Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Esoterik, Hexe, Ritual, Halloween, Feiertag, Wicca, Fest, Oktober, Samhain
Seite 1 von 1
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

24.10.2019 um 18:34

Der Samhain - Thread




2019-10-24 18.03.35

Das Ahnenfest Samhain markiert im keltischen Jahreskreis den Beginn der dunklen Winterzeit. Die Kelten glaubten, dass sich nachts vom 31. Oktober auf den 1. November das Tor zur Anderswelt öffnet. Das Fest der Toten läutet im keltischen Kalender ein neues Jahr ein. An diesem Tag fürchteten sich die Menschen vor bösen Wesen aus der Unterwelt, die sich zwischen Hügeln oder auf dem Grund des Meeres verbargen. Nach keltischer Auffassung ist nur der Tod in der Lage, neues Leben zu erschaffen. Das Erntefest Samhain hat noch heute eine große Bedeutung als Hexenneujahr oder Halloween.

Quelle

868385-bigthumbnail




Auf Allmystery gibt es im Mystery - Bereich schon einen Samhain - Thread, aber weil dieser in meinen Augen besser im Esoterik & Magie Bereich aufgehoben ist - ein Ort, an welchen sich auch all jene darüber austauschen können, die es tatsächlich feiern und leben - habe ich einen offiziellen Thread dazu hier eröffnet. Ich hoffe alle sind damit einverstanden. ;)


Dieses Jahr sieht es wie folgt aus:


Samhain 2019

Beginnt am Abend von:
Donnerstag, 31. Oktober

und endet am Abend vom:
Freitag, 1. November

Ich werde es zusammen mit meiner besseren Hälfte dieses Jahr zum ersten Mal feiern, und wir zünden dabei Kerzen an, versammeln uns vor dem Altar, verbringen sehr viel Zeit miteinander und gedenken der Toten und Verstorbenen. Wir essen ein festliches Mahl, und auch dabei decken und denken wir an die Verstorbenen. Mit Ritualen sprechen wir zu ihnen, um ihnen nahe zu sein. Träume sind in dieser Zeit besonders wichtig, denn sie enthalten bedeutsame Botschaften der Anderswelt.

An alle Wiccaner, Hexen/Hexer, Druiden, Schamane, Satanisten usw. : Wie feiert ihr Samhain?



Anbei noch folgendes:
Die römische Villa Borg lässt am Freitag, 25. Oktober, das keltischen Samhain-Fest steigen. Mittlerweile ist dieses Fest unter den Namen Halloween bekannt. Neben dem Schnitzen von Kürbissen steht ein Kinder-Kino auf dem Plan, für das der Film „Gans im Glück“ ausgewählt worden ist.

Um 16 Uhr startet das Kürbisschnitzen. Wer keinen Kürbis mitbringt, kann einen zum Selbstkostenpreis in der Villa Borg vorbestellen. Die Schnitz-Werkzeuge wie Messer, Löffel, Eisportionierer oder kleine Gartenschaufel sollen mitgebracht werden. Bei Einbruch der Dunkelheit werden die Kürbisse erleuchtet, in der Villenanlage ausgestellt und die schönsten Werke prämiert.


Das keltische Fest fand immer zwischen Ende Oktober und Anfang November statt und galt als der Zeitpunkt des Übergangs zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Zu der Feier wurden große Feuer entzündet, um böse Geister zu vertreiben.
Quelle


melden
Anzeige

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

24.10.2019 um 20:46
Da ich das im wicca Thread schon geschrieben habe kopiere ich es mal hierhin.


Samhain ist mein liebster und auch höchster "Feiertag".
Das Hexen Neujahr feiere ich immer, die Zeit nehme ich mir einfach.

Ich Meditiere, und mache ein kleines Ritual.
Der Schleier der das Diesseits vom Jenseits trennt soll besonders durchlässig sein.
Das mache ich mir zunutze um mit den Toten zu "sprechen" meinen Ahnen.


melden

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

25.10.2019 um 09:28
Aber woran macht es so sicher fest, dass genau an dem Tag die Üergänge "offener" sind? Ich denke, dass es auch mit der altertümlichen Vorstellung der Menschen zusammenhängt; um einen bestimmten Tag zu haben, an dem man das festmachen kann.


melden
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

25.10.2019 um 09:38
@Tom_GHNRWUP
Wikipedia fasst es wie folgt zusammen:
Wie bei allen vier Festen wurde angenommen, dass auch zu Samhain die Menschen einen Zugang zu den Wesen der Anderen Welt haben, besonders zu den Bewohnern der Síd (Elfenhügel), die an diesem Tage offenstehen. Es war deshalb nicht ratsam, sein Haus zu verlassen, um nicht mit diesen Repräsentanten der Vorzeit zusammenzustoßen. Dem Unterweltsgott Cenn Crúach („der blutige Kopf“) wurden zu Samhain Blutopfer dargebracht, um ihn und die anderen chthonischen Gottheiten um Fruchtbarkeit anzuflehen. Bei der Anbetung des Cenn-Crúach-Idols zu Samhain starb Tigernmas und nahm drei Viertel der Iren mit in den Tod. Eine besondere Verbindung hatte Samhain mit den Túatha Dé Danann, denn an diesem Tag war die zweite Schlacht von Mag Tuired, in der sie die Fomori besiegten. Deshalb können sie zu Samhain die Sídhe, in die sie später von den Milesiern verbannt worden waren, ohne weiteres verlassen.

Angeblich seit 700 v. Chr. wurden zu Samhain in Tara die feis Temhra („Fest von Tara“) begangen, eine der wichtigsten altirischen Versammlungen. Ebenfalls fand das große Treffen von Ulster in Mag Muirtheimne an diesem Tage statt. Die Anwesenheit jedes Mannes aus Ulster war bei sonstiger Todesstrafe durch den König verordnete Pflicht. Auf dem Hügel von Tlachtga (Hill of Ward bei Athboy, County Meath) wurde das Samhain-Feuer entzündet, von dem die einzelnen Familien das Herdfeuer mitnahmen. In den Erzählungen Echtrae Nerai („Neras Abenteuer“), Airne Fingein („Fingeins Nachtwache“) und Aislinge Oenguso („Oengus' Traumgesicht“) wird über die Verbindung der Sagenhelden mit der Anderen Welt am Vorabend des Samhain-Festes berichtet.

Auch in der römischen Mythologie gab es Tage, an denen die Unterwelt offenstand (mundus patet) und deshalb wichtige Tätigkeiten, wie Militärisches, Schiffsfahrten, Hochzeiten, unterlassen werden sollten. Einer dieser Tage war der 8. November.

Quelle


melden

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

26.10.2019 um 12:11
Tom_GHNRWUP schrieb:Aber woran macht es so sicher fest, dass genau an dem Tag die Üergänge "offener" sind? Ich denke, dass es auch mit der altertümlichen Vorstellung der Menschen zusammenhängt; um einen bestimmten Tag zu haben, an dem man das festmachen kann.
Die meisten grundlegenden Ursprünge spezifischer Anschauungen wie dieser, oder vieler dieser komplexen, ureuropäischen Mythologien lassen sich heute nur noch erahnen. Neuheiden und Wissenschaft stützen sich auf Theorien und Schätzungen aber um herauszufinden woher diese Ideen genau kamen, müsste man schon eine Zeitreise machen. Irgendetwas wird irgendein bestimmtes Datum für die damaligen Menschen sehr geprägt haben.


melden
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

26.10.2019 um 17:38
@Fuhsaz
Es ist bedauerlich das dieses Wissen zum Teil verloren gegangen ist. Vieles kann man erahnen, aber den Ursprung wird man dabei schwerlich herausfinden können. Es gibt Sagen und Legenden, und selbst diese sind nicht immer vollständig. Wichtig wäre hier mMn nur das der Übergang zur Winterzeit gemeint ist, und dass der Schleier der Anderswelt sich lichtet, wenn die Dunkelheit die Welt heimsucht. So würde ich es mir im nachhinein erklären ( @Tom_GHNRWUP ).


melden

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

26.10.2019 um 19:07
Danke für die Erläuterungen ... ich denke, dass @SawCleaver das Stichwort gegeben hat. Es ist ja grundsätzlich so, dass man Geisterwelt mit Dunkelheit in Verbindung bringt. Daher denke ich mal, dass es schon damit zu tun hat, dass je länger Dunkelheit am Tage vorherrscht, man dachte, dass dies die Zeit eben ist, wenn Übergänge durchlässiger sind.


melden
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

26.10.2019 um 19:39
@Tom_GHNRWUP
Das Fehlen von Sonnenlicht und Endorphine führt auch oft zu Herbst - und/oder Winterdepressionen. Vielleicht sind all die Traditionen und Riten auch dazu da, um die Dunkelheit in uns nicht hervortreten zu lassen? Und wenn sie doch zum Vorschein kommt, so begrüßt man sie mit Freundlichkeit und Geselligkeit. Das innere Selbst könnte hierbei auch das Tor in die (dunkle) Anderswelt sein.

Alternativ könnte es auch damit zusammen hängen das Spukerscheinungen zur Winterzeit häufiger auftreten und man dafür empfänglicher wird. Man sieht Dinge, die nicht da sind (oder vielleicht doch, aber das kann man nie so genau sagen). Das es eine Unterwelt gibt, daran glauben Menschen schon seit Urzeiten. An der Wurzel der Weltenesche Yggdrasil oder dem Kabbalischen Sephiroth - Lebensbaum, die Elysischen Felder oder der Totenfluss Styx, auf welchen Charon auf die Sterbenden wartet... Die Grenze oder der Übergang ist für einen Sterbenden hauchdünn. Für Lebende vielleicht nur dann, wenn eben die Grenze zur Winterzeit naht. Und dann kann man sie vielleicht sehen. Die Toten, Verstorbenen und Wesen der Anderswelt.
Will man es nicht, so hängt man Knoblauch und schützende Kräuter an Tür und Fenster, um sich gerade vor diesen Wesen zu schützen.

Ich finde das alles unsagbar interessant, und wenn man sich vollends darauf konzentriert, kann man diese Magie beinahe schon spüren. Die Magie von Samhain, der spirituellen Wahrheit hinter dem kommerziellen Halloween.


melden
Anzeige
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der offizielle Allmy Samhain - Thread

30.10.2019 um 09:59
Heute werde ich für das Festessen morgen einkaufen, und ich freue mich schon sehr auf Samhain. ^^ (Kerzen und alle Ritualingredienzen für den Altar sind schon vorhanden.)


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt