Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

308 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

22.04.2018 um 01:07
Kein Problem @Tom_GHNRWUP , dann geht es halt in die nächste Runde meiner Meinungsbildung ;-)

Also Account auf einmal löschen und als letztes nochmal, einen vernichtenden Schlag gegen mich ausführen? Oder doch lieber nochmal abwarten, was ich schreibe? :D Sorry, aber das ist lächerlich! Wie bereits erwähnt, geht es mir vielmehr darum, dir den Spiegel vor zu halten. Ich brauche dich nicht, um mein Ego zu pushen. Mir ist vielmehr aufgefallen, mit welcher Arroganz du hier unterwegs bist und anderen deine Meinung aufzwingen möchtest. Da schaltet sich bei mir der Gerechtigkeitssinn ein, aber sicher nicht mein Ego ;-) Das habe ich, im Gegensatz zu dir, gut im Griff.

Mir geht es auch nur bedingt um die Geisterakten. Du denunzierst hier Menschen und denkst, dass deine Ansichten und Methoden die absolut korrekten sind und ziehst andere in's lächerliche oder stempelst diese ab. Dabei schränkst du dich, wie bereits ausführlich erwähnt, selber ein. Da helfen auch deine vermeintlichen Versuche, die Arbeit deines Teams in's rechte Licht zu rücken, nicht weiter, solange du an deiner Einstellung nichts änderst.

Fakt ist, dass du einen persönlichen Glauben an gewisse Dinge hast! Auf dieses Thema bist du gar nicht eingegangen und wirfst mir vor, ich würde mir nur bestimmte Sätze aussuchen. Darin warst bisher leider nur du der Meister. Hier gerne nochmal meine persönliche Feststellung:
Raggy schrieb:Du glaubst ja auch an Wesen oder sehe ich das falsch? Meine auch gelesen zu haben, dass du an die Wiedergeburt glaubst?! Gibt es da unwiderlegbare Beweise? Beweise, die so Handfest sind, dass wirklich niemand sie leugnen kann? Dahingehend "glaubst" du ja auch daran! Das ist nichts anderes, als der Glaube eines Christen, nur das du keinen Gott verehrst. Oder ein anderer glaubt wieder an Dämonen bzw. negative Wesen. Jeder glaubt an irgendwas. Daher bist du aber nicht besser oder realistischer, als andere Menschen. Aufklärungsarbeit in Form von seine Meinung aufdrängen wollen, hat nichts mit Aufklärung zu tun. Vielmehr mit dem eigenen Ego.
Du hast absolut keinen Beweis für die Widergeburt! Warum glaubst du dann das Recht zu haben, anderen deren Glauben abzusprechen? Dies ist einfach ein ganz mieser Charakterzug. Warum also keine Dämonen oder negative Wesen? Warum kein Medium in den PUs? Weil einzig dein Glaube zählt! Du bist daher nicht besser, als z.B. die Kirche und bei dieser, kann man von vermeintlicher Berufserfahrung sprechen!

Genau deshalb, bist du in deiner Sichtweise beschränkt. Das hat dann auch absolut gar nichts mit deiner Berufserfahrung zu tun, auf die du ja soooo viel gibst. Diese nützt dir nur für deinen persönlichen Glauben an die Dinge. Da du aber andere Blickwinkel kategorisch ausschließt, weil du einfach nicht an diese glauben möchtest, zeugt dies leider nicht von Professionalität. Im Gegenteil!

Deine Arbeit und Denkweise, ist deine persönliche Einstellung und der Glaube. Erzähle anderen aber doch nicht, woran sie zu glauben haben und das du hier der Geisterguru bist. Dieses ständige darauf hinweisen, dass du dich ja schon so lange damit beschäftigst und andere unwissend sind, unterstreicht nur noch mehr deine Arroganz.

Ich sage nicht, dass dein Team generell schlechte Arbeit leistet. Du hast eventuell gute Teammitglieder, die nicht so festgefahren sind und anderen Dingen mehr Raum geben als du persönlich. Kann mich aber auch irren und dein Team unterwirft sich deinem Glauben. Das hast du hier ja so schön erklärt. Sieht jemand etwas in einem Augenwinkel, ziehen die anderen vielleicht nur mit, ohne etwas gesehen zu haben. Nur was bringen dir 30 Jahre Berufserfahrung, wenn du nur deine Thesen zulässt?! Genau, nichts! Wie ich bereits erwähnt habe, sind eure PUs positiver behaftet und das ist ja auch schön, aber nicht das Nonplusultra. Du schadest durch deine arrogante Art, deinem Team!

So, der Punkt deiner Berufserfahrung wurde jetzt genug behandelt. Ach ja, jeder fängt mal in einem Forum an zu schreiben. Das du jetzt der Grund dafür warst, ist wie schon so häufig erwähnt, einfach deine herablassende Art und der Zufall. Nochmal, du bist nichts besseres, als die anderen Menschen hier! Du arbeitest zwangsweise nicht besser und hast auch nicht die besseren Ansichten! Du selber, ziehst andere Meinungen in's lächerliche und provozierst! Also hör doch auf, mir zu sagen, ich würde provozieren.

Ich verstehe auch nicht, warum du mir jedesmal eine Privatnachricht schickst, bevor du hier antwortest. Meine Begründungen, sind hier mehr als erklärt und werde dadurch, nicht weniger schreiben.


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.04.2018 um 08:59
Raggy schrieb:Also Account auf einmal löschen und als letztes nochmal, einen vernichtenden Schlag gegen mich ausführen? Oder doch lieber nochmal abwarten, was ich schreibe?
Keinesfalls, vielleicht solltest Du Dich mal mit den Forenregeln auseinandersetzen. Löschungsantrag = 14 Tage Wartezeit, damit man sich ggfs. umentscheiden kann, daher bin ich noch "angemeldet". Deine Unterstellungen nerven...

Ich bin darauf hingewiesen worden, dass Du Dich in Deinen geistigen Ergüssen über meine Person so richtig suhlst und auslebst. Und dass Du dies alles machst, nur um Dein Ego nicht zu pushen kannste dem Osterhasen erzählen. Du suchst doch nur eine Plattform, um Dich zu profilieren!

Um Gerechtigkeit geht es Dir hier nicht, denn wenn es darum gehen würde, müsstes Du bei der Wahrheit bleiben und nicht versuchen Lügen über mich zu verbreiten und auf dem Boden der Realität bleiben. Dein Verhalten fällt eher unter "Denunziation"...! Die Opfer des NS-Regimes mögen mir die Verwendung des Wortes verzeihen.

Ich möchte Dich darauf hinweisen, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist ;-) und "Meinungsfreiheit" besteht naturlich in unserem Rechtsstaat, aber zur Meinungsfreiheit gehört keine Beleidigungen und unwahren "Gerechtigkeitsergüsse".

Im Übrigen schreibst Du hier Offopic (nichts was mit dem eigentelichen Thread zu tun hat) oder willste Dir etwa Fleißsternchen bei gewissen Personen einheimsen? Du bist doch nur hier, um eine Hetze und Diffarmierung gegen mich loszutreten und zu betreiben sowie auf billige Weise zu versuchen mich als unglaubwürdig hinzustellen - dies auf Basis von Unterstellungen, reinen Provokationen. Du verdrehst meine Aussagen und dichtest da mehr hinzu. Du willst doch nur anprangern. Wohl, weil Du mich als Spielverderber siehst, weil ich es wage zu versuchen, dass die Menschen zum Nachdenken angeregt werden, damit sie nicht alles blindlings glauben sollen, was Unterhaltungsserien uns aufzeigen und welche abstrusen Thesen es in der paranormalen und esotherischen Community gibt.

Beispielsweise:
Raggy schrieb:Nur was bringen dir 30 Jahre Berufserfahrung, wenn du nur deine Thesen zulässt?!
Ich habe nie behauptet, dass ich 30 Jahre Berufserfahrung habe. Zum einen ist Ghosthunter kein Beruf, sondern ein Hobby, welchem ich mich sehr intensiv und auch der paranormalen Thematik gewidmet habe und zum anderen "arbeite" ich keinesfalls 30 Jahre als Ghosthunter - wer lesen und verstehen kann ist da wohl klar im Vorteil. Aber objektiv lesen und es auch verstehen willst Du ja per se nicht, sondern meine Person nur angreifen...

Meine Teammitglieder quasi als willenlose Menschen zu betiteln ist eine bodenlose Frechheit und zeugt nur mehr davon, welche Absichten Du hast.

Dir @Raggy geht es hier doch nur eine gezielte Abrechnung mit mir - aus Gerechtigkeitsgründen in keinem Fall, sondern eher, um einen kritisch denkenden Menschen, der es wagt öffentlich u.a. Gerätschaften sachlich zu kritisieren und aufzuzeigen, anuzuprangern und ja, es geht Dir dabei einzig und allein darum, Dein pralles Ego zu füttern und wie gesagt, mit Gerechtigkeitssinn hat dies rein gar nichts zu tun. Da belügst Du Dich doch einfach nur selber.

...


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.04.2018 um 09:24
Ach Du meine Güte... lieber Tom, es hatten Dir schon mehrere Personen geschrieben, dass Du eine ziemlich einseitige Sichtweise hast, Dein Ton manchmal... na ja, strak ist. Aber die sind ja alles doof. ;)

Nimm mal das Thema Dämonen: Du sagst es gibt keine, weil??? Ja, weil sich bei Dir noch keiner vorgestellt hat. Du schließt also deren Existens aus, weil ja jaaaaahrelange Erfahrung. Damit begrenzt Du Dich selbst. Du machst genau DAS, was Du anderen vorwirfst.
Kommt bei Dir nur nicht so an.

Oder, Thema Hunde, respektive Libby. Wurde ja hier erwähnt, dass Tiere mehr spüren, merken. Nööööö, bei dem Tom ist das anders, der Hund könnte ja auf sonst was reagiert haben. Aber eurer Hund hat einen eigenen Kanal mit ihren Geschichten. Schwarze Hand die nach dem Hund greift, gelle?!?

Und, bis zur Löschung, Du musst nicht mitlesen. Man kann sich auch abmelden, bis man raus ist. Ziemlich simpel.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.04.2018 um 10:50
@dieschwarze74
Wieder einmal ein Beispiel von Dir, wie Du mit Vorsatz Aussagen von mir aus dem Kontext reisst und falsch zitierst, damit Deine Falschdarstellungen meiner Aussagen mehr Gewicht bekommen. ;-)
dieschwarze74 schrieb:Du sagst es gibt keine, weil??? Ja, weil sich bei Dir noch keiner vorgestellt hat. Du schließt also deren Existens aus, weil ja jaaaaahrelange Erfahrung.
Falsch: Ich habe meine These nie ausschließlich auf meine jahrelangen Erfahrungen gestützt ;-)
dieschwarze74 schrieb:Wurde ja hier erwähnt, dass Tiere mehr spüren, merken. Nööööö, bei dem Tom ist das anders, der Hund könnte ja auf sonst was reagiert haben.
Natürlich können Hunde auf was anderes reagiert haben, da je nach Rasseeigenschaften auch ein Jagdtrieb mit reinkommt - aber ist klar, dass Du als Groupie der GA ebenfalls hier meinst auf mich einhauen zu müssen und meine Aussagen zu verdrehen. Eben so wie es Dir passt.
dieschwarze74 schrieb:Aber eurer Hund hat einen eigenen Kanal mit ihren Geschichten.
Falsch: Da werden in erster Linie nur Bilder und Videos von ihr gepostet und bzgl. der "schwarzen Hand" wird es sich wohl um einen Waschbären gehandelt haben; eben aufgrund dessen, was tagsdrauf war. Aber Erklärungen interessieren Dich ja nicht, haben es bislang ja auch nicht ;-)
dieschwarze74 schrieb:es hatten Dir schon mehrere Personen geschrieben, dass Du eine ziemlich einseitige Sichtweise hast,
Na ja, wenn Menschen unbedingt alles für Paranormal halten wollten, was ihnen aufgetischt wird und nicht zugänglich für rationale Erklärungen sind, dann verwundert es nicht, dass solche "Vorwürfe" dann kommen ;-)
Auch an Dich der Hinweis, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist ;-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.04.2018 um 11:00
Ich wäre dankbar, wenn ihr die Diskussion weniger persönlich gestaltet, danke.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

15.05.2018 um 18:52
Zu dem Thema!

Mir persönlich ist es egal wer was über Geister denkt... Oder über solche Serien! Ich persönlich denke das dass schon echt ist was das Team von den Geisterakten da zustande bringt! Ich denke auch nicht das dass Zufälle sind das so oft nach Libby gefragt wird... Oder gesagt wird z.B. Portal: Daniel muss aufpassen... , und 10min Später sitzt er im Stuhl wegen seinem Kreislauf!

Ich bin auch sehr großer Fan dieses Teams! Und hoffe das noch viele folgen kommen!


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

31.05.2018 um 19:21
Also ich hör da nie das, was die hören...immer was anderes.
BTW ...hören: bei "Ameline" musste ich an diesen song denken:


So long ago
Certain place
Certain time
You touched my hand
All the way
All the way down to Emmiline



Nun fragte sich schon so mancher: Wer oder was ist "Emmeline"?

Die Antwort: Niemans und Nichts. Sandy Stewart hat den song geschrieben mit der Textzeile:
"All the way down, you held the line" und Stevie Nicks verstand "Emmeline"...so viel zum Thema "Dinge hören" ;-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

06.10.2018 um 08:52
Moin zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter, ich wollte trozdem dazu mal etwas schreiben, nachdem ich mir den größten Teil davondurchgelesen habe.

Angefangen hat das Thema hier ja mit den "Die Geisterakten", wahr oder fake.
Dazu ist meine Meinung, dass es nicht unbedingt alles gefaked ist, jedoch der wissenschaftliche Ansatz hier etwas zu kurz kommt.
Ich bin bei weitem kein "Wissender" auf diesem Gebiet, dennoch interessiere ich mich dafür und muss sagen, ausser einer netten Unterhaltung hat "Die Geisterakten" keinen größeren Nährwert für mich.

Es liegt ja in der Natur des Menschen, sich irgendwelche merkwürdigen Ereignisse erklären zu wollen, das bringt uns als Spezies ja auch voran. Allerdings kann das natürlich immer nur auf Basis der ihm zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Mittel geschehen, warum es dann auch nicht verwunderlich ist, warum Beispielsweise im Mittelalter viele Dinge mit Gott oder Dämonen oder Hexerei erklärt wurden, da lediglich die wissenschaftliche Methode gefehlt hat, diese anders zu Beweisen. Natürlich hat die Religion ihr übriges dazu getan, die Unwissenheit der Menschheit für sich zu nutzen und die Menschen durch Angst in ihre "schützenden Arme" zu treiben aber hier möchte ich nicht weiter ausschweifen.

Ich für meinen Teil bezweifle in erster Linie weder die Existenz von Geistern, noch von Dämonen oder Engeln, auch wenn ich selbst nicht gläubig bin und keiner Religion angehöre. Wenn hier etwas existiert, dann bestenfalls "Wesen" oder wie sie ja auch schon genannt wurden, "Existenzen". Alle möglichen technischen Gerätschaften, sind der Versuch, diese "Existenzen" in irgendeiner Form zu bestätigen. Wobei ich dieses "Portal" oder "Spirit Box" schon sehr fragwürdig finde aber grundsätzlich vielleicht auch nicht unmöglich damit, schließlich kann man auch jetzt aus dem stehgreif nicht beweisen, dass es keine Stimmen von irgendwelchen "Existenzen" sind.
Das es noch nicht gelungen ist, das Vorhandensein dieser "Existenzen" nachhaltig zu beweisen oder das Nicht-Vorhandensein eben jener zu beweisen, lässt dann auch immer noch die These zu, dass hier etwas existent ist, solange bis dieses wiederlegt wurde.

Filmaufnahmen sind für derartige Beweise relativ unbrauchbar, da diese schon am heimischen Computer von etwas kundigen usern manipuliert werden können. Dann könnte man auch den Film "Indipendence Day" als Beweis für Außerirdisches Leben nehmen. ;-)

An dieser Stelle lass ich es erstmal gut sein mit meinem Beitrag, möchte hier nicht so einen Megatext hinterlassen...
Bin gespannt auf etwaige Antworten.

Viele Grüße aus dem hohen Norden


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.11.2018 um 17:57
@Steelhead,

Genau wie du habe ich mir den kompletten Thread durchgelesen, da hier deutlich mehr abging als in so mancher Geisterakten-Folge ^^.

Teilweise musste ich mir an den Kopf fassen, ob ich noch mit normal denkenden Menschen zu tun habe. Anstatt einen Austausch von Gedanken gab es einen Austausch von mehr oder weniger heftigen Feindseligkeiten. Da hierzu mehr als genug, und oft in endloser Wiederholung, geschrieben wurde, lasse ich dies mal so stehen. Ich werde auch konkret keine Namen nennen.

Zum eigentlichen Thema:

Ich gucke mir sehr gerne Mistery-Serien und auch Dokus an. Dies liegt am teilweise hohen Unterhaltungswert und nicht weil ich daran Glaube, Punkt.

Womit ich allerdings ein riesen Problem habe ist der "Glaube" an Geistern. Für mich gibt es sie nicht. Das liegt einfach daran, dass wenn man sich die Geschichte anschaut, fast immer der menschliche Glaube an die verschiedensten Dinge (Gott, Welt, Macht, Geister, Hexen, usw.) fundamental ist und oft missbraucht wird. Wie Du schon so schön geschrieben hast, ist der Unwissende der, der am meisten an etwas glaubt, wenn man es ihm nur richtig "verkauft".

Konkret auf das Thema Geisterjäger gemünzt stellen sich mir jetzt folgende Fragen:

Warum gibt es Geisterjäger? Was treibt sie an? Was ist ihre Theorie für Ihren Glauben?

Warum finden die Untersuchungen nur Nachts statt? Schlafen Geister tagsüber? Hier findet bereits eine eigene Manipulation durch Filme statt, da Geister da nur nachts aktiv sind, also sucht man nur nachts, ist ja dann auch gruseliger ;)

Warum glaubt man, dass man mit Diktiergeräten Geisterstimmen auffangen kann?

Warum können Geister überhaupt sprechen? Warum hört man keine Tiere? Der Mensch stammt schließlich vom Affen ab.

Warum hört man immer nur eine einzige Stimme, wenn was aufgezeichnet wird? Es müsste Milliarden Geister geben, bei der Anzahl an verstorbenen im Laufe der Erdgeschichte.

Warum reden die Geister Hochdeutsch? Vor Jahrhunderten hat man eine ganz andere Ausdrucksweise gehabt.

Warum muss man besondere (meist gruselige) Orte aufsuchen?

Warum glauben Geisterjäger, Geister mit Fotokameras einfangen zu können?

Was gar nicht berücksichtigt wird ist die "Wahrscheinlich". Es ist mathematisch berechenbar, dass, wenn ich einer Sache nachgehe, das Eintreten eines bestimmten Ereignisses wahrscheinlich wird. Dafür gibt es sogar Formeln.

In der Praxis sieht das dann so aus: Wenn ich mit einem Diktiergerät herumlaufe, dann ist es wahrscheinlich, dass irgendwann (stochastisch) ein Geräusch/Ton/Wort auf diesem eingefangen wird. Dabei ist es egal, ob ich in diesem Moment in einem Keller auf Geisterjagd bin oder an einem anderen stillen Ort. Man setzt zudem voraus, dass das Diktiergerät fehlerfrei arbeitet und nicht vielleicht selbst der Verursacher dieser Geräusche ist. Da ist er wieder, der "Glaube" an ein fehlerfreies Gerät. Ist ja ein CE Zeichen drauf.

Und der Knaller schlechthin: Die Geisterjäger glauben nicht nur an die Existenz von Geistern, nein, sie setzen noch einen drauf und glauben an eine Kommunikation mit Geistern und dies allein mit Hilfe von Sony, Philips und Canon.

Ich persönlich würde mir niemals anmaßen mit Geistern eine Interaktion führen zu können, mit keinen Hilfsmitteln der Welt. Vielleicht resultiert der Drang mancher Menschen, Geister zu beweisen einfach daraus, dass sie sich selbst als Mensch besonders sehen und dass nach dem Tod nicht alles vorbei sein kann, wo wir wieder mal beim "Glauben" wären. Sie können nicht akzeptieren, dass nach dem Tod alles vorbei ist und man einfach weg ist.

Ich muss gestehen, dass ich mich teilweise lustig darüber mache, wenn mal wieder einer Geisterjägerin durchs Haar gefahren wurde. Aber wenn es nicht lustig oder unterhaltsam wäre, dann würde ich es auch nicht gucken ;)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.11.2018 um 20:10
Sehr berechtigte Fragen die Du aufwirfst @Honki - und dazu sollte man sagen, dass man Geisterjäger nicht alle in einen Topf werfen darf, da es einfach sehr viele unterschiedliche Teamphilosophien und Antriebsgründe gibt, dieses Hobby zu praktizieren. Somit kann man nicht von DEN Geisterjägern sprechen.

Es gibt sehr viele Thesen, die oft einfach nur auf mittelalterlich anmutenden Aber- und/oder Volksglauben beruhen und gerade besonders Unterhaltungsserien neigen dazu, diese wieder weiter zu fördern, da die Quote ja stimmen muss. Mir liegt da lieber die Aufklärung und das Ergründen von evtl. paranormalen Vorkommnissen und nicht Menschen in ihren Ängsten und falschen Vorstellungen/Thesen zu bestärken.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.11.2018 um 10:44
lass uns doch einfach bei den klaren fakten bleiben und theorien und glaubensrichtungen ausen vor lassen ja ?

nun das wir in einem 12 dimeonsinalen raum leben ist ja heut zu tage jeden klar oder ?

nun ich verlinke euch hier ein video der gute man der da sprich hat 2 doktor titel

einen in physik und einen in psychologie also kein faker der sich ne kamera schnappt und unsinn erzählt :)



melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.11.2018 um 12:14
zitat dr. dr. walter von lucadou

verschränkungs zustände ausen vor zu lassen macht in der physik heute kein mensch mehr




also die herren geisterforscher und die herren und damen die meinen sowas würde ja nicht existieren

räumt mal eure weltbild auf ^^ macht doch keinen sinn geistig im 19. jahrhundert hängen zu bleiben oder ?


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.11.2018 um 14:02
sarevok schrieb:nun ich verlinke euch hier ein video der gute man der da sprich hat 2 doktor titel
@sarevok
Na hoffentlich meldet sich jetzt nicht noch jemand mit einem Professorentitel und behauptet was anderes.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.11.2018 um 14:23
@F.Einstoff

:) ja aber dann würde es zumindest entlich interessant werden


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

13.11.2018 um 12:54
Habe mir jetzt wirklich den ganzen Beitrag von dem Dr. Dr. Dr. Tripple Ing. angeschaut und bin so schlau wie vorher. "Alles kann, nichts muss" fasst es wohl am Besten zusammen.

Den Bogen zu den Geisterakten zu spannen fällt mir schwer, deshalb lasse ich es.

Habe mir nun weitere Folgen der ersten Staffel angeguckt und mir geht diese frequenzhoppende Kreisch-Säge (Wortspiel ^^) echt auf den Wecker.

Klar, dass die die Hälfte oder mehr nicht mitbekommen, wenn der Geräuschpegel um die Probanden herum bei gefühltem Flughafenlärm-Niveau liegt und sie ihren Geräten mehr Beachtung schenken, als ihrer Umgebung.

Die Sendung wäre durchaus Unterhaltsam, wenn sie ihren jeweiligen Einsatz besser durchplanen würden. Selbst Wasser vergessen Sie im Auto und dann wollte keiner zurück das Wasser holen, das war schon recht witzig. Weniger Dialoge mit den vermeintlichen immateriellen Wesen würden auch gut tun. Es würde reichen die jeweiligen "Highlights" zu spotten, das ist aber eher eine Sache des richtigen Schnitts.

Mein "Lieblingsspielzeug" ist klar das Portal. Es rauscht nicht und die Stimmen hören sich schön gruselig an. Sowas auf einer Pyjama-Party mit netten Mädels laufen lassen und keiner schläft mehr alleine ^^.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

20.11.2018 um 22:54
Also das ist mein erster eintrag auf dieser seit und ich bin nur durch zufall hier reingestolpert....
ABER.....ich frage mich bei dir,WARUM???
Alles nur quatsch mit sauce,alles nur gespielt??
Wenn das alles unfug ist.....warum tümmelst du dich auf solchen seiten rum und warum schaust du dann überhaupt solche serien???
Wenn interesse besteht,dann bildet man sich seine meinung und wenn man der meinung ist,dass man mit dieser materie nix anfangen kann,dann lässt man es einfach sein und beschäftigt sich mit anderen dingen!!!
Man geht nicht auf solche seiten und wettert dann darüber wie scheisse das alles is!!!
Und dass all das fakten sind,die das team der geisterakten da zeigen,hat nie jemand behauptet,nicht mal das team selbst!!‘es geht einfach nur darum,welche eindrücke man bekommt und wie man damit umgeht!!
Und das mein lieber,bleibt jedem selbst überlassen!!
Also bitte lass es in zukunft,dir über die interessen und erfahrungen von anderen menschen ein urteil zu bilden wenn du die materie für humbug haltest!!!


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.11.2018 um 16:57
@Lali,

es wird immer zwei Seiten der Medaille geben, die einen, die an sowas nicht glauben und die anderen, die das vermeintlich Existierende erforschen möchten. Ich kann Dir ganz konkret sagen, warum ich die Geisterakten gucke und mich für das Thema interessiere. Ich möchte wissen, warum diese Menschen glauben mit Ihren Apparaten mit Geistern kommunizieren zu können. Mittlerweile kann ich die Probanden auch gut einschätzen.

Man muss nicht immer gereizt reagieren, nur weil vielleicht jemand etwas kritisches sagt, oder auch mal mit Humor durch den Kakao zieht. Jeder Mensch, auch ich, haben Interessen oder Hobbies, die in anderer Augen vielleicht nur gequirlten Käse darstellen, für sie selbst aber sehr wichtig sind.

Und wenn wir mal ehrlich sind. Die Geisterakten sind teilweise spannender, als der ganze Rotz, der aktuell im TV läuft, dabei ist es egal, ob sie jetzt haltbare Ergebnisse erzielen oder nicht. Warum? Weil ihre angst echt ist.

Daher "wettere" ich auch nicht, sondern habe auch in meinen Vorposts konkrete kritische Fragen hier an die "Experten" gestellt, beantworten konnte mir die allerdings bisher niemand. Daher konnte ich meine Meinung auch nicht relativieren oder gar komplett ändern.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.11.2018 um 19:32
@Honki
Dann versuch ich Dir mal die Fragen zu beantworten - ich möchte vorweg darauf hinweisen, dass es unterschiedliche Teamphilosophien und Zielrichtungen gibt und man daher Geisterjäger mit Geisterjäger nicht vergleichen kann. Es gibt weder eine einheitliche Definition von "Geisterjäger", "Paranormale Ermittler" oder "Ghosthunter" noch vom Ghosthunting. Für den einen ist die Definition des Geisterjäger jene, die bei dem anderen für den Paranormalen Ermittler steht.

Mein Team und ich stehen da eher im Bereich der kritischen und eher sehr rational denkenden Geisterjäger, die weder einen von Geistern überzeugen wollen, noch kritikwürdige Livekommunikationsgerätschaften verwenden, die u.a. mit Datenbanken arbeiten. Wir versuchen eher aufzuklären und wenn was übrig bleibt, könnte es interessant sein. Und die Realität sieht eben so aus, dass nur ein Bruchteil dessen geschieht und aufgenommen wird, was in solchen Serien gezeigt wird.

Aber mal zu Deinen Fragen
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum gibt es Geisterjäger? Was treibt sie an? Was ist ihre Theorie für Ihren Glauben?
Die einen suchen einen Kick, die anderen wollen berühmt werden (zB YouTube-Sternchen) oder auch davon leben, andere damit Geld verdienen, andere wollen dem ganzen auf den Grund gehen und wiederum andere Bestätigungen für ihre eigenen Erlebnisse finden. Dann gibt es auch welche, die einfach aufklären wollen (zB mit mittelalterlichem Aver- und Volksglauben).

Was sie antreibt? Geht u.a. aus dem vorherigen Absatz hervor - aber wenn man sich um die Aufklärung bemüht, gehört es in erster Linie auch dazu, Menschen Ängste zu nehmen.

Die Theorie, ich nenn es lieber mal These ist jene, dass es nach dem Tode weitergeht und unsere Seelen noch hier bleiben oder mal zu Besuch kommen.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum finden die Untersuchungen nur Nachts statt? Schlafen Geister tagsüber? Hier findet bereits eine eigene Manipulation durch Filme statt, da Geister da nur nachts aktiv sind, also sucht man nur nachts, ist ja dann auch gruseliger ;)
Die Untersuchungen finden überwiegend nachts statt -nicht weil Geister dann aktiver sind (Aberglaube)-, sondern weil dann die Umweltgeräusche/Umgebungsgeräusche minimierter sind und somit unsere eigenen Sinne mehr wahrnehmen können (besseres Hören und Sehen). Nachts machen solche Locations auch mehr her, gerade bei Serien, denn das düstere dunkle verbinden wir mit Grusel und Ängsten.
Vorausgesetzt es gibt wirklich Geister, dann wären die auch tagsüber da und aktiv. Nur man würde zB Klopfen oder Schritte tagsüber dann nicht besonders wahrnehmen. Obgleich Klopfen und Schritte nicht unbedingt was Paranormales sein muss.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum glaubt man, dass man mit Diktiergeräten Geisterstimmen auffangen kann?
Weil es eine reine Tonaufnahmemöglchkeit ist und das Phänomen kennt man aus der Tonbandstimmenforschung.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum können Geister überhaupt sprechen? Warum hört man keine Tiere?
Da kann ich Dir keine Antwort darauf geben - man hört keine Tiere, weil man nicht auf Tiere achtet.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum hört man immer nur eine einzige Stimme, wenn was aufgezeichnet wird? Es müsste Milliarden Geister geben, bei der Anzahl an verstorbenen im Laufe der Erdgeschichte.
Vielleicht weil sich in dem Moment nur eine bestimmte "Person" bemerkbar macht durch Stimme und sie dann für uns "hörbar" gemacht wird. Keiner wird Dir die Frage beantworten können, wenn man nicht ins esoterische abwandern will.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum reden die Geister Hochdeutsch? Vor Jahrhunderten hat man eine ganz andere Ausdrucksweise gehabt.
Na ja es ist unterschiedlich, je nach Location und Geschichte könnten sie aus dem Mittelalter oder Neuzeit stammen... aber es stimmt schon, die Stimmlage ist oftmals sehr ähnlich.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum muss man besondere (meist gruselige) Orte aufsuchen?
Muss man das? Wir sagen nein. Denn wenn man per se gruselige Orte aufsucht kommt es eher zu Eigensugestionen udn Wahrnehmungsstörungen. Auch wenn jeder aus dem Team die Geschichte des Ortes kennt, machen solche Untersuchungen nicht wirklich Sinn. Die Erwartungshaltung ist trügerisch.
Honki schrieb am 07.11.2018:Warum glauben Geisterjäger, Geister mit Fotokameras einfangen zu können?
Wir arbeiten mit DSL-Kameras in unterschiedlichen Lichtwellenbereichen und versuchen damit einfach unser Glück.
Honki schrieb am 07.11.2018:In der Praxis sieht das dann so aus: Wenn ich mit einem Diktiergerät herumlaufe, dann ist es wahrscheinlich, dass irgendwann (stochastisch) ein Geräusch/Ton/Wort auf diesem eingefangen wird. Dabei ist es egal, ob ich in diesem Moment in einem Keller auf Geisterjagd bin oder an einem anderen stillen Ort. Man setzt zudem voraus, dass das Diktiergerät fehlerfrei arbeitet und nicht vielleicht selbst der Verursacher dieser Geräusche ist. Da ist er wieder, der "Glaube" an ein fehlerfreies Gerät. Ist ja ein CE Zeichen drauf.
Es wäre schön, wenn Du aufhörst so pauschal zu sein - denn wenn Du Dich mal genauer informieren würdest, würdest Du auch merken, dass es erhebliche Unterschiede von Wissenständen und Vorgehensweisen in der GH-Szene gibt.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.11.2018 um 22:10
@tom

Danke Dir für Deine ausführliche Stellungnahme aus Deiner Sicht der Dinge. Du hast vollkommen Recht, wenn Du sagst, dass einige dies aus Profilierungssucht betreiben oder nur mal was erleben wollen. Zum Glück gibt es noch keine Ghosthunter Influencer Kiddies.

Vieles, von dem was Du sagst, ist einleuchtend für mich. Die Tageslautstärke ist in der Tat ein guter und triftiger Punkt und da der Thread "die Geisterakten" zum Thema hat, spanne ich hier mal den Bogen und finde, das einige Locations auch bei Tageslicht besuchbar wären, weil diese so weit ab vom Schuss waren.

Bitte entschuldige, dass ich hin und wieder eine überspitzte Bemerkung tätige, wie z.B. bei den Geräten, aber wenn man sich gerade die Geisterakten anschaut, dann kann man den Eindruck bekommen, dass diese wahre Dialoge führen können mit ihren umgebauten aber handelsüblichen Geräten. Eine Leistung, die selbst den Geheimdienst der USA und Russland in den Schatten stellt, Stichwort "Parapsychologie", und letztendlich bisher nicht gelingen wollte.

Ich komme daher zum Schluss, dass es hier zwei Lager gibt. Die einen, wo ich Dich einordne, wollen Menschen helfen, indem sie scheinbar ungewöhnliche Aktivitäten auf den Zahn fühlen und diese versuchen erklärbar zu machen. Dabei bedient ihr euch den einschlägigen Hilfsmitteln, die empfohlen werden.

Die andere Seite versucht mehr oder weniger gezielt, einen Thrill zu bekommen, indem sie im Internet recherchiert, wo es den Sagen nach schon gespukt hat und diesen Spuk ebenfalls zu erleben. Die Hilfe steht hierbei im Hintergrund, es geht eher nur um die Dokumentation von außergewöhnlichen Dingen.

Bitte korrigiere mich, wenn ich mit meiner Einschätzung daneben liege.


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

24.11.2018 um 00:27
@Honki
Solche Serien befriedigen die Sehnsucht und Wunsch des Zuschauers nach Paranormalen (so wie auch 72 Stunden im Geisterhaus, Ghost Adventures & Co.) - mit der Realität haben die nichts viel gemeinsam und wird Fiktion schnell zur gespielten Realität und so entstehen Hoaxe. Lediglich die Locations sind interessant, wenn überhaupt und ja, die könnte man überwiegend auch am Tage besuchen.

Ich halte von den Gerätschaften zur Live-Kommunikation nichts; da könnte man auch ein Handy mit laufender Ghost Box-App (mit paranormaler Wortschatz-Datenbank) in einen Toaster stecken und Gespräche führen. Kommt auf das gleiche drauf hinaus.
Man muss die Geräte nur ordentlich anpreisen und bewerben, dann werden die gekauft. 72 Stunden im Geisterhaus könnte man sogar als Werbesendung für manche Geräte ansehen.
Honki schrieb:Ich komme daher zum Schluss, dass es hier zwei Lager gibt. Die einen, wo ich Dich einordne, wollen Menschen helfen, indem sie scheinbar ungewöhnliche Aktivitäten auf den Zahn fühlen und diese versuchen erklärbar zu machen. Dabei bedient ihr euch den einschlägigen Hilfsmitteln, die empfohlen werden.
Jain, denn wir gehen auch Spukgeschichten und Mythen nach und versuchen die zu ergründen - und bei unseren Ermittlungen können wir auch das ein oder andere festhalten, was nicht zu erklären ist oder auch aufnehmen. Aber die Menge ists wirklich überschaubar.
Und wir wollen auch zugleich aufklären und mit so mittelalterlichem Aberglauben aufräumen und mit potentiellen Störr- und Fehlerquellen bei paranormalen Ermittlungen (zB was das Equipment oder die Fotoausrüstung betrifft). Uns geht es einfach nicht um das Generieren von Traffic auf unserem Channel oder Homepage oder gar um Fake-News die aus Halbwissen resultieren (absichtlich oder nicht, sei mal dahingestellt).

Wir arbeiten mit den Gerätschaften, die man auch als oldschool bezeichnen könnte. Denn sobald Gerätschaften zum Einsatz kommen, wo eine Programmierung dahintersteckt.... wird es sehr dubios und nebelig. Da ist von Seriösität keine Spur...
Honki schrieb:Die Hilfe steht hierbei im Hintergrund, es geht eher nur um die Dokumentation von außergewöhnlichen Dingen.
Dokumentation / Show würd ich eher sagen. Denn bei so manchen zählen nur die Klicks, Views, Follower-Zahlen ... berühmt werden um jeden Preis; nur Berühmtheit ist kein Indiz dafür, dass alles echt ist - und dies vergessen viele.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden