Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Welt, Politiker, Einstein, Dummheit, EGO, Selbsterkenntnis, Einsicht

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 01:47
@Prinzeisenherz
Die Grundgedanken deines EP sind an sich nicht verkehrt. Allerdings bist du, wie viele andere, einem fatalen Denkfehler aufgesessen. Ein Beispiel von vielen:
Prinzeisenherz schrieb:Die größte Gruppe allerdings, brauchen zusätzlich Leitwölfe, weil sie selbst nicht nachdenken wollen, einfach zu faul dazu sind, oder sich mit dem Nachdenken überfordert fühlen. Und auch gerne, die Arbeit andere machen lassen. Nur keine Verantwortung übernehmen.
Allein hier im Forum schlägt täglich ca. ein Dutzend Leute auf, die denken, sie selbst hätten die ultimative Erkenntnis und alle anderen seien dumme Schafe. Wohl eher nicht. Und wenn du einerseits meinst, jeder solle bei sich selbst anfangen die Welt zu verbessern, warum kritisierst du dann dauernd an der angeblichen Passivität der anderen herum? Anstatt einfach selbst etwas zu ändern. Ist für mich irgendwie ein Widerspruch...


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 01:53
Hör einfach auf niemanden. Die Menschen die dich heute noch Nerven leben in 20 Jahren gar nicht mehr. Die Menschen von früher gibt es auch nicht mehr. Und was bleibt? Nur du alleine!

@Prinzeisenherz


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 10:34
@Prinzeisenherz
was genau hast du denn gemacht bislang im Leben, um in deinem Umfeld eine Besserung zu bewirken? Würd mich mal interessieren, wie sich das bei dir im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Allein durch meinen Glauben, von den man ja meist überzeugt ist, interessiert mich nicht wirklich die ganze Welt. Mich interessiert nicht was in China oder Korea oder bei den Gotteskriegern passiert, außer es würde mich betreffen. Was solls auch bringen, außer sich aufzuregen. Aber das ist deren Spielfeld und deren Schicksale und Handlungen.
Daher interessiert mich auch nur mein Umfeld , so wie du es schon in deinem Sprichwort sagtest.
Was kann man in der Familie besser machen, in seinem Freundeskreis und dann im letzten Schritt noch, die Menschen die man indirekt erreicht. In meinem fall sind das auch einige, aufgrund des Berufs. Je nach Beruf und Berufung mehr oder weniger Menschen.
Ic hhab z.b. jetzt über ein Jahr auf gehalt verzichtet , damit meine Mitarbeiter bezahlt werden können,jetzt kommt bei mir wieder der Punkt wo ich egoistischer werden muss, damit wir unsere Ziele erreichen können. Da ist das stärkere Ego und das Zurückschrauben der sozialen Ader tatsächlich auch mal wichtig. Also es gibt viele Varianten...

Was die Politik angeht, wäre mir die Lebenszeit zu schade, 90% sinnlose diskussionen und ein paar Handlungen hin und wieder, aber das ist wohl auch einfach nicht mein Gebiet und meine Leidenschaft.


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 11:09
Da muss ich doch glatt mal jemandem Recht geben:
raitoningu schrieb:Allein hier im Forum schlägt täglich ca. ein Dutzend Leute auf, die denken, sie selbst hätten die ultimative Erkenntnis und alle anderen seien dumme Schafe.
Ja, ja, die Welt ist schlecht, dass wussten schon Alich & Becker:

Adorno hatte recht, die Welt ist schlecht, die Welt ist schlecht.
Und auch der alte Brecht, der hatte recht, diese Welt, so wie sie ist, ist einfach schlecht.
Es gibt kein richtiges Leben in der falschen Welt, das hatte uns der Theodor gesagt,
und was die Welt im Innersten zusammenhält, ja mein Gott, das weiß man nicht, das hat schon Faust beklagt.
***
Adorno hatte recht, die Welt ist schlecht, die Welt ist schlecht.
Und auch der alte Bertold Brecht, der hatte recht, diese Welt, so wie sie ist, ist einfach schlecht.
Zuerst kommt das Fressen und dann die Moral, davon war der Brecht überzeugt,
Aber daß man nach dem Essen eher müde ist, zu dem Gedanken hat er nicht geneigt.
***
Adorno hatte recht, jawoll! Die Welt ist schlecht, die Welt ist schlecht.
Und auch der alte Brecht, der hatte recht, diese Welt, so wie sie ist, ist einfach schlecht.
Nur der Ernste Bloch, der hatte Hoffnung noch, der hatte Hoffnung noch,
jedoch nur im Prinzip, denn der Mensch so wie er ist, er ist nicht lieb.
***
Adorno hatte recht, die Welt ist schlecht, die Welt ist schlecht.
Und auch der alte Brecht, der hatte recht, diese Welt, so wie sie ist, ist einfach schlecht. Jawoll!

Aber schliesslich sind immer die anderen die Doofen, die die Welt kaputt machen - man selbst ist natürlich der absolute Durchblicker, auch wenn einen das manchmal zur Verzweiflung bringen kann:

sie sind alle so dumm


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 11:54
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Einen 3.Weltkrieg gibt es nicht weil der Demiurg mittlerweile die gewünschte technische und wirtschaftliche Entwicklung erreicht hat. Kriege waren immer notwendige Rückschritte auf einem insgesamt voranschreitenden Entwicklungspfad. Da dieser aber an seinem Ziel angelangt ist, braucht es keine Zerstörung mit anschließendem Wiederaufbau mehr.
Nein, falsch.

Krieg ist, nach Clausewitz, die "Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln". Wie wir zum Beispiel in Syrien sehr schön sehen, oder in Afghanistan, Pakistan, Irak, das sind alles Länder, wo die Amerikaner Krieg führen oder führten. Krieg ist also ein brandaktuelles Thema.

Auch ein möglicher Weltkrieg, der irgendwann kommen wird. Sicher nicht in den nächsten 50 Jahren, denn noch ist genug Territorium vorhanden, in das hineinexpandiert werden kann. Aber er muss kommen, denn der Kampf um Ressourcen wird immer schlimmer. Sei es Öl, Gas, Trinkwasser, Boden. Nicht zu vergessen die Hegemonialbestrebungen der Amerikaner, um Russland auf den Pelz zu rücken, damit dessen Bodenschätze ausgebeutet werden können. Darum führen die Amerikaner Krieg.

Wenn man mal bedenkt, wo überall die Amerikaner Krieg führen, in den letzten 10 jahren, dann kann man durchaus sagen, dass dieser Weltkrieg bereits in vollem Gange ist.


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 12:56
Dieser Thread bedient natürlich ein Dauerthema, dass auch in 50 oder 100 oder noch späteren Jahren aktuell sein wird. Die Welt ist offensichtlich recht amoralisch. Du wirst in die Welt gespuckt und du musst irgendwie mit ihr klar kommen. Die Welt hat ihre schönen Seiten, aber auch ihre hässlichen. Aber vor allem kämpft die Welt immer gegen sich selbst. Welt vs. Welt. Die Welt da draußen kämpft gegen meine vorgestellte Welt 2.0. Die Welt 2.0 scheint immer irgendwie besser zu sein, als die originale Welt.

Aber nach fast ein Vierteljahrhundert muss ich für mich zugeben, dass ich zu schwach bin um etwas zu ändern. Der Strom der Ereignisse überfordert mich, die Eindrücke aus fernen Länder schrecken mich teilweise sehr zurück und die amoralische Einstellungen vieler Menschen irritiert mich zutiefst. Aber an meisten erschrocken bin ich von mir, wenn ich mich selbst belüge und oft erkenne, dass ich nicht Herr im eigenen Hause bin.

In meinem Umfeld verpufft jeder Verbesserungsversuch. Sei es meine Familie, Freunde oder ich, Ich muss dazu sagen dass ich aus der untersten Schicht komme: Hartz VI, Armut, Drogen, Gewalt. Ich selbst führe zwar ein anderes Leben mit Studieren, Philosophie, Intellektualität und so'n Schrott, aber ich habe innerlich schon resigniert etwas zu verbessern zu wollen. Meine Familie kann ich nicht helfen, die versinkt in Armut und den üblichen Schrecken des Bildungsbürgertums, meine ehemaligen Freunde sind teilweise Junkies, die trotz ihrer Beteuerung, mehr und mehr im Sumpf des Nichtstun, des Welt-Ist-Scheiße-Denken und des um sich drehen versinken. Und ich habe viel geholfen, habe mich für sie aufgeopfert, aber wenn meine Freunde und meine Familie "nicht will", wenn sie selbst nicht die Energien aufbringen können um aus der Scheiße herauszukommen, dann verpufft meine Energie.

Und auch sonst bin ich nicht mit den naiven Optimismus der Mittel- und Oberschicht gesegnet. Ich sehe wie die Welt der Menschen sich quasi verdunkelt. Lokal und Gobal. Ich kann mich nicht an den Zahlen zur Arbeitslosigkeit, BIP usw. aufgeilen, sondern sehe für mich eher den Zerfall von allem.

Für mich ist schon lange klar, dass die menschliche Zivilisation langsam ihren Ende entgegen geht. Ressourcenknappheit, eine sehr fragile Weltwirtschaft, eine krasse Gerechtigkeitlücke zwischen Reich und Arm und verrotende Institute, wie die Kirche, die mithilfe eines eingebildeten Big-Observers eine Moral aufrecht erhalten möchte, die sie selbst sehr oft nicht durchhält.

Man mag mir jetzt Jammerei vorwerfen, aber ich sehe nicht die Big-Steps zu einer besseren Welt. Große Kriege gibt es zwar weniger, aber dafür kleinere und dazu noch einen global Wirtschaftskrieg, der sich nur indirekt zeigt, aber trotzdem viele Menschen z.B. in Afrika betrifft.


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 13:08
Die Welt war nie gut, ist nicht gut und wird nicht gut. Sie ist, wie sie ist - und wer sie nicht verlassen will, wird mit ihr klar kommen müssen. Was keinesfalls heisst, alles hinzunehmen, sondern bedeutet, dass ich das verändern muss, was ich verändern will und kann.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 13:16
@Chomsky
wenigstens darfste dich noch auf ein postapokalyptisches mad-max szenario freuen, wenns dir ein trost ist :D


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 13:23
Toller Beitrag von dir @Chomsky. *thx*


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 13:44
Chomsky schrieb:Und auch sonst bin ich nicht mit den naiven Optimismus der Mittel- und Oberschicht gesegnet. Ich sehe wie die Welt der Menschen sich quasi verdunkelt. Lokal und Gobal. Ich kann mich nicht an den Zahlen zur Arbeitslosigkeit, BIP usw. aufgeilen, sondern sehe für mich eher den Zerfall von allem.
Wo verdunkelt sich die Welt denn global? Ich wuerde eher sagen dass wir hier in Deutschland Probleme bekommen unseren Wohlstand aufrecht zu erhalten weil es den aermsten Laendern der Welt nach und nach besser geht. Die Lebensqualitaet steigt im globlalen Schnitt an! Ich finds ja auch sehr schade dass hier diverse Sozialleistungen abgebaut werden und die Bildung in Grund und Boden gespart wird, aber deshalb 'verdunkelt' sich die Welt noch lange nicht global.


melden

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 14:34
McNeal schrieb:Wo verdunkelt sich die Welt denn global? Ich wuerde eher sagen dass wir hier in Deutschland Probleme bekommen unseren Wohlstand aufrecht zu erhalten weil es den aermsten Laendern der Welt nach und nach besser geht. Die Lebensqualitaet steigt im globlalen Schnitt an! Ich finds ja auch sehr schade dass hier diverse Sozialleistungen abgebaut werden und die Bildung in Grund und Boden gespart wird, aber deshalb 'verdunkelt' sich die Welt noch lange nicht global.
Du hast Recht. Jetzt wo du es sagst. Mein Gott ich war so dumm. Stimmt. Der Welt geht es stetig besser, sagen... sagen... sagen diese Dinger da... nah wie heißen sie nochmal... ich komm gleich drauf... ja diese wirtschaftswissenschaftlichen Institute da. Zum Glück bilden Statistiken die Realitäten ab und nicht nur manipulierte Ausschnitte der Wirklichkeit geprägt mit einem implizit ideologischen Hintergrund. Ja und den Deutschen, ja klar, die werden die ersten sein die Feder lassen.. noch vor den Afrikanern! Ach wie war ich dumm, und wenn erst USA freidlich in den Ruhestand geht und netterweise die Ressourcenzugänge der Welt der Welt überlässt und China freundlich aber bestimmt Weltpolizei 2.0 wird, so werden sich die Flüsse in Honig verfärben (obwohl Honig gar nicht die Farbe Rot hat?), da es ja gar kein naiver Gedanke ist, dass 1 Milliarden plus ein paar Millionen Zerquetschte äh pardon Zerschoßene den Traum einer westlichen Welt leben, der darin besteht sich an Plastik und billigen Fernsehsendungen aufzugeilen, wobei der Orgasmus natürlich das eigene Auto ist.
Ach, wie gut das die Weltwirschaft so stabil ist und jede Umwälzung ohne großes Murren überlebt. Nicht auszudenken wenn es Weltwirtschaftskrisen gäbe, nur allein aufgrund der Tatsache das eine Handvoll Menschen auf der Welt ihren Hauskredit nicht abbezahlen können. Schön, dass die Weltwirtschaft so stabil ist, dass sie auch größere ökologische Umwälzung wie Dürren, Überschwemmungen und eine partielle Verschiebung der Klimazonen so hinnehmen wird. Und wenn nicht, dann glauben wir einfach nicht dran. Und wenn es mal passiert, dann sind es Einzelfälle. 30 Einzelfälle in 30 Jahren. ;-)

Danke, ich kann beruhigt in den Sonntag gehen. Die globalen Konflikte sind nur von temporären Natur, denn im Insgesamt wird es den Menschen besser gehen. Und da wir alle mit guten Gewissen den vielen Statistik ungeprüft glauben dürfen, geht es auch Deutschland immer besser. Es wäscht und die jungen Leute dürfen sich auf einen Fachkräftemangel freuen und den vielen Arbeitgebern die sie mit offenen Armen empfangen (würde allerdings von einer Lektüre des entsprechenden Wikipedia-Artikels abraten ). Schön ist es auf der Welt zu sein.

(Nimms mir net bös, den Post musste ich raus hauen.)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 14:56
@Prinzeisenherz


Wenn du eine Lösung suchst, die Heilung bringen soll, dann kämpfe nicht gegen das Böse und sei nicht für das Gute. Stelle dich weder links oder rechts, noch mittig in deinem Leben ein. Und du wirst erkennen, das es in Wirklichkeit gar keine Probleme gibt. Das auf einigen Teilen der Welt, Menschen mehr haben, als in anderen, was die Grundversorgung, als auch Luxusgüter angeht und das auch einige, weniger Probleme haben, als andere, so wohl im materiellen als auch im zwischenmenschlichem zusammenhang, das alles, hängt miteinander zusammen.

Warum das passiert, zeigt der erste Satz auf. Der Mensch ist nicht frei. Gefangen. So sehr, das er die Wirklichkeit nicht mehr erkennen kann. Wo keine wirklichen Probleme existieren, da gibt es auch keine wirklichen Lösungen. Das was es gibt, sind Unklarheiten, die man klären kann. Damit löst man aber nicht wirklich, die Probleme der Welt.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 14:59
@Jesussah
Jesussah schrieb:Das auf einigen Teilen der Welt, Menschen mehr haben, als in anderen
Und das hältst du für einen akzeptablen Zustand?
Jesussah schrieb:du wirst erkennen, das es in Wirklichkeit gar keine Probleme gibt
Oder redest du dir die Sachen nur schön?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:02
@KillingTime
KillingTime schrieb:Und das hältst du für einen akzeptablen Zustand?
Würde ich diesen Zustand für akzeptabel oder nicht akzeptabel halten, dann würde ich nur noch mehr, vom selben produzieren, erhalten, weiter tragen, weiter geben.

Gerade darum geht es, um deinen Halt, deine Haltung. Für etwas zu sein, zeugt vom selben, wie gegen etwas zu sein.
KillingTime schrieb:Oder redest du dir die Sachen nur schön?
Würde ich sie schön reden, dann würde ich nicht behaupten, das es Unklarheiten gibt und damit, alles klar wäre. :)


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:03
@Jesussah
Jesussah schrieb:Gerade darum geht es, um deinen Halt, deine Haltung. Für etwas zu sein, zeugt vom selben, wie gegen etwas zu sein.
Also mit anderen Worten, du verschließt deine Augen.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:07
@KillingTime
KillingTime schrieb:Also mit anderen Worten, du verschließt deine Augen.
Nein, ich halte mich nur nicht nach dem, was man mir zeigt. Ich sehe das, was zu sehen ist und nicht das, was man zu sehen hat. Ich kann gegen den Hungersnot der Menschen sein oder für, doch bei beidem, erhalte ich das Gegenüber. Es ist so wie bei der Rechnung 1 + 2 = 3. Das Problem löst sich nicht auf, sondern erzeugt nur noch mehr, vom selben ungleichen :)


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:09
@Jesussah
Jesussah schrieb:Ich kann gegen den Hungersnot der Menschen sein oder für, doch bei beidem, erhalte ich das Gegenüber.
Du willst auf irgendwas Bestimmtes hinaus, aber ich verstehe nicht so ganz, auf was. :ask: Wenn es sich dabei nicht etwas um etwas Religiöses handelt, würde ich mir das gern anhören wollen.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:12
@KillingTime


Es hat nichts religiöses an sich, lass dich nicht von dem Profilbild irgendwohin ziehen. :)


Gute Taten erzeugen Böse Taten. Das Gegen erzeugt das Für, das Für erzeugt das Gegen. Mit den Menschen wird ein falsches Spiel gespielt. Sie werden zu Haltungen gezwungen. Entweder für oder gegen, den man weiß, das beides, zum selben Ziel führt. :)


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:15
@Jesussah

Meinst du damit die "Selbstregulierungskräfte" des Universums? Die einen Ausgleich schaffen? Um keine Prozesse anzustoßen, die gemäß der Chaostheorie nicht mehr beherrschbar sind, versuchst du also, möglichst passiv zu sein?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist die Welt so, wie sie ist?

02.02.2014 um 15:21
@KillingTime


Weder aktiv, noch passiv. :)


melden
423 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt