Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flüche

129 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Fluch, Schwarze Magie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Flüche

10.09.2008 um 05:06
@ reffy336:

Schonmal was von "Sarkasmus" gehört?


melden

Flüche

10.09.2008 um 15:11
ach nee... was willsten damit sagen? klar habe ich gemerkt, dass garm sarkastisch war...


melden

Flüche

10.09.2008 um 15:17
Es gibt Flüche und einige stehen sogar in der Bibel.


melden

Flüche

10.09.2008 um 15:22
Einige davon wurden sogar verfilmt:


melden

Flüche

10.09.2008 um 15:42
@reffy336Leider habe ich erst heute vormittag von Ihrem Fluch erfahren, sonst hätte
ich mich schon aus Höflichkeit in der vergangenen Nacht gedemütigt und wehrlos
gefühlt. Werde mir in der kommenden Nacht alle Mühe geben.


melden

Flüche

10.09.2008 um 16:36
"Fluch" ist in dem Kontext falscher Begriff.

Es gibt im Leben immer Situationen,da meint man,von Flüchen heimgesucht zu werden.
Aber ich denke,dem ist nicht so. Manchmal hat man eben verdammt viel Pech. Ja,manchmal sogar so viel,dass man sowas nur auf "Flüchen" begründen kann.


melden

Flüche

14.06.2009 um 14:51
Gegenstände die verflucht sind - hahaha sorry das errinert mich an diesen neuen Kinofilm drag me to hell ^^


melden

Flüche

21.07.2009 um 06:09
Flüche gibt es in dem Sinne nicht( meine Meinung). Jeder ist an dem was ihm passiert selber " Schuld" ,da jede Handlung ein Ergebnis nach sich zieht. Das kann auch eine ganze Kette schlimmer Ereignisse nach sich ziehen und wenn das mit einem anderen Menschen angefangen hat, wurde man nicht verflucht, sondern man hat es selber dahingelenkt. Über Flüche kannst du dich allerdings auch belesen. Das große Buch der magischen Kräfte ist empfehlenswert. Merke dir nur immer: Eine schwarzmagische Handlung kommt immer auf den Ausführenden zurück. Mein Ex denkt auch das ich ihn verflucht habe (grins),dabei richtet er sich nur langsam selbst zugrunde und merkt es nicht einmal.


melden

Flüche

30.07.2009 um 22:24
haha der film drag me to hell ist sehenswert^^.
Da verflucht eine Zigeunerin einen Knopf und beschwört damit einen Dämon ...
Apropos Zigeuner: Da wo ich her komme haben viele alte Menschen die Fähigkeit den bösen Blick "auszuteilen". Daraus folgt das die betroffenen auch unter großem Pech leiden...


melden

Flüche

02.08.2009 um 02:23
ich glaube nicht daran... wenn man sich zu sehr in eine sache hineinsteigert, passiert das auch. Genauso ist es mit flüchen.... Wir sind für sowas selber verantwortlich... Das ist wie mit gläserrücken.... Wenn man die Frage stellt, wann man stirbt, steigert man sich da so tief hinein, dass es dann auch letztendlich zu einem unfall oder so kommt


melden

Flüche

18.08.2009 um 21:15
@vikilu

Das was du vor hast ist schwarze Magie und die fordert einen preis und wenn du noch nie sowas getan hast, dann fang erst gar nicht damit an, glaube mir ist besser so.


melden

Flüche

14.09.2009 um 17:15
@vikilu
alles was du machst u tust kommt dreifach auf dich zurück, glaube mir.... lass es sein.. lg


melden

Flüche

30.05.2010 um 23:57
Man kann sicherlich, seine eigene Energie an einen Gegendstand binden- bindet man negative Energien (oder sagen wir es mal bessser: Emotionen) auf ein Gegendstand, so würde es dem, was hier "Verfluchter Gegendstand" genannt wurde, eig. recht nahe kommen


melden

Flüche

31.05.2010 um 00:55
@vikilu
Einfache antwort auf die frage: ja, gibt es. Habe schon selber sachen mit einem Fluch belegt. nette kleine Sache, wenn man jemanden nicht leiden kann.


melden

Flüche

01.06.2010 um 22:42
ich habe die vermutung, dass ein Fluch , den man in einem höchst psychodramatischen Ritual ausspricht, lediglich auf die subjektive, von Erwartungen des Individuums beeinflusste Wahrnehmung wirkt.
Der Nutzen dieses Fluches liegt dabei auf der Hand. Wenn ich also jemanden verfluche, dann empfinde ich Genugtuung, wenn diesem etwas schlechtes widerfährt.
Warum dann aber jemanden verfluchen, wenn sowieso jedem mal was schlechtes widerfährt? Ganz einfach: Weil ich mir dann vollkommen vergegenwärtige, dass ich das auch wünsche und somit durch ERWARTUNG ganz besonders auf jeden Nachteil des Gegenübers achte.
Als Beispiel:

Ich belege jemand mit einem Fluch. Dazu baue ich mir einen Altar , denke an die Zielperson, werde dabei richtig wütend, verwende für den Fluch vielleicht sogar einen Henochischen Schlüssel. Durch die henochische Sprache schaffe ich auch noch eine ganz bedrohliche Atmosphäre, die im Einklang mit dem Altar, der Robe die ich trage, vielleicht sogar der Musik die ich dazu laufen lasse steht. Ich schreie und brülle.
Allein durch diesen Aufwand den ich mir mache setze ich mir vor Augen, dass ich dieser Person etwas schlechtes will. Ich STEIGERE MICH REIN . Ich steigere mich mehr rein als wenn ich mir einfach nur denke: "hoffentlich passiert dem Arsch was schlimmes".
In der darauffolgenden Zeit wird man Ausschau danach halten ob Ihm/Ihr schon was schlimmes widerfahren ist. Man wird eventuell auch unbewusst (je nach den eigenen Möglichkeiten) Dinge unternehmen, die dem anderen "Steine" im Weg sein könnten.
Am Ende verpasst dieser Jemand seinen Bus und man freut sich bereits über diese Tatsache.
Banal. Vollkommen Banal. Aber es werden weiter negative Dinge passieren und je mehr man davon mitkriegt desto mehr Genugtuung hat man davon.

Deshalb werden wohl auch manche Leute verrückt weil dann evtl. mal was unverhältnismässig schlimmes eintritt ( wie der Tod). Oder es passieren einem selber schlimme Dinge die man dann auf Behauptungen von irgendwelchen selbsternannten Hexen und Magiern zurückführt, man habe ein Tor aufgemacht oder einen Dämon beschworen und das doch alles was man mit Magie macht auf einen zurückfällt und zwar doppelt und dreifach. Kompletter Humbug!

Wenn ich ein Ritual veranstalte dann weiss ich ganz genau, dass keine kleinen Teufelchen mich oder irgendjemand umbringen.
Es geht hier allgemein lediglich um die Aktivierung der eigenen psychischen Fähigkeiten die einem zunächst vielleicht verborgen sind. Es ist das Ausbrechen aus der Hilflosigkeit und der Machtlosigkeit. Es ist der Versuch sich nicht mit der Unabänderlichkeit bestimmter Dinge abzufinden, sondern trotzdem etwas zu tun. Dadurch erlangt man einen Ausgleich. Dadurch kann man sich zurücklehnen und sagen "Ich habe etwas getan" . Es ist eine Erleichterung die man durch diese Dinge erfährt, sodass mich bestimmte Personen/Probleme nicht mehr so stark belasten und ich mich wieder wichtigeren Dingen widmen kann um meine Persönlichkeit entfalten zu können. Ungestört.

Das mögen andere vielleicht anders sehen und ich gebe zu der Sinn von Flüchen und Beschwörungen mag sich den meisten, von diesem Sachverhalt ausgehend, nicht gleich erschliessen.
Aber ich frage mich auch immer wieder wieso es jemand spannend findet Formel 1 oder Skispringen im Fernsehen mit grösster Passion zu verfolgen.

Also nur damit das klar ist: Die einzige höhere Macht, die hier im Spiel ist, das ist die eigene Psyche und somit das eigene Erleben bestimmter Sachverhalte.


melden

Flüche

13.06.2010 um 23:48
Wie kommen die leute immer auf die idee jemanden verfluchen zu wollen?

ich finde es ehrlich traurig das die meisten bereit sind viel hass und zorn auf zu bringen nur um "rache" zu üben-.-

die mann sollte lieber lernen eine fürbitte zu sprechen und hoffen das der böses tut llernt zu bereuen... anstatt zu jemandem werden zu wollen der keinen deut besser ist...


melden

Flüche

14.06.2010 um 17:51
an flüche glaube ich auch nicht, bei voodoo-puppen funktioniert es ja (in der regel) auch nicht...
natürlich denkt man manchmal, dass wenn man ganz viel unglück hat, es mit einem bestimmten gegenstand oder so zutun hat, aber ich denke nicht, dass da wirklich ein fluch drauf lastet.


melden

Flüche

24.06.2010 um 18:04
Also meiner meinung nach, gibt es Flüche... ich will niemanden davon überzeugen, es ist halt meine eigene Meinung ... habe schon sehr viele Gespräche zu diesem thema gelesen viele Anleitungen, die mir aber seriös vorkammen, deshalb habe ich es auch gelassen... Nach Erfahrungen von anderen mit denen ich mich darüber Unterhalten habe, ist es jedoch nicht sehr sinnvoll einen Fluch auszuüben, denn wie der echo auf einen berg kommt alles irgendwann auf einen wieder zurück...

Aber grundsätzlich, denke ich, das es nichts für einen Menschen wäre, der ein schwaches Abwehrmechanismus haben.. denn es kann einen Menschen wirklich ernsthaften Schaden zufügen...

lg Cold


melden

Flüche

24.06.2010 um 18:26
Ich glaube zudem noch an eine Gesetzmäßigkeit im Leben. Wenn jemand negative Handlungen betreibt, in dem er sie befürwortet oder auch selbst lebt schafft er automatisch einen Nährboden. Da tritt dann das Ressonanz Gesetz in Kraft und was man ausstrahlt kehrt auf einen selbst zurück, doppelt und dreifach.

Das Unterbewußtsein spricht halt nur eine einfach Sprache. Denk böse, böse, böse und schwupps ist es da und trifft dich selbst, weil es meint dann etwas gutes zu tun. Und beim Glück ist es das gleiche ;) :)


melden

Flüche

24.06.2010 um 18:47
@Malajka
@Cold_Fusion

eben das meinte ich...

lg


melden

Flüche

24.06.2010 um 19:14
@Welten

Mir hat der Satz von dir

...anstatt zu jemanden werden zu wollen der keinen deut besser ist...

auch sehr gut gefallen. Der trifft es wirklich auf den Punkt


melden