Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Ungeklärt, Hannover, Widerlich

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 13:41
Ich bin über einen unheimlichen und widerlichen Fall gestolpert, der sich Ende der 70 Jahre im Raum Hannover zugetragen hat. Wie makaber ist das denn?? Mindestens 13 Leichenteile von 4 Männern und 2 Frauen gefunden. Identität der Opfer unklar. Der Fall gilt bis heute als ungeklärt.

Weitere Infos im Link, darin auch ein filmischer XY Betrag von 1978.
http://rufmichan24.de/index.php?title=Sendung_vom_12.05.1978


Ich bin immer wieder entsetzt, das einfach so Menschen verschwinden können. Mit den heute zu Verfügung stehenden forensischen Mitteln könnte bestimmt mehr zu den genauen Tatumständen gesagt werden. Aber 78 steckte doch alles noch in den Kinderschuhen.

Was denkt ihr über eine derartige Wahnsinnstat?


melden
Anzeige
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 14:06
@noas

hier schau mal...... das war vor kurzem in Hannover:

Christine Maur - 06.01.10, 10:11
Ein grausiges Verbrechen mitten in Hannover: Spaziergänger entdeckten vorgestern Nachmittag eine zerstückelte Frauen-Leiche am Ihme-Ufer in Linden!



Die Tote lag unter der Legionsbrücke an der Auestraße, in Sichtweite des Krankenhauses Siloah. Zersägt, in mehrere auffällig verschnürte Pakete gestopft. Die Passanten vermuteten zuerst, jemand habe illegal Müll entsorgt. Polizisten öffneten eine der Verpackungen und zuckten geschockt zurück, als sie die Leichenteile erblickten!

Die Tote ist zwischen 25 und 35 Jahren, war nur leicht bekleidet, einige Körperteile fehlen! Polizei-Sprecherin Petra Holzhausen: „Aus ermittlungstaktischen Gründen wollen wir noch nicht sagen, um was es sich dabei handelt.“

Worin die Tote verpackt war, hält die Polizei ebenfalls noch geheim.

Gestern suchte die Polizei drei Stunden in der Ihme nach den noch fehlenden Leichenteilen und Werkzeugen. Taucher stiegen ins 4 Grad kalte Wasser, auch das Sonarboot war im Einsatz – ohne Ergebnis. Ein dramatischer Zwischenfall beendete die Suche vorzeitig: Ein Taucher (41) bekam unter Wasser plötzlich keine Luft mehr, tauchte in Panik hoch. Uniformierte Kollegen sprangen mit ins Wasser, zogen den benommenen Taucher an Land. Er kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Bei der Toten könnte es sich um eine polnische Prostituierte vom Straßenstrich handeln. Heute wird die Leiche obduziert, um Identität und Todesursache festzustellen. Vorher war das nicht möglich: Die Tote war tiefgefroren!

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat verdächtige Autos an der Ihme-Brücke gesehen oder Personen, die schwere Gegenstände schleppten? Hinweise an die Kripo unter 0511/109-5555.


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 14:07
08.01.2010 | 16:54 Uhr
POL-H: Nachtrag zu den Presseinformationen Teile eines weiblichen Leichnams entdeckt Ritter-Brüning-Straße
Linden Spürhunde im Fall Monika P. eingesetzt

Hannover (ots) - Durch den Einsatz von Spürhunden (sogenannten Mantrailern) am Donnerstag hat die Mordkommission neue Erkenntnisse im Fall Monika P. gewonnen. Die Hunde führten die Ermittler zu verschiedenen Stellen im Stadtteil Linden. Dies liefert der "Mordkommission Rose" neue Ermittlungsansätze. Darüber hinaus bitten die Ermittler zu weiteren Einzelheiten des Falles um Zeugenhinweise.

Inzwischen ist die Identität des Opfers zweifelsfrei geklärt. Nach einer erfolgten DNA-Analyse steht endgültig fest, dass es sich bei der Getöteten um die 24-jährige Monika P. handelt. Es dürfte jetzt auch geklärt sein, welche Kleidung die junge Frau zum Zeitpunkt ihres Verschwindens getragen hat. Es handelt sich um dieselbe Kleidung, die sie auf einem Foto trug, das in der Silvesternacht entstanden ist - denn exakt diese Kleidungsstücke sind es, die in der Wohnung der 24-Jährigen fehlen. Nach dem Einsatz der Mantrailer und der Auswertung zahlreicher Zeugenaussagen konzentrieren sich die Ermittlungen auf den Stadtteil Linden. Einzelheiten können aus ermittlungstaktischen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht benannt werden. Außerdem gibt es eine glaubwürdige Aussage, nach der die 24-Jährige nach Verlassen der Silvesterfeier gegen 02:00 Uhr auch noch mit der Stadtbahn in die Innenstadt gefahren ist, weil sie dort noch weiter feiern wollte.

Die Mordkommission kann als weiteres Detail inzwischen auch bekannt geben, dass die an der Ihme gefundenen Leichenteile in blauen Plastiksäcken verpackt gewesen waren. Die Ermittler bitten nun nochmals um die Mithilfe der Bevölkerung und konkret um die Beantwortung folgender Fragen: - Wer hat Monika P. in der Silvesternacht oder später in der Innenstadt gesehen? - Hat sie in der Innenstadt möglicherweise jemanden kennen gelernt oder sich mit jemandem getroffen? - Ist sie - möglicherweise am frühen Neujahrsmorgen oder später - in Linden gesehen worden? - Ist an der Legionsbrücke oder in der Umgebung jemand zum Beispiel mit einem Handwagen, einem Fahrradanhänger oder auch einem Schlitten gesehen worden? (Die Mordkommission hält es für denkbar, dass die schon in blauen Säcken verpackten Leichenteile mit einem so ungewöhnlichen Transportmittel zur Ihme gebracht worden sind.) - Wer kann etwas zu den offenbar zuletzt getragenen Kleidungsstücken des Opfers sagen, die weder bei den Leichenteilen noch in der Wohnung der 24-Jährigen gefunden worden sind? (Dabei handelt es sich um eine hellbraune Daunenjacke in Größe 42/44, einen dunkelgrauen Kapuzenpulli, schwarze Winterstiefel mit umgekrempeltem Schaft und eine schwarze Stofftasche mit einem hellen Aufdruck.) Was Monika P. zuletzt wohl trug, ist größtenteils auf dem Foto im Anhang zu sehen. / sw/schie


Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse
Petra Holzhausen
Telefon: 0511/109 1041
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 14:09
Kopf und Arme fehlen in dem Fall noch. DNA wurde an den Müllsäcken festgestellt, wahrscheinlich vom Täter.

Ob das der gleiche Täter sein könnte wie in den anderen Fällen?


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 14:34
@Chrissi259

Also der unheimliche 70iger Jahre Fall liegt 30 Jahre zurück und der Täter ist wahrscheinlich schon verstorben oder sitzt wegen eines anderen Delikts ein, wer weiß. Was mich an dem Fall "faszeniert" ist die Pathologie des Täters.
Chrissi259 schrieb:Ob das der gleiche Täter sein könnte wie in den anderen Fällen?
Nicht auszuschließen. Furchtbare Vorstellung..., da kann einem ganz anders werden, wenn man versucht, sich in den Täter rein zu versetzen.
Muss grad etwas schmunzeln: Bist ja gut informiert, hörst Du den Polizeifunk ab??

noas


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 14:46
Wenn man die Interpunktion der von Dir gewählten Schlüsselworter (Tags) etwas anpasst, ergibt sich ein sehr schöner Spruch. Etwa:


Ungeklärt.
Widerlich.

Hannover.


@StadtmarketingHannover: Wäre das nicht was für Euch?
Die Schlüsselwörter sind völlig irrelevant und von daher braucht man auch nicht so anstänkern.
Mach ich doch auch nicht!


noas


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 16:56
Also Monika P. ist ein alter Hut, relativ eindeutig und hat mit den Stories aus den 70ern nichts zu tun.

Ja, der XY-Beitrag ist schön schaurig. Interessant ist ja nach wie vor, dass keines der Teile (die ja zum Teil recht markante Eigenheiten hatten) einer vermissten Person zugeordnet werden konnten, so dass ja auch davon ausgegangen wurde, dass es keine Morde waren sondern ein Zerstückeln von Leichen...

An der Elsa-Brändström-Schule das Bein und der halbierte Torso beim NDR, das war damals ein richtiger Hype - ich erinnere mich dunkel.

Hamanns Erbe - evtl. ist ja doch etwas in unserem Trinkwasser...

Warte nur ein Weilchen...

Youtube: Fritz Haarmann - die Bestie von Hannover. "Warte, warte nur ein Weilchen..."


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 17:06
Haarmann natürlich, nicht Hamann.


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 17:10
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40831747.html


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 17:11
http://www.der-serienmoerder.de/scripts_de/presse/zurp_stuttze2004_01.html


Das ist alles Wesentliche, alles andere sind Schauermärchen und wilde Spekulationen...


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:19
Hm, die Meldung ist von heute...... jetzt wird es gruselig


05.10.2011 | 15:43 Uhr
POL-DU: Grausiger Fund am Niederrhein

Duisburg (ots) - Am Montagmittag (5.Oktober) entdeckte ein Angler einen männlichen Torso mit abgetrennten Armen, Beinen und Kopf im Rhein bei Km 834. Der 51-jährige Mann alarmierte gegen 14:00 Uhr die Wasserschutzpolizei, die den Torso im Bereich des Husenweges bei Obermörmter (Xanten) barg. Aufgrund der Gesamtumstände gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von einem Tötungsdelikt aus. Am heutigen Mittwoch (05.Oktober) erfolgte die Obduktion des Rumpfes. Dabei stellte sich heraus, dass das Brustbein zertrümmert war und zahlreiche Rippenbrüche vorlagen. Das Abtrennen der Gliedmaße erfolgte danach postmortal. Hinweise zur Todesursache und zum Todeszeitpunkt ergaben sich bisher nicht. Es ist von einer Wasserliegezeit von wenigen Tagen auszugehen. Bei der Leiche handelt es sich um eine männliche Person, vermutlich zwischen 30-50 Jahre alt. Als einziges Identifizierungsmerkmal fand sich eine kleine Narbe im Bereich der linken Achselhöhle (5x1cm). Die Polizei ermittelt mit einer 10-köpfigen Mordkommission, die nun dringend Hinweise zur Identität der Person sucht und fragt: Wer vermisst eine entsprechende Person? Wer hat im Bereich des Rheins zwischen Duisburg und Xanten-Obermörmter auch einige Tage vor dem 03. Oktober verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen? Wer hat sonstige Beobachtungen gemacht, die mit einem Kapitalverbrechen in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt die Duisburger Polizei unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.
Daniela Krasch
Polizeihauptkommissarin
Polizeipräsidium Duisburg


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:26
Chrissi

Es geht doch hier um die Fälle aus den 70ern in Hannover. Jetzt grabe doch nicht jede zerstückelte Leiche aus...

Noas

Möchtest Du über die 70er-Jahre-Hannover-Leichen plaudern oder über zerstückelte Leichen im Allgemeinen?


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:28
@Yamaica

Ich grabe gar nichts aus, sondern informiere.


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:30
OK, ist ja auch nicht böse gemeint, ist ja nicht meine Baustelle hier.

Da ich aber aus Hannover komme und mich an die damalige Hysterie noch halbwegs erinern kann, finde ich den von Noas erwähnten Fall natürlich tausendmal interessanter als aktuelle zerstückelte Leichen.


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:34
@Yamaica

Das kann ich ja auch verstehen. Ich wollte eher mit dem Beitrag auch zeigen, das es so etwas heute auch noch gibt, bzw. immer geben wird.

Kann sein, das ich mich jetzt irre, aber ich meine in dem ersten Video gehört zu haben, das die ersten Leichen wohl keinem Mord zum Opfer fielen. Die Frau, wo der Torso im Wald gefunden wurde, aber wohl doch.

Also hat derjenige später auch gemordet und Leichenteile irgendwo abgelegt.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:43
ich versteh nicht warum man immer andere kammelen in jeden thread der sorte hier schmeissen muss, man könnte ja auch versuchen erstmal der eigentlichen thread hier zu diskutieren bevor man auf sachen verweißt die 30 jahre später stattfanden nmm


melden

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:45
Nach dem Auffinden der getöteten Frau riss die Serie aber ab wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Die obere Hälfte wurde wohl außerhalb auf irgendeinem Feldweg gefunden und der untere lag in der Eilenriede, unserem Stadtwald.

Ich weiß nicht, ob man die heutigen Fälle damit vergleichen kann. Die meisten zerstückeln die Leichen ja nur, um sie besser transportieren, bzw. verstecken zu können. Dem Typen aus den 70ern ging es in erster Linie wohl um die Freude am Zerstückeln.

Damals, zu Haarmanns Zeiten, haben sich ganze Familien sonntags zum geselligen Leichenteilefischen am Schnellen Graben, bzw. an der Leine zusammengefunden. Ich habe im Internet mal Fotos davon gesehen. Da standen Frauen, Männer und Kinder am Ufer, um mit allen möglichen Dingen nach mögichen Leichenteilen zu fischen. Das war ein gesellschaftliches Großereignis...

Jetzt schweife ich aber auch ab ;-)


melden
Anzeige
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soko Torso: Fund von Leichenteilen Ende 70 Jahre. Indentität unklar.

05.10.2011 um 18:48
@Yamaica

Na, warten wir mal ab, was @noas

denn eigentlich von dem Thema erwartet oder was genau er damit will :-)


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das gerecht?226 Beiträge