weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Toleranz

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz

Toleranz

01.12.2013 um 05:52
@slanderman

nur wird dann gesagt, dass es nichts bringt, weil WIR im endeffekt die gewählt hätten


melden
Anzeige

Toleranz

01.12.2013 um 05:55
@darth_sweety

ja..diese logik muss auch irgend ein arkanes geheimnis sein, das einem nur im inneren zirkel der konservativen gedankentrümmerwüste offenbart wird :D

irgendwie behaupten die ja quasi regelmässig, das jeder die wählt, egal wen er wählt oder ob er überhaupt wählt..wenn das nicht magie ist, was dann?


melden

Toleranz

01.12.2013 um 06:01
@slanderman

jeder den ich kenne ist anti cdu.. selbst freunde von freunden... und freunde von freunden, der freunde :D da hat mich das endergebnis dann schon umgehauen, weil ich nicht damit gerechnet hätte ^^
vielleicht tun ja auch alle nur einen auf anti, aber gingen schön die cdu wählen :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 06:09
@darth_sweety

:D

naja, es waren ja auch so einige wahlbeobachter in deutschland. in einigen ausländischen medien wurde auch über ne manipulation spekuliert.

keine ahnung, was ich davon halten soll. einerseits behauptet jeder machtblock bei jedem anderen machtblock, es würden wahlen manipuliert etc. andererseits gibt es in deutschland so viele fragwürdige gesetze und entscheidungen, gerade in den letzten jahren, dass ich es auch nicht für all zu weit hergeholt halten würde.

letztendlich wird die antwort wohl irgendwo in der mitte sein, klar wird jede partei auch irgendwie illegal auf stimmenfang gehen etc, und klar werden auch jede menge fragwürdige wahlkampfaktionen stattfinden, aber das sollte ja halt auch angesichts der menschlichen geschichte jedem nur logisch erscheinen :D

ich weiß nicht, was ich von der cdu halten soll, wo ich denen grenzen zutraue, und wo grenzenlosigkeit, dafür ist der haufen trotz gleichgeschalteter meinung nicht homogen genug.
fest steht nur, dass da sehr viel filz und korruption im gange ist, das geht ja nunmehr sogar regelmässig aus den 'massenmedien' hervor.
bevor ich jedenfalls merkel und co widerspruchslos als 'meine repräsentanten' in der welt zulasse, müssten die mir erstmal einen grund geben, ihnen diese aufgabe überhaupt zuzutrauen. -kompentenz z.B. :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 06:17
@slanderman

du sprichst mir aus der seele :D


melden

Toleranz

01.12.2013 um 08:21
Peer Steinbrück war ja nun auch nicht gerade ein Typ dem ich unbedingt den Kanzlerposten hätte überlassen wollen...(Was übrigens nicht heißt, das ich Merkels Verein je wählen würde)
@slanderman
@darth_sweety

Ich habe die Sendung ja leider nicht gesehen, aber es ist eben beides. Toleranz und- ich nenne es mal Zivilcourage, das hier offenbar gesucht wurde. Um in solchen Situationen wie geschildert aufzustehen muss man ja einerseits bemerken, das ein Unrecht geschied- und dann auch noch so viel Mumm haben, aufzustehen und für den anderen einzustehen.
Um Toleranz zu lernen, ist es es nicht nötig eine Extremsituation zu erleben. Ich könnte mir vorstellen, das hier der Effekt eher kurzfristig ist.(Oder eben der war nett aberalle anderen....) Ich glaube vielmehr, das einfach die Unwissenheit und Unverständnis für den anderen Menschen(der eben anders ist) aufgelöst werden muss. Dazu muss man einfach begreifen, das all die Klischees eben Klischees sind, vor einem aber ein Individuum steht- und das alle Menschen eben eine eigene Geschichte haben. Es ist natürlich, wenn man keine Ahnung hat- erst mal leicht das was man gesagt bekommt, nachzuplappern und vieleicht der festen Meinung zu sein das es stimmt. Hier in Mecklenburg Vorpommern gibt es ja Leider einen Haufen Rechte. Warum fällt das ausgerechnet hier auf so fruchtbaren Boden?
Ohne selbst ins Klischee zu verfalllen, versuche ich das mal zu erläutern: Es ist wenig los. die nächste Stadt ist schon meist soweit entfernt,das man als Jugendlicher nicht mal eben da hinkommt. Schon gar nicht, weil der Lebensstandard vieler Familien nicht allzu hoch ist. Lehrstellen und Bildungsmöglichkeiten sind zwar vorhanden, aber viele Kids sind noch nicht *Aisbildungsreif* Es wird dementsprechend Frust geschoben, wohl vergleichsweise viel Alkohol getrunken. Die *Rechten* haben das erkannt und bieten den Jugendlichen etwas womit sie sich identifizieren können, wo sie sich *aufgehoben fühlen* und eben andere treffen, Musik hören können, etc. Da Mecklenburg-Vorpommern durch die Abewesenheit von Ausländern glänzt, können sich doch die Jugendlichen kaum ein realistisches Bild machen. Ergo glauben sie natürlich, was ihnen erzählt wird.
Genauso ist es leicht an ein Klischee zu glauben, wenn man es ständig bestätigt bekommt aber das ganze nur von aussen betrachtet. Denn manch ein Stadtbewohner sieht eben (als Beispiel) sich zusammenrottende türkische Jugendliche und hat vielleicht schlechte Erfahrungen gemacht und bildet sich aufgrund dieser Erfahrung irgendwelche Meinungen. Was dahinter steckt. Wie es den betreffenden Jugendlichen hier in Deutschland gehen mag oder aus was für Verhältnissen sie stammen wird nicht hinterfragt. Dazu kommt dann noch das entsprechende Jugendliche eben auch ihre Klischees haben an die sie glauben. (und dich dann entsprechend angegriffen fühlen) Da ist es doch kein Wunder, das es knallt.
Ich glaube ehrlich das Toleranz nur geschehen kann, wenn man echte erfahrungen macht und die *Anderen* kennenlernt. Die Vorurteile auf allen Seiten abbauen und immer wieder aufzegen, das Klischees eben Klischees sind (dann werden vielleicht auch noch andere Balken im Kopf aufgelöst, weil man ja bemerkt hat- oh das stimmte nicht- viellieicht stimmt dann das andere auch nicht...)
Aufstehen und sich gegen Ungerechtigkeit wehren ist dann erst der nächste Schritt.


melden

Toleranz

01.12.2013 um 09:17
@RescueMe21
Toleranz wird anerzogen, glaub ich. Man übernimmt viele Ansichten aus dem Elternhaus und später aus dem sozialen Umfeld.
Ich denke, eine Chance, sich zu ändern, hat man schon, aber man muß die Einstellung haben, offen für Neues zu sein.


melden

Toleranz

01.12.2013 um 16:37
@tinka

du hast das ganze sehr schön und ausführlich beschrieben, daran ist nichts auszusetzen

nur bei dem satz denke ich mir, ob das überhaupt in der heutigen zeit so nötig ist
tinka schrieb:Ich glaube ehrlich das Toleranz nur geschehen kann, wenn man echte erfahrungen macht und die *Anderen* kennenlernt.
ich bin der meinung, dass man den "fremden" nichtmal erst kennenzulernen braucht, um im grunde zu wissen, dass ungerechtigkeit herrscht, wenn jemanden aufgrund seiner herkunft diskriminiert wird.. nur ignorieren manche bewusst diesen gedanken

im video wurden doch diese personen wie gesagt nochmal interviewt.. dort waren sie plötzlich heuchlerisch der meinung, dass die situation rassistisch war, obwohl sie vor der aufklärung, dass es nur gespielt war, der arbeiterin im laden unterstützdend sagten, dass sie richtig gehandelt hätte..

daraus schließe ich heraus, dass denen der fehler eigentlich im grunde völlig klar war

der sinn um sowas zu bemerken ist meinermeinung nach in jedem da, vorallem in der heutigen, modernen und aufgeklärten zeit..
nur ist der springende spunkt, das auch wahrzunehmen, statt zu ignorieren..

frag mich aber ob deine meinung mit dem kennenlernen wirklich die magische formel dafür ist..
ich weiß nicht ob man sein denken bzw seine handlung vollkommen umändern kann, wenn man jemand anderes kennengelernt.. da denkt man sich vielleicht "es gibt ausnahmen wie xy aber der rest ist scheiße"..
fakt ist aber, dass man dafür offen sein muss, um sich auch davon überzeugen zu lassen, dass man falsch lag.


melden

Toleranz

02.12.2013 um 08:59
@RescueMe21
RescueMe21 schrieb:richtig oft kommt das alles von alleine mit dem alter, neue Partnerin, neuer Freundeskreis etc. aber das mit der extremsituation is schon mal ein guter ansatz, jetz wieder ein radikal beispiel: ein sagen wir 40 jähriger mann der sein leben lang schon schwarze hasst dann in eine extremsituation gerät, sagen wir brennendes haus, und ihm der schwarze dann ihm und seiner Familie das leben rettet wird er vielleicht anders denken und über seinen horizont blicken, und seine gewohnheit ablegen, weil viel hat ja auch mit der gewohnheit zu tun, wer 20 jahre rassistisch denkt wird nur schwer von heut auf morgen anfangen umzudenken
erinnert mich an american history x
Der film sollte jeder klasse gezeigt werden, ja er ist brutal aber gleichzeitig intelligent und hoffentlich schockierend genug um die aufkeimende braune scheiße aus den köpfen von achtklässlern zu spülen
Manchen menschen kann man vernunft nur einprügeln


melden
Anzeige

Toleranz

02.12.2013 um 09:17
red9.PNG


melden

Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Schlüsselwort: Toleranz
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden