Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Spiegel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

18.05.2012 um 13:36
Ich kann von anderen nicht erwarten, dass sie so sind, wie ich bin. Ich habe auch volles Verständnis dafür, dass andere nicht so leben wollen, wie ich lebe.
Diese "Spiegelei" halte ich für weniger psychologisch als esoterisch.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

18.05.2012 um 17:52
@Lilara
Zitat von LilaraLilara schrieb:Hat sie da irgendwie Recht?Oder ist das übertrieben?Wogegen sollte ich da ankämpfen?
Also letztens auf dem Wheinachtsmarkt in Dortmund, warst du schon etwas tussig.^^

Ne Spaß beiseite ;).

Woher sollen wir denn wissen, wie du bist? Frag doch diejenige, die das gesagt hat.

Für mich gibt es keine Frau, die nur auf ihr Aussehen achtet und künstlich lächelt.
Das Wort "nur" ist eine große Übertreibung.

Tussie oder tussig ist für mich auch jetzt keine Eigenschaft, die man qualitativ messen kann, sondern subjektiv. Jeder definiert das anders.

Das ist genauso unlogisch, wie wenn man sagen würde, dass man keine blaue Mauritius (wertvolle Briefmarke) mag. Bin ich jetzt eine?

Oder ich hasse alle Menschen, die unendlich Reich sind. Bin ich jetzt unendlich reich?

Also etwa,s was kein Mensch (allein schon der Definition nach) erreichen kann. Wenn du so argumentierst, hast du natürlich Recht.^^
Zitat von LilaraLilara schrieb:Würde es gerne anhand des Beispiels verstehen ;)
Welches Beispiel meinst du?

Ich kann da nur mutmaßen, wieso du diese Leute nicht magst. Ich hoffe du willst, dass ich jetzt meine Meinung schreibe.

Vielleicht kannst du solche Leute nicht lieben bzw. willst dich selbst nicht schön finden?
Vielleicht bildest du dir ein, die Tussies würden immer nur auf ihr Aussehen achten. Aber woher willst du das wissen?

Wie gesagt, warum habe ich noch nie eine Frau getroffen die "nur" und wirklich "nur" auf ihr Aussehen achtet?

Aber ich lasse mich gern überzeugen.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

04.06.2012 um 17:57
Weiß eigentlich jemand, wo die Spiegelgesetze herkommen? Ich meine, liegt ihnen auch Hermetik, o. ä. zugrunde, oder ist es das Konstrukt einer Psychologin, oder was?


melden
tenet ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 05:36
http://www.sein.de/spiritualitaet/ganzheitliches-wissen/2012/das-spiegelgesetz.html


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 07:36
Zitat von LilaraLilara schrieb am 17.05.2012:Die Tussis würden ihren Körper ablehnen, weil sie sich immer schminken müssen und künstlich sind
nein sie lehenen ihren körper nicht ab im gegenteil sie stellen ihm zur schau, sie überschätzen sich selbst, meinen das nur äußerlichkeiten zählen würden und erkennen nicht ihren inneren wert ..... sie haben wenig selbstbewusstsein und überspielen das mit äußerlichkeiten wie schminke, kleidung ectr.

ich vermute du magst tussis nicht weil du dich auch gerne so geheben würdest, so aussehen würdest wie sie aber tief in dir drinnen weisst das du dann ein falsches bild von dir darstellst, das du dann einfach nicht du selbst bist ..... du willst auf grund deiner selbst geliebt werden, deines charakters und nicht deines aussehen wegens und das ist auch vernünftig so :)


melden
mich ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 08:31
@Lilara
@tenet
@Plan_B
@AliceT
@walter_pfeffer
@alle

Ich finde es sehr erhellend, bei dem, was "von außen auf mich zukommt", zu fragen, in wieweit es mich spiegelt. Allgemeines Gesetz hin oder her - gerade bei Uangenehmem ist mir da oft, wenn auch schmerzhaft, ein Licht aufgegangen.
Für mich selbst zunächst erstaunlich ist mir klar geworden, dass es mir gerade in sehr schmerzhaften Situationen Halt und Stärke gibt, mir zu sagen, dass es meine Situation ist. Wenn "jemand anders" oder "das Schicksal" mich schlagen könnte, ohne dass ich das Geringste damit zu tun hätte - wäre das nicht total zum Verzweifeln? Wenn ich nach dem Anhaltspunkt in mir selbst suche, kann ich wenigstens daraus lernen und hoffen, dass die Situation sich dadurch ändert oder nicht in derselben Form wiederholt.
Auf der anderen Seite brauche ich nicht in jeden Spiegel zu schauen, der irgendwo steht oder mir vorgehalten wird. Vieles spricht mich nicht an, und bei anderem kann ich lernen, die Gewohnheit des Hinschauens und mich persönlich betroffen zu Fühlens abzulegen.

Nicht nur Unangenehmes spiegelt sich, natürlich auch Erfreuliches. Die eigenen Stärken im Spiegel wiederzuerkennen, ist auch nicht leicht. Neid ist eigentlich überflüssig, geht mir gerade durch den Kopf. Ein anderer hat oder kann etwas, das ich nicht habe oder kann? Wenn mir das schmerzlich auffällt, wird es nicht wahr sein. Vielleicht habe ich es bei mir nur noch nicht entdeckt.

Meine Welt spiegelt mich - das kann ich als Werkzeug einsetzen, um sie schöner und glücklicher zu machen.

"Positives Denken"? Die Dinge sind weder positiv noch negativ, oder sie sind potentiell beides. Ich kann ihre positive Seite herausarbeiten - nicht hinein-interpretieren, das führt nicht weit.
Selbst aus Tod und Zerstörung lässt sich Positives herausarbeiten.
Die Buddhisten empfehlen die "Leichenfeld-Meditation" - Vorstellen des körperlichen Todes und Verwesungsprozesses in allen Einzelheiten. Zuerst fand ich es schrecklich, dann ging mir auf, es ist der tiefste Trost, den ich kenne.
Die Hindus verehren Shiva, den Auflöser - er zerstört die Illusion.


2x zitiertmelden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 08:52
@mich

Das las sich gerade lustig, da musste ich zweimal hinschauen: mich hat dich in der Diskussion ... angesprochen. :D
Zitat von michmich schrieb:Die Dinge sind weder positiv noch negativ, oder sie sind potentiell beides. Ich kann ihre positive Seite herausarbeiten - nicht hinein-interpretieren
Worin siehst du den Unterschied zwischen herausarbeiten und hineininterpretieren?
Selbst aus Tod und Zerstörung lässt sich Positives herausarbeiten hineininterpretieren
Vielleicht ist es auch nur spitzfindig von mir.

Kannst du mir etwas Positives nennen, was du aus Tod und Zerstörung "herausarbeiten" kannst?


melden
mich ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 13:37
@Plan_B
Mein Nick @mich hat auch etwas mit Spiegelung zu tun: wenn du mir schreibst, schreibst du @mich, also dir selbst :)

Herausarbeiten und Hineininterpretieren...
Vielleicht ein Beispiel:
Ich bekomme mitgeteilt, dass ich voraussichtlich nicht mehr länger als ein halbes Jahr zu leben habe.
Da kann ich versuchen, "es positiv zu sehen" und mir zu überlegen, welche guten Seiten das haben mag. Dieses willentliche Hinein-Interpretieren oder von mir aus auch Herausfinden nützt wahrscheinlich aber nicht viel. Ich muss durch die von Elisabeth Kübler-Ross beschriebenen Phasen des Sterbens hindurch, wahrscheinlich auch mehrmals - Nichtwahrhabenwollen, Zorn, Verhandeln, Depression, bis ich zur Akzeptanz gelangen kann.
Wikipedia: Elisabeth Kübler-Ross
Die Akzeptanz ist in erster Linie nicht etwas Gedanklich Aufzählbares, sondern eine Einstellung, die erlitten und erarbeitet ist. Als mögliche "positive Erkenntnisse" nennen ließen sich z.B. Erlösung von körperlichem Schmerz, materieller Not, Zukunftssorgen, innere Gewissheit einer besseren Existenz nach dem Tode...

Wer selbst erfahren möchte, wie meditative Betrachtung des Todes sich auswirken kann - es lässt sich nicht allgemeingültig beschreiben - , dem kann ich gerne entsprechende Links und Texte schicken.


2x zitiertmelden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 14:47
@mich
Zitat von michmich schrieb:Mein Nick @mich hat auch etwas mit Spiegelung zu tun: wenn du mir schreibst, schreibst du @mich, also dir selbst
Dann hast du deinen Nick sorgsam gewählt.

Wenn jetzt noch die User "mir" "dir" und "dich" mitdiskutieren, wird es kompliziert. ;)

Danke für den Link. Ich habe ihn mit Interesse gelesen und nun deine Bezeichnung "erarbeiten" verstanden.


melden
mich ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 14:58
@Plan_B
Einen User @du_selbst gibt es ja. Die Anregung habe ich bei ihm abgeschaut :)


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 15:01
Spiegelung, also Schattenprojektion, ist nicht der einzige Mechanismus, der da zieht, wenn ich einen anderen Menschen wegen seiner Eigenschaften oder anderer Attribute nicht mag.

Gerade das Beispiel mit den reichen Schnöseln aus dem Eingangspost zeigt einen weiteren Mechanismus auf.
Wenn wir bei anderen etwas sehen, das wir auch gern hätten, an uns aber nicht sehen oder es einfach nicht haben, dann macht das traurig. Bis hierhin sehr einfach. Wir haben aber eine "Umsetzung" dieses primären Gefühls der Trauer entwickelt, welche es uns leichter erträglich macht. Trauer fühlt man in sich, ohne etwas dagegen tun zu können, aber wenn man dieses schmerzliche Gefühl umsetzt in ein sekundäres, wie z.B. Neid, dann wird es erträglicher, weil wir es auf unsere Mitmenschen projizieren können.
Beim nicht-mögen habender Menschen ist unser Job, zunächst unseren Neid, unser haben-wollen, und dann unsere Trauer über das nicht-haben anzuerkennen.
Dann können wir das nicht-mögen des anderen Menschen unterlassen.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 15:01
@mich

Auf seinem Profil war ich auch deswegen. ;)

Sehr viel guten Lesestoff gibt es dort.


melden
tenet ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

19.06.2012 um 20:52
@mich
Zitat von michmich schrieb:Vorstellen des körperlichen Todes und Verwesungsprozesses in allen Einzelheiten. Zuerst fand ich es schrecklich, dann ging mir auf, es ist der tiefste Trost, den ich kenne.
Und dann?

Dann fand ich heraus, dass es den Tod nicht gibt, ebenso wie das jetzige Leben. So kann ich nur
von einem Schein in einen anderen Schein wechseln.
Zitat von michmich schrieb:Ich bekomme mitgeteilt, dass ich voraussichtlich nicht mehr länger als ein halbes Jahr zu leben habe.
So müsste dieser lauten, sowohl als auch.
Ich bekomme mitgeteilt, dass ich voraussichtlich nicht mehr länger als ein halbes Jahr tod bin. :lv:


melden
mich ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

20.06.2012 um 08:18
@tenet
Tod und Leben sind Eins - das ist eine mögliche Formulierung des "Meditationsergebnisses" für mich. Die Betrachtung des Sterbens vertreibt alle Furcht, so empfinde ich es. Sie mündet in eine tiefe Freude am Leben, meinem und allem Leben, mehr in der Rolle eines Betrachters als eines Akteurs. Das Empfinden, dass es zutiefst in Ordnung ist, so wie es ist.
:)


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:23
Die Gesetze der Spiegelsymmetrie.

Sie sind vollkommen einfach und zugleich wunderschön. So schön dass jeder der sie begehrt auch versteht.

Diese uralten Worte wollen dir jetzt etwas zeigen. Komm her zu mir du lebendiges, spiegelgleiches Wesen, und ich lehre dich meine Gesetze, die Gesetze der Spiegelsymmetrie.

Wie oben, so unten. Wie innen, so außen. Wie im Grossen, so im Kleinen. Wie im Spiegel, so in Wirklichkeit.
Im Spiegel lebt die Wirklichkeit.
Und der Spiegel ist Wirklichkeit, und die Wirklichkeit bist du selbst.
Und du allein entscheidest ob diese Worte für dich wahr sind oder nicht, denn du bist das Gesetz.

Dein Leben ist unvergängliches ewiges Gesetz. Ewig währendes, seiendes, lebendiges Gesetz. Dieses Gesetz wurde erschaffen durch das Gesetz, und ohne dieses Gesetz ist nichts von Dauer, nicht einmal das Gesetz. Weil das Gesetz nur sich selbst erschaffen kann, und nichts was ihm fremd ist, ist alles was das Gesetz erschaffen hat, ebenfalls Gesetz.

Das Gesetz im Spiegel.

Jetzt noch einmal dasselbe im Spiegel. Weil ein Spiegel nur sich selbst erschaffen kann und nichts was ihm fremd ist, ist alles was ein Spiegel erschaffen kann, ebenfalls ein Spiegel. Dieser Spiegel wurde erschaffen durch einen Spiegel, und ohne diesen Spiegel ist nichts von Dauer, nicht einmal der Spiegel. Dein Leben ist ein unvergänglicher, ewiger Spiegel. Und du allein entscheidest ob diese Worte jetzt für dich wahrer sind oder nicht, denn du bist dieser Spiegel. Und dein Spiegel ist die Wirklichkeit und die Wirklichkeit bist du selbst.

Im Spiegel der Wirklichkeit.

Die Wirklichkeit bist du selbst. Bist du jetzt schon vollkommen durcheinander? Nur noch du allein entscheidest jetzt ob diese Worte für dich immer noch wahr sind oder nicht, denn nur du allein bist du selbst. Du selbst wurdest erschaffen durch die Wirklichkeit, und ohne diese Wirklichkeit ist nichts von Dauer, nicht einmal du selbst. Dein Leben ist unvergängliche, ewige Wirklichkeit. Weil die Wirklichkeit nur sich selbst erschaffen kann und nichts was ihr fremd ist, ist alles was die Wirklichkeit erschaffen hat, ebenfalls Wirklichkeit, sogar du selbst.

Das Gesetz des Nichts.

Habe ich dich jetzt vollkommen verwirrt? Ich habe dir jetzt dreimal hintereinander dasselbe vorgekaut, einmal vorwärts einmal rückwärts, wieder vorwärts und noch mit Worten vertauscht.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:33
Von diesen Unsinn halte ich nichts.
Weil es nichts mit Gesetzen zu tun hat.
An sowas kann man nur glauben, wenn man den Verstand ausgeschaltet hat, und das Denken den anderen überlässt.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:40
Lach, meinst du damit, die von mir erwähnten Gesetze der Spiegelsymmetrie oder bezieht sich dein Beitrag auf den Eingangspost? @Quinn-scias übrigens, wäre das ja vollkommen kontraproduktiv für einen Spiegelgläubigen aber was solls.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:45
@du_selbst
Den Eingagspost meinte ich.
Deinen beitrag habe ich nicht gelesen , und das werde ich auch nicht


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:49
Auf keinen Fall solltest du dir das antun, lesen ist schlecht weil man dann ja das Denken anderen überlässt.


melden

Ist das immer so --> Spiegelgesetze?

21.05.2013 um 20:55
@du_selbst
Gerade du der sich mit sogenannten Gesetzen beschäftigt, muss doch eigentlich wissen, dass sich die Dinge einem Menschen nur erschließen, wenn er selber forscht und entdeckt.
Was nützt es , wenn ich mir den unsinn anderer Leute anlese?
Ich habe gelernt eigenständig zu denken.


1x zitiertmelden