Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was kann ich für meine Mutter tun?

25 Beiträge, Schlüsselwörter: DER, Neurologie, Behandlung, Marburg, Patienten, Uniklinik, Unsachgemäße
lllojim
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:25
hey!

meine familie ist derzeit recht hilflos. und ich weiss nicht direkt, wohin mit meinem problem.
ich dachte mir dieses forum ist, auch wenns ein anderes thema behandelt, wahrscheinlich das naheliegendste, da hier doch recht viele menschen sind, die nicht auf dem kopf gefallen sind,
und mir wirklich irgendwie einen rat geben könnten. oder ähnliche erfahrungen hatten.


ich wills kurz machen, falls ich das schaffe:
meine mutter hatte letzte woche montag einen ziemlich schweren eingriff hinter sich gebracht. ihr bisher zweiter dieser komplexität. beide male mit der gefahr, nach dem eingriff querschnitzgelähmt zu bleiben. ihr wurde im letzten eingriff ein künstlicher halswirbel eingesetzt.

operation lief gott sei dank erfolgreich. sie liegt nun stationär in der marburger uniklinik mit 3 anderen im zimmer. diese 3 leute, haben so wie ich glaube, alle eine recht schwere operation hinter sich gebracht.

nun konnte meine mutter heute das erste mal wieder halbwegs verständlich reden.
und sie sagte mir dass sie teilweise richtig schlecht behandelt wird. zu ruckartig wird angepackt, wünsche werden nicht wahrgenommen (okay, meine mom hat ein sehr starken spanischen akzent und durch die operation ist sie ohnehin kaum zu verstehen) medikamente und essen werden nicht verabreicht usw. was eigentlich pflichtprogramm ist, sie kann sich eben nicht bewegen.
mir ist mein herz gebrochen als meine mutter mir das deutlich machen wollte. ich musste arg weinen...es macht mich fertig..

meine schwester musste bisher tag für tag zu ihr, damit sie wenigstens essen kann und ihre medikamente bekommt. und die "pfleger" dort zurechtweisen. sie ist mittlerweile fertig mit den nerven. nun werde ich morgen nachmitag zu ihr gehen. mit einem ständigen kloß im hals.

ich würde so gerne irgendwas unternehmen, damit möglichst schnell geneßung eintritt und sie in die reha-maßnahme kann. denn derzeit ist das dort eher kontraproduktiv. ich will aber auch nicht, dass ich morgen komplett den faden verliere und durchdrehe, weil es mir so nahe geht. damit wäre meiner mutter auch nicht geholfen.

kann ich sowas nicht irgendwie melden? gibt es keine patientenverfügung oder so etwas, womit ich kommen kann? ich kenn mich leider garnicht aus.

wir fühlen uns alle so hilflos. meine mutter war mit ihren 50 eigentlich verhältnismäßig fit. ich hab einfach nur angst dass sie durch unbedachte "pflege" und sowieso ständig unterbesetzte stationen, nachhaltig ernsthaft verletzt bzw. querschnitzgelähmt verbleiben könnte.

bitte gebt mir einen rat. irgendetwas...
ich wäre euch auf ewig dankbar, wir fühlen uns alle so hilflos.


melden
Anzeige

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:44
lllojim schrieb:nach dem eingriff querschnitzgelähmt zu bleiben.
War sie vor dem Eingriff querschnittsgelähmt oder kann das durch den Eingriff passieren?

Also ich würde erstmal einen Beschwerdebrief an die Krankenhausletung schreiben.
http://www.ukgm.de/ugm_2/deu/15801.html ganz unten ist eine Adresse
Wenn das nicht hilft ein Brief an die Aufsichtsbehörde (ich glaube Hessen?)

Und bevor deine Mutter verhungert müsste man halt selber was zu Essen bringen.

Ist echt ne scheiss Position für euch... Hoffe für euch das Beste


melden
inselbaer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:47
Es ist erschreckend was Du da berichtest, aber anscheinend wird dies immer mehr zum Normalfall!
Also an Deiner Stelle würde ich folgendes machen:
Suche ein Gespräch mit dem zuständigen Stations-oder Chefarzt!
Lässt man Dich dort abblitzen, würde ich drohen, damit an die Öffendlichkeit zu gehen!
Krankenhäuser sind heute degradiert zu Dienstleistungsunternehmen, die auf Profitmaximierung getrimmt sind! Einen Schlechten Ruf kann sich Niemand leisten!
Aber ich würde Auch eine Rechtsberatung in Betracht ziehen!
Ein böser Brief vom Anwalt wirkt manchmal Wunder


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:48
puh das hört sich nicht gut an...

Wird sie denn überwiegend von den gleichen Pflegern/Krankenschwestern betreut? Kann Deine Schwester sagen, wie die drauf sind?... Vielleicht könnte man sie darauf hinweisen, dass Deine Mutter nicht so gut deutsch kann und sie deshalb schwieriger verstanden wird... vielleicht /hoffentlich gehen sie positiv darauf ein...

Ich kann Dich aber sehr gut verstehen... wäre meine Mutter in dieser Situation, hätte ich auch "Angst" durch Beschwerden den Aufenthalt bzw. die "Pflege" nur noch zu verschlimmern...

Da kommt es stark darauf an, auf was für ein Personal man trifft... deswegen würde ich es erst im Guten versuchen, und wenn sich nichts bessert, dann bei der Klinikleitung über das Personal beschweren und sie da schnellstmöglich raus holen...

Wünsche Dir/Euch alles Gute ;)


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:49
@lllojim
lllojim schrieb:meine familie ist derzeit recht hilflos. und ich weiss nicht direkt, wohin mit meinem problem.
ich dachte mir dieses forum ist,
bestimmt nicht die richtige anlaufstelle für dein problem!
siehe beitrag von @Charlie806


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 01:58
huhu das kann ich recht gut nachempfinden. mein vater war erst vor kurzem im krankenhaus wegen nierenversagens und verdacht auf krebs. in meinen augen gaben die ärzte auch kein gas und es schien nichts vorwärts zu gehen.

ich glaube dass du ohne patientenverfügung deiner mutter nicht darüber entscheiden kannst, was mit ihr gemacht wird. ich würd mit dem behandelnden arzt sprechen. deine aussagen sind recht dürftig. du sagst zum beispiel sie bekommt keine medikamente. mein vater bekam auch keine, alle mediamente die er gewohnt war wurden abgesetzt. das ist in krankenhäusern anscheinend normal. damit der genesungsverlauf beobachtet werden kann. das mit dem essen ist komisch. ich stelle mir deine mutter grad liegend vor. schätze sie muss dann gefüttert werden. mach es einfach so wie meine mutter mit meinem vater und übernehm die arbeiten selbst dass du weißt dass das vernünftig gemacht wird. ansonsten vielleicht stations oder krankenhauswechsel. ich weiß dass so eine situation einen sehr wütend macht. ging mir auch so.


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:05
Haben einige von euch Langeweile? Der TE hat ein Anliegen und das ist nicht ohne! Geht darauf ein, oder lasst es bleiben! Falls ihr es bleiben lassen wollt, dann geht in den Chat, oder in den UH Bereich, wenn ihr chatten wollt! Ob der TE sein Profil versteckt, oder nicht, ist für das Thema ungefähr so belanglos, wie ein Sack Reis in China!


melden
lllojim
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:13
@Charlie806
@Mixmax
@Charlie806
@inselbaer

nein sie war bisher nicht gelähmt oder der gleichen. nach einem treppensturz, der ein paar jahre zurück liegt, ist das alles zu stande gekommen. und vor jedem der zwei operationen musste man, im schlimmsten fall, mit einer eventuellen querschnitzlähmung rechnen.


das krankenhäuser mittlerweile so hantieren, ist mir in den letzten jahren auch immer mehr aufgefallen. es gibt zu glück ausnamhen ausnahmen.

genau das ist mein problem. ich will niemanden dort zur rechenschaft ziehen oder sonstwas.
aus angst es würde dadurch schlimmer.

juristisch vorgehen, bedeutet auch immer viel zeit mit zu bringen. es hieß es anfänglich es wird kein langer aufenthalt sein, ca eine woche. doch man muss derweil mit 2+ wochen stationär rechnen.
ich will das einfach nur alles möglichst schnell und zugunsten meiner mutter über die bühne gebracht wird. ich weiss auch nicht wie beschwerdebriefe dort gehandhabt werden.

auf den stationsarzt, bzw chefarzt kann man an manchen tagen auch 6-7 stunden warten.
und der ist ganz schnell wieder weg. wie man es kennt.

ich werde es morgen im guten versuchen. ich versuche ihnen einfach klar zu machen, dass meine mutter, einen neuen HALSWIRBEL bekommen hat, und man danach einfach hilfe braucht. von leuten die normal dazu da sind, zu helfen. ich und meine schwester würden es machen wenn die zeit da wäre.

@Spirit2015

die ärzte gaben schon ihr bestes, es musste sogar 2 schweizer spezialisten anreisen bei der ersten operation. die ärzte haben ihren job zum glück gemeistert. aber das in der nachsorge so gearbeitet wird. ist schweinerei. wenn sie denn transportfähig wäre, würde ich sofort ein anderes krankenhaus aufsuchen. ist nicht der fall.


ich bin für heute viel zu fertig..um eure ratschläge richtig überdenken zu können.ich glaub ich muss drüber schlafen. und morgen noch mal rein schauen...

ich bin euch sehr dankbar für eure ratschläge!
allein dass ich ein wenig druck wegschreiben konnte.. hat mir geholfen...


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:15
@lllojim

So abgedroschen es klingt. Am nächsten Morgen sieht vieles anders aus. War bei meinem Paps auch so.


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:16
@lllojim
Dann viel Glück und Gute Besserung deiner Mutter.


melden
lllojim
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:19
@Spirit2015
das wäre mein wunsch. ich hoffe ich krieg das alles geregelt morgen. ohne juristischen beistand oder beschwerdebriefe. so weit muss ich hoffentlich nicht gehen.

@Charlie806
ich danke dir! hoffe es doch


danke an alle fürs erste...das allein hat mir gut getan...


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:22
@lllojim

Wie lange muss sie denn noch mindestens im Krankenhaus bleiben, wenn der Eingriff vor zwei Wochen war?


melden
lllojim
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:24
er war erst letzte woche montag. und sollte eigentlich nach 2 tagen auf der intensiv und 7 tage stationär recht schnell in die reha. jetzt könnte es durch die unbedachtheit des pflegepersonals, weitere 7 tage stationär werden.


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:25
@lllojim
Ich nehme mal an, dass Deine Mutter starke Schmerzmittel bekommt. Kann natürlich sein, dass ihre Wahrnehmung dadurch ein wenig verzerrt wird. Wenn sie kaum reden kann, dann wird sie auch kaum essen können. Gut möglich, dass sie das durch die Medikamemte fehlinterpretiert, da sie womöglich selbst kaum zur Nahrungsaufnahme fähig ist und dann das Gefühl hat, dass sie nichts bekommt.
Bist Du sicher, dass sie keine Flüssignahrung erhält?

Auch mit den ruckartigen Bewegungen kann es sein, dass Deine Mom durch die OP sehr empfindlich ist und jede Bewegung als schmerzhaft und ruckartig empfindet.

Versuch Dich nicht verrückt zu machen. Ist natürlich schwer, gerade wenn es um die Mutter geht. Glaube mir, ich kenne das nur zu gut. Sie wird schon in guten Händen sein. Schau einfach, wie es ist, wenn sie etwas klarer ist.


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:28
@lllojim

ohje... und sind Du sowie Deine Schwester berufstätig, sodass ihr nicht lange da sein könnt?

Beobachte morgen auf jeden Fall mal die Situation, wenn das Pflegepersonal zu Deiner Mutter kommt (aber wahrscheinlich wirst Du dann aus dem Zimmer geschickt...)


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:33
@der_wicht

Der Wicht hat schon recht. Flüssignahrung etc. Bevor du die Bude auseinandernimmst sprich mal mit dem behandelnden Arzt. Erstatte uns dann wieder bericht ;-)

Liebe Grüße


melden
lllojim
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:35
@der_wicht

ich selbst konnte mir bisher noch kein eigenes bild über die ganze lage verschaffen. sondern lediglich die erfahrung meiner schwester, die bis auf vergangenen sonntag jeden tag sehr lange bei ihr war. trotz 2 kinder. und die, natürlich durch starke schmerzmittel getrübte wahrnehmung, meiner mutter.

ich werde mich morgen beurlauben lassen, und mir alles angucken bevor ich urteile.
ich bin deswegen erst einmal froh, wieder down to earth zu sein. und morgen nicht fuchsteufelswild dort zu erscheinen. sondern erstmal ein bild zu machen...

danke nochmal leute...ehrlich...gute nacht!


melden

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:42
@Charlie806
Versuche deine Mutter nach Möglichkeit zu den "unangenehmeren" zeit zu besuchen, wo die Versorgung / Pflege statt findet, unangemeldet (leider weiß ich nicht wie das mit den Besuchszeiten ist) dann siehst du evtl. wie der Umgang ist.


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:43
ich seh das so wie zett. am besten du bist da wenn die visite kommt dann kannst du den arzt direkt löchern.


melden
Anzeige

Was kann ich für meine Mutter tun?

22.07.2013 um 02:43
@zett
Ich werds versuchen, danke, aber @lllojim braucht Hilfe :P


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Menschen Fähigkeiten13 Beiträge
Anzeigen ausblenden