weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Toleranz

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz
Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Schlüsselwort: Toleranz

Toleranz

01.12.2013 um 03:59
hallo liebes allmysteryforum ^^
bin grad bei youtube auf die wirklich interessante sendung "What would you do?" gestoßen.
Ist eine art versteckte kamera in den USA die auf die Reaktionen der Menschen achtet wenn sie mit verschieden Situationen konfrontiert werden.
zB.: ein obdachloser kommt in eine Bar und möchte gern um 20 dollar etwas zum essen und trinken bestellen, der Barkeeper weigert sich aber ihn zu bedienen und nimmt ihm dann sogar noch die 20 dollar weg, oder eine schwarze frau wird des Ladens verwiesen ohne ersichtlichen Grund und der Manager meint nur: Wir hatten schon oft Probleme mit Leuten wie Ihnen!
Darauf wird dann geachtet ob die Leute eingreifen würden oder die ganze Situation eher ignorieren.
Nachher werden denn alle mehr oder weniger Beteiligten Interviewt und gefragt warum sie so gehandelt haben oder ggf gar nichts getan haben.
Da fiel mir auf das manche Menschen auch wenn sie erfahren das das alles nur gespielt war auf ihrer Intolleranz beharren und so Statements abgeben wie: der oder die jenige hätt es ja nicht anders verdient.

Jetzt meine Frage: Glaubt ihr dass JEDER Mensch es lernen kann Tollerant zu sein und sich Mitfühlent zu zeigen oder gibt es so Menschen denen einfach der sinn für sowas fehlt und die sich nicht ändern wollen/KÖNNEN?

LG


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Toleranz

01.12.2013 um 04:03
jeder kann es lernen, bei vielen müssen aber Mittel eingesetzt werden die "nicht erlaubt sind" damit sies raffen und genau da liegt das Problem..


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Toleranz

01.12.2013 um 04:12
@RescueMe21

Wäre ich jetzt intollerant, dann würde ich Tolleranz nur mit einem 'l' schreiben und dich darauf hinweisen, dass man es nicht mit zweien schreibt. Weil ich aber tollerant bin, mache ich das nicht :D

Nee... Spaß beiseite: Toleranz ist wohl eine Frage der (Lebens-)Intelligenz. Je weniger davon vorhanden, desto enger der Horizont, desto geringer die Toleranzbereitschaft.

Sowas ändert sich wenn, dann höchstens durch (Lebens-)Erfahrung.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Toleranz

01.12.2013 um 04:20
Beispiel wäre zb jemand der immer und überall Leute runter macht, sich für besser hält weil er von ner Gruppe heraus einzelne fertig macht etc ...

so jemand brauch mehr als nur was aufe Fresse damit ers lernt, diese effektive Methode ist aber strafbar und im Extremfall zb bei nem Amoklauf ist immer das eigentliche Opfer der Täter.. der wahre Täter kommt immer davon!

is zwar nen Extrembeispiel aber Fakt.

wie auch immer.... die meisten wollen es nicht lernen da es viel leichter ist jemanden vorschnell zu verurteilen als zu versuchen zu verstehen oder die Wirklichkeit zu betrachten und somit mit fühlen zu können,
außer dem brauchen viele Menschen jemanden "zum runtermachen/ausgrenzen/diskriminieren" damit sie sich selber besser und wertvoller fühlen können in ihrem monotonen oberflächlichen Leben, das sind die erbärmlichsten Menschen die es gibt..

und das aller schlimmste, solche Menschen geht es meistens am besten..


melden

Toleranz

01.12.2013 um 04:31
@RescueMe21
tic schrieb:jeder kann es lernen, bei vielen müssen aber Mittel eingesetzt werden die "nicht erlaubt sind" damit sies raffen und genau da liegt das Problem..
jap.

leider ist es oft so, dass menschen, um toleranz zu lernen, erst selber relativ 'extreme' erfahrungen in zumindest ein bis zwei bereichen gesammelt haben 'müssen'.
ich möcht mich jetzt nicht auf das 'extrem' und die 'ein, zwei bereiche' einschießen, aber vom ding her drückt die formulierung das zugrunde liegende prinzip schon ganz gut aus.

vielleicht liegt es ja auch ein wenig daran, dass jemand der in seinem 'sicheren alltagstrott' nie nennenswert 'gestört' wurde, schlichtweg keinen logischen grund hat, über seinen tellerrand hinaus zu blicken.

wie wichtig sozialgefüge, solidarität, aufrichtigkeit, ein gewisser 'anstand' und vertrauen in den nächsten sind, erfährt man leider meist erst in notsituationen aus erster hand.
ob es nun persönliche notsituationen sind, oder wirkliche regionale oder überregionale katastrophenfälle, scheint dabei übrigens eher eine nebenrolle zu spielen.
aus meiner sicht handelt es sich also um eine reine 'begreifensmechanik', sozusagen einen prozess der erfassung, der erst durch bestimmte -eben relativ zum 'durchschnitt' als 'extrem' zu bezeichnende- bedingungen und daraus resultierende erfahrungen 'getriggert' wird.

das wär jetzt jedenfalls mein (reichlich toleranter ;) ) ansatz, das nachvollziehen zu wollen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Toleranz

01.12.2013 um 04:46
slanderman schrieb:vielleicht liegt es ja auch ein wenig daran, dass jemand der in seinem 'sicheren alltagstrott' nie nennenswert 'gestört' wurde, schlichtweg keinen logischen grund hat, über seinen tellerrand hinaus zu blicken.
gibts hier auch nen schönes Beispiel für, ich erzähl ja öfters wenns mir scheiße geht hier,
gab nen User der eben "nie in seiner Welt gestört wurde" und deshalb "nie über sein Tellerrand" hinaus geblickt hat und es deshalb nicht nach vollziehen konnte,
er hat mich "angemacht" weil er es einfach nicht verstand, unser Streit war wohl ausschlaggebend dafür das er plötzlich austickte und alles was ihn störte öffentlich machte, er flog aus dem Forum,
sein "Glück" war das er eine Partnerin kennen lernte die auch Probleme hatte und dadurch sein Horizont etwas erweitert wurde, nach der Trennung entschuldigte er sich bei mir da er endlich verstand das es auch anderes gibt als "keine Probleme haben".. er zeigte Einsicht..
ein paar User werden wohl wissen wer gemeint ist..


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:00
@tic

ja, das ist dann aber vorallem auch ein schönes beispiel dafür, wie es gut mit jemand intolerantem ausgehen kann, zeigt, dass jeder lernfähig ist, selbst wenn er sich anfangs sperrt.

leider gibt es aber viel zu viele kandidaten, die zwar bei menschen, die ihnen nahe stehen, alles mögliche tolerieren (bis hin zu irgendwelchem nazischeiß, oder sonstigem irrsinn), aber deren toleranz andererseits auch an den grenzen ihres bekanntenkreises ihr ende findet =/

bei denen ist's dann ok, wenn 'paul aus dem rechtskurs an der uni' als versiffter hippie rumrennt (der ist ja in ordnung, man kennt ihn ja vom rauchen oder aus der mensa oder so), aber ein wildfremder im selben look is für diese kandidaten oft eben nach wie vor 'einfach ne zecke', um mal ein ganz profanes beispiel zu nehmen.

das könnte man jetzt schematisch auch auf echt komplexe themengebiete und einzelne sachmeinungen ausweiten, wäre aber wohl unsinnig lang und umfangreich, bloß um hier ein prinzip aufzuzeigen :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:10
richtig oft kommt das alles von alleine mit dem alter, neue Partnerin, neuer Freundeskreis etc.
aber das mit der extremsituation is schon mal ein guter ansatz,
jetz wieder ein radikal beispiel: ein sagen wir 40 jähriger mann der sein leben lang schon schwarze hasst dann in eine extremsituation gerät, sagen wir brennendes haus, und ihm der schwarze dann ihm und seiner Familie das leben rettet wird er vielleicht anders denken und über seinen horizont blicken, und seine gewohnheit ablegen, weil viel hat ja auch mit der gewohnheit zu tun, wer 20 jahre rassistisch denkt wird nur schwer von heut auf morgen anfangen umzudenken,

aber kann es sein das jemand schon so in seiner Meinung gefestigt ist das er zwar dank empfindet für die aktion von diesem Menschen ihn aber ne minute später das messer durch die brust rammen würde wenn er die möglichkeit hätte, sozusagen unbelehrbar und ohne mitgefühl

ich denk mir das diese menschen zwar mitgefühl für andre aufbringen können, sich aber selber verbieten sie zu mögen eben weils einfacher ist für sie oder um sich selber und die gewohnheiten nicht in frage stellen zu müssen


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Toleranz

01.12.2013 um 05:14
so sind oft ältere Dorfbewohner werf ich ma in Raum ^^ völlig uneinsichtig egal was kommt..


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:20
RescueMe21 schrieb:und seine gewohnheit ablegen, weil viel hat ja auch mit der gewohnheit zu tun, wer 20 jahre rassistisch denkt wird nur schwer von heut auf morgen anfangen umzudenken,
ja, sehr gut erkannt.
das ist im zweifel denke ich auch eine frage des intellekts, so doof das immer klingt.
aber eine etwas hellere birne (also für rassistenverhältnisse), wird wahrscheinlich weniger oft alten 'reflexen' zum 'opfer fallen', als z.B. jemand, der sich geistig in der rtl II redaktion herumtreibt, ums salopp zu sagen.
RescueMe21 schrieb:aber kann es sein das jemand schon so in seiner Meinung gefestigt ist das er zwar dank empfindet für die aktion von diesem Menschen ihn aber ne minute später das messer durch die brust rammen würde wenn er die möglichkeit hätte, sozusagen unbelehrbar und ohne mitgefühl
ja, ich denke das kann vorkommen. wenn du dir z.B. anguckst, wie indoktriniert z.B. soldaten oder mitglieder von kriminellen organisationen in ihren jeweiligen strukturen sind, und wie sie diese selbst noch schützen, wenn die ihnen fast alles (gesundheit, gliedmaßen, psyche, geliebte menschen o.Ä.) genommen haben, möchte ich behaupten, dass es beinahe garantiert ist, dass auch anderswo derartig fanatische menschen anzutreffen sind, und die würden sich wohl im zweifel nur durch ein diktat ihrer 'oberen' umstimmen lassen, wenn überhaupt.

gerade bei rassisten kann ich mir auch vorstellen, dass einige lieber verbrennen würden als sich 'von irgend sonem n*gger' helfen zu lassen. die würden das eventuell als zu demütigend empfinden.

ob sich der wahn, sein leben seinem unbegründeten hass opfern zu wollen, aber auch auf ihre familie erstreckt..naja, da treffen dann ideologien auf uralte 'elterninstinkte'..schwer zu sagen, was da oberhand erlangt. kommt wohl auch auf die jeweilige situation an.
RescueMe21 schrieb:ich denk mir das diese menschen zwar mitgefühl für andre aufbringen können, sich aber selber verbieten sie zu mögen eben weils einfacher ist für sie oder um sich selber und die gewohnheiten nicht in frage stellen zu müssen
ja, oder eben ganz kurz gesagt, 'faulheit' -solange, bis sich ein sachzwang einstellt, der die konfrontation mit dem eigenen denken und wahrnehmen unausweichlich macht.

@RescueMe21


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:27
hatte so ein video auch mal gesehen.. da ging es darum, wie eine schwarze frau, von der arbeiterin in nem klamottengeschäft mit der security zusammen rausgeworfen wird, weil sie kunden verjage.. natürlich auch gespielt ^^
gab sogar kunden, die später der arbeiterin recht gaben, während noch alles so schien, als wär alles real..
erst als aufgeklärt wurde und die personen interviewt wurden, meinten sie geheuchelt, dass sie die ganze aktion beängstigend rassistisch fanden..

manche menschen kann man wirklich nichtmehr als mensch bezeichnen.. ich frag mich, was da nur schiefgelaufen ist


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:31
@darth_sweety
darth_sweety schrieb:manche menschen kann man wirklich nichtmehr als mensch bezeichnen.. ich frag mich, was da nur schiefgelaufen ist
ja, man schämt sich bei einigen regelrecht, zur selben spezies zu gehören. fühlt sich irgendwie mit'beschmutzt' dadurch, wie sie sich äußern. fremdschämen-extrem ^^


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:33
@slanderman

ich werde da eher wütend und würde der person am liebsten den kopf abreißen ^^


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:33
@darth_sweety

klar, schritt 2 ist ja die logische folge von schritt 1. :D

1. empörung (wie oben beschrieben)
2. wut
3. bitterkeit (oder aber belustigung, weil derjenige einem auch noch grund zur notwehr gab ) ^^

das wäre jedenfalls der grob gegliederte ablauf. geht auch datillierter.


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:35
@slanderman

jedenfalls eine berechtigte :troll:


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:39
@darth_sweety

definitiv.
ich find das ganze auch nur konsequent couragiert.

mein gesellschaftliches engagement kann doch nicht da enden, das ich sage 'joa, find ich schon irgendwie doof, das die migranten klatschen gehen.'

nee, nee. das muss viel weiter gehen. immerhin greifen die ja 'nicht nur' eine person wegen ihrer ethnischen zugehörigkeit an (was ja schon ekelhaft genug ist), sondern auch die menschen- und bürgerrechte eines jeden in deren gültigkeit lebenden menschen. das begreifen nur leider viel zu wenige menschen.

selbst wenn man also son 'arschloch' ist, dem es egal ist, ob ein fremder mensch 'aufs maul' bekommt oder nicht, hat man allen grund, den dafür verantwortlichen idioten bestraft sehen zu wollen. das sollte jetzt nur mal einer den CDU-wählern klar machen ^^


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:42
@slanderman

komisch.. hab mich eben in nem anderen thread zufälligerweise auch über die cdu-wähler ausgekotzt :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:42
@darth_sweety

außerdem sollte es für rassistisch motivierte verbrechen nen gesonderten strafenkatalog geben, sozusagen darauf abgestimmt. wenn es denen z.B. nicht passt, dass jemand aus dem kongo hier ist, und sie das ausdrücken, indem sie den zu brei schlagen, dann sollen sie doch bitte dazu verdonnert werden, in den kongo zu gehen und da bei humanitären projekten zu schuften, bis die leute keinen grund mehr zum flüchten haben. wäre doch auch in seinem / ihrem sinne.. :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 05:44
slanderman schrieb:dann sollen sie doch bitte dazu verdonnert werden, in den kongo zu gehen und da bei humanitären projekten zu schuften,
hammer idee :Y:


melden
Anzeige

Toleranz

01.12.2013 um 05:44
komisch.. hab mich in eben nem anderen thread zufälligerweise auch über die cdu-wähler ausgekotzt
dazu findet man ja auch an jeder ecke nen grund...es ist so herrlich leicht :D


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Einschlafen?48 Beiträge
Anzeigen ausblenden