weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: JOB, Gleichberechtigung, Arbeitswelt

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:04
Hey Leute :)
Mich würd interessieren ob es hier wen gibt der mit der Thematik Erfahrung hat....
Vor allem würd mich interessieren wie es Männern in einem eher weiblich-dominierten Berufsfeld geht.

Ich hab als Frau eher schlechte Erfahrungen in der von Männern dominierten EDV-Welt gemacht...... Haben jetzt eine zweite Dame in unserer Runde. Als die Typen erfuhren, dass wir eine weitere weibliche Kollegin bekommen würden..... dann war die erste Frage nicht: "Und hat sie was drauf?" ... nein, sie lautete: "Und wie sieht sie aus?"

Mir fällt auf dass mir viel weniger zugetraut wird, dass viele (obwohl ich seit einem jahr hier bin) noch immer Scheu haben mit mir zu sprechen und zum Großteil werden meine Vorschläge, zu Problemlösungen (die genau in meinem Tätigkeitsbereich liegen würden) einfach ignoriert. Da tüffteln die Kollegen lieber stundenlang herum und erst DANN, wenn sie echt nicht mehr weiter wissen, bitten sie mich um Hilfe.....

Freu mich von euren Erfahrungen zu hören :)

lg


melden
Anzeige
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:09
@Siiia
Ich abeite als Maschinenbediener,wie man so schön sagt.Also klar von Männer dominiert.
Wir bekamen eine Kollegin,die frisch ausgelernt hat.
Sie hat ihre Arbeit gut gemacht,und wurde auch gleich integriert.
Ich denk mal,in Fabrikhallen ist die Kollegialität höher als in Büros.Meiner Erfahrung nach :)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:11
ist heute wohl nicht mehr so schlimm, wie früher, aber mit der bezahlung gibts noch oft probleme, hört man


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:14
Halbu das stimmt. Das liegt auch an der arbeit in der werkshalle. Man hat da einfach keine Zeit für intrigen allerlei art. In Büros kann es dagegen ziemlich eklig werden weil man da in versuchung kommt abzulästern, weil man in Büros in der regel viel mehr leerpausen hat. Aber natürlich nicht in allen


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:20
Durchreisender schrieb:In Büros kann es dagegen ziemlich eklig werden weil man da in versuchung kommt abzulästern,
Das mag vlt. für Sekretärinnen stimmen aber nicht für die Leute aus der IT. Wir sind eine eingeschworene Gemeinschaft und egal ob Mann oder Frau, wer was kann, wird auch entsprechend behandelt. Ich kann diese Erfahrung also absolut nicht teilen. Das Unternehmen ist allerdings auch sehr groß, mit rund 1500 IT-Mitstreitern.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:24
@Halbu
Ja das kann ich mir gut vorstellen.... ich glaube, bei "routinierteren" Arbeiten wird ein Gefühl von mh... Gleichstellung bzw. gleicher Wichtigkeit vermittelt.... in Büros, besonders in der EDV-Branche, sitzen viele mit verschiedenen Tätiigkeitsbereichen auf einem Haufen und natürlich glaubt jeder von sich er sei der Wichtigste.... so entsteht eine seltsame... teilweise ungemütliche Atmosphäre...


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 16:30
@Aniara

Bei uns ist es echt völlig anders.... Wenn einer bemerkt, dass jemand anderes mehr kann als er oder sich mit seinem Bereich auseinandersetzt... dann wird dieser jemand regelrecht auseinandergemommen. Nicht nur von den Kollegen... teilweise macht da auch unser Chef mit.
Ist schon öfter passiert dass jemand von den anderen rausgemobbt wurde...

Da ist das Frau-sein natürlich wieder ein klarer Vorteil. Es ist echt seltsam, aber entweder fürchten sich die Kollegen vor mir, sind schüchtern oder was auch immer.... auf jeden Fall ist es mir noch nie passiert dass ich den Läster-Herd auf mich gelenkt habe. Das würden sie sich womöglich nicht traun.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

07.10.2013 um 22:40
@Siiia
Bei uns herrscht Gleichgewicht fünf Frauen fünf Männer. Das heißt aber nicht, dass die Frauen gleich behandelt werden wie die Männer.
Obwohl ein zwei Frauen bei uns viel mehr drauf haben als die Männer die dann die tatsächlichen Projekte übernehmen und nicht durchführen können, werden die Frauen immer noch hingestellt als würden sie nichts können und müssten bei wichtigen Besprechungen nicht dabei sein.Ich muss tw. in die männerdominierte Runde - weil die anderen es einfach nicht wissen oder es sie nicht intressiert. Gerade bei technischen Angelegenheiten, wo unsere älteren Herrschaften einfach wenig Ahnung haben. Da muss man dann in einer Runde (wo tw. 10 Männer sind) die Klappe aufreissen und mitreden und seinen Standpunkt festlegen.
Aber meistens wird man eh aussen vor gelassen, man erfährt erst hinterher, dass die Projekte die Männer bekommen haben... Die dann wieder zu uns kommen müssen.. Es ist einfach schrecklich wenn man immer noch in dem alten Muster hängengeblieben ist, dass Frauen minderwertiger sind.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

09.10.2013 um 00:36
Ich bin die einzige Frau unter 48 Männern, gleiche Bezahlung.
Will nichts anderes mehr... Kein Gezicke :)


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

09.10.2013 um 14:02
Haha in der IT-Welt sind reale Frauen halt etwas Unheimliches.


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

10.10.2013 um 00:37
Also, als Frau in der it-Welt ist man noch immer ein Exot, keine frage. Frau muss schon beweisen, dass sie was drauf hat, aber wenn sie das getan hat, also den Beweis bringen konnte ( und das geht flott :) ) ist alles gut und die Männer wissen sich extrem gut zu benehmen. Ich liebe meinen Job und genieße es, in der 2%igen Frauenquote bei Kongressen rumzulatschen :)


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

10.10.2013 um 14:22
Halbu schrieb:Ich denk mal,in Fabrikhallen ist die Kollegialität höher als in Büros.Meiner Erfahrung nach :)
ich würde da nicht unbedingt zwischen Fabrikhalle und Büro unterscheiden.

Es kommt darauf an, ob eine Frau nicht nur die Gelegenheit hat ihr Können zu zeigen sondern ob es auch notwendig ist, es zu tun.

Viele Bürojobs sind da recht anspruchslos.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

10.10.2013 um 23:48
Dr.Thrax schrieb:Haha in der IT-Welt sind reale Frauen halt etwas Unheimliches.
Warum? Nur weil angebelich Frauen von PC etc. keine Ahnung haben, Blödsinn.

Genauso kenne ich viele Frauen die in Schreinerreien, Schlosserreien etc. arbeiten, finde ich ok. Andersrum finde ich es grusseliger. Männer im Nagelstudios etc....


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

11.10.2013 um 13:29
Wäre im Grunde alles sehr einfach: Man müsste sich nur gegenseitig akzeptieren.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

11.10.2013 um 13:58
@Siiia

Ich gebe mein Bestes, den - lange Zeit durch Frauen beherrschten - medizinischen Sektor zurückzuerobern.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

11.10.2013 um 15:28
Ich lern Erzieherin und da sind eher wenige Männer dabei. Finde es immer sehr schön, wenn man auch mal nen Mann mit in der Gruppe hat, da dadurch nochmal ganz andere "Ideen" reinkommen und es auch für die Kinder ne tolle Sache ist :)

Dazu muss ich aber auch sagen, dass Männer es leichter haben ne Anstellung zu finden, als Frauen, weil sie in dem Beruf schon eher beliebt sind ;)


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

11.10.2013 um 16:34
@Dini1909
Dini1909 schrieb:Warum? Nur weil angebelich Frauen von PC etc. keine Ahnung haben, Blödsinn.
Vielleicht meinte @Dr.Thrax auch einfach nur (scherzhaft, das schließe ich aus dem "Haha") das Klischee, dass in der IT-Branche vor allem Nerds arbeiten, deren Kontakt zum anderen Geschlecht sich auf einschlägige Internetseiten und computeranimierte, recht offen herzig gekleidete Damen aus PC-Spielen beschränkt.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

11.10.2013 um 20:50
Ich mache momentan eine Ausbildung im IT-Bereich.
Wir haben momentan 2 Frauen bei uns, welche gut aufgenommen wurden.
Will heißen: Sprüche über die "unfähigen Frauen die in die Küche gehören" gab es keine.

Es ist sogar eher so, dass man sich von denen ziemlich viel Schmarrn anhören darf.
Schmarrn der sexistisch - dämlichen Sorte. Aber die dürfen das. Anscheinend.

Mir kommts auch so vor, als würde ihnen mehr geholfen werden und mehr verziehen.
Könnte aber auch subjektiv sein.

Alles in allem: ich hab nicht erlebt, dass sie in irgendeiner Weise negativ behandeln werden würden.
So far...


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

22.10.2013 um 08:54
Auch in einer Welt, in der Kampfpilotinnen so selbstverständlich sind wie "Kindergärtner", wird sich jede/r im Job ganz unabhängig vom Geschlecht behaupten und beweisen müssen.


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

22.10.2013 um 09:50
Wobei Männer und Frauen nicht immer das gleiche leisten können aufgrund ihres Körperbaus. Und nein, das meine ich nicht abwertend. Ich hatte nur gerade das Bild des typischen Bauarbeiters im Kopf.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

22.10.2013 um 10:15
Gibt Bereiche da würde ich immer eine Frau bevorzugen, wiederum auch Bereich da greife ich nur zu den Herren <3


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

22.10.2013 um 11:03
Ich kann ja nicht wirklich beurteilen, wie es heutzutage ist, aber ich habe einen - früher typischen - Männerberuf gelernt und da auch jahrelang gearbeitet.
In der früheren DDR habe ich das gleiche verdient, wie meine männlichen Kollegen, zumindest in der Musikproduktion, weil es da nach dem Dienstgrad ging, meine Abteilung - also die, in der ich gearbeitet habe - gehörte damals zur Deutschen Post.
Als ich nachher zum Theater gewechselt habe, und wieder in einer reinen Männerabteilung in einem/meinem "Männerberuf" gearbeitet habe, hab ich nur deswegen etwas weniger verdient, weil diese Branche sowieso andere Tarife hatte und ich als letzte in die Abtelung kam, also die "Neueste" war :D .
Benachteiligt wurde ich aber nicht, im Gegenteil, ich war mitunter ganz froh, wenn ich mich am Theater erfolgreich für der einen oder anderen Aufgabe drücken konnte, weil ich für manche Tätigkeiten einfach zu klein war :D .


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

22.10.2013 um 14:51
... was sie sicher liebend gerne für dich erledigt haben? ;-)


melden

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

23.10.2013 um 08:13
Wozu ich gestern nicht mehr kam:

Ich habe mal in einem Betrieb das Büro geschmissen. Die Chefs waren altmodische Türken: sozusagen das wahrhaftig gelebte Patriarchat.

Anfangs waren die immer toootal unzufrieden mit mir und richtig muffig, obwohl alles lief.

Irgendwann abends wurde ich vom Chef in der Teeküche "erwischt", wie ich die herumstehenden Tassen ausgespült habe. Da fängt mein Chef an zu strahlen und meint sowas wie "gutes Mädchen". Er klang sehr erleichtert. Vielleicht über die Tatsache, dass ich meine Rolle als Frau trotz Job nicht vergessen habe. ;-)

Jedenfalls musste ich nur immer mal mit dem Staubtuch wedeln, wenn die Stimmung schlecht war.


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in einem Männer-dominierten Job? Und Umgekehrt?

23.10.2013 um 12:07
Ich arbeite schon lange in einem typischen Männerberuf. Der Job hat mir immer Spaß gemacht und ich mag meinen Beruf. Das ich fast nur mit Männern arbeiten würde, habe ich aber damals vor der Ausbildung nicht bedacht. War für mich auch nicht wichtig. Ich hatte da im Gegensatz zu vielen Männern, keine Vorurteile.

Heute wäre das für mich schon ein Kriterium, bei dem ich mir überlegen müsste, ob ich diesen Beruf noch einmal wählen würde. Mich in dieser Domain zu behaupten, war nicht immer leicht und hat mich viel zusätzliche Energie gekostet. Als Frau bleibst du im " Männerteam " immer die " Außenseiterin ".

Alles wird kritischer beäugt und ich musste mich im Gegensatz zu manchem Kollegen, immer wieder neu beweisen.

Ich finde das es für Frauen in typischen Männerberufen sogar noch schwieriger geworden ist, da dort mittlerweile auch Männer aus Kulturen arbeiten, die das Selbstverständnis dafür nicht mal im Ansatz besitzen. Ein zusätzlicher Aspekt, der es Frauen noch schwerer macht dort Fuß zu fassen.

Ich kann Mädchen gut verstehen, warum sie keine typisch technischen Berufe ausüben möchten.
Da können irgendwelche Werbekampagnen auch nicht helfen.

Mein Résumé: Mädels...es ist hart! Und wenn, macht euch möglichst selbstständig. Dann wirtschaftet ihr diese doppelte Energie zumindest in die eigene Tasche.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden