Zitat von SeefahrerSeefahrer schrieb:Bei den nach Ansicht des Anwalts nicht abgeglichenen DNA-Spuren geht es aber um den "Gullydeckel-Anschlag" und nicht um den Mord an Mutter und Großmutter (Spuren am Fenster).
Nein, steht so im Einganspopst hier.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb am 05.08.2011:Nach der XY-Sendung gab es u.a. Hinweise auf einen Pflegedienst, der die bettlägerige Edith Schulze betreut hatte. Die Pflegerin war allerdings bereits von den Ermittlern überprüft worden - bis hin zu einem Gen-Test, nachdem am Tatort DNA-Spuren eines Mannes und einer Frau sichergestellt worden waren. Es habe sich herausgestellt, dass die DNA-Spuren nicht von Menschen stammen, die sich berechtigterweise in dem Haus aufgehalten hatten, betont Holznagel.