Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

158 Beiträge, Schlüsselwörter: Erlebnispädagogik
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:48
@Shionoro
Doch, ich seh das Geld lieber sinnvoll investiert. z.B beim Weißen Ring.
Kann doch nicht sein das wir mehr Geld für Täter ausgeben, als für die Opfer.


melden
Anzeige

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:49
@Bodo

Ich freue mich wenn ich einen Künstlerischen Beitrag leisten kann :)


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:49
@Butterbirne


Welche Quote?
Die Quote von denen mit denen EP betrieben wird verglichen mit den anderen?

Wenn du mir das beweisen kannst, dann macht es sinn erlebnispädagogik abzulehnen.

Aber das müsstest du dann erstmal.


Du gibst damit Geld für die Opfer aus, wenn weniger Täter rückfällig werden.

Außerdem ist sowas ja nicht exklusiv, es ist ja nicht so, dass man NUR das bezahlt und was anderes nicht, das ist eine Fehlvorstellung vieler Leute.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:51
emanon schrieb:Aufgabe der Betreuung ist nicht die Gehandicapten zu brechen.
gehändicapt ist man in meinen Augen wenn man Psychisch Krank oder behindert ist, in ner Scheiß Gegend aufwachsen is weitaus erträglicher und kein wirkliches Handycap..


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:51
@Shionoro
Die Rückfallquote, wie viele wieder Straftaten begehen.
Resozialisierung funktioniert meiner Meinung bei vielen nicht. Das muss man einfach einsehen, man kann Leute nicht einfach "umdrehen".


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:51
@tic
In der Erlebnispädagogik geht es um den Ausbau von sozialen Kompetenzen, um das Übernehmen von Verantwortung für sich selbst und andere, um Selbstreflexion. Logisch, dass man das nicht an einem Nachmittag im Hochseilgarten lernen kann. Diese Jugendlichen werden über einen längeren Zeitraum betreut, teilweise mit Therapie.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:52
@Butterbirne
Es ist ja nicht so das der weisse Ring weniger unterstützt wird wenn es Erlebnisspädagogik gibt.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:52
@Butterbirne
Wenn wir dafür Sorgen, dass es weniger Täter gibt, dann gibt es doch auch weniger Opfer oder? Also wo ist das Geld besser investiert?


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:53
@Butterbirne

DAs ist aber so nicht wahr, es gibt Länder, in denen die Rückfallquoten weit niedrtiger sind als hier, z.b. in skandinavien. Dort wird weicher und mit mehr Therapie mit den Straftätern umgegangen.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:54
Wir können außerdem beobachten, dass LÄnder, die eher eine sin and punishment Politik betreiben und sehr hoch bestrafen schon für das erste vergehen eine höhere rückfallquote und AUCH höhere Kriminalitätsraten haben als wir.

Falsch ist das was wir tun also nicht.

Nur verbesserungswürdig.

Welche Therapie angebote sinvoll sind ist schwer zu sagen, dass therapieren und resozialisieren aber sinnvoll ist ist beinahe unbestreitbar.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:56
@Babsi6
Und woher nehmen wir das Geld?

@MissFortune
Hilft das dem Opfer einer Vergewaltigung, wenn der Täter noch auf Kosten des Opfers Skifahren darf?

@Shionoro
Du kannst Skandinavien nicht mit Deutschland vergleichen, du musst Deutschland mit Ländern wie Frankreich und co. vergleichen. Die ähnlich urbane Strukturen haben.
Ich sag ja auch nicht, im Iran,Malaysia und co. gibt es kaum Drogenvergehen, weil die Strafen hart sind.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:57
@Butterbirne

Ich versteh nich ganz wieso einer der hoeneß erbittert verteidigt permanent einen auf geizkragen macht sobald es mal um soziale dinge geht?


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:59
@Butterbirne

Das ist zwar wahr, aber wir können skandinavien usw. durchaus mit anderen gleich großen europäischen Ländern vergleichen, und auch da haben wir denselben Effekt.

Warum sollte das also bei einem größeren Land, zumindest in den Ansätzen die wir bereits haben, falsch sein?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:59
Wir müßten mal darüber nachdenken, was Strafe eigentlich soll. Einerseits will man tatsächlich strafen. Andererseits will man den Täter resozialisieren.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 11:59
@Butterbirne
Liest du dir überhaupt durch, was jetzt schon mehreren hier geschrieben wurde? Es geht nicht um Urlaub machen! Es geht um Prävention vor schlimmeren!

Und ganz ehrlich, ein Vergewaltiger wird sich wohl kaum für eine Erlebnispädagogik eignen... Es hängt vom Täter ab, ob er sich für diese Art von Therapie eignet oder nicht!


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 12:00
@aseria23
Was? Ich bin doch für soziale Dinge. Meiner Meinung nach sollte man das Geld in Kindergärten,Schulen,Opferorganisationen investieren. Aber nicht in Verbrecher.
Außerdem lügst du schon wieder, ich verteidige Hoeneß nirgendswo. Ich will das er zu einer richtig heftigen Geldstrafe verurteilt wird, die ihn richtig schmerzt. Ich halte nur einfach generell für Steuervergehen Haftstrafen unangemessen, das ist meine generelle Meinung und hat nichts mit einem Herrn Hoeneß zutun. Ich hätte das gleiche bei einem Herrn Graf geschrieben.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 12:01
MissFortune schrieb:Und ganz ehrlich, ein Vergewaltiger wird sich wohl kaum für eine Erlebnispädagogik eignen... Es hängt vom Täter ab, ob er sich für diese Art von Therapie eignet oder nicht!
Was für ein Blödsinn.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 12:01
@Shionoro
Shionoro schrieb:Warum sollte das also bei einem größeren Land, zumindest in den Ansätzen die wir bereits haben, falsch sein?
Naja, dann sollte man das gesamte Skandinavische System übernehmen. Auch was Abschiebung,Einwanderung etc. angeht. Dann sieht das schon ganz anders aus, man muss das Gesamtpaket betrachten.
MissFortune schrieb:Liest du dir überhaupt durch, was jetzt schon mehreren hier geschrieben wurde? Es geht nicht um Urlaub machen! Es geht um Prävention vor schlimmeren!
Im Vergleich zum Gefängnis ist das wie Urlaub machen. Prävention ist am besten gegeben, wenn man solche Leute weg sperrt.


melden

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 12:01
@Butterbirne
Wenn ein Jugendlicher immer wieder strafbar wird weil er aus diesem Umfeld nicht rauskommt dann kostet dies doch auf Dauer gesehen viel mehr Geld .
Wenn ein Jugendlicher aber dadurch das er aus einem kriminellen Umfeld rausgenommen wurde und dadurch auf die richtige Bahn kommt, zahlt er dieses Geld doch an die Gesellschaft zurück in dem er eine Ausbildung macht, arbeiten geht und Steuern zahlt oder?


melden
Anzeige

Erlebnispädagogik - wo macht sie Sinn?

12.03.2014 um 12:01
@praiseway
Und warum?


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden