Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

2.283 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.03.2021 um 12:01
Da die GA behaupten, dass es eines der bekanntesten Spukorte Deutschlands sein soll, müsste man darüber so oder so was im Internet finden.

Mal eine Vermutung, da ich mich weigere denen Geld zukommen zu lasse:

Die waren doch Halloween zu Gast in dem Stream mit Sido. Da war es das Hotel Waldlust in BaWü https://www.travelbook.de/orte/scary-places/schlosshotel-waldlust-das-geister-hotel-im-schwarzwald ... könnte es die gleiche Location in der aktuellen Folge sein?


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.03.2021 um 14:49
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Mal eine Vermutung
Es gab eine Folge "Reise ins Licht", da wurden Szenen in einem historischem Haus nachgedreht. Laut Intro kam man mit der alten Frau, die dort lebt, ins Gespräch und erfuhr, dass das Haus wohl von paranormalem Interesse sei und dort schon andere (auch ausländische?) Ghosthunter waren.
Das Hotel ist es also nicht. Ich glaube, das hätte ich vielleicht auch erkannt, denn ich habe von dem Hotel schon viele Fotoaufnahmen gesehen und es ist in seinem Stil schon sehr interessant und besonders.

Das Haus muss schon recht alt sein (inkl. Gesindebereich mit eigenem Eingang) und es gibt wohl auch historische Aufzeichnungen. Aber das ist eben das Problem, wenn man keine Informationen rausgeben kann. Allerdings können die Geisterakten in dem Fall ja tatsächlich nichts dafür.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.03.2021 um 20:26
@Trollkatze
Danke für die Infos. Wenn ich mal Bilder des Hauses sehen würde, könnte ich es evtl. zuordnen


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.03.2021 um 22:11
Tom, ich versuche dir am ein paar Bilder zu machen bei Gelegenheit.

Interessant, dass man in der Folge offensichtliche Atemgeräusche als EVPs präsentiert.

(um 00:45 und folgend)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

07.03.2021 um 22:19
Bevor ich es vergesse: das Re EVP soll flüstern bis zu 15 M entfernt aufnehmen. Diese Behauptung ist schlicht falsch. Was ist mit all den anderen Nebengeräuschen, werden diese rausgefiltert? Ich glaube wohl kaum.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 05:57
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Interessant, dass man in der Folge offensichtliche Atemgeräusche als EVPs präsentiert.
Tatsächlich habe ich so gut wie keine EVP verstanden. Außer ein "Hilfe" und dieser Satz mit den Knochen.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 08:13
Screenshot 20210307-234849 YouTubeOriginal anzeigen (0,7 MB)

Um mal zu zeigen, wie skrupellos die Leichenfledderei von Steve Huff (Huff Paranormal) geht, der das Portal, Panabox u.a. gebaut hat. Er ist zigfach der Fakerei überführt worden und macht weiter, da seine Gläubigen/Fans des kritischen Denkens nicht mächtig sind. Auch, weil TV-Geisterjäger-Shows ihn indirekt durch die Nutzung der Geräte und ihren eigenen suggestiven "Ergebnissen" unterstützen


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:19
Dass Huff im großen Stile faked, weiß man ja mittlerweile. Gerade verstorbene Promis bieten sich ja regelrecht an, da es viele Interviews und Tonspuren gibt, die man verwenden kann.
Er kann ja mal versuchen, mit meiner Omi zu sprechen. Von der gibt es nur keine Tonaufzeichnungen. :)

Aber irgendwie hat man in der letzten Folge gemerkt, dass Daniel recht verbissen wirkt, was die Ergebnisse betrifft. Selbst in das Offensichtlichste (Bruno Mars) hat er trotz Hinweis von Katja etwas Paranormales hinein interpretiert. Ich könnte mir vorstellem, dass man einfach automatisch irgendwann Dinge hört, die nicht da sind (oder nicht in der gewünschten Form). Vor allem, wenn das Interesse von außen steigt.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:22
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Ich könnte mir vorstellem, dass man einfach automatisch irgendwann Dinge hört, die nicht da sind (oder nicht in der gewünschten Form).
Entweder dieses oder bewusst und mit Absicht. Aber es gibt viele, die per se keine rationalen Erklärungen zulassen wollen. Und dieses Verhalten von Daniel widerspricht seiner angeblichen Skepsis


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:33
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Tatsächlich habe ich so gut wie keine EVP verstanden. Außer ein "Hilfe" und dieser Satz mit den Knochen.
Ich hab nach einer Stunde abgebrochen.
Speziell in der Folge ist mir ein Tatsache aufgefallen:

Die Interpretationen des "Lärms", egal ob durch "Messgeräte" oder auch "naturgemacht" beruht hauptsächlich auf Metren. So wird über jedes bisschen Lärm ein passender Satz gebildet.

Das hat zur Folge, dass quasi ununterbrochen irgendwelche Interpretationen eingeblendet sind, und das von vorne rein.



Kathrin kam mir sehr angenehm vor, allerdings kann sie da ja prinzipiell erzählen, was sie will. Mich erinnert sowas dann doch wieder direkt an "Chopper". Und in Bezug auf diese Person direkt auch an Globuli-Kugeln, ich bin sehr skeptisch, was Heilkundler angeht.

Meine Aufmerksamkeit ist leider gestern nicht die beste gewesen, da ich die Folge sehr langweilig empfunden habe. Ich klammere mittlerweile gewisse Sachen mental direkt aus, zum Beispiel Kinect-Untersuchungen. Die schaue ich mir meist nur kurz an, bis dann wieder ein Wesen auf einem Hocker oder an einem Rohre erkannt werden will und schalte dann mental ab.

Ich werde die Folge hoffentlich zeitnahe beenden, da diese Bruno Mars Geschichte mich interessiert. Außerdem frage ich mich, wie man aus der Location 2 Folgen gestalten kann.


Der bisherige Fremdschämer der Folge war für mich jedenfalls der Versuch, auf Englisch mit dem "Geist" zu reden.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:41
Die Sache mit dem englischen Soldaten dürfte sich allein historisch widerlegen lassen...


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:44
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Aber es gibt viele, die per se keine rationalen Erklärungen zulassen wollen. Und dieses Verhalten von Daniel widerspricht seiner angeblichen Skepsis
Japp, die haben sich ja schon des Öfteren sehr unglücklich ausgedrückt. In der Öffentlichkeit stehen ist einfach nicht jedermanns Sache (ich würde es hassen) und es gibt nicht umsonst Leute, die das sogar studieren.
Hier ist definitiv noch Handlungsbedarf, vor allem wenn man jetzt mit Ghostflix richtig durchstarten möchte. Nicht einfach gedankenlos hinklatschen, sonst klatscht es halt irgendwann zurück.
Mittlerweile denke ich, dass Daniel sich einfach richtig verbissen hat....
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Meine Aufmerksamkeit ist leider gestern nicht die beste gewesen, da ich die Folge sehr langweilig empfunden habe.
Na, weil sie langweilig war. ;) Ich musste auch auf zwei Abende aufteilen. Trotzdem war die Folge insofern interessant, weil sie menschlicher wirkte und auch die oben angesprochene Verbissenheit deutlich zeigte. Daniel möchte ein Einhorn in den Wolken sehen und deshalb starrt er solange nach oben, bis er tatsächlich eines sieht.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:46
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Na, weil sie langweilig war. ;) Ich musste auch auf zwei Abende aufteilen. Trotzdem war die Folge insofern interessant, weil sie menschlicher wirkte und auch die oben angesprochene Verbissenheit deutlich zeigte. Daniel möchte ein Einhorn in den Wolken sehen und deshalb starrt er solange nach oben, bis er tatsächlich eines sieht.
Sehr gut, ich hatte bereits ernsthafte Befürchtungen, dass ich dir auf den Schlips treten würde. :)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 09:48
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Die Sache mit dem englischen Soldaten dürfte sich allein historisch widerlegen lassen...
Ich bin mir nicht sicher, evtl wurde in der Rückführungsfolge erwähnt, in welchem Ort das Haus steht. Aber ich wollte mir die Folge nicht nochmal antun (auch wenn sie die spannendste von allen war).
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Sehr gut, ich hatte bereits ernsthafte Befürchtungen, dass ich dir auf den Schlips treten würde
Oh nein. Du doch nicht! :)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

08.03.2021 um 12:49
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Oh nein. Du doch nicht! :)
Nichts läge mir ferner. :)


@Tom_GHNRWUP
Steve Huff ist für mich persönlich der Prototyp dessen, was nun auch in dieser Szene/in dem Bereich schief läuft.

"Der Rubel muss rollen".

Dabei kann man bei Mr. Huff schon deutlich erkennen, was er für ein Scharlatan ist.
Ich empfinde es nicht nur als geschmacklos, angebliche "Interviews" mit Fans der Stars zu machen, die Videos zu monetarisieren und damit dann Geld zu verdienen, da ist der Begriff Leichenfledderer schon angebracht.

Sieht man unter solchen Gesichtspunkten dann solche Videos, bleiben nur 2 Optionen:
https://www.facebook.com/watch/?v=1386917468276465

-Naivität
-Trittbrettfahrerei


Aber egal, zurück zu den seriösen Ansätzen.
Heute ging mir Walter von Lucadou durch den Kopf. Da würde mich erstmal @Tom_GHNRWUP 's Meinung interessieren, was der zu dem Mann und seiner Arbeit sagt.

Seine Kernhypothese ist quasi: Spuk wird von den heimgesuchten selbst ausgelöst, und das über bisher unbekannte Bereiche/Kanäle der Quantenphysik. Spannende Theorie, wie ich finde, vor allem, wenn man die uns oft präsentierte "Doofheit" der Geister mit einbezieht. Das gilt jetzt in unseren speziellen Beispiel natürlich nicht für die zeilenweise "Interpretationen" von Umgebungslärm, die die GA jedem aufs Brot schmieren, der es sehen will.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

09.03.2021 um 10:33
@AXLDesmond
Melde mich die Tage ausführlich :-)
Bin anderweitig sehr eingespannt (beruflich und meiner Strassenhund-Hilfe sowie neues Projekt bei meinem Team)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

09.03.2021 um 13:01
Guten morgen, liebe Freunde,
Gestern bin ich leider nicht viel weiter gekommen mit der Folge, allein Julias "Beinahe Sturz" ist mir in Erinnerung geblieben.
Die fixe Reaktion ("Hier sind doch voll viele gestolpert") habe ich als Beleidigung meiner Intelligenz betrachtet. Es wirkte an dieser Stelle schlecht inszeniert, ich würde allerdings freundlich dazu empfehlen, die Treppe zu untersuchen, von einer Reparatur würde ich allerdings bei dem Zustand des Hauses abraten, das lohnt sich wohl nicht mehr. :)




An dieser Stelle möchte ich den Kreis der Diskussion noch ein wenig erweitern.
Für mich persönlich stehen einige Dinge fest:
-Die Existenz einer Geisterwelt gilt für mich nicht als widerlegt, allerdings auch nicht als bewiesen.
-Die Herangehensweise der Geisterakten liefern für mich perfekte Beispiele, wie man in der Thematik NICHT voran kommt.

Mein lieber Freund @SkepticOne hat mich persönlich in der Beziehung inspiriert, ein wenig weiterzudenken. Von der Atom-Ebene, die für mich noch viel zu grob ist, haben wir Anti-Materie und dunkle Materie durchgesprochen, und sind schnell auf den Entschluss gekommen, dass es dort auch nicht das gibt, was wir suchen.


Auf der Suche nach einer anderen Ebene, die man als Erklärung prüfen kann bin ich nun mental auf die Quantenebene gekommen.
Ich habe @Tom_GHNRWUP herzu schon um eine Meinung zum Physiker und Psychologen Walter von Lucadou gebeten, der sich in seiner Argumentation ebenfalls auf diese Ebene bezieht.

Für ihn sind "Spukerscheinungen" nicht von Geisterhand erzeugt, sondern von Menschenhand, die auf der Quantenebene unbewusst für Phänomene wie Telekinese verantwortlich sind.

Ein einfaches Beispiel, wie mächtig oder einflussreich diese Quantenebene sein kann ist für mich immer die Tatsache, dass ich zufällig an jemanden denke und kurz darauf eine Nachricht erhalte. Im Alltag gibt es noch mehr solcher einfachen aber dennoch verwunderlichen Phänomene. An der Ampel bemerkt man zufällig, dass man angestarrt wird, die Chemie zwischen Menschen, die sich zum Beispiel in einer Bar begegnen und was es nicht alles gibt.

Dazu muss man vielleicht noch beziehen, dass es sehr viele Menschen gibt, die den Körper des Menschens nur als Vehikel betrachten, und der Geist unabhängig davon zu sehen ist. Wobei eine Abhängigkeit nicht wegzureden ist, Stichwort psychosomatische Krankheiten, Placebos oder die einfache Tatsache, dass positiv gestimmte Menschen eher zu Gesundheit und Erfolg neigen.

Bevor es jetzt noch in den für mich nebenbei bemerkt sehr faszinierenden Bereich des "Gesetz der Anziehung" geht, der ja bekanntlich auch hinreichend ausgeschlachtet wurde (Rhonda Byrne), möchte ich trotzdem erst einmal wieder zum Thema "Jenseits" kommen.

Bei einer kurzen Recherche fand ich folgenden Artikel (von einer Zeitung, die ich allerdings nur sehr bedingt empfehlen würde):

https://www.welt.de/wissenschaft/article1938328/Die-Seele-existiert-auch-nach-dem-Tod.html

Da es sich bei der Quantenphysik um eine sehr abstrakte Wissenschaft handelt, wäre ich dankbar um jeden, der sich mit der Thematik auskennt. :)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

09.03.2021 um 14:20
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Bei einer kurzen Recherche fand ich folgenden Artike
Irgendwie wirft der Artikel bei mir eher Fragen auf (woher weiß man, wie Reisen mit Lichtgeschwindigkeit aussieht?), aber ich kenne mich in der Thematik auch nicht aus.

Ein Bekannter von mir hat habilitiert, indem er die Existenz Gottes mathematisch berechnet hat. Es wäre schlimm, wenn Wissenschaft und Religion sich ausschließen würden.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

09.03.2021 um 19:56
Guten Abend in die Runde!
Bisher hab ich es noch nicht geschafft mir die Folge ein 2.Mal anzugucken. Irgendwie will meine Motivation auch nicht so recht steigen. Je mehr ich mich mit physikalischen Fakten auseinandersetze,desto mehr sinkt mein Interesse an Ghosthunterteams.
Zugegeben, um ein nettes Einschlafprogramm zu finden taugen die meisten Serien schon was.
Nahezu alle gezeigten Methoden, Theorien, Thesen lassen sich recht schnell widerlegen.
Der Glaube dieser Teams scheint sich jedoch jeglicher Wissenschaft zu entziehen(Portal, Kinect, Wärmebild).
Oft bleibt nur ein gewisser Fremdscham beim gucken.
Was ich an der neuen Episode so garnicht verstehe ist das Auftreten dieser Kathrin.
Hat man sich nicht von Viola getrennt weil man andere Ansichten zum Ghosthunting hatte und weniger aus Spiritualität setzen wollte?Korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte...
Ich fand ihr Auftreten(jedenfalls für die ca 40 Minuten die ich sehen konnte)für ein Medium ehrlich gesagt auch sehr stereotypisch.

Über die Beweggründe von Katja,Julia und Co halte ich mich weitgehend zurück. Sicherlich ist Ghostflix ein Versuch Geld zu gewinnen aber ob die einzelnen Mitglieder extra deshalb dabei sind?Meine Vermutung liegt eher daher ,dass sie von den Methoden der Ghosthunting-Szene überzeugt sind.


@AXLDesmond schon schrieb, vielleicht liegen wir Alle auch völlig auf dem Holzweg.
Sicher ist jedenfalls dass niemand mit Steve Huffs Gerätschaften jemals einen seriösen Beweis für die Existenz von Geistern liefern wird.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

09.03.2021 um 23:19
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Heute ging mir Walter von Lucadou durch den Kopf. Da würde mich erstmal @Tom_GHNRWUP 's Meinung interessieren, was der zu dem Mann und seiner Arbeit sagt.
An sich teile ich schon seine Meinung, dass sogenannte Poltergeist-Phänomene von Menschen hervorgerufen werden könnten, die unter enormen psych. Stress stehen. So könnte man auch den Bogen zur ungewollten Telekinese schlagen. Aber auf der anderen Seite ist er mit seiner These nicht unumstritten und da komme ich schon ins Grübeln...

Tatsache ist jedoch, dass es Fälle bislang gab, wo es zu PP kam und es zugleich erhebliche Spannungen in der Familie gab. Daher ist ein Zusammenhang nicht ausgeschlossen, zumal die PP aufhörten, wenn es in der Familie ruhiger wurde.

@SkepticOne
Wenn ein Team ein Medium dabei hat, hängt es immer noch von der Philosophie und Zielausrichtung des Teams ab, inweiweit die "Erkenntnisse" bzw. "Aussagen" eines Mediums bei der Ergebnisfindung mit eingebunden werden. Wenn dann so Aussagen kommen, wie es u.a. von anderen Teams schon zu hören war: "Wir konnten mit unseren Geräten und Kameras nichts aufzeigen, aber Dank der Medialität konnten wir herausfinden, dass Opa Kurt die Katzen heimsucht" (Beispiel) wäre das was für den Jahrmarkt und hat mit ernsthaften Untersuchungen nicht wirklich was zu tun. Wenn man dagegen lediglich die Aussagen eines "Mediums" als reine ("fiktive") Hinweise nimmt und diese bei der Ergebnisfindung mit einbezieht (vorwiegend bei Fragestellungen), dann ist das an sich nicht verwerflich - nur diese Hinweise müssen sich beweisen lassen.... Zufallstreffer sind keine Beweise. Denn viele vergessen auch, dass man auch logische Schlussfolgerungen aus diesem oder jenem ziehen kann und die haben mit einem Medium nichts zu tun. Ich stehe per se sehr skeptisch Medien gegenüber.
Und man darf nicht den Kardinalfehler begehen und die Aussagen eines Mediums als Fakt hinnehmen.


1x zitiertmelden