Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

784 Beiträge, Schlüsselwörter: Zwangsräumung, Rosemarie
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:48
Shionoro schrieb:nein, jeder muss sich an gesetze halten
Drauf geschissen! Die Armen werden mehr ausgenommen, als die Reichen. Das ist Gesetz. Und es ist Unrecht.


melden
Anzeige

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:49
@Zeo

dann geh linkspartei wählen und monilisier leute, die es dir gleichtun.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:50
@Shionoro
Was wählst du eigentlich so? Die Konservativen?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:51
@Zeo

dieses jahr linkspartei, letztes jahr piraten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:52
@Shionoro
Interessant. Bei deiner Einstellung hätt ich eher darauf getippt, dass du das schwarze Pack wählst.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:54
@Zeo

Ich sag ja, du hast ein falsches bild von mir :/

Ich bin definitiv niemand, der normativität bezüglich von individuen einführen will, ganz im gegenteil, ich denke sehr individualistisch.
Aber gesetze MÜSSEN normiert sein, sonst nutzen sie nichts.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 03:57
Shionoro schrieb:Aber gesetze MÜSSEN normiert sein, sonst nutzen sie nichts.
Sie nützen auch so nichts, wenn sie nur die eine Seite schützen. Die Alte war am Ende, aber die Vermieterin wollte sie rauswerfen. Und das Recht stand auf ihrer Seite. Das ist NICHT korrekt.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:05
@Zeo

doch natürlich ist das korrekt.
Die Frau war mündig und niemand konnte ihr etwas vorschreiben und sie hat ihre miete nicht gezahlt.

Wenn die Frau mündig ist, ist es weiterhin nicht korrekt von ihr, den kontakt zum amt abzubrechen, daher war es ebenfalls rechtmäßig, die geldzahlung einzustellen.

das macht alles nur sinn, zu sagen, das geht doch nicht, wenn man einsieht, dass diese Frau eben nicht mehr mündig ist.

Ansonsten müsstest du genauso bei einem jungen Menschen verfahren und sagen: soll man ihn doch in ruhe lassen und das amt zahlt.

So geht das aber nicht, es kann nicht sein, dass das amt einfach so, ohne das man überhaupt mit den leuten reden oder kooperieren muss, zahlt.
Das würde, wenn man es allgemein so amcht, einfach nciht hinhauen, und es gibt KEINE, wirklich KEINE Begründung, warum die Frau da eine sonderbehandlung bekommen sollte, wenn man zugleich sagt, sie ist aber mündig und keiner darf ihr was vorschreiben.

Man kann nicht nur verlangen.
Man hat immer die wahl zwischen mehr rechte und mehr pflichten oder weniger von beidem.

Was wär denn so viel geiler gewesen hätte das amt einfach so bezahlt?
Die Frau wäre in der wohnung elendig zu grunde gegangen, genau wie in der notunterkumpft, nur vielleicht später.

Du sagst hier, das gesetz schützt leute die im unrecht sind, aber die vermieterin ist nciht im unrecht.
Sie hat kein geld bekommen für eine leistung, die sie erbracht hat, nämlich die zur verfügungstellung der wohnung.

Die alte frau WAR am ende, hat aber jegliche hilfe die angeboten worden ist abgeschlagen.
Sie wollte nicht.
Und wenn sie mündig ist, muss sie nicht, aber DANN muss sie auch die konsequenzen allein tragen, und das voll zu recht.

Wie gesagt, jemand, der nicht in der lage ist die konsequenzen seines handelns zu tragen, der ist unmündig, und wer unmündig ist, da muss man dann auch sagen, dass man intervenieren muss, zur not auch gegen den willen.

Warum sollte man jetzt bei der Frau sagen. einfach geld zahlen und in ruhe lassen, aber bei allen anderen leuten nicht?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:08
Shionoro schrieb:Warum sollte man jetzt bei der Frau sagen. einfach geld zahlen und in ruhe lassen, aber bei allen anderen leuten nicht?
Nochmal: weil sie eben nicht wie alle Anderen ist. Sie war krank, im Rollstuhl, vereinsamt und wollte nur in Ruhe gelassen werden. Verlangst du von einem Rollstuhlfahrer auch, dass er aufstehen soll, wenn der Lehrer das Zimmer betritt, so wie alle Anderen?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:10
@Zeo

Ja, aber was macht das für einen Unterschied für das Mieterverhältnis?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:10
@Zeo

im rollstuhl und krank sind auch andere, das ist kein grund, da gibt es ebenfals extra hilfestellungen, die sie abgelehnt hat.
Vereinsamt sind ebenfalls viele andere, und in ruhe gelassen werden wollen auch viele.

Ich verlange von einem rollstuhlfahrer, der geistig zurechnungsfähig ist, sehr wohl genau das, was ich von jedem anderen auch verlange in mentaler hinsicht.

Ich kann von der Frau, wenn sie nun mündig sein soll, also auch dasslebe wie von jedem anderen mündigen behindertern vereinsamten menschen erwarten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:11
Thawra schrieb:Ja, aber was macht das für einen Unterschied für das Mieterverhältnis?
Den Unterschied macht, dass wir jetzt eine Schlagzeile haben: 67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben. Was vielleicht nicht hätte sein müssen.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:11
@Zeo

Das hat nichts mit dem Prinzip zu tun.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:15
Shionoro schrieb:Ich verlange von einem rollstuhlfahrer, der geistig zurechnungsfähig ist, sehr wohl genau das, was ich von jedem anderen auch verlange in mentaler hinsicht.
Dude, ich sag dir jetzt mal was: du hast gar nichts zu verlangen. :D
Ich meine, wie rechtfertigst du deine Forderungen? Was bist du schon? Was sind WIR? Egozentrische Primaten, die sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen, mit einem perversen Spaß daran.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:15
@Zeo

das sie an der kasse nicht murren wenn ich ihnen kleingeld geb? :cat:


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:16
@Shionoro
Da hat sie ja Forderungen an mich gestellt. Nicht ich.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:18
@Zeo

sie hat keine erwartung gestellt, nur ihr missfallen zum audruck gebracht.
sie darf auch nix verlangen, hat keine rehtliche handhabe.
hat die vermieterin aber schon, und es gibt keien begründung außer unzurechnungsfähigkeit, warum die alte frau eine sonderbehandlung bekommt und andere menschen die einsam, behindert usw sind nicht.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:20
Shionoro schrieb:sie hat keine erwartung gestellt, nur ihr missfallen zum audruck gebracht.
Quatsch nicht. Sie sagte tatsächlich: "Das machen Sie nicht mehr." Das war eine Forderung. Nicht mal eine Bitte, sondern eine Forderung. Weißt du, was ich mit solchen Leuten am liebsten machen würde?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:23
@Zeo

na dann würde ich mich beschweren über die frau, denn sie hat nicht wirklich eine wahl.

nein, weiß ich nicht vermutlich nix gutes?


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:34
Shionoro schrieb:na dann würde ich mich beschweren über die frau, denn sie hat nicht wirklich eine wahl.
Klar hatte sie eine Wahl. Die Wahl, ob sie jetzt unverschämt wird, oder nicht. Und sie hat die falsche Entscheidung getroffen.
Shionoro schrieb:nein, weiß ich nicht vermutlich nix gutes?
Also töten würde ich sie jetzt nicht. Aber ein bisschen zusammenschreien und randalieren. :D


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden