weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich werde alt...

373 Beiträge, Schlüsselwörter: Alter

Ich werde alt...

09.11.2013 um 04:01
Ich bin mitte 30ig ..fühle mich wie immer.
Ausser das sich mein Haar von alleine umfärbt, von einem Braun ins Silberne :D

und ja , ein Jahr ist schnell rum, als Kind dachte man ohh bis Weihnachten ist so lange hin ( durch das warten und immer dran denken, zieht es sich wie Kaugummi) oder sehnt der 18 entgegen. ..heute denkt man da nicht dran und hat viel im Alltag um die Ohren, da zieht die Zeit schnell an einen vorbei.


melden
Anzeige

Ich werde alt...

09.11.2013 um 05:05
Ja, für mich dreht sich die Welt auch schon seit ein paar Jahren schneller. Ich kann gar nicht so schnell gucken... Ich finde, ab 16 gings immer schneller, jedes Jahr noch schneller... Ein Karussell, das man nicht stoppen kann. Es ist furchtbar. Ein Jahr, wie 6 Monate, 1 Monat, wie eine Woche, eine Woche, wie ein Tag, ein Tag, wie nichts... Und plötzlich ist man 60... 70... 80 und jeder Schritt wird langsam schwerer.

Wenn ich daran denke, ich bin jetzt 23. Eigentlich will ich keine Kinder, aber wenn man bedenkt, dass man gar nicht mehr sooo lange Überlegzeit hat, weil die Biologische Uhr ja mittickt, dann krieg ich echt bedenken.^^ Ich will in den nächsten 10 Jahren noch kein Kind, aber was ist, wenn ich dann irgendwann mitte 40 bin und es bereue? Und es dann bereits zu spät ist?

Gut, ich darf nicht daran denken, das deprimiert mich nur. xD


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 06:19
Ich werde alt...gestern um 23:11

Mit betonung auf werde. Ich bin erst 22, doch in einigen Monaten schon 23. ... (Nicht zu ernst nehmen)

Würde mal gerne wissen, von den älteren hier drin, wie sich das höhere Alter so anfühlt. Hat man mit 40 das Gefühl, man lebt schon lange? Ging es schnell von 30 auf 40? Es ist irgendwie schon krass, plötzlich sind die Eltern wieder eingei Jahre älter.

Mich hats ja schon ziemlich angekotzt, als ich 20 wurde, da mich das irgendwie aus diesem Kindheitsdenken "ich werd nie so alt, kann ich mir garnicht vorstellen" "rausgerissen" hat.

Ich denke oft ans Alter und finds immer wieder schad, dass wir nicht os lange leben. Es nähme mich so wunder, was die Menschheit noch so anstellt, wie es in z.B. 500 Jahren aussieht oder in 1000.

Habt ihr etwas bereut? Zuviel gearbeitet, zuwenig gereist? Zuviel gearbeitet, zuwenig Party? Zuwenig gelernt und jetzt zuviel zu arbeiten?

Was würdet ihr eurem kleinen ICh sagen, wenn ihr es könntet?

Ich hab das Gefühl, die Zeit rast umsoschneller um so älter ich werde. Liegt evtl. daran, dass ich beschäftigter bin um so älter ich werde. Als Kind war ein Jahr eine verdammte Ewigkeit. Dinge wie 2-3 Wochen waren unaushaltbar lange, bis mal Weihnachten oder sonst was war. :P Was denkt ihr, woher kommt das veränderte Zeitgefühl?
Als ich den Threadtitel las und dann deinen ersten Satz, musste ich lachen, aber trotzdem finde ich, du hast einen guten Eingangspost geschrieben.

Ich hatte stets das Gefühl, dass mein geistiges Alter dem körperlichen nicht folgen konnte oder wollte, und ich schätze es auch für die Zukunft so ein, dass ich geistig nie die Reife erreiche, die man von einem über 50 Jährigen erwartet. Ich lasse mich nicht in die gesellschaftlichen Zwänge pressen, bin in mancherlei Hinsicht Kind geblieben. Wenn man älter wird, wird einem nicht mehr so viel verziehen, wie in jungen Jahren. Die Erwartungshaltung ändert sich.

Mein erstes graues Haar, lach, da kommen alte Erinnerungen hoch. Ja, auch Männer sind eitel. Mittlerweile trage ich mein friedhofsblond mit Stolz.

Dass du jetzt schon das Gefühl hast, die Zeit vergehe schneller, je älter du wirst, ist interessant. Bei mir hat sich dieses Gefühl erst ab 40 deutlich bemerkbar gemacht. Inzwischen ist es manchmal richtig krass. So war eben noch Montag und schon stecke ich mitten im Wochenende.

Vieles wiederholt sich, Ostern, Weihnachten, Silvester, Aschermittwoch, das alles entlockt mir nur noch ein -.-
Ich kenne es bereits, es nervt eigentlich nur noch. Manchmal fühle ich mich, als sei ich schon hunderte Jahre auf der Welt.

Als ich 20 wurde, gabs ne Riesen Party mit Konfetti, die in dem edlen hellen Teppich meines Elternhauses bunte Flecken hinterließen, nachdem sie am Sekt genascht hatten. Sie gingen nicht mehr raus und erinnerten noch Jahre an den Event.
Was war ich froh, endlich 20 zu sein.

Die 30 war schon nicht mehr so berauschend. Traumwelt ade. Bereits 8 Jahre im Beruf, und der Gedanke, ob an der Berufswahl etwas falsch war, ließ sich nicht mehr verdrängen. Die Zeit verging, und ich musste akzeptieren, dass diverse Züge abgefahren waren.

Geschwister und Freunde, alle hatten inzwischen Ehepartner und Kinder. An mir wars einfach vorbeigelaufen.

Dann der 40er. Ich konnte nicht so recht glauben, bereits 40 zu sein, war in Gedanken weit hinten dran. Manchmal dachte ich: Seltsam, alle sind erwachsen geworden, nur ich nicht.

Dann der 50er, ein Alter, bei dem man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen kann, dass mehr als die Hälfte des Lebens vorbei ist. Blödes Gefühl. Die Gedanken an Krankheit und Tod rücken immer näher, ich sage dazu gerne: Die Einschläge kommen immer näher, wenn immer öfter Menschen sterben, die einem nahe stehen. Oma und Opa und Mutter sind gestorben, auch Menschen in meinem Alter erwischt es, und in den Todesanzeigen rückt das Geburtsjahr unausweichlich dem meinen immer näher.

Kurz gesagt: Der 50er ist wahrlich kein Grund zu feiern.

Was nicht heißt, dass man nicht trotzdem ne Riesensause veranstaltet. :D

Der Körper altert unaufhaltsam, schmerzfreie Tage gibt es nicht mehr. Wie oben schon treffend beschrieben wurde: Vergiss nie deinen Rücken, denn der vergisst dich auch nicht.
Ich kann nur raten, in Bewegung zu bleiben und Sport zu machen, solange es noch geht.

Bereut habe ich vieles, aber alles was gelaufen ist, macht mich zu dem, der ich bin. Ich kann es nicht ändern. Zeit zurückdrehen geht nicht, also bringt es nichts, über die Vergangenheit zu sinnieren, was man alles hätte anders machen können.

Was ich meinem inneren ICH sage? Lebe wenigstens jetzt. Schau nach vorne. Und schau, dass du endlich aus der Tretmühle Arbeit rauskommst. Eine schlimmere Lebenszeitverschwendung als das gibt es nicht.

Der Countdown läuft: Noch 11Jahre, 8 Monate und 21 Tage bis zur Rente.


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 06:35
Ich hatte immer so einen komischen Fixpunkt.

Mitte der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts geboren, habe ich mir immer gesagt. Zur Jahrtausendwende bist du 33 Jahre alt.

Ja und nun ? Dieses Datum liegt nun schon 13 Jahre in der Vergangenheit. Wenn ich es mir recht überlege habe ich auch schon die größte Zeit meines Lebens hinter mir. Das ich die 90 knacke, daran glaube ich nicht so recht,

Ich erinnere mich noch sehr gut als ich einmal mit meiner Mutter nach Hannover fuhr. Wir stiegen am Hauptbahnhof aus. Dort befand sich eine Uhr die die Tage bis zum Beginn der Fussball-WM 2006 in Deutschland herunterzählte. Auf der Uhr befanden sich noch 510 Tage. Weil ich mich auf dieses Ereignis freute, dachte ich "Mensch so lange noch?" und heute sind wir auch schon fast 8 Jahre weiter.

Was mach ich bloss, wenn am Ende meiner Tage noch soviel übrig ist, was ich gern erlebt hätte.....?


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 07:19
Tja, älter werden ist so eine Sache. Ich habe auch schon die Vierzig hinter mir. Das älter werden ist schon eine seltsame Sache. Es ist eigentlich wie mit zwanzig- plus Lebenserfahrung. Zumindest kommt es mir oft so vor. Ich bin ruhiger, abgeklärter geworden. In meinem speziellen Fall war die Zeit von 15 -30 eigentlich nicht so schön, wie ich sie mir vielleicht gewünscht hätte. Ich war lange sehr krank, hatte viel Kummer- zum Teil Hausgemacht. Eine Wende war der Partner den ich fand. Eigentlich hatte ich gedacht, das ich mit diesem Mann alt werden würde. Irgendwie hat alles gepasst. wir bekamen eine Tochter, was auch dazu beiträgt, das man "erwachsener" wird, andere Prioritäten hat. Obwohl alles richtig war,hat es nicht geklappt. Wir lebten uns auseinder und stritten uns. Er verliess mich schließlich ohne Adresse, ohne Rückruf. Damals war unsere Tochter 4. Komischerweise habe ich trotztdem oder gerade deshalb danach die beste Zeit meines Lebens gehabt. Körperlich fühlte ich mich mit 35 deutlich besser als mit zwanzig, hatte einen tollen Job- aber ich habe zu dieser Zeit auch etwas sehr entscheidenes gelernt: Die Ziele, die ich mir gesteckt hatte, waren zwar zum Teil erreicht, aber sie machten mich nicht wirklich glücklich. Was bleibt? Ein Neuanfang. Ich wohne statt in der Großstadt nun in einem kleinen Dorf. Ich setze mich für meine Umwelt und meine neue Heimat ein, wohne in der nähe meiner Familie. Ob ich glücklich bin? Hm, schlechter als mit zwanzig geht es mir nicht...


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 07:49
Ich habe wohl schon mit 27 meine Midlifecrisis... oder liegts doch nur an der Jahreszeit?! ;)


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 07:55
Ja mit ende 30 kann ich bestätigen, dass alles immer schneller geht. Weil man alles bereit kennt oder schon so viel erfahrung hat, auch unbekanntes gut einschätzen zu können. Wenn man nicht ständig aktiv nach neuen erfahrungen und herausforderungen sucht, kommt man immer stärke in einen trott.
Mir fällt das auf, wenn meine 10 bis 15 jahre jüngeren kollegen am montag ihre wochenendgeschichten oder urlaubsgescgichten mit begeisterung erzählen. Da nickt man mit dem kopf und sagt "Ja hab ich auch schon gemacht" oder "da war ich auch schon oft, zuletzt 1998".

Dazu kommt, dass man sich bereits vieles geleistet hat und ich bin auch in der glücklchen lage, ganz gut zu verdienen. Sehr viele träume hab ich mir erfüllt, neue träume wie ein porsche, motorboot, rolex (ich übertreibe etwas) kommen aber nicht mehr hinzu.
Jünger will ich aber auch nicht mehr sein.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 08:00
@xotix1

@Türkis
Türkis schrieb:Ich werde bald 31 und kann es manchmal wirklich kaum fassen. ;) Oft fühle ich mich immer noch ähnlich wie mit 18 oder vielleicht 20. Und jaaa, manchmal verhalte ich mich auch noch so. :D
Ich wurde bereits vor ein paar Monaten 32 aund ich kann es manchmal auch kaum fassen. Der Tag an dem ich 25 wurde, war gefühlt vorgestern. Auf der anderen Seite liegen fast schon Welten zwischen meiner Persönlichkeit jetzt und de vor 7-10Jahren.

Optisch werde ich allerdings weiterhin für Mitte 20 gehalten und das letzte Mal, als ich einer erstaunten Kassiererin, meinen Ausweis beim Zigaretten kaufen zeigen musste, liegt noch kein Jahr zurück. Davor passierte es regelmäßig. Graue Haare konnte ich auch noch keine verorten und körperlich, kann ich vom Alter beim besten Willen auch noch nichts spüren.

Im Grunde fühle ich mich jetzt, Anfang 30, wohl wie, und ja, auch jung wie nie, wenn auch manchmal dieses Gefühl absoluter Unbeschwertheit fehlt. Das ging nämlich über die Jahre tatsächlich verloren, was allerdings auch einen praktischen Nutzen hat.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 08:02
@nasirjones
nasirjones schrieb:Ich habe wohl schon mit 27 meine Midlifecrisis... oder liegts doch nur an der Jahreszeit?! ;)
Mmh, also bei mir fing es auch mit 28 an und endete mit 31. Das war eine Art tiefe Sinnkrise bei mir. Es nennt sich aber meines Wissens "quarter life crisis", wenn man es Ende 20 schon bekommt. Die midlife crisis kommt also erst moch :)


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 08:05
@Banana_Joe
Dann bin ich gespannt wie es mir geht wenn ich 28 werde. Ich habe selbst meinen 27. Geburtstag nicht wirklich gefeiert. Na ja es "fühlt" sich eben schon an wie Midlifecrisis. ;)


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 10:45
Jedes Alter hat was, mir macht es nicht aus wie alt ich bin, sondern wie alt ich mich fühle und teilweise wie ich aussehe und das hängt ganz von meiner Tageslaue ab.

Heute fühle ich mich als wäre ich Steinalt, Rückenweh und in einem desolaten Zustand. :|


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 11:17
Bin 39 und die Zeit rennt immer schneller, vor allem wenn man Kinder hat.
Wenn ich zurückdenke gibt es irgendwie eine Barriere so in der frühen Pubertät, davor, in der Kindheit lief die Zeit in Zeitlupe ab.
Die ersten 12 Jahre waren wie gefühlt 30 und die letzten 10 Jahre wie gefühlt 2.
Es ist manchmal schon so das ich rechnen muss wie alt ich bin, weil ich nicht mehr mitkomme!
Noch merke ich keine Beeinträchtigungen, außer das mir Schlafmangel als Jugendlicher weniger ausgemacht hat.


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 11:49
Schönes Thema :D ...

Ich kann mich noch erinnern, daß ich mit 13 Jahren auf einer meiner Hunderunden gedacht habe: "Wenn du bloß erst 14 wärst" ... Ich weiß zwar nicht, was sich meiner damaligen Vorstellung so gravierend hätte ändern können oder sollen, außer daß man damals den ersten Personalausweis bekam, Jugendweihe hatte und die Lehrer ein gefragt haben, ob sie du oder sie sagen sollen :D .

Nach Abschluß meiner Lehrzeit - also ab 19 Jahre bis 35 war ich ein Workaholic, hab aber trotzdem meiner Meinung nach nichts wichtiges verpaßt, die Gründung einer Familie stand bei mir nie auf dem Programm.
Mit 35 hat sich dann mein Leben auf der Überholspur gerächt und es warf mich gesundheitlich aus der Bahn.
Meinen 40sten und 50sten habe ich nicht wirklich "gefeiert", ich war nur froh, daß die Weißkittel mit ihrer Voraussage betreffs Lebenserwartung Unrecht hatten :D .

Heutzutage wundere ich mich manchmal, daß schon wieder Wochenende ist und daß ich das Gefühl habe, die Zeit rast wie verrückt. Das kann aber auch daran liegen, daß ich nie Langeweile habe und meine Tage ausgefüllt sind.

Allerdings merke ich zunehmend, daß ich meinen früheren Lebensstil nicht mehr verkraften würde, wenn ich heutzutage mal zu wenig, oder garnicht schlafe, hänge ich den nächsten Tag ganz schön durch ;) , allerdings bin ich nicht wirklich viel "vernünftiger" geworden. Einzig daß ich jetzt, im Gegensatz zu früher, meine Tabletten doch regelmäßig einnehme


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 11:52
Mit 40 ist man immer noch jung und dynamisch, nur sind die 22 Jährigen wie kleine Babys
und man bildet sich ein, das die 50-Jährigen auch schonmal älter aussahen! :D


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 11:59
jimmybondy schrieb:das die 50-Jährigen auch schonmal älter aussahen! :D
Ich erschrecke mich heutzutage manchmal richtig, wenn im Fernsehen oder wo auch immer, von der Generation 50+ als den Alten oder Älteren gesprochen wird :D , und von der Integration älterer Menschen in die Gesellschaft bzw den Arbeitsprozeß oder ähnliches :D . Ich rechne dann immer erstmal nach und wünsche mir, die 60 noch halbwegs unbeschadet zu erreichen.


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 12:03
@Thalassa

Ich verstehe!
xotix1 schrieb:wie sich das höhere Alter so anfühlt. Hat man mit 40 das Gefühl, man lebt schon lange?
WAAAAAHHHHH! :D


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 12:08
Nun ja.. ich bin körperlich topfit, muss man schon sagen.. mache sehr viel und bin sehr dankbar dafür. Daher fühle ich mich in keinsterweise alt, auch wenn ich gewiss kein junger Spritzer bin.

Frag mich nochmal in zwanzig Jahre.^^


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 12:09
Thalassa schrieb:Ich erschrecke mich heutzutage manchmal richtig, wenn im Fernsehen oder wo auch immer, von der Generation 50+ als den Alten oder Älteren gesprochen wird :D , und von der Integration älterer Menschen
... die dann aber bitteschön arbeiten sollen, qualitativ und quantitativ definitiv hochwertig,
und möglichst ohne jeden Ausfall durch Krankheit, bis sie 67 sind!


melden

Ich werde alt...

09.11.2013 um 12:12
@ramisha
ramisha schrieb:und möglichst ohne jeden Ausfall durch Krankheit, bis sie 67 sind!
:D Das trifft mich ja nicht mehr - ich bin sozusagen aus dem Arbeitsprozeß aussortiert ;) .


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich werde alt...

09.11.2013 um 12:12
xotix1 schrieb:Würde mal gerne wissen, von den älteren hier drin, wie sich das höhere Alter so anfühlt.
Nichts für Weicheier, würde ich sagen.

Man lernt, so Gelenke sitzen, wo Muskeln und Sehnen verlaufen usw.

Kein Tag, wo nicht auf einmal irgendwas Anderes weh tut.

Schon sehr aufregend, wie ich finde. :D
Hornisse schrieb:auch wenn ich gewiss kein junger Spritzer bin.
Ja wohl auch kein Älterer oder? ;)
Hornisse schrieb:Daher fühle ich mich in keinsterweise alt
Ja, man muß es sich nur einfach schönreden. :D


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden