weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

626 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Maike Thiel, Mord Schwangere
HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:02
@Schnaki
Die Diskussion muss man nicht führen. ;)


melden
Anzeige

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:14
@Schnaki
Szenarien gibt es ja:

z.B. wurde Maike angeblich in Hamburg im Bus gesehen. Angeblich August 97. Der Busfahrer und ein Fahrgast wussten von den Fall weil er in der Presse war und erkannten Sie. Sie soll angeblich telefoniert haben und über Hennigsdorf gesprochen haben. Die beiden haben sich wohl bei der Polizei gemeldet aber sie wurden niemals vernommen.

Ein anderes Szenario sind ja die Eltern. Ich weiss es ist hart zu hören aber es gibt genug Eltern die nach aussen gute Menschen sind und andersrum zu allem fähig wären. Aber vielleicht waren sie sauer dass sie so jung schwanger wurde und haben überreagiert.

Oder Sie könnte auch Opfer von Organmafia gewesen sein.

Beide letzten Szenarien sind von mir also habe ich auch kein Beweis dafür. Aber für den angeblichen Mord gibts die auch nicht. Es gab soviele Fehler bei den Ermittlungen und auch bei der Überwachung. Ganze Akten sind verschwunden angeblich. Tonaufnahmen. Das Auto in der Sie angebliuch umgebracht wurde, wurde niemals untersucht von den Beamten.

Es gibt Indizien, ja, aber die reichen nicht aus um 2 Menschenleben wegzusperren


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:16
"Es gibt Indizien, ja, aber die reichen nicht aus um 2 Menschenleben wegzusperren"

Wenn der Richter es glaubt reicht das dann auch dafür.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:17
@Fontäne20033
Es gibt Indizien, ja, aber die reichen nicht aus um 2 Menschenleben wegzusperren

Wie du nun siehst reicht es.Gerechtigkeit eben


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:17
@Tom_Ripley
Ja das stimmt auch wieder


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:20
Schnaki schrieb:Also seid Ihr im Ernst der Meinung hier wurde ein Unschuldiger verurteilt? Im Ernst?
Nein, das wissen wir natürlich nicht. Nur basiert die ganze Geschichte von 3 beteiligten Personen auf eine einzige Zeugin, die psychisch krank ist. Die zwei Nachweise, welche möglich waren, sind misslungen. So hatte die Zeugin einen Brief an den Angeklagten geschrieben, wo sie in Frage, ob er wüsste wo Maike Thiel sei, obgleich Sie nach der Aussage schon längst von dem Mord hätte wissen müssen. Zum anderen war es die angebliche Narbe, die nicht nachgewiesen werden konnte.

Ein Urteil auf einer solch dünnen Indizienkette zu sprechen halte ich persönlich für vermessen.

Das Gericht war wohl im Januar auch der Ansicht, dass die Zeugin nicht glaubwürdig sei. Ein Stimmungswandel kam erst, als der Angeklagte sich zu kurzfristig und gerade für eine Tag krankgemeldet hat. Das hat sicherlich das Gericht verärgert, Folge war eine unrechtmäßige U-Haft. Dies war eine offensichtlich rein emotionale Reaktion des Gerichts, die keinerlei erwiesenermaßen rechtlich wirksame Grundlage hatte. Es gab zu diesem Zeitpunkt keine neue Indizien oder Aussagen, nichts. An diesem Punkt hätte eigentlich der Befangenheitsantrag stattgegeben werden müssen, es könnte sein, dass diese Sache beim BGH dann doch wesentlich sein könnte. U.U. wurde der Befangenheitsantrag unrechtmäßig vom Gericht abgelehnt.

Sicherlich sind die Angeklagten an der Verurteilung in gewisser Weise selber Schuld. Gerichte bestehen auch nur aus Menschen, deren Geduld auch irgendwann erschöpft ist. Und das darf man auch bei Schuldsprüchen nicht vergessen, das Emotionale, was hier offensichtlich bei der Erneuerung der U-Haft zum Vorschein gekommen ist, kann auch das Urteil beeinflussen, davon ist kein Mensch frei.


Ich persönlich glaube, dass vermutlich irgendwelche der Personen verwickelt sind. Wer ist jedoch in Wirklichkeit mit ausreichender Sicherheit nicht ermittelbar.

Mit einem Freispruch wäre ich daher einverstanden gewesen. So bringt - insbesondere wegen der offensichtlich zum Vorschein gekommenen Emotionalität des Gerichts - der Schuldspruch bei mir schwerste Bedenken.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:20
@Tom_Ripley
Der Richter glaubt es nicht nur,er konnte sich ein Bild machen über lange Zeit.Er ist davon überzeugt,das diese Unmenschen das Unfassbare wirklich getan haben.Mir war das von Anfang an klar.Den Prozess hätte man sich sparen können


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:24
@ Minu16
Ja der Richter war vo Anfang an auf Verurteilungskurs. Ist aber der Normalfall bei so einem
Verfahren. Er hat ja die Anklage auch zugelassen.
Für ein System das Prozesse spart bin ich nicht.
Diese eine Instanz die das verhandelt ist wenig genug.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:25
@JosefK1914
Dein rumgehacke auf psychisch kranken Menschen geht mir langsam auf den Geist!!
Die Welt ist voll von diesen Menschen und in meinem Bekanntenkreis gibt es auch Einige,es sind nette liebe Menschen,die ein Problem haben.Im Grunde brauchen wir doch alle einen Psychologen heut zu Tage.Und wer weiß....vielleicht hat die Zeugin das Wissen um diese Tat sie krank gemacht?


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:26
@Tom_Ripley
War auch nicht ernst gemeint :)


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:30
@minu16

Die Aussage der Zeugin hätte verifiziert werden können. Diese schlug jedoch fehl. Daher ist die psychische Erkrankung eher nur ein AddOn

Außerdem ging es auch um die durch ein höheres Gericht festgestellten Unregelmäßigkeiten dieses Gerichtes.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:36
@Fontäne20033

Auf solche Zeugensichtungen gebe ich mal gar nichts! Wenn ich Dich mal an den Fall Maria Baumer erinnern darf. Sie wurde auf dem Jakobsweg gesehen. Sogar Hunde haben angeschlagen und eine Spur von Ihr erschnüffelt. Nachweislich war sie da schon lange Tod unweit Ihrem letzten Aufenthaltsort. Auch Ihrem Verlobten konnte man nichts nachweisen. Ich bin davon überzeugt, er war es.

Soviel zu solchen "Sichtungen".
Fontäne20033 schrieb:Ein anderes Szenario sind ja die Eltern. Ich weiss es ist hart zu hören aber es gibt genug Eltern die nach aussen gute Menschen sind und andersrum zu allem fähig wären. Aber vielleicht waren sie sauer dass sie so jung schwanger wurde und haben überreagiert
Also ich wurde auch früh Schwanger und meine Eltern haben sich genauso verhalten wie Ihre, vorbildlich, das Zimmer wurde eingerichtet. Ich verstehe hier nicht, wie Du auch nur denken kannst, dass die Eltern irgendwie verantwortlich sein könnten. Unfassbar.
Fontäne20033 schrieb: Es gab soviele Fehler bei den Ermittlungen und auch bei der Überwachung. Ganze Akten sind verschwunden angeblich. Tonaufnahmen. Das Auto in der Sie angebliuch umgebracht wurde, wurde niemals untersucht von den Beamten.
In fast jedem Fall gibt es diese Fehler. Ich weiß nicht, was das jetzt soll, es wurden versäumnisse gemacht, richtig. Auch nur deswegen, hat der Verurteilte auch so darauf beharrt, sie hatten wenig, sehr wenig aber 2 Zeugenaussagen. An seiner Stelle hätte ich einer Untersuchung und Entfernung des Tattoos auch zugestimmt. Es hat ja schon einer festgestellt es wäre da nichts, war klar, dass sie es am Ende nicht machen. Und ich wette, da war zumindest was!!
JosefK1914 schrieb:So hatte die Zeugin einen Brief an den Angeklagten geschrieben, wo sie in Frage, ob er wüsste wo Maike Thiel sei, obgleich Sie nach der Aussage schon längst von dem Mord hätte wissen müssen.
Ich an Ihrer Stelle hätte auch was schriftliches versucht zu bekommen.



Ich weiß nicht, Ihr beiden Eure Aussagen für den Freispruch sind genauso schwammig, wie die Gründe warum er Verurteilt wurde. Aber eins steht für mich persönlich fest. Hier hat das Gericht genau richtig gehandelt.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:47
Schnaki schrieb:Ich an Ihrer Stelle hätte auch was schriftliches versucht zu bekommen.
Das hätte sie dann aber auch so sagen können. Auf die Diskrepanz in ihrer Zeugenaussage angesprochen wusste sie jedoch keine Antwort.
Schnaki schrieb:Ich weiß nicht, Ihr beiden Eure Aussagen für den Freispruch sind genauso schwammig, wie die Gründe warum er Verurteilt wurde.
Naja, dann haben Sie ja offensichtlich bzgl. der Gründe bzgl. der Verurteilung ebenfalls bedenken. Sicherlich sind die des Freispruchs auch schwammig, aber da die Schuld nur bewiesen werden muss und nicht die Unschuld, sind schwammige Schuldsprüche immer mit Argwohn zu begegnen.

Ich Zweifel hier sehr, dass Recht gesprochen wurde. Wie gesagt, ich befürchte eher, dass das Emotionelle in Wirklichkeit die Entscheidung stark beeinflusst hat. Gerade die Vorgeschichte in diesem Verfahren weist darauf hin.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 15:59
@Schnaki
Meine Eltern sind auch gute Menschen und würde nicht glauben dass Sie zu so etwas fähig wären. Aber nicht alle Eltern sind wie deine/meine leider. Es gibt auch böse Menschen.

Schnaki schrieb:
Schnaki schrieb:Ich weiß nicht, Ihr beiden Eure Aussagen für den Freispruch sind genauso schwammig, wie die Gründe warum er Verurteilt wurde. Aber eins steht für mich persönlich fest. Hier hat das Gericht genau richtig gehandelt.
Darum gehts mir ja: Du sagst selber Dass es eine 50/50 chance gibt dass es so passiert ist. Aber warum dann verurteilen. Warum freisprechen. Eine neue Verhandlung ist wohl unvermeidbar und vielleicht auch das richtige. Leider wird es darin nur darum gehen was falsch gemacht worden ist. Und wird Maike Ihren Eltern nicht näher bringen.

Ich wiederhole: Ich sage nicht dass Sie unschuldig sind, ich sage nur es sollte mehr gemacht werden um es zu beweisen.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 16:14
Liebe Familie Thiel,

da ich weiss, dass Ihnen über eine gemeinsame Bekannte mitgeteilt wird, was man hier schreibt, möchte ich Sie nach diesem Urteil einfach virtuell in den Arm nehmen.
Leider wurde Ihr grösster Wunsch, Ihre Tochter Maike und Ihre Enkeltocher Charleen in Würde beisetzen zu können , weiterhin verwehrt.
Dennoch wünsche ich mir für Sie, dass Sie nun wieder etwas ruhiger schlafen können , weitere "Vorfälle" nun endgültig der Vergangenheit angehören und Maike Sie seit diesem Urteil ein bisschen "anlächelt", wenn Sie ihr Bild an der Wand betrachten.
Und , auch wenn es weh tut, von wildfremden Menschen auch nur ansatzweise als mögliche Täter oder sonst wie Mitschuldige in Betracht gezogen zu werden , geben Sie bitte nichts darauf, denn Sie liebe Familie Thiel, wissen genauso wie es Maikes Seele wissen wird, wie sehr Sie Ihre Tochter geliebt haben und immer lieben werden.


melden
HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 16:19
@Bigmäc
Gute, wahre Worte! Ich möchte mich dem anschließen und wünsche von Herzen, dass doch noch einer der Mörder sein Schweigen bricht oder Maike doch noch durch "Kommissar Zufall" gefunden werden wird. Möge die Familie durch dieses Urteil einen kleinen Schritt weiter in der Verarbeitung dieses tragischen Verlustes kommen.

Zu den Thread-Trollen kann man nur noch sagen: "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun ..."


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 16:34
Ich finde es echt frech , einfach mal , die Eltern zu verdächtigen..
Man sollte immer dran denken - das es sich hier um wahre Fälle , mit realen Menschen handelt .
Und es immer sein kann , das hier Familienmitglieder mitlesen .

Echt , solche Verdächtigungen - weil man anscheinend mit dem Urteil nicht zufrieden ist .
Das ist , frech .. Gelinde gesagt ..


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 16:35
@HektorP.
Tja und dieser Herr, sofern es ihn wirklich gibt, ist der einzige der weiss was passiert ist


@SilentPain86
Und was ist mit den Angeklagten? Über Sie darf man wohl alles sagen oder wie...


melden
Anzeige
HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

09.07.2014 um 16:38
@SilentPain86
Er vergreift sich nicht nur an den Eltern, sondern verleumdet hier auch Richter der Rechtsbeugung.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden