weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Us Army Serial Killer Serienmörder Deutschland

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

28.04.2014 um 22:27
@Katori der Tat die Erklärung,aber was spricht für tatsächliche Taten und nicht durch einen Deutschen zB.vlg Marii


melden
Anzeige

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

28.04.2014 um 22:30
in einer anderen Diskussion beschreibt beispielsweise ein User, der offensichtlich in den 80ern beim US-Miltär in Stuttgart arbeitete einen derartigen Fall:

Diskussion: Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G. (Beitrag von Milckanne)

Er nennt den Namen Carlos Rodriguez. Der lässt sich aber kaum weiter ergoogeln..


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

05.05.2014 um 13:14
hier ein gruseliger und vermutlich für XY-Fans besonders faszinierender (ungeklärter) Fall aus Jeffrey Dahmers Zeit in Deutschland:

ab min. 4:30



melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

05.05.2014 um 13:30


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

05.05.2014 um 15:53
@Waldeck

Ich teile deine Skepsis bezüglich der Geschichten, die JD's Zimmergenosse nach dessen Verhaftung aufgetischt hat, um nicht zu sagen: Ich glaube davon kein Wort. Wie du schon sagst, es passt überhaupt nicht zu Dahmer's üblichem Prozedere und auch nicht zu der Motivation, die ihn bei seinen Taten trieb. Ich denke auch nicht, dass er in Deutschland gemordet hat, viel mehr befand er sich da noch in der Zeit des Versuchs, seine Neigungen irgendwie zu verdrängen, zu betäuben und möglichst normal zu leben. Er versuchte das mit Alkohol zu betäuben, was ihm aber letztlich auch nicht gelang, sondern nur dazu führte, dass er aus der Army geschmissen wurde. Erst wieder zurück in den USA fing er dann ja langsam an, systematische Morde zu begehen, nachdem ihm der ungeplante Mord im Hotel "passiert" war. Ich glaube, bis dahin hat er wirklich versucht, das NICHT auszuleben, danach (das war ja dann schon sein 2. Mord) gab es dann keinen Grund mehr für ihn, zu unterdrücken, was er eh nicht im Griff hatte.

Auch später, nach seiner Verhaftung, machte er sofort reinen Tisch, gestand alles, was er getan hat, sogar Taten, die bis dahin Vermisstenfälle waren bzw. wo man gar nicht wusste, dass derjenige verschwunden/tot war. Wenn ich es recht erinnere, weiß man bis heute nicht, wer manche seiner Opfer überhaupt sind, weil die nie einer vermisst gemeldet hat. Ich denke, wenn er in D getötet hätte oder dem Zimmergenossen das angetan hätte, was der ihm vorwirft, dann hätte er das auch gestanden, er wollte es sich ja alles endlich von der Seele reden, weil ENDLICH mal jemand ihm zuhörte! So traurig das ist, am Ende war JD doch nichts als ein vernachlässigter kleiner Junge immer noch, der sich nach Aufmerksamkeit und Zuwendung sehnte, und die bekam er erst, als rauskam, dass er ein Serienkiller ist!


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

05.05.2014 um 15:58
P.S.: Was ganz und gar nicht zu Dahmer passte an der Geschichte des Army-Zimmergenossen:

Dahmer soll gewollt haben, dass der ihm dabei in die Augen sieht, dabei sagten alle, die Dahmer kannten, einstimmig aus, dass Dahmer es nicht mochte, wenn man ihm in die Augen schaut, und er selbst vermied es auch, anderen direkt in die Augen zu schauen. Das war ihm unangenehm, warum sollte er es also beim Zimmergenossen gewollt haben. Ferner sagte der aus, Dahmer haben seine Schmerzlaute und sein Wehren erregt, aber bei seinen Opfern war genau das Gegenteil der Fall - er wollte kein "Feedback" zu dem, was er mit ihnen tat, er wollte dass sie einfach nur mit totem Blick teilnahmslos da liegen und ihn machen lassen. DARUM tötete er, weil er niemanden fand, der es FREIWILLIG mitgemacht hätte. Und er tötete nicht brutal, er tötete relativ sanft, gemessen an dem, was er danach mit den Leichen tat. Er wollte keine Schmerzen zufügen, Reaktionen der Opfer stießen ihn ab, er wollte einfach die Macht haben über sie komplett, aber nicht auf sadistische Weise. Jeder, der die Dahmer-Biografie mal gelesen hat, weiß das auch.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

05.05.2014 um 16:57
Du hast vermutlich dahingehend Recht, dass Dahmers Motivation zu töten, sicher viel mehr völlige Kontrolle war als Sadismus. Kann ja aber auch gut sein, dass er Capshaw geschlagen hat, um eben diese (Kontrolle) zu erlangen.
Seinen ersten Mord beging er allerdings schon 1978 an dem Anhalter, also noch vor seiner Deutschland-Zeit.
Desweiteren bohrte er seinen noch lebenden Opfern Bohrer in den Kopf, um ihnen etwas einzuträufeln. "Sanft" ist da sicher nicht ganz der passende Ausdruck.
Es war sicher kein Vergnügen, mit ihm auf einer Bude zu wohnen. Dass es sexuelle Nachstellungen gab und eben auch Versuche, Capshaw unter seine "Kontrolle" zu bringen, halte ich für plausibel.
Was ich bei der These "Capshaw als Spinner und Lügner" vermisse, ist mal irgendein Hinweis darauf in einem US-Medium.

Es ist klar: vier der fünf "Pfalz-Morde" der damaligen Zeit, scheinen sicher eher nicht von D begangen zu sein. Auch der von mir eingestellte XY-Fall.
Die ganze Region war ja Haupt-US-Stationierungsgebiet und offensichtlich ein ziemliches Sodom und Gomorrha. Es gab sicher eine ganze Reihe junger Männer, denen es nicht viel ausmachte einen Sexualmord zu begehen.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

21.05.2014 um 16:23
Ich denke auch definitiv, dass diverse US-Soldaten vll. eben auch für Einzeltaten in DE verantwortlich sind, was genau so recherchewürdig ist, wie die Serien. Hier hab ich noch einen Verurteilten gefunden:
Aus einer Sammlung von Zeitungsartikel über das Aufrollen von diversen ungeklärten Fällen in Raum Stuttgart:
http://content.stuttgarter-zeitung.de/media_fast/626/mordfaelle.pdf

Auszug von Artikel über Sabine Binder:
.... Die Polizei hat zu diesem Zeitpunkt längst einen anderen im Visier: Joseph N.Brown, ein Soldat, der aus Spring Valley im US-Bundesstaat New York stammt und 1981 in den Kelley Barracks stationiert war. Brown soll sich in der Region Stuttgart an einer jungen Amerikanerin vergangen haben und deshalb nach Aschaffenburg versetzt worden sein. Aber was noch schwerer wiegt: der farbige Soldat wird im März 1982 von einem US-Militärgericht des Mordes an der 18 Jahre alten Ursula Schrimsher aus Aschaffenburg für schuldig befunden. Die Frau war verge-waltigt worden. Anschließend hatte ihr Peini-ger vielfach auf sie eingestochen.Als Brown in Würzburg der Prozess gemacht wird, sitzen auch Abgesandte der Stuttgarter Ermittlungsbehörden im Gerichts-saal. Für den Fall Binder ergeben sich dabei keine neuen Erkenntnisse. Und das, obwohl
die „Spur Brown“ als eine ganz heiße gewer-
tet worden war. Weitere Ermittlungen ....
Ist auch der Hammer: Habe sich in Stuttgart an einer US-Frau(vll. eine Vergewaltigung einer US-Krankenschwester innerhalb Armee?) vergangen und wird dann halt nach Aschaffenburg geschickt, wo er Ursula Schrimsher vergewaltigte/mehrmals auf Sie einstach.
Gut möglich das Joseph N. Brown noch aktiver war in DE.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

22.05.2014 um 18:31
Sorry mein vorheriges Post: Die Info ist im Forum schon vorhanden.

Berichte aus deutschen Medien mit Erwähnung von ev. JD-Morden in Deutschland:
2 in Rhein-Zeitung, 1 Spiegel
und es soll noch einen Bild-zeitungs bericht von 25.07.91 oder 18.07.91, darüber dass nach 5 Opfern von JD aus deutscher Seite untersucht wird. http://articles.chicagotribune.com/1991-07-26/news/9103230086_1_dahmer-case-jeffrey-l-dahmer-larry-eyler
Hat den jemand, muss man da im Print-archiv suchen oder wo?

@GonzoX
Danke übrigens,dass du diesen Thread eröffnet hast. Ich war begeistert, dass das hier ein Thema ist. Und danke fürs willkommen.

Dahmer war meiner Meinung nach, wie viele oder die meisten als Einzeltäter beschriebenen S-Killer, NICHT Einzeltäter. Sie sind oft durch Polizei oder andere Behörden, Personen oder Organisationen unterstützt. Eine zeitlang sogar geschützt. Wenn Köpfe rollen müssen, jeweils aus politischen oder anderen Gründen; dann gilt es jeweils möglichst nur einen Täter/Mitglied der Grupppe zu opfern und nur die tiefsten der Hirarchie. Auch der wissende oder unwissende Patsy genannt.

Ich denke folgendes ist auch vielen bewusst hier, aber trotzdem:
Lone Wolf Theory / Der gefährliche alleinige Wolf
Sorry ich muss mich hier mal klar dazu äussern, da ich das Thema so satt habe (aber auch hier teils in Meinungen verbreitet) und deswegen unschuldige Menschen dauerhaft leiden müssen:
Es ist einfach dringend notwendig und absolut akut, dass man von der primitiven und emotionalen alleinigen-Wolf-Therie weg kommen muss. Sie dient der Stimmungsmache(Vorverurteilung,Politik-mache, Angstmacherei, Geldmacherei, Superstar-Popkult). Sie verhindert vehement und gnadenlos dem ganzen Ausmass des jeweiligen Verbrechens auf die Spur zu kommen(Hintermänner) etc.
Das ist einfach für jeden offensichtlich, welcher sich mit den genauen FAKTEN der Fälle auseinandersetzt (und das kann man mit vielen US-Fällen, da viel auch sehr gute neutrale Info vorhanden ist). Ich weiss nicht was abgeht, aber manche Leute bevorzugen es anscheinend permanent gegen eine Wand zu rennnen.

Nur 3 ausführliche Quellen zu diesem Thema:
Allgemein: Programmed to kill - David Mc Gowan
Ausfühliches Buch über Son of Sam/David Berkowitz(NY) mit Verbindungen zu Arlis Perry Mord(Ritualmord in Stanford Uni-Kirche) und zu Manson Gruppe(Hollywood):
Maury Terry - The Ultimate Evil
George H. Estabrooks - Hypnotism(1946)

Um folgende Themen geht es eigentlich bei Serienkillern: Terror, Kinderhandel/perversen Netzwerke. Bis zu päd. Satanismus für zb. blackmail-akten um Pol. unter Druck zu setzen oder einfach um mit Kinder/Frauen/andere gefährdete/anfällige Personengruppen(schwache der Gesellschaft) jeden Alters auszunutzen/misshandeln/ausbeuten.
Andere wichtige Themen sind: Gedankenkontrolle, Spionage etc. und natürlich Organhandel.

Es ist nicht ALLES für bare Münze zu nehmen in diesem Literaturfeld, schon klar, (man muss zw. Info und Desinfo unterscheiden und einordnen können und alles immer wieder hinterfragen). Und bei weitem habe ich das gesamte Ausmass der Zusammenhänge nicht mal ansatzweise erwähnt hier... es ist fast ein endloser Teufelskreis..aber eben nur fast.

@MvantenHaarlen
@Arsonist
@GonzoX
Konerak und Simsack - Ja eine unfassbare Geschichte alles in allem von A-Z

Hier über Klage von Konerak vs. City Milwaukee:
http://law2.umkc.edu/faculty/projects/ftrials/conlaw/Sinthasomphone.html

Und hier unter anderem mit den skandalösen veröffentlichten Polizeifunk der involvierten Polizisten, nach dem an sich schon unfassbarem Vorfall/Versagen mit Konerak:
http://knappy-head.com/Tags/konerak-sinthasomphone/
....In response to a public outcry over the incident, the two officers were terminated from the Milwaukee Police force. After appealing, both officers were reinstated with back pay totaling over $100,000 and were named “Officers of the Year” by the Milwaukee Police Association for their “righteous battle to regain their jobs.”... One of the officers, John Balcerzak, was elected President of the Milwaukee Police Association in May, 2005.
Also so macht man richtig Karriere bei der MPA:
- Die 2 Polizisten wurden entlassen, weil die Bevölkerung MEGA Zoff machte
- Die 2 Polizisten haben dann aber(damals lange rel. unbemerkt) Einspruch für Ihre Entlassung eingelegt. Wurden wieder eingestellt bei der Polizei, erhielten Schadenszahlung von bis zu 100 000 Dollar UND von der Milwaukee Police Association bekamen Sie die Titel "Officers of the Year" verliehen für ihren "gerechten Kampf um ihre Arbeitsplätze zurückzugewinnen
- Und schliesslich 2005 wurde einer der Polizisten Präsident der MPA

Billy Capshaw Glabwürdigkeit: Ich habe auch relativ starke Zweifel. Seine Geschichte kann aber auch genau so gut war sein, wie es
Dahmer ist nicht der einzige der behauptet von JD in DE vergewaltigt gworden zu sein: Preston Davis vermutet, dass er 79(also bevor Capshaw) von Jd vergewaltigt wurde:
http://www.independent.co.uk/news/world/americas/soldiers-sexual-abuse--and-the-serial-killer-the-us-militarys-secret-se...
Das kann auch gelogen sein.

Weitere Personen aus US Army, welche mit Dahmer in DE zu tun hatten und über ihn redeten:
David Rodriguez - 6 Wochen First-Aid Training mit Dahmer absolviert - Barack roomate
" JD habe kein grosses Interesse in Anatomie gezeigt, war sein Eindruck"
" Dahmer habe sich wie eine weinerliche Meme verhalten"
Quellen David Rodriguez:http://www.deseretnews.com/article/175104/KILLER-REMEMBERED-AS-A-WIMP.html?pg=all
Es ist anzufügen, dass einige Leute auch vermuten, ev. wurde DR von JD auch vergewaltigt will es aber nicht zugeben, aus Scham. DR hat sich auch zu BC geäussert.
Dieses Foto hier ist glaube ich von DR gemacht worden: Dahmer in Baumholder oder eine Nachstellung:
http://www.corbisimages.com/images/Corbis-42-18781206.jpg?size=67&uid=c2897009-1deb-4240-9a5f-7d2e79d365a2

Michael Masters, Army Room commander:
http://news.google.com/newspapers?nid=1350&dat=19910728&id=vUdPAAAAIBAJ&sjid=DgMEAAAAIBAJ&pg=2557,6895135

Mediziner Ausbildner Goss: http://archives.savannahnow.com/sav_pdf_archive/text/fr92/B_2312222.pdf
Auch Goss sagt: JD hat die Basis in Baumholder oft für 2-3 Tage verlassen und war dann irgendwo in DE.

Vergewaltigungen innerhalb US Army:
Scheint sowieso ein massives grosses Problem zu sein in der US Army: gegenseitige Vergewaltigungen und das man nicht darüber spricht.
- Capshaw und Linda Sue Swisher sind bei 1-2 Aufklärungsfilmen dann beteiligt, wie auf imbd zu checken ist.
- Eine LW wurde anscheinend in der Army in Berlin Gruppen-vergew.: http://vetwow.com/wordpress/?p=77
- Sie sei darauf in der Psychiatrie gelandet. Was Sie später im Baumholder/Landstuhl machte, falls es die gleiche ist, keine Ahnung. 72 ging sie zur army, aber ab wann und wo überall war Sie in DE?
Vll kann Sie jemand auf FB bitte fragen: Linda Sue Swisher, sie promotet dort einen der oben erwähnten Filme: The invisible war. Es ist sie also definitiv.
LW's Aussagen über Morde/Vergewaltigungen/Kinderentf. in DE und die Geschichte mit BC und Ihr und der schwarzen Frau. Das kommt von allen Seiten sehr unvollständig daher. Vll. striken die sich auch was zusammen für diese Vergewaltigungs-Army Geschichten.
Es wäre toll, wenn Beweise zu diesem "Hans" in Deutschland zu finden wären oder der schwarzen Krankenschwester, zu welcher BC über JD redete. Und die dann ermordet aufgefunden worden sein soll. LW sagte, dass damals überall erst Suchplakate von der Krankenschwester aufgehängt
wurden.

@diegraefin
JD war mit sehr SEHR grosser Wahrscheinlichkeit aktiv als Killer und Vergewaltiger in DE. Er hat Steven Hicks ermordet bevor in die Army ging.
Und ich halte es für absolut unwahscheinlich, dass er die Army als "Erholzeit" oder Reflektion benutzt haben sollte. noch liess man ihn sich erholen. Im Gegenteil !


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

22.05.2014 um 18:46
Korrektur: nicht LW sondern LS jeweils, sorry.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

22.05.2014 um 20:29
Dahmer der ehrliche Geständige, der am Ende sicher alles zugegeben hat?
- er wurde für diverse andere Verbrechen verdächtigt: Morde, Vergewaltigungen und Entführung
- es gibt sehr gute Gründe warum man nicht andere weitere Taten, zugeben will, auch wenn man schon bereits lebenslänglich hat: Es ist zb. ganz schlimm im gefängnis als pädo bekannt zu sein oder generell verbrechen an Kindern. Und dann gibt es US-Staaten mit und ohne Todesstrafe. JD hat nur Fälle in Staaten wo es keine Todesstrafe gibt zugegeben.
- Ich halte es für möglich, dass JD bei Entführungen von mindestens einem Kind zumindest assistiert hat.
- Nach seiner Armyzeit gibt es mal eine ca. 2 jährige Kein-Mord Lücke in seinem Vollgeständnis:
Da hätte man doch schon etwas mehr nachhaken können.
- es gibt viele Leute, für die ist Lügen und auch Detektor belügen ein Kinderspiel: Es ist keine Lüge wenn man selber einfach mal dran glaubt.
- natürlich ist JD ein Lügner & Täuscher und man kann es sehr gut erkennen in den Interviews. Er ist definitiv intelligent.
- er musste sein ganzes Leben lang Lügen und Täuschen und dann im Gefängnis soll er der Ehrliche sein der froh ist alles zu beichten? ich sehe nulll Logik in dem Argument. Ausser Täuschung.

Opfertyp von JD: Ich halte da mehr für möglich als eben junger mann, schlank, musk., dunkel.
Frauen doch eher nicht.
Fakt ist: Nur schon von den offiziellen Opfern weichen viele diesem bild ab.

Und:
Dahmer nicht interessiert an minderjährigen Jungen?
http://maamodt.asp.radford.edu/Psyc%20405/serial%20killers/Dahmer,%20Jeff.htm
- 1988 wurde JD verurteilt weil er den 13 j. Somsack Sinth. sexuell belästigt hat. Während er dafür auf Bewährung war, killte er dann seinen Bruder.
- JD wurde nach army in USA erwischt wie er for 12 j. Jungen masturbierte. Da gibt es ja auch Geschichten aus Deutschland dazu(der Park).


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

23.05.2014 um 04:41
@GonzoX
Wow Gratulation! Jetzt wirds langsam sehr spannend:
Das XY- Video 05.09.1980, dass du gepostet hast: Das beinhaltet, nach meiner Meinung, den Fall der dunkelhäutige Frau von der Linda Swisher und Billy Capshaw berichteten ! Zu 99%. Es gibt sie also!

Und darin erhalten wir SEHR interessante zusätzliche Infos über den Fall(Frau unindetifiziert):
- Opfer war als Prost. , nähe Kasernen tätig, besonders Baumholder
- Opfer hatte abgebrochenen Front-Zahn, GOLDENEN KREUZ(Jesuskreuz).
- deutsche Polizei: geht davon aus das sie Opfer eines Prostuierten-rings war.
- die Deutschen haken bei den US-Kolleggen nach: Warum niemand, ehemalige GI's, die Frau sonst kennt: Und es macht den Eindruck als ob die Amis dann mauern(nicht wirklich gesucht haben), obwohl es doch klar ist das die noch jemand kennt/gesehen hat.
- Opfer wurde auf einer Wiese, doppelt verbrannt gefunden
- weiter interessant: Kofferhinweis, Kopftuch und die blonde Frau welche am Grab erschien und dann abhaute via Moped-mitfahrerin! Wr ist könnte die blonde Frau sein?

Folgend die Erzählungen von LS und BC zu Ihren Erinnerungen über diesen Mordfall in DE:
(aus der Quelle: Arthur Jay Harris - the unsolved Murder of Adam Walsh, Book 1)
Der Autor hat unter anderem direkt mit den beiden gesprochen , sie also interviewt über Ihre Zeit in DE und JD,vermutet Verbrechen in DE damals etc.

LS, US-Army Krankenschwester stationiert in und Nähe Baumholder von Sept. 1977 bis Nov. 1980:
- Sie kann sich sehr gut an eine Morduntersuchung eines schlimmen Mordes einer dunkelhäutigen US-Frau erinnernwelche verbrannt in ein Kofferraum eines Mercedes gestopft aufgefunden wurde wie sie sich erinnerte.
- Im speziellen erinnert Sie sich an die über Fahndungs-Poster der Polizei und dieses goldene Kreuz !

Billy Capshaw's Aussagen zu dem Fall:
Ich habe in einem anderen Buch(finde es gerade nicht) gelesen, auf deutsch: BC erzählt von einem dunkelhäutigen Frau welche in einem Auto in die Luft gesprengt wurde.

BC Aussagen in Harris's Buch:
Er spricht dort eben von einer dunkelhäutigen Krankenschwester, bei welcher er sich über die Taten von JD an ihm beschwerte (Linda Swisher bestätigt auch eine dunkelhäutige KRakenschwester gekannt zu haben und beschreibt sie als sehr freundliche, warmherzige Frau).

Und in Willis Morgans Artikel über Dahmer der hier schon gepostet wurde:
BC bat eine wunderschöne dunkle Krankenschwester um Hilfe, nachdem er Ihr über die Herkunft seiner Veltzungen berichtete. Sie verpsrach ihm zu helfen und sei dann später ca. 7 Tage; verstückelt in ein Kofferraum gestopft, aufgefunden worden.(nichts von verbrannt hier).

Nun muss man die versch. Stories(XY DE, BC und LW) noch etwas vergleichen.
Und es stellen sich unter anderem folgende wichtige Fragen:
- Die dunkelhäutge Frau: Wie wurde sie nun genau aufgefunden? verbrannt, doppelt verbrannt, verstückelt oder alles zusammen? Wo: In einem Kofferraum eines Mercedes oder auf einer Wiese? War die Position der Leiche, wenn sie dann auf der Wiese gefunden wurde, genau so wie im XY gezeigt?
- Prostituierte, Krankenschwester oder beides?
- Das GROSSE Feuer welche Zeugen im XY- Fall beschrieben, besonders das erste; weist ev. darauf hin, dass die Leiche auch in einem Auto verbrannt wurde.


to be continued...


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

23.05.2014 um 18:44
@psychosmatic

Zugegeben war ich natürlich auch elektrisiert, als ich diese XY-Reportage über die verbrannte dunkelhäutige Frau entdeckte, die man damals nicht identifizieren konnte.
Der damalige ermittelnde US-Kommissar sagte (im Filmchen) aber, keine der US-Angestellten werde vermisst. Wäre eine amerikanische Krankenschwester vermisst worden, hätte man aber wohl ein ganz anderes Programm gefahren..
Am ehesten könnte ich mir noch vorstellen, dass Capshaw in seiner Erinnerung etwas vertauscht hat. Also ungefähr so: die anvertraute und ermordete Dame war nicht etwa Krankenschwester sondern angewandte Physiotherapeutin - auch Prostituierte genannt..


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

24.05.2014 um 01:27
Das allgemeine Problem ist, dass von Seiten der USA keine wirkliche Hilfe bei Aufklärung der Verbrechen zu erwarten war / ist.

Im Gegenteil, die Ermittlungen wurden blockiert - ein evtl. Täter wurde ohne weitere Ermittlungen in die Staaten heimgeschickt, i.d.R. ohne Feedback, ob der jeweilige Täter verurteilt wurde oder nicht - die deutschen Behören haben keinerlei Einfluss.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

24.05.2014 um 05:01
@GonzoX
ich bin immer noch ganz weg.. das ist ein Superfund....der Fall ist so schon wahnsinnig interessant. Die XY- Show darüber ist genial detailiert.
Es war lustig: Ich hatte gerade meinen Beitrag fertig geschrieben(ohne dein Video vorher gesehen zu haben) und schrieb am Ende ja: es wäre toll was zu dieser schwarzen Frau oder "Hans" in DE zu finden. Darauf schaute ich mir nachher mal dein Video an, fasziniert vom Fall an und für sich und dann eben das goldene spezielle Jesuskreuz.
Dieses wurde ja ,unabhängig von der Sendung, eben auch von LS,in AJH Buch erwähnt.
Da hats dann mächtig geläutet bei mir!
Weisst du, ob es sonst Meldungen zu diesem Fall, in anderen Medien gab?

@GonzoX
ja absolut richtig. aber so einfach ist das nicht, Verwechslung etc. Man muss schon genau wissen wer was sagte
Es gibt hier eine Verwechslung mit Krankenschwester/Prostituierte. also mit den Geschichten von LS und BC:
dunkelh. Krankenschwester im Army Spital und der Mord an einer dunkelh. Frau.
Es geht hier auch darum ev. die Glaubwürdigkeit von LS und BC Aussagen zu checken!
Und der Wahnsinn hier ist an sich, dass es mal wirklich einen Mord nähe Baumholder gab, zu dieser Zeit. Verbrannt, dunkelhäutige Frau(US?), vermutetes Opfer eines Prostituiertenrings. Und es gibt andere auffällige übereinstimmungen, wie schon gesagt.

Prostituierte oder Krankenschwester oder ev. beides: Beides wäre ev. möglich, aber lassen wir das mal, absolute Spekulation zu diesem Zeitpunkt.

Also ich bin im Kontakt (aber wir sind im ständigen Ausstausch, also es ist nichts definitiv) mit einer zuverlässigen Quelle und konnte folgendes klarer machen zu LW , BC Aussagen betreffs Krankenschwester und dann besonders wie diese Aussagen in Morgans Artikel zu folgender Geschichte führten:
-- Es steht dort ja konkret: BC habe eine schwarze Krankenschwester gekannt; im us army Spital in Baumholder. Ihr von JD's Taten an ihm erzählt. Sie versprach ihm zu helfen. JD habe dies mitbekommen und darauf sei diese Krankenschwester ermordet aufgefunden worden. ---
Das ist so nicht richtig wiederggeben, wenn man die eigentlichen Aussagen von LS und BC anschaut. Kurz: BC und LS Aussagen haben keine Verbindung mit der Krankenschwester und dem Mord gemacht. Beide sagen definitiv eine schwarze Krankenschwester im Baumholder US army Spital gekannt/gesehen zun haben.
Und separat davon: Es sagen beide sie haben zu der Zeit in Baumholder von einem brutalen Mord an einer schwarzen Frau gehört, wegen Posters etc. und LS erwähnt ja das spezielle Jesuskreuz goldige Kreuz und die Poster! Sie ist defintiv glaubwürdig geworden(durch die Entdeckung des XY-Beitrags) für mich und ich schau deswegen auch Ihre anderen Aussagen deswegen genauer an: wegen anderen Vorfällen von denen Sie hörte.
Weder BC noch LS haben also behauptet, es bestehe eine Verbindung zwischen der Krankenschwester im US Army Spital Baumholder und dem Mord. Ich habe aber trotzdem noch mal nachfgefragt, ob diese Verbindungen rein eine Geschichte von WM sind oder ob speziell BC doch was so sagt.

@GonzoX
Polizei DE: ermittelte nach Info der Sendung sie sei Opfer eines inter. Prostituietenrings gewesen. Die waren sich ziemlich sicher.

Und nein: Für mich kommt es nicht so rüber, als ob es klar ist das wirklich von dem USA gesucht wurde, weiss nicht warum du das so einfach abstempelst. Ist ja klar das ein gewisser Interessen-Konflikt besteht für US ploizei nach GI zu ermitteln welche in DE ev. gemordet hat. ?? Hatten wir ja schon durchgekaut oder?
Klar gab es Fälle da wurden Amerikaner verurteilt von Miltitärgericht wegen Verbrechen in DE: Deswegen soll das jetzt heissen: Es wird allen vermutlichen verbrechen von GI 's in DE vehement nachgegangen von amerikanischer Seite? Nein


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

24.05.2014 um 05:19
Betreffs:
Frau konnte nicht identifiziert werden: Ich denke mit Hilfe der nun ausführlichen Hinweise, besteht sogar jetzt noch die Möglichkeit dieses Opfer zu identifizieren.
Das ist ein absoluter Hoch-Profil Fall und das wichtogste ist erst mal für mich: wie genau wurde die Frau aufgefunden(checken wie zuverlässig die Polizeibefundnisse sind).

Dazu schnell eine Frage: GENAUE Position der Leiche nach Polizei; die ist ja im Film so dargestellt(nur visuell, gesagt wird nichts genau): Sie liegt seitlich, wie ein Tier auf 4-Beinen. Wurde dies so gemacht im Film weil die Finder der Leiche ja erst meinten sie sähen da zuerst eine verbrannte Kuh. Oder ist die wirklich so aufgefunden(genau so) worden?

Man müsste die Polizeiakte anfordern können, aber in DE glaub nicht möglich.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

24.05.2014 um 05:27
So wollt ichs eigentlich sagen.(wieder ein Opfer der Bearbeitungszeit-Regel, komische Sache, aber sehe gewissen Sinn darin)

Betreffs:
Frau konnte nicht identifiziert werden: Ich denke mit Hilfe aller dieser Hinweise, besteht sogar jetzt noch die Möglichkeit dieses Opfer zu identifizieren, aber nur gering. Ohne Polizeiuntersuchungs-möglichkeiten.
Aber es lassen(oder würde) sich sicher GIs finden, die die Frau sahen/kannten auch näher.

Das ist ein absoluter Hoch-Profil Fall und das wichtogste ist erst mal für mich: wie genau wurde die Frau aufgefunden(checken wie zuverlässig die Polizeibefundnisse sind).

Dazu schnell eine Frage: GENAUE Position der Leiche nach Polizei; die ist ja im Film so dargestellt(nur visuell, gesagt wird nichts genau): Sie liegt seitlich, wie ein Tier auf 4-Beinen. Wurde dies so gemacht im Film weil die Finder der Leiche ja erst meinten sie sähen da zuerst eine verbrannte Kuh. Oder ist die wirklich so aufgefunden(genau so) worden?

Man müsste die Polizeiakte anfordern können, aber in DE glaub nicht möglich.


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

24.05.2014 um 09:18
Ich muss mich korrigieren betreffs meiner Einschätzung amerikanischen offizielen zu dem Fall: Also, dass Sie den Eindruck machten nicht nach Verdächtigen suchen zu wollen.
Es wird auf jeden Fall gesagt das weit gesucht wurde auch mit Flugblättern, die glaub ich sogar noch in eng. zusätzlich engefertigt wurden...


melden

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

25.05.2014 um 17:43
@psychosmatic

dieses von Dir genannte Buch "the unsolved murder of Adam Walsh" von Arthur Jay Harris lässt sich bei google books studieren.
Hier die Baumholder-Passage in der es um die ungeklärten Vorkommnisse während Dahmers Zeit dort geht (auch der Autor spekuliert darüber, ob Identität zwischen diesem Leichenfund - es ist offensichtlich tatsächlich der XY-Fall - und der Krankenschwester aus Capshaws Erzählungen besteht.)

http://books.google.de/books?id=PSq3b24iGuEC&pg=PA61&lpg=PA61&dq=jeffrey+dahmer+nurse+baumholder&source=bl&ots=IH_BWTxp1...

Bildschirmfoto 2014-05-25 um 17.11.00
Bildschirmfoto 2014-05-25 um 17.12.07
Bildschirmfoto 2014-05-25 um 17.12.25
Bildschirmfoto 2014-05-25 um 17.12.46
Bildschirmfoto 2014-05-25 um 17.13.22


melden
Anzeige

US serial killer in Deutschland bei der Army stationiert

26.05.2014 um 01:14
Danke für die Ausschnitte.

Das Opfer aus dem XY-Fall kann aber nicht die Krankenschwester gewesen sein, die mit Capshaw sprach, wenn er erst im Februar 1980 nach Deutschland kam, denn die Frau wurde am 27. Oktober 1979 angezündet.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden