dem Schulhof der POS
„Hermann Duncker“ auf der anderen Straßenseite. Der Mörder ist bis heute nicht gefasst."
Warum schreibst Du @susi1968 also:
susi1968 schrieb:Mein papa wurde nicht in einer Abfalltonne gefunden und auch hat nicht ein schüller ihn gefunden ok
Bzw., falls Du hier eine Diskussion möchtest, liefere doch bitte mehr input. So wird sich nicht sehr viel ergeben - der Thread liegt ja schon länger brach und wurde nur durch Deinen "Suchaufruf" zum Leben erweckt. Schreib doch mal genaueres! Und überhaupt finde ich deine "Schreibe" sehr seltsam, nix für ungut. Und überhaupt: wäre das nicht alles ein Fall für die Polizei?


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

10.02.2016 um 04:48
guten morgen FraumitHut ,

danke das du den Artikel reinkopiert hast ,
Ja das war damals so ,das man meinen Vater nicht in der Mülltonne gefunden hat sondern neben der Mülltonne dies konnte man auch in der Zeitung nach lesen ich selber habe es ja von der Kripo erfahren ,auch musste erst mal Identität feststellen da mein Vater keinen Ausweis oder sonstiges Papiere dabei hatte dies hatte der Täter mit genommen ,auch hatte der die Ohr meines Vaters mit genommen ich habe meinen Papa bei der Kripo angesehen und kann mit Sicherheit sagen das sein Gesicht nicht so entstellt war wie man hier Schreibt sicher war sein Gesicht nicht gut zu erkennen
Gern würde ich euch einige Artikel zeigen aber leider weiß ich nicht wie man diese hier rein setzt ob das überhaupt geht .

was genau möchtest du wissen ,ich suche immer noch den Täter ein Mann der eine Schäfer Bekleidung getragen hat der nach der nach tat auf den Bahnhof in der Gasstätte damit Rum prallte das er einen Mann zusammen geschlagen habe und ihn liegen lies ,mein Papa hatte damals reichlich Geld in der Tasche und war auch sehr spendabel wie zeugen aussagten das Geld nahm der Täter auch mit ca.900.00 Mark .
Auch sagten zeugen aus das der Täter eine blutige Hand hatte und er sagte einigen Leuten kommt davon weil er sich eben geprügelt habe .

Dann ist er in den Zug nach Schwerin eingestiegen von da an weiß man nix mehr verliert sich seine Spur ,man geht davon aus das der Täter Schäfer war und in Schwerin leben könnte .

Der Täter soll damals ca.178-180 groß sein schlank und hat einen schwarzen Schäfer Hut getragen wie einen schwarzen Schäfer Mantel .
Sein aussehen soll gepflegt gewesen sein seine Haare waren blond kurz geschnitten
dies gaben zahlreiche zeugen an auch das er wohl aus Schwerin komme .

Ja FraumitHut was genau möchtest du noch wissen den bis heute fällt es mir schwer darüber zu sprechen oder schreiben ,aber kann mit Sicherheit sagen das ich die Tochter bin ,den man hat mich hier gesperrt als ich die beweise geschickt habe hat man mich weiter schreiben lassen .

LG


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

10.02.2016 um 15:18
Mal eine ganz blöde Frage: Durch was unterscheidet sich denn ein Schäferhut von einem normalen Hut? Und wenn mit Schäfermantel ein Umhang gemeinst ist, meine nächste Frage: War es in der DDR üblich, mit einem solchen Outfit abends in die Kneipe zu gehen? Das war ja nicht auf dem Land, und der Schäfer hat abends noch ein Bierchen in der Dorfkneipe getrunken.

@susi1968
susi1968 schrieb:was genau möchtest du wissen ,ich suche immer noch den Täter ein Mann der eine Schäfer Bekleidung getragen hat der nach der nach tat auf den Bahnhof in der Gasstätte damit Rum prallte das er einen Mann zusammen geschlagen habe und ihn liegen lies ,mein Papa hatte damals reichlich Geld in der Tasche und war auch sehr spendabel wie zeugen aussagten das Geld nahm der Täter auch mit ca.900.00 Mark .
Auch sagten zeugen aus das der Täter eine blutige Hand hatte und er sagte einigen Leuten kommt davon weil er sich eben geprügelt habe .
Das waren ja sehr hilfreiche Zeugen in der Bahnhofsgaststätte ;-)

Wann fährt denn der letzte Zug nach Schwerin? Oder war das am nächsten Tag in der Früh?


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

10.02.2016 um 18:20
http://static.allmystery.de/upics/0ca2ee_Screenshot_2016-02-10-18-10-22.png

Der Chesterfield-Fall !


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

10.02.2016 um 23:38
@mandykirachaos

Liebe Mandy, vielen Dank für das Einstellen des Artikels. In welcher Zeitung stand dieser? Im Internet findet man leider gar nichts über den Fall. Hast Du den Artikel auch ohne abgeschnittenen rechten Rand. Man kann sich das zwar denken, was da gestanden hat, aber es ist eben auch nur ein Zusammenreimen.

Gibt man Chesterfield-Fall ein, kommt man auf zig englischsprachige Seiten, in denen es nur um Zigaretten und um Zigaretten im Herbst geht.

Ich kenne die DDR vorwiegend vom Durchfahren, ein klein wenig Ostberlin, was man ja nicht sagen durfte, also die Hauptstadt der DDR.

Konnte man Chesterfield ohne Devisen in der DDR kaufen? In der DDR habe ich am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin im Intershop Westzigaretten gekauft (und dann sind wir gerannt wie die Wahnsinnigen, damit uns die Westpolizei nicht schnappt) und auf dem Weg durch die DDR auf den Transitautobahnen haben wir die Zigaretten in Intershops gekaufe, und zwar mit DM, oder wie man es in der DDR gesagt hat: Mit frei konvertierbarer Währung. Die haben ausgesehen wir Westzigaretten, haben aber leider ganz anders geschmeckt :-(. Alternativ hat es Karo gegeben.

Worauf ich hinaus will: Der Fall wird als der Chesterfield-Fall bezeichnet, nicht als der Schäfermantel- oder der Schäferhutfall. Könntest Du vielleicht herausbekommen, ob man in der DDR Chesterfields auch mit Ostmark kaufen konnte.


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

11.02.2016 um 09:18
@Ingrid1

hallo Ingrid,
der Artikel stammt aus der Bild Zeitung.
wie du schon sagst findet man im Internet leider gar nichts über diesen Fall. ich habe auch schon versucht über mehrere Stichpunkte Informationen über das Internet zu bekommen leider ohne Erfolg.
der Fall ist als Chesterfield Fall bekannt da der Täter angeblich die ganze Zeit diese Zigaretten geraucht hat. es ist leider nicht viel bekannt über diesen Mann außer dass er Chesterfield Zigaretten geraucht hat zu diesem Zeitpunkt sowie dass er einen Schäferhund mit breiter Krempe getragen hat und einen sehr langen Mantel...
vielleicht kann meine Mutter mehr dazu sagen was den Kauf der Zigaretten in der DDR anbelangt @susi1968 !!!
LG mandy


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 18:25
hallo zusammen ,

kennst jemand Blitzlicht85 ? sie schreibt sie weiß nicht wo hin mit ihren Infos ,hätte gern gewusst was sie meint .
wenn mir jemand Helfen kann bin für jede Info Dankpaar .

LG


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 18:33
@mandykirachaos
@susi1968

Ihr könnt doch einfach die Zeitungsartikel von damals einscannen und hier online stellen. Mit dem Google Suchlauf 'Chesterfiel Fall' kommt man nicht weiter, denn 'Fall' heißt Herbst auf englisch. Da kommt man auf hunderdtausend englische Seiten.

Blitzlicht85 kenne ich leider nicht.

Wenn Ihr zwei Hinterbliebene seid, dann lasst uns bitte Infos zukommen.


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 18:40
auf der 2 .Seite schreibt sie


Als ich die Beiträge hier las, dachte ich mich trifft der Schlag.
Ich war zum damaligen Zeitpunkt mit einer Person bekannt, die mit der Carolabar unmittelbar zu tun hatte. Die Aussagen dieser Person erschienen mir damals mehr als merkwürdig und nach Lesen der Beiträge hier, noch merkwürdiger. Was mache ich mit meinen Infos?

diese Zeilen hat sie geschrieben lg


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 20:04
@susi1968

Am besten schreibe der Person eine PN. Sollte diese Person jedoch schon länger nicht mehr hier im Forum aktiv bzw. schon länger nicht mehr online gewesen sein, dann wirst du wohl keinen Kontakt mehr herstellen können.

Mein Beileid an dich und deine Familie. Ich kann gar nicht erahnen, schlimm das für dich sein musste. Hoffentlich wirst du deinen Frieden bald finden.


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 20:35
@susi1968
Hallo susi1968,

es tut mir sehr leid, was du erlebt hast und dass der Mörder deines Vaters immer noch nicht gefasst ist und dass du keine Gerechtigkeit gefunden hast. Ich glaube, ein Außenstehender kann dein Schicksal nicht wirklich nachempfinden. Wenn jemand so etwas behaupten würde, wären das vielleicht nett gemeinte, aber nur leere Worte. Dir muss klar sein, dass auf diesem Forum die meisten Leute so etwas nicht aus ihrem eigenen Leben kennen. Sie sind vielmehr hier, weil sie sich für Kriminalfälle interessieren und an der Suche nach der Lösung ihren "Spaß" haben. Wundere dich also nicht über Beiträge, die nicht besonders verständnisvoll sind. Manche werden auch anzweifeln, dass du wirklich die Tochter des Opfers bist. Wir wissen es alle nicht genau (wobei deine Texte meiner Meinung nach schon recht "echt" klingen), aber lass dich davon nicht stören, es reicht ja, wenn DU es selber weißt. Große Hoffnungen auf Aufklärung mithilfe dieses Forums solltest du dir allerdings nicht machen, aber das weißt du wohl selbst. Es gibt ja auch kaum Informationen.
Vielleicht könntest du die Moderation bitten, dass Blitzlicht85 eine Mail durchgestellt wird, denn eine PN wird die Person wahrscheinlich nicht lesen, da sie hier nicht mehr aktiv ist.

Eine Frage zur Sache: Du schreibst, der komische Mann und dein Vater seien gemeinsam in ein Taxi gestiegen? Aber wohin ist das Taxi gefahren? Das müsste der Taxifahrer doch auch noch gewusst haben?


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

13.02.2016 um 21:28
@susi1968
Auf dem Profil von @Blitzlicht85 steht "Blitzlicht85 ist seit dem 01.07.2015 abwesend." Vielleicht hast du Glück mit einer persönlichen/direkten Nachricht (PN), es könnte sein, dass der User dann eine Email Benachrichtigung bekommt. :)


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

14.02.2016 um 13:41
@Carietta
@Menedemos
@temptiinq
@Ingrid1

guten Tag zusammen ,

@Ingrid1
stimmt genau aber ihr Schluss Satz macht mich echt neugierig
wohin min meinen Informationen
was denkst du darüber Spinner oder weiß sie was ?
Hab sie auch Privat angeschrieben
ich bleibe dran
lg susi

@Carietta -Hab sie auch Privat angeschrieben in der Hoffnung sie meldet sich hab auch meine Privat Mail mit geschickt .

@Menedemos
ich werde gleich mal die Moderation hier anschreiben und bitten ob sie mir weiter helfen können ,
sicher wie du schon schreibst glauben mir einige auch nicht das ich die Tochter bin aber ich bin es den wie krank ist das denn wenn man sich für jemand ausgeben würde der man nicht ist .ich musste auch hier in dem Forum beweisen das ich die Tochter bin habe meinen Papa seine Sterbeurkunde und Bilder geschickt vom Grab meines Papa welches ich heute noch pflege .

ich danke die für deine lieben Worte lg

danke allen lg


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

14.02.2016 um 18:22
Hallo @susi1968,

damit der Thread hier aktiv bleibt, bräuchten wir ein paar Infos, vor allem über den Schwarz-Taxifahrer. Ist dessen Aussage glaubwürdig? Und wo hat er die beiden hingefahren?
susi1968 schrieb am 09.02.2016:es ist auch richtig das mein papa und der tyb zusammen die bar verlassen haben und gemeinsam in ein schwarz Taxi Gestiken sind und nicht wie du sagt sind beide Richtung flosplatz gelaufen ist dein 2,Fehler den du hier schreibst denn der schwarz Taxi Fahrer hat seine aussage bei der Polizei gemacht
Ich finde das äußerst verwirrend und gleichzeitig interessant. Dein Vater wurde ja ganz in der Nähe der Carola-Bar aufgefunden. Wie passt die Aussage dieses Autofahrers dazu, er habe sie irgendwo hingefahren? Hat der Fahrer vielleicht doch die Leute verwechselt?



Aber ein paar Überlegungen zum Täter:

Vergleicht mal die beiden Männer:

schaefer

diespurdersteine 011-1

Oben das Phantombild des Täters, unten (links natürlich) Manfred Krug im Film "Spur der Steine". Krug spielt aber keineswegs einen Schäfer, sondern einen Bauarbeiter, einen Zimmermann. Vielleicht hat man mit der Information "der Täter war wahrscheinlich ein Schäfer" die Suche von Anfang an in die falsche Bahn gelenkt. Was spricht gegen einen fahrenden Zimmermann? Ging man in der DDR auch auf die "Walz"?
Abgesehen davon kann der Typ den charakteristischen Hut und den Mantel natürlich auch second-hand erworben haben, weil er die Klamotten so "cool" fand.


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

14.02.2016 um 18:31
Ergänzung zu meinem vorherigen Post:

Zitat aus Wikipedia: Wanderjahre
In der DDR wurde bald das zünftige Reisen verboten. Trotzdem versuchten einige Wenige ihr Glück innerhalb der Grenzen, aber die herrschenden Bedingungen der volkseigenen Betriebe (VEB) machten das Arbeiten an verschiedenen Arbeitsstellen nahezu unmöglich.
Auf die Walz zu gehen war also nicht normal, aber auch nicht völlig unmöglich. Vielleicht war das Bild eines fahrenden Gesellen den Leuten so unvertraut, dass sie seine Erscheinung nicht richtig deuten konnten? Immerhin war der Typ ja auf Reisen. Er kam mit dem Zug und am nächsten Morgen fuhr er mit dem Zug wieder ab.
Von Schäfern dagegen ist nicht bekannt, dass sie im Rahmen ihrer Arbeit mit dem Zug reisen...


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

14.02.2016 um 20:04
Schäfer waren damals ja auch hauptsächlich Wanderschäfer, d.h. täglich mit ihren Schafen unterwegs und hielten diese nicht auf Weiden, wie heute eher üblich. D.h. ein Schäfer dürfte sich eher weniger die Nacht in einer Bar um die Ohren geschlagen haben. Das mit dem Zimmermann könnte durchaus Sinn ergeben, oder auch Steinmetz. Mich hat der Hut auch im ersten Moment an die Kopfbedeckung von Mennoniten erinnert, wobei das natürlich im zweifacher Hinsicht Blödsinn ist, zumal in der DDR.


melden

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

14.02.2016 um 22:46
@mandykirachaos
Danke für den BILD-Ausschnitt, sehr hilfreich! Wie andere schon gesagt haben, fehlt am rechten Rand ein bisschen was, aber man kann es sich gut dazudenken. Das Einzige, was ich nicht rekonstruieren kann, ist der (angebliche?) Vorname des Mannes. Vielleicht könntest du da noch einmal nachschauen? Mit "H" soll er beginnen.


melden
Anzeige

Ungeklärter Mord an W. Rehfeld in Leipzig am 4.12.1985

15.02.2016 um 00:08
@hopkirk
Ein Schäfer war der nicht, das glaube ich auch.

Ob wandernder Zimmermann (in der DDR praktisch illegal) oder nicht - der Typ war auf jeden Fall ein extrem schräger Vogel, auch wegen seines ganzen Auftretens (Sanyo-Rekorder dabei, beschallt die Leute im Lokal damit, ob sie es hören wollen oder nicht). Und erst die Kleidung - der wäre ja sogar im Westen aufgefallen wie ein bunter Hund.

Es ist mir unbegreiflich, dass der in der DDR (mit all den Stasi-Aufzeichnungen) nicht erkannt und geschnappt worden ist. Ich meine, wenn ich Stasi-Mitarbeiter gewesen wäre und diesen Kerl aus 200 m Entfernung gesehen hätte, hätte ich mir gedacht "ah, feindlich-negatives Element" und soooo eine dicke Akte angelegt. Die Abteilungen waren vielleicht nicht so gut vernetzt wie heute, aber trotzdem.

Man hat auch fast den Eindruck, dass er wusste, dass ihm nicht geschieht. Ich meine, in so einer extrem auffälligen Montur begehe ich normal doch keine Straftaten. Und wenn doch, dann suche ich nach dem Mord nicht noch ein Lokal auf, wo ich damit herumprahle, jemanden verprügelt zu haben. Sondern ich würde, auf das Blut angesprochen, höchstens behaupten, ICH sei überfallen worden. Und überhaupt würde ich in keine Kneipe mehr gehen. Alles extrem merkwürdig.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt