Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

41 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Mutter, Dortmund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

12.02.2012 um 18:33
@Luminarah
hallo diskussionsleiterin ...gibt es neuigkeiten?


melden
Luminarah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

12.02.2012 um 18:35
@raschier Nicht ,dass ich wüsste ,leider....


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

08.12.2012 um 22:09
Schade, daß es keine weiteren Informationen oder Erkenntnisse gibt.
Ich hoffe dennoch, daß der Fall irgendwann geklärt werden kann.


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

27.12.2012 um 20:56
Der Fall wurde doch aufgeklärt.
Soweit ich dies mitbekommen habe, wurde der Freund von der Pflegerin der alten Oma festgenommen.
Die hatte wohl von dem Geld im Haus mitbekommen, bzw. dies gesehen, es ihrem Freund erzählt, der dann die Frauen während des Einbruchs getötet hat.


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

30.01.2013 um 20:46
Hallo,

sorry, dieser Fall dürfte - leider - immer noch ungeklärt sein!

Die Verdächtigung, dass der Freund der Pflegerin der Täter gewesen sei, ist ziemlich alt und hat sich damals nicht bestätigt. Ich finde auch im Internet keine Meldung zu einer Verhaftung bzw. Prozess.

Aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren mit dem entsprechenden Link oder dem Einstellen der betreffenden Meldung!


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

30.01.2013 um 22:22
Könnte jemand aus dem Handwerker-Umfeld gewesen sein die mitbekommen haben dass die Frauen die Summe für die Renovierung in Bar bezahlen wollen. Evtl. Gastarbeiter aus ärmeren Ländern wo 10k € sehr viel Geld ist. Müssen also keine unmittelbaren Bekannten gewesen sein.


melden
Luminarah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

31.01.2013 um 10:27
@Granola
hast du eine Quelle dazu,dass der Fall geklärt ist ?


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

31.01.2013 um 11:54
Ja,wurde in xy -Sendung geklärt.


melden
Luminarah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

31.01.2013 um 12:02
@Granola
könntest du das einstellen oder das Datum der Sendung angeben. Das wäre schön,dann könnten wir das hier abschließen?


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

31.01.2013 um 13:31
Tut mir leid ,aber ich weiß nicht in welcher Sendung das kam, aber es war definitiv der Freund/Lebensgefährte der Pflegerin von der älteren Dame.Die Tat als aufgeklärt gesendet..Wie schon beschrieben wußte die Pflegerin das dort im Hause Geld aufbewahrt wurde und dann wußte es auch ihr Freund.Ob er jetzt eigenmächtig oder mit ihrem Wissen gemordet hatte,blieb offen.
Es war reiner Doppel- Mord aus Habgier und das wegen 10000 Euro Beute..


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

01.02.2013 um 13:37
Der Doppelmord wurde noch nicht aufgeklärt.Da ich in Dortmund wohne,hätte ich das ganz bestimmt irgendwo gelesen oder im Radio mitbekommen.Meine Lebensgefährtin kennt die Pflegerin die dort gearbeitet hat!!Der Fall ist definitv NICHT AUFGEKLÄRT!!!


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

01.02.2013 um 19:22
Auch laut XY-Wiki ist der Fall nicht geklärt.


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

20.09.2013 um 22:25
nur der Vollständigkeit halber, hier der letzte, schon etwas ältere Bericht, den ich zum Fall fand:
15.02.2012 | 09:00 Uhr
Doppelmord von Dortmund-Eving lässt Ermittler noch immer rätseln

Dortmund. Vieles nach dem Doppelmord am 28. Juni 2008 in der Zipsstraße 15 in Dortmund-Eving „sind Spekulationen“, so Staatsanwalt Henner Kruse. Trotz einer operativen Fallanalyse durch das Landeskriminalamt „können uns einige entscheidende Fragen nur die Täter beantworten.“
Eine Analyse.

Waren die Täter so skrupellos, dass sie zwei Menschen kaltblütig umgebracht haben? Oder waren sie überrascht, dass Mutter und Tochter beim Einbruch im Haus waren, aufgewacht sind und sich den Einbrechern womöglich in den Weg stellten? Eskalierte die Gewalt?

Und Edith S. (85) und ihre Tochter Roswitha C. (59) wurden getötet, damit die beiden Einbrecher 10.000 Euro Beute machen konnten? Vieles nach dem Doppelmord am 28. Juni 2008 in der Zipsstraße 15 in Eving „sind Spekulationen“, so Staatsanwalt Henner Kruse. Trotz einer operativen Fallanalyse durch das Landeskriminalamt „können uns einige entscheidende Fragen nur die Täter beantworten.“........................................
Nach den bisherigen Ermittlungen gelangten die beiden Täter, vermutlich ein Mann und eine Frau,, durch ein auf Kipp stehendes Fenster auf der Rückseite des Hauses in die Wohnungen. Ob die Täter erst die 85-Jährige im Erdgeschoss in deren Bett umgebracht haben, dann auf die Tochter stießen, die im Dachgeschoss geschlafen hatte, könne man mit letzter Sicherheit nicht sagen. „Wir konnten DNA-Spuren am Hals der 85-Jährigen sichern, die von einer Frau stammen“, so der Staatsanwalt.
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/doppelmord-von-dortmund-eving-laesst-ermittler-noch-immer-raetseln-id6352437.html#1336524276


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

03.08.2016 um 20:53
Gibt es eigentlich was neues zu dem Fall? Aufgeklärt ist er bisher ja nicht soweit ich weiss. Die Pflegerin und ihr Freund konnten laut diesem Artikel ja ausgeschlossen werden:
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb am 05.08.2011:Nach der XY-Sendung gab es u.a. Hinweise auf einen Pflegedienst, der die bettlägerige Edith Schulze betreut hatte. Die Pflegerin war allerdings bereits von den Ermittlern überprüft worden - bis hin zu einem Gen-Test, nachdem am Tatort DNA-Spuren eines Mannes und einer Frau sichergestellt worden waren. Es habe sich herausgestellt, dass die DNA-Spuren nicht von Menschen stammen, die sich berechtigterweise in dem Haus aufgehalten hatten, betont Holznagel.
Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/Polizei-geht-neuen-Spuren-zu-Doppelmord-nach;art930,1366885


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

03.08.2016 um 21:10
Das Zitat ist natürlich von der RN Seite und nicht von Luminarah ;)


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

02.10.2020 um 20:08
Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, das der Sohn der wohl auch damals die Leichen gefunden und anschließend das Haus geerbt hat, nun evtl. in das Gefängnis wandert wegen dieser Gullydeckel Geschichte bei der Bahn.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/gullydeckel-unfall-urteil-der-undurchschaubare-lokfuehrer-a-78ac8798-0a84-478e-be4a-0e447d304ad1


1x zitiertmelden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

03.10.2020 um 13:09
Es gibt viele Möglichkeiten, dass jemand vom Geld wusste. Bekannte der Pflegerin wären die erste Wahl. Bei Handwerksbetrieben arbeiten oft Arbeiter, die noch nicht lange in der Firma sind. Wenn die was vom Auftrag hören und wissen, dass dort in bar abkassiert werden soll, könnten die sich das Geld aneignen wollen. Wer zahlt denn heute noch sowas in bar? Ist doch seltsam. Wenn ich so einen Auftrag erteilen wollen würde und die würden mir sagen, ich soll in bar zahlen, würde ich den Auftrag keinesfalls erteilen. Jede vernünftige Handwerksfirma arbeitet auf Rechnungsbasis. Manchmal ist zwar eine Anzahlung gewünscht, aber selbst die darf man überweisen. Wäre interessant, was das für eine Firma ist. Gut, dass wird die Polizei wissen und prüfen, warum die solche Geschäftspraktiken haben. Könnte mir höchstens vorstellen, dass den Frauen jemand die Firma empfohlen hat, da billig. Vielleicht eine Firma aus Polen oder einem anderen osteuropäischen Land. Die haben ja manchmal solches Geschäftsgebaren und wollen das Geld gleich auf die Hand. Die Frage ist doch wirklich, warum deswegen die Frauen ermordet wurden. Wäre doch gar nicht nötig. Die Pflegebedürftige konnte sowieso nichts ausrichten. Die Tochter hätte man fesseln/Augen verbinden können, aber gleich umbringen? Komisch, kann nur sein, dass die Täter im weitesten Sinn schon mal Kontakt hatten zu den Frauen.


melden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

03.10.2020 um 21:45
Zitat von janetmagicjanetmagic schrieb:Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, das der Sohn der wohl auch damals die Leichen gefunden und anschließend das Haus geerbt hat, nun evtl. in das Gefängnis wandert wegen dieser Gullydeckel Geschichte bei der Bahn.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/gullydeckel-unfall-urteil-der-undurchschaubare-lokfuehrer-a-78ac8798-0a84-478e-be...
Das ist schon mehr wie interessant, auch das er kurz nach dem Mord (obwohl zuvor verschuldet) plötzlich 19.000 € auf sein Konto eingezahlt hat und das er in den letzten Jahren immer wieder "Opfer" von diversen Straftaten wurde, vom ausgebrannten Auto bis hin zu Wohnungseinbrüchen, kann mir vorstellen das diese Straftaten alle fingiert waren um an Versicherungsgeld zu kommen wenn er wieder Schulden hatte, vorausgesetzt das er zu der Zeit eine Versicherung hatte. Möglich das er auch für den Mord verantwortlich ist, seine DNA war ja die einzige die am Fenster durch das der Täter kam gefunden wurde.

Ich hoffe nur das die Polizei da auch weiter ermittelt in diese Richtung. Vielleicht war das mit den Gullydeckeln auch nur ein Versuch um an Geld zu kommen, er soll ja wieder verschuldet sein, da er wohl keine Versicherung hat fällt das natürlich raus aber eventuell hat er sich Geld durch Zeitungsartikel über ihn oder TV Auftritte oder ähnliches erhofft wer weiß.

Das er im Netz nach K.-o.-Tropfen, giftigen Pflanzen und Bauplänen für Pistolen und Schalldämpfer gesucht hat ist natürlich nicht weniger Strange...


1x zitiertmelden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

03.10.2020 um 21:57
Zitat von LienliuLienliu schrieb:Möglich das er auch für den Mord verantwortlich ist, seine DNA war ja die einzige die am Fenster durch das der Täter kam gefunden wurde.
Aber es wurde auch DNA von anderen Personen gefunden die man nicht zuordnen konnte.


1x zitiertmelden

Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund

04.10.2020 um 11:19
Zitat von 1cast1cast schrieb:Aber es wurde auch DNA von anderen Personen gefunden, die man nicht zuordnen konnte.
Bei den nach Ansicht des Anwalts nicht abgeglichenen DNA-Spuren geht es aber um den "Gullydeckel-Anschlag" und nicht um den Mord an Mutter und Großmutter (Spuren am Fenster).


1x zitiertmelden