Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Zukunft

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Zukunft, Beruf

Meine Zukunft

25.02.2014 um 16:42
Hallo

Ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum Sozialassistenten abgebrochen,da es nichts mehr für mich war. Da ich schon nach dem MSA Probleme mit der Jobsuche hatte, fing ich ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kita an. Damals war es eher so eine Notlösung. Mir hatte es auch spaß gemacht, also fing ich die Ausbildung zum Sozialassistenten an. Jedoch mit der Zeit, änderte sich meine Sicht und es war zunehmend schlimm für mich in die Schule zu gehen. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war am Anfang sehr froh, dass ich es hinter mich gebracht hab und nicht mehr dahin gehen muss.
Vor paar Tagen habe ich überlegt eine Ausbildung als Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung anzufangen. Allerdings lese ich immer, dass man sehr offen und gesprächig sein sollte. Ich bin aber eher introvertiert und ruhig. Außerdem bin ich nicht gerade ein Mathe Genie. Alle anderen Berufe interessieren mich irgendwie nicht.

Vielleicht war einer von euch auch mal in der Situation und kann mir helfen.


melden
Anzeige
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 16:49
Du musst dafür gut in Deutsch, Englisch und Mathe sein. So wie es aussieht wird in dem Beruf auch
viel kommuniziert. Wenn Prjoekte anstehen, muss Du deine Arbeit bis zu einen bestimmten Zeipunkt fertig haben. Wenns nicht fertig wird und verbuggt ist, biste am Arsch.
Der Anteil an Abiturienten in dem Beruf liegt bei 70 Prozent.
Aber wennstes machen willst, bewerb dich.
@Niemanden


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 16:50
@Niemanden

hast du bereits Erfahrungen im Informatikbereich gesammelt?


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 16:55
Unentschlossenheit und abgebrochene Ausbildungen machen sich prima im Lebenslauf.

Warum und inwiefern hat sich plötzlich "deine Sicht" geändert?


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 16:59
@Bonnie Na und, mein Lebenslauf ist so löchrig wie ein Schweizer Käse und ich werde trotzdem immer wieder von großen Firmen eingeladen. Wenn er keine Lust hat auf den Job, wieso soll er ihn weitermachen?


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:00
FrauLehrerin schrieb:Unentschlossenheit und abgebrochene Ausbildungen machen sich prima im Lebenslauf.
nunja....ich finde besser man bricht ab, anstatt sich zu qäulen...das hat einfach keinen Wert. Diese Mentalität:"zieh das erst mal durch, dann hast du was in der Hand" finde ich fragwürdig.
@Niemanden

Werd dir darüber klar, was du willst. Das kann dir keiner abnehmen.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:00
FrauLehrerin schrieb: Unentschlossenheit und abgebrochene Ausbildungen machen sich prima im Lebenslauf.
Stimmt doch gar nicht...


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:02
@hawaii
Nicht? Mach Sachen... :troll:

@bmo
Ansichtssache. Für einen persönlich mag das gut sein, für den zukünftigen Arbeitgeber aber eher weniger. Er sagt ja schon jetzt, dass es Probleme mit der Jobsuche gibt.


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:03
@Orbiter...
Oh man.. bei 70%
@fregman
Ich probier grad C zu lernen. Ist schon schwer...
@Bonnie
Ja bin selber enttäuscht von mir.
Ich konnte mit Menschen sehr gut umgehen und auch mit Kindern. Als ich das FSJ begonnen habe war ich 16 Jahre alt. Ich wurde nach dem FSJ irgendwie sehr pessimistisch und habe generell mein Sicht auf die Menschheit geändert. Ich sehe Menschen auch ganz anders als früher. Ich kann auch die meisten Menschen nicht mehr leiden. In der Ausbildung habe ich eigentlich auch alle gehasst. In meiner Klasse haben alle einen auf nett getan und wenn sie mit mir alleine waren haben sie über die anderen abgelästert. Und das sind ja nicht Einzefälle. Ich bin zurzeit sehr durcheinander und weiß nicht was ich von der Menschheit halten soll. Oder ich gehe seit 2 Jahren zum Fitness. Mittlerweile weiß ich aber nicht ob das überhaupt einen Sinn macht. Ich probiere gut auszusehen für andere... Nur damit ich Aufmerksamkeit kriege.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:04
@Bonnie
super....wer will jemanden haben, der mit nach unten gezogenen Mundwinkeln zur Arbeit geht? Wenn man unzufrieden ist, sind die Arbeitsresultate auch schlecht. Es liegt auch im Interesse des Arbeitgebers jemanden ein zu stellen, der seine "BERUFUNG" gefunden hat. Nicht jemanden der jeden Mrogen seinen persönlichen D-day ausfechtet um zur Arbeit zu gehen.


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:07
@Niemanden

Du solltest erst ne weile programmieren bevor du entscheidest in diese Richtung zu gehen, wenn du keine Leidenschaft für die Richtung entwickelst, wirst du Probleme haben.

Programmieren kann extrem frustrierend sein. Eigentlich ist es öfter frustrierend als belohnend :D


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:09
Am liebsten würde ich die Erde bereisen und verschiedene Kulturen kennenlernen. Irgendwie hänge ich auch noch an dem Traum viel Geld zu machen, weiß aber nicht ob ich damit glücklich werde. Ein ruhiger Beruf wär am besten. LKW Fahrer oder irgendwo in der Nacht arbeiten. Aber irgendwie würde ich mir vor kommen wie der letzte Loser..

@fregman
Achso..
Ach man


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:11
@Niemanden
@Bonnie hat nicht Unrecht, ein Abbruch im Lebenslauf ist kein Weltuntergang, aber man sollte ihn gut erklären können. Einen plötzlichen Wechsel der Lebenseinstellung würde ich eher nicht angeben. Hängt aber auch vom Personaler ab, bei manchen ist das ein Ausschlusskriterium, egal wie gut die Beweggründe waren. Ansonsten solltest du auch Lücken im LL vermeiden. Viel Erfolg.


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:13
@Niemanden

Lass dich nu nicht entmutigen. Fang erstmal an, wenn du den Anfang geschafft hast dann wirds viel viel einfacher. Dann fängt programmieren auch erst an Spaß zu machen.

Wenn dich Klo putzen oder sonstwas glücklich macht scheiß doch drauf welchen Status dieser Beruf in der Gesellschaft hat. nehm dir jetzt die Zeit und finde raus was dir gefällt, wenn du die nächsten 10 Jahre dann in nem Job hängst den du scheiße findest haste mehr verloren, als wenn du jetzt ein paar Jahre deine "Leidenschaft" suchst.


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:16
@univerzal
Danke
@fregman
Wenn ich schon höre, dass da so gut wie nur Abiturenten sind..
Ich kann ja nach einem Probetag fragen.
fregman schrieb:Wenn dich Klo putzen oder sonstwas glücklich macht scheiß doch drauf welchen Status dieser Beruf in der Gesellschaft hat.
Genau das ist es ja. Ich kann das nicht. Ich weiß nicht ob ich glücklich wäre mit wenig Geld. Genauso ob ich glücklich wäre mit viel Geld. Muss man denn sehr gut in Mathe sein fürs programmieren? Und wirklich so kontaktfreudig?


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:18
Mach was Technisches, dass macht die Birne frei. Und wenn schon Fachinformatiker dann vllt eher
Richtung Systemadministroation oder wie das sich nennt.
Und hier bekommste ja den Mund auf, also müsste das auch draussen klappen...


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:19
@Niemanden

Ich komme die meiste Zeit ohne Mathe aus. Viel wichtiger ist Logik denk ich. Mathe vereinfacht das ganze vermutlich nur und ist eher wichtig wenn du Algorythmen für größere Projekte schreiben musst.

Die Mathematik soll dir vermutlich auch nur Wege für andere Problemlösungen geben. Vektorrechnung für Kollisionsabfragen in Spielen und sowas.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:36
Immobilienmakler und Fahrlehrer sind auch nicht schlecht, oder Zugführer.
Büroberufe...etc..
Versicherungskaufmann, Beamter in der Verwaltung, keine Ahnung wieviele Berufe es gibt.
Der größte Teil davon taugt nichts...
In meinem Job wollten die Besseren alle von der Produktion ins Büro...

oder KFZler wie Ford^^


melden

Meine Zukunft

25.02.2014 um 17:42
@Orbiter...
Das kann ich so nicht stehen lassen. Zumindest den Zugführer. Der Beruf ist zwar ausreichend bezahlt, aber das Gehalt gleicht den Stress und Zeitdruck nicht aus. Zugführer sind zum Glück in einer eigenen Kabine abgeschottet. Busfahrer zum Beispiel kriegen dauernd den Frust und die einfache Blödheit der Fahrgäste direkt zu spüren.

Zum Thema... Eine Ausbildung oder ein Studium würde ich nur abbrechen, wenn es wirklich grausam ist. Es gibt aber leider Leute, die abbrechen, nachdem sie schon viel mehr als die Hälfte geschafft haben. Gar schon einige Monate vor Abschluss.
Deinen nächsten Schritt musst du dir gut überlegen, da du ihn lieber bis zum Ende durchziehen solltest.

Wenn du bei der Bewerbung gut rüberkommst, schaut man vielleicht über die Abbrüche hinweg. Dann aber ran an die Sache. ;)


melden
Anzeige

Meine Zukunft

25.02.2014 um 20:05
Heitere Berufsberatung im Mystery-Forum. Ich habe keine Ahnung von und keinen Bock auf Mathe. Aber ich würde gern Informatiker werden. Ich werde schon in der Badewanne seekrank, möchte aber gern Kapitän werden.

"Introvertiert und ruhig" sind hervorragende Voraussetzungen für den Job eines Einsiedlers. Sonst fiele mir auf die Schnelle kein anderer Beruf ein.

"Ich würde sooo gern was mit Tieren machen", sagt das Mädchen zur Berufsberaterin.
"Werden Sie Fleischerei-Fachverkäuferin!" antwortet die.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schnell reagieren14 Beiträge
Anzeigen ausblenden