weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Zivilcourage, Zeugen
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 13:53
Hallo Zusammen,

es gibt einige Threads zum Thema Zivilcourage, die letzten Antworten darauf sind jedoch so alt, dass ich einfach mal das hier aufmache, weil aktuell.

Im Zeitraffer, was passiert ist:
2 Leute werden angegriffen, wollen der Situation aus dem Weg gehen, rufen die Polizei, die Angreifer flüchten, werden von den Angegriffenen gestellt und festgehalten (trotz weiterer Schlagversuche entstand keine Schlägerei), bis die Polizei kommt.

Das findet statt gegenüber einer Reisebushaltestelle, an der zunächst ca. 15 Leute, bis zum Schluss des Ereignisses ca. 40 Leute stehen.

Und dann werden diese Zuschauer gebeten, sich als Zeuge (es hat Niemand erwartet, dass die sich vorher in die Situation blind reinwerfen und helfen) zur Verfügung zu stehen und KEINER will was gesehen haben.

Langer Text, kurzer Sinn:
Wo beginnt Zivilcourage, wo Feigheit? Verlangen wir heutzutage selbst bei einer bloßen Zeugenaussage zu viel von den Leuten?

Und warum ist das so? Warum will man nicht mal mehr sagen, ob und was man gesehen hat? Wovor kann man da Angst haben?

Ich weiß, dass ich keine Angst gehabt hätte, zu berichten, was ich gesehen habe.

Bin sehr gespannt, wie Ihr das seht.


melden
Anzeige

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 13:55
Putzteufel78 schrieb:Wo beginnt Zivilcourage, wo Feigheit? Verlangen wir heutzutage selbst bei einer bloßen Zeugenaussage zu viel von den Leuten?
Zivilcourage beginnt bei mir, wenn ich mich für schwächere einsetze oder bei einem für mich handzahmen Streit dazw. gehe ohne mich selber natürlich in Gefahr zu bringen.

Ich hab schon oft Zeugenaussagen gemacht wenn es dazu nötig war.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 13:58
@Putzteufel78

Ist das eine wahre Begebenheit gewesen?

Wieso die Zeugen nicht aussagen wollen, verstehe ich nicht. Soweit ich weiss, werden Zeugenaussagen ja anonym gehalten, also die Täter erfahren nie, wer was genau gesagt hat.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:01
@Putzteufel78
Ich selbst habe schon ein paar Situationen erlebt, in denen Zivilcourage gefragt war. Von den ZAHLREICHEN Leuten, die da waren, waren bloß ich und maximal ein, zwei andere bereit, einzugreifen. Alle anderen haben bloß gegafft oder wussten nicht, was zu tun war.

Ich war noch nie jemand, der mit der Masse geschwommen ist und habe einen sehr gering ausgeprägten "Herdentierinstinkt". In Extremsituationen kann ich einen kühlen Kopf bewahren und weiß automatisch, was zu tun ist. Und es kotzt mich ehrlich gesagt an, dass ich in so einer Gesellschaft, in so einer Welt, leben muss.

Aber es ist nunmal so: Die allermeisten Menschen sind zu konditioniert, zu ängstlich und zu massenorientiert und manipulierbar in ihrer dummen Ignoranz, zu glauben zu wissen und dann doch nichts zu tun, wenn es "so weit" kommt. Ebenso, wie die allermeisten Menschen glauben, dass das sie das ultimative Wissen gepachtet haben.

Es bestätigt meine Meinung: Der dumme Pöbel, der dumme Biedermeier. Die meisten Menschen, die man so draußen rumlaufen sieht und die so normal oder intelligent oder sympathisch wirken, sind dumme Tölpel, wenn es darum geht, etwas außerhalb ihrer eigenen kleinen Gedankenwelt anzuerkennen oder Zivilcourage zu zeigen. Ich bin froh, wenn ich im Umgang mit anderen die "Perlen" der Gesellschaft rauspicken kann. Weder linke Phantasieweltverbesserer noch rechte braune Mistwanzen.

Und ich gebe zu: Das alles, meine Erfahrungen damit, hat bei mir schon zu einer resignativen Haltung geführt, aber wenn es nochmal auftreten würde, bin ich mir sicher: Ich könnte nicht anders, als zu helfen.


melden
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:01
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Ist das eine wahre Begebenheit gewesen?
Ich bin zwar neu, aber eines kann ich versprechen: ALLES, was ich hier von mir gebe, beruht auf wahren Begebenheiten ;)


melden
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:03
@Gibson
Gibson schrieb: und maximal ein, zwei andere bereit, einzugreifen. Alle anderen haben bloß gegafft oder wussten nicht, was zu tun war.
Ja, das empfinde ich ähnlich. Wobei es in diesem Fall ja wirklich ausschließlich um die "Gaffer" geht. Schlimm genug, dass nur gegafft wird, aber dann selbst zu feige zu sein, niederschreiben zu lassen, was man gesehen hat, finde ich arm und kann es nicht nachvollziehen.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:04
Putzteufel78 schrieb:Wo beginnt Zivilcourage, wo Feigheit?
Dort wo eine unterlassene Hilfe ensteht, dort fängt die Feigheit an.
Es reicht ja nur, wenn die Polizei angerufen wird, dass diese Leute nicht in das Geschehen eingreifen, möchten, kann ich noch verstehen, aber dass sie dann noch als Zeuge nicht aussagen wollen, das verstehe ich nicht.

Auch ich hatte am Anfang nicht getraut den Unfallverursacher anzuzeigen, da hatte mich der Polizist beruhigt, so habe ich es letztendlich doch noch getan. Und es war richtig gewesen.
Ich werde auch jederzeit als Zeuge aussagen.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:05
@Kältezeit
Da bist du falsch informiert. Anonyme Zeugenaussagen gibt es normalerweise nicht. Sobald der Beklagte sich einen Anwalt nimmt, kann dieser Akteneinsicht verlangen und genau nachlesen, wer was gesagt hat.

Musste selbst schon mal als Zeugin wegen gefährlicher Körperverletzung gegen jemanden aussagen.
Viele aus meinem Bekanntenkreis haben mir geraten, doch lieber nichts zu sagen, aus Angst vor den Tätern.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:06
@Putzteufel78
Putzteufel78 schrieb:ALLES, was ich hier von mir gebe, beruht auf wahren Begebenheiten ;)
Umso schlimmer, dass die Geschichte einen wahren Hintergrund besitzt.... :(

Verstehe nicht, was Menschen dazu bewegt, keine einfache Zeugenaussage abgeben zu wollen... wollen die einfach nur die Zeit nicht investieren oder haben die Angst?


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:09
@Kältezeit

Ich vermute eher Gleichgültigkeit.
Viele denken sich, ich kenne diese Personen nicht, warum muss ich mir auch noch die Finger verbrennen?


melden
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:12
@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Es reicht ja nur, wenn die Polizei angerufen wird, dass diese Leute nicht in das Geschehen eingreifen, möchten, kann ich noch verstehen,
Nicht mal das haben die gemacht.

@raitoningu
raitoningu schrieb:Musste selbst schon mal als Zeugin wegen gefährlicher Körperverletzung gegen jemanden aussagen.
Viele aus meinem Bekanntenkreis haben mir geraten, doch lieber nichts zu sagen, aus Angst vor den Tätern.
Ok, da ist das erste Mal sowas wie eine Antwort drin. Angst vor den Konsequenzen, weil man befürchtet, die Täter könnten sich an den Zeugen rächen.

Und dann frag ich mich: ich würde doch auch wollen, dass, wenn mir was passiert, es "mutige" Zeugen gibt, die mit ihrer Aussage dafür sorgen, dass der Täter ne Strafe bekommt und sich sowas nicht wiederholt.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:12
@Putzteufel78
Auf der anderen Seite: Ein GANZ KLEIN WENIG Verständnis habe ich da auch. In einer dieser Situationen da bekam ich wohl etwas Blut in den Mund von der Person, weil es gespritzt ist, und die sah nicht gerade allzu gepflegt aus, aber auch nicht verlottert. Ich wollte anschließend in Erfahrung bringen, wo diese eingeliefert wurde, damit ich sichergehen konnte, dass diese z.B. nicht mit HIV/AIDS infiziert war.

Man verriet mir nichts, verleugente alles, dass jemals eine Person eingeliefert worden sei usw... Ich habe dann mit einem Arzt telefoniert, der mir versicherte, dass die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung bei so einer geringen Menge sehr gering sei.

Am Ende habe ich nach 3 Wochen und nach 8 oder 9 Monaten jeweils einen HIV-Test gemacht und beide waren zum Glück negativ!

Und so gibt es auch schlimmere Fälle, wo Leute mit Zivilcourage sogar bestraft wurden, weil sich die betrunkenen Angreifer einen Arm oder ein Bein gebrochen haben, als sie z.B. auf Schienen gefallen sind. Jemand, den ich kenne, beschrieb es mal so: Wenn amn in Deutschland ein Messer im Haus liegen lässt und ein Einbrecher fällt da rein, dann wird man dafür bestraft und der Einbrecher bekäme Schmerzensgeld. So extrem ist es zwar nicht, aber es verdeutlicht, dass so manchmal die Maßstäbe skurril und absurd verdreht sind.

Und weiter gehts mit den alltäglichen Kleinigkeiten: Wir hilft Blinden mal, wenn sie sich nicht gut orientieren können, wer steht für alte Leute im Bus aus? Ich tue es. Und dabei bin ich niemand, der besonders freundlich wirkt, eher ironisch. Und gerade ich werde oft falsch eingeschätzt. Ds ist die Ironie, die manchmal verbittert.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:13
@raitoningu
raitoningu schrieb:Da bist du falsch informiert.
Nö. Wenn Grund zur Sorge besteht, dann gibt es noch den Zeugenschutz.

http://www.gesetze-im-internet.de/zshg/


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:13
Soweit ich das verstanden habe ist "nichts" passiert, also keiner der Angegriffenen wurde verletzt.
Möglicherweise hatten die Leute keine Lust etwas von ihrer "kostbaren" Zeit zu verwenden, für eine vermeindliche Lapalie.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:18
@Putzteufel78
Ich habe ausgesagt. Ich habe bei sowas nie den Mund gehalten, bin als Jugendliche oft sogar dazwischengegangen, wenn ich mir vorher genug Mut angetrunken hatte. Hatte halt immer das Glück, dass die meisten dann doch Hemmungen haben, eine Frau zu schlagen.
Aber in dem von mir erwähnten Fall z.B. kann ich nachvollziehen, dass viele nichts gesagt hätten.
Ich lebe auf dem Land, man kennt sich. Weiß, wo der andere wohnt, trifft sich immer mal wieder auf Dorffesten. Mit einem der beiden Täter war ich früher im Kindergarten in der selben Gruppe.

@Kältezeit
Der greift aber leider nicht bei "Lappalien" wie gefährlicher Körperverletzung o.ä.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:20
@Putzteufel78

Diese Gaffer, die nicht einmal den Mut haben, die Polizei oder den Notruf zu kontaktieren, sollten eigenlich alle gebüsst werden.
Diese Nerven ungemein, stehen nur im Wege herum und Wissen natürlich alles besser.


melden
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:21
@groucho
groucho schrieb:Soweit ich das verstanden habe ist "nichts" passiert, also keiner der Angegriffenen wurde verletzt.
Das ist richtig, aber auch nur deshalb, weil sich die Angegriffenen nicht auf diese Schlägerei einlassen wollten, ansonsten wäre das eher böse geworden.

@raitoningu
Ja, kann ich nachvollziehen. Ich stellte dieses Thema ja auch rein, um mögliche Antworten zu bekommen. Ich selbst habe keine Hemmungen, weder mit dazwischengehen noch mit Zeugenaussagen. Ja, hab als Frau auch noch nie eine abbekommen, denke in dem Mom aber auch nicht drüber nach.

@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Diese Nerven ungemein, stehen nur im Wege herum und Wissen natürlich alles besser.
Und erblinden schlagartig bei der Frage, ob man was von dem, was sich 5m vor einem abgespielt hat, gesehen hat...


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:26
Bei mir persönlich fängt Zivilcourage erst dann,wenn zwei Menschen anfangen sich zu schlagen.

Bei verbalen zeugs (auch wenn die sehr sehr laut sich gegenseitig drohen),mische ich mich nicht ein.

Wie gesagt,wenn die ganze Sache eskaliert (körperlich) nur dann versuche ich zu schlichten.

Habe es auch schon paar mal gemacht (in der Schule)


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 14:30
schuld ist das fernsehen. besser gesagt: die dosis. wir haben gelernt, seit kindauf an den emotionsgeladensten geschehnissen mit absolutem abstand zu begegnen. und was das alter und die geladenheit der geschehnisse angeht, gehört das überschreiten der grenze bzw. richtwerte zum guten ton. will meinen: wer als teenager horrorsplatter und actionfilme konsumiert bis ihm kaum mehr was authentisch genug vom hocker reisst, der wird sich gerade vom schnöden unstilisiertem reallife nicht so schnell aus der fassung bringen lassen. er wird das garnicht verarbeiten können, solange er da nicht wirklich hautnah mit konfrontiert ist. und selbst dann wird ihn irgendwas lähmen, vielleicht das warten auf das "und.... action!" des regisseurs.
das ist das eine problem, dessen variablen man verstellen kann wie man will. man kann auch das vorgelebte leben von marienhof an die stelle des actionfilms setzen. vermutlich sind die auswirkungen dann sogar noch schlimmer.

das andere problem ist die "gezwungenheit in der gesellschaft". ein bestandteil dessen, was freud als das "über-ich" bezeichnete. die konventionen gebieten, seinen pflichten nachzugehen.
als kind wehrt man sich noch mit händen und füßen gegen jede konditionierung, gegen den alltag.
aber irgendwann gibt man auf und ergibt sich in einer routine, die einem sämtliche spontaneintät raubt und irgendwann in einen roboter verwandelt. das musterbeispiel reagiert sogar hervorragend auf vom TV anerzogene reize und findet in mediamarkt, mcdonalds etc. so etwas wie befriedigung oder zumindest glaubt, dort sein Soma zu empfangen.
dieser mensch hat sich angewöhnt, seinen elan nur noch dort einzusetzen, wo er dafür auch belohnt wird. die befragung durch die polizisten würde unter umständen das erscheinen in der dienststelle oder vor gericht zur folge haben oder im schlimmsten fall den zorn der angreifer nach sich ziehen. man hat das alles ja schon mal gesehen, wohin das eigentlich führen kann: im TV.
und deshalb hält man sich da lieber raus. das ganze würde ja eigentlich dringendst nötige abwechslung und aufregung bedeuten. das, was man im TV immer so vergeblich sucht.
doch man lebt sein leben lieber im pause-modus und wird aktiv, wenn's dafür kohle gibt oder sonst welche belohnungen. dank wird nicht mehr als belohnung anerkannt in dieser gesellschaft.
phrasen wie "davon kann ich mir auch nichts kaufen" geistern durch unsere verstrahlten seelen.
"gott ist tod" sagte nietzsche. er meinte damit die güte.


melden

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:15
Soweit mir bekannt ist, wird ein Zeuge z.B. auch vor Gericht nach Peronalien gefragt. D.h. jeder, vom Angeklagten bis zum Zuschauer in der letzten Reihe bekommt mit, wie ich heiß und wo ich wohne, wenn ich als Zeuge aussage.

Wenn dann die Angeklagten nur paar Sozialstunden oder Tagessätze Geldstrafe bekommen, hätt ich ehrlich gesagt auch Angst, irgendwelche Aussagen zu tätigen, die für den/die Angeklagten nachteilig sein könnten.

Mag sein, dass es sowas wie Zeugenschutz gibt, aber sicher nicht bei Lappalien bzw. das, was die Justiz dafür hält. Also beim geschilderten Fall, der "Beinah-Schlägerei" würden die Angeklagten (wenn es denn zu einem Prozess kommt) sicher ohne Haft rauskommen und ich würde als Zeuge garantiert nicht anonym bleiben.
Dass die dann 5 Min später bei mir klingeln oder ihre Kumpels vorbeischicken, darauf hätt ich auch keinen Bock. Nicht weil ich nicht helfen will, sondern weil ich schlicht und einfach Angst hätte.

Sollte es hier juristische Fachleute geben, die mich eines Besseren belehren können, nur zu. Ich lerne gerne dazu.

Polizei rufen u.ä. halte ich wiederum für selbstverständlich. Das kann man aber auch anonym machen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:16
Es kann damit zusammenhängen, dass man selbst erstmal von der Polizei ausgefragt wird.

Ich habe mal gesehen, wie eine Autofahrerin beim Ausparken ein Fahrzeug beschädigt hat. Als ein entsprechender Aufruf in der Zeitung erschien, habe ich angerufen. Ergebnis: Ich fühlte mich verbal ausgezogen bis auf die Unterwäsche. Der Vorfall selbst nahm weniger Zeit in Anspruch als die Aufnahme meiner sämtlichen persönlichen Daten.
Ich werde mich aufgrund dieser Erfahrung der Polizei als Zeuge nicht mehr zur Verfügung stellen, wenn es nicht um Leben und Tod geht.


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:27
Von Zivilcourage lasse ich die Finger.

Ich war mehrmals zivil couragiert und habe es immer (!) bereut im Nachhinein.

Der nimmermüde Apell an Zivilcourage drückt meiner Meinung nach die Ohnmacht der Behörden und Verantwortlichen aus, die ihre eigene Staatscourage im Nachgang von Zivilcourage oftmals auch gerne schuldig bleiben.


melden
Putzteufel78
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:32
@Copyleft
Copyleft schrieb:die ihre eigene Staatscourage im Nachgang von Zivilcourage oftmals auch gerne schuldig bleiben.
Mit Staatscourage meinst Du was genau?


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:33
@Putzteufel78

Die rechtlichen Konsequenzen für Täter und Opfer.

Edit schiebt einen link nach:

http://www.welt.de/welt_print/debatte/article4639527/Damit-der-Taeter-nicht-als-Opfer-gilt-Strafe-muss-sein.html


melden
Anzeige

Ist das auch mangelnde Zivilcourage oder "nur" Gleichgültigkeit?

15.09.2013 um 15:35
@Copyleft

Ich glaub, du meinst so was Ähnliches wie ich oben geschrieben habe.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden