Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

784 Beiträge, Schlüsselwörter: Rosemarie, Zwangsräumung

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:36
@Zeo
@Zeo

ich meine damit, sie hat von der firmenpolitik her keine wahl als das geld anzunehmen.

bei mir is das anders.
alle leute gegen die ich irgendwann mal rachsucht verspürt hab haben sich entweder gebessert oder selber in die pfanne gehauen, darum geh ich mit sowas sehr gleichgültig um


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:41
Shionoro schrieb:alle leute gegen die ich irgendwann mal rachsucht verspürt hab haben sich entweder gebessert oder selber in die pfanne gehauen, darum geh ich mit sowas sehr gleichgültig um
Glaubst du an Karma? Ich warte schon seit Ewigkeiten darauf, dass das bei einer bestimmten Person zuschlägt. Aber langsam verlier ich die Hoffnung.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:43
Liest sich nach schwere depris an.
Finde auch das es ein normales vorgehen ist das die die vermieterin sie aus der wohnung haben möchte, wie ist es wenn ich ein haus kaufe. und muss dies mit mieteinnahmen finanzieren.

Wie viel muss, kann man verlangen an menschlickheit.
Soll selber der finanzielle ruin drohen?

Bis dahin ist viel zeit vergangen, und anderseits hätte mansie vieleicht aufnehmen können in eine klinik um ihr gemütszustand besser beurteilen zu können.
Da sind zu wenig details beschrieben worden. hatte sie verwandte, war sie sehr schwierig auch für sich.

Ich nenne ein fall die ein bekannte in Holland vor kurzum mir berichtet hat.

Ein etwas ältere mann hatte eine verfügung sein ableben schneller herbei zu führen, also auf wunsch mit hilfe der artzes sterben zu dürfen.
Er wollte nicht mehr leben, bat um hilfe, nur würde ihm verwehrt, war nicht krank genug.

Darauf hin verweigerte er das essen, seine methode selber über sein ableben zu entscheiden.
Dies wiederum war wohl erlaubt.
Er ist in frieden mit sich von der welt gegangen.
Manche verweigern auch einfach, weil sie es so wollen.
Selbst entscheiden, und wie mir berichtet würde mit vollem bewusstein.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:44
@Zeo

ein bisschen schon.
Bei manchen leuten auch erst sehr spät, aber weißt, wer sein ganzes leben alng alle vor den kopf stößt, der ist spätestens wenn er alt ist sehr einsam, außer er hat sich gebessert über die zeit hinweg.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:47
Shionoro schrieb:der ist spätestens wenn er alt ist sehr einsam
Darauf baue ich. Und wenn mich dieses Subjekt dann mal braucht, weil es zu alt geworden ist, alleine nichts mehr auf die Reihe bekommt, zeig ich ihr den hier :fuya: und überlasse sie ihrem Schicksal.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:48
@Zeo

über sowas denkt man meist anders, wenn es so weit ist.
Denn wenn es so weit ist, ist die person so am ende, dass es einem keine genugtuung mehr gibt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:48
Shionoro schrieb:über sowas denkt man meist anders, wenn es so weit ist.
Da kennst du mich aber schlecht.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:49
@Zeo

warst du denn schonmal in so einer situation?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:50
@Shionoro
Ja. Deswegen ja die Sache mit dem Karma. Ich hoffe, dass es auf sie zurückfällt.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:50
@Zeo

ich meinte jetzt, ob du schonmal in der situation warst, jemanden, den du hasst oder ghasst hast in einer wirklich erbärmlichen lage zu sehen und ihn dann noch eins hinterherzugeben oder das zu wollen


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:51
@Shionoro
Ach das meinst du. Ja, auch. Also ich hab nicht aktiv noch eins draufgesetzt, mich jedoch daran erfreut, dass der Mensch jetzt selber Scheiße frisst.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:53
@Zeo

mh, da bin ich anders gestrickt.
Indem moment, wo ich merke, da leidet jemand wirklich, ist bei mir alles vergeben und vergessen und ich möchte eigentlich helfen.
Ich hasse aber auch niemanden, bzw. habe das noch nie.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:55
Shionoro schrieb:Indem moment, wo ich merke, da leidet jemand wirklich, ist bei mir alles vergeben und vergessen und ich möchte eigentlich helfen.
Diesen Moment hatte ich erst einmal. Als bei meiner Schwester Krebs festgestellt wurde. Aber ich würde niemals schwach werden bei jemandem, von dem ich nur schlechtes erfahren habe.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 04:58
@Zeo

bis jetzt war es immer so, dass wenn ich einen menschen verachtet hab sich das später relativiert hat, und ich seine verhaltensweisen besser verstanden habe.
Und dann hat er sich mir gegenüber entweder falsch verhalten, weil er ignorant war und ihm nicht klar war was er da tut, oder aber er selbst so behandelt wird und solche verhaltensweisen als legitim erlernt hat.

In beiden Fällen trifft es mich nicht mehr persönlich wenn sich jemand mir gegenüber inkorrekt benimmt, und es wird lediglich zu der frage, wie ich darauf reagiere.

Ich sehe es auch nicht als schäche, jemandem zu verzeihen, im gegenteil.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:00
@Shionoro
Ich sag nicht, dass Verzeihen eine Schwäche ist. Nur manchmal ist es einfach nicht drin.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:02
@Zeo

Ich seh es als schwäche an, sich anderen menschen gegenüber böswillig zu verhalten.
Darum begreife ich jeden, der sowas mir gegenüber tut, als schwach.
Und schwäche ist etwas, was ich akzeptieren kann, solange ich weiß, wie ich damit umgehe, insofern brauch ich nicht zu hassen.@Zeo


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:06
@Shionoro
Deine grässliche unmenschliche Art Dinge zu betrachten und zu bewerten, find ich oft schlimmer, als Hass. Du gibst dich objektiv, obwohl ich weiß, dass es keine objektiven Menschen gibt. Dass Gefühle nicht dein Urteil beeinflussen, obwohl Urteile ohne Gefühl gar nicht gefällt werden können. Also wenn du hassen könntest, wär mir das angenehmer.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:10
@Zeo

Kann ich aber nicht.
Und das mein ich nich so im sinne von 'ich liebe alle mnschen, aber manche sind sünder und müssen rechtgeleitet werden'.

Das mein ich so wie ich es sage, jedes menschliche verhalten hat gründe, und daher ist es unsinnig, groß zwischen guten und schlechte menschen unterscheiden zu wollen.
MAn kann nur überlegen, wie man dafür sorgen kann, dass das zusammenleben der menschen untereinander besser funktioniert.

Natürlich beeinflussen gefühle mein urteil, allein schon hormone und tagesform beeinflussen mein urteil, aber eben auf persönlicher ebene.

Meine Grundsätze werden dadurch weniger beeinflusst, auch wenn es sicher sachen gibt, die ich ablehne, einfach weil sie mir persönlich widerstreben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:15
@Shionoro
Bei Fällen, wie diesem, wo ein Mensch auf die Straße gesetzt wurde, weil er nicht nach den Regeln der Gesellschaft gespielt hat, die sowieso nichts mehr von ihm wissen wollte, denkst du da eigentlich bei der Urteilsfindung darüber nach, was wäre, wenn du der Betroffene wärst? Auf dieser Basis fälle ich alle moralischen Entscheidungen. Ich stell mir die Frage: "Würde ich das akzeptieren?" Viele scheinen sich selbst auszunehmen, während sie über das Schicksal anderer Menschen entscheiden. Anders sind viele Schweinereien einfach nicht zu erklären.


melden
Anzeige

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 05:18
@Zeo

das ist ein gedankengeang den ich tätige, aber nicht der einzige.
Beim Thema selbstjustiz z.b. könnte ich, wenn ich mich in jemanden reinversetze, auch nicht sagen, ob ich eventuell zu so einer handlung fähig wäre und das tun würde oder nicht, muss aber ganz unabhängig davon einsehen, dass es selbstjustiz nicht geben darf.

Aber ich versetze mich eher in andere leute hinein als mich selbst in diese lage hineinzuprojezieren, heißt, ich geh dann nicht nach den gedankengängen, die ich dabei hätte, sondern nach denen, die ich glaube, dass sie die person, in die ich mich hineinversetze hat.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden