weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

162-jähriger Mönch

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Mönch
Illusion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

24.10.2014 um 21:49
*abstaub

Ich bin heute durch Zufall zu diesem Thema gekommen und habe mir auch die Dokumentation dazu angesehen. Wie ich sehe, gibt es hier im Thread auch keine Quellen, die diese Behauptung stützen würden.

Meiner Meinung nach sieht er auch nicht besonders lebendig aus. Schade halt, dass es bei solchen Themen nie fundierte Untersuchungen gibt, die auch seriös sind.


melden
Anzeige

162-jähriger Mönch

25.10.2014 um 15:01
Mh, warum nicht glauben`?

Frage mich immer warum soviel misstrauen im Leben. Habe ich vorwiegend gute erfahrungen gemacht im leben? Ich muss nicht immer alles in Frage stellen. Und denke der betrug wäre schon längst aufgeflogen weil so manche extrem skeptiker daran interesse hat.

Immer dieses misstrauen und hiermit soviele menschen in frage stellen, weis nicht auf die idee würde ich vorerst nicht kommen.

Klar kommt es für mich auch in frage das durch langes schauen das auge auch mal trügen kann und man meint es hat sich bewegt. Nur dabei sofort böse absichten zu unterstellen finde ich längst nicht immer ok.

Finde auch dies spannend und mann sollte auch einfach mal was offen lassen.

Wir waren nicht dort, oder war jemand dort und hat geschaut und eindrücke mit genommen?

Wir haben weder ein eindrück noch sonst was.

Also offen lassen ist doch auch spannend und lässt platz vor fantasie, wie man hier auch unter anderem lesen kann.


melden

162-jähriger Mönch

25.10.2014 um 15:05
hahaha, direkt hierzu fand ich diesen Artikel

http://de.sott.net/article/15679-Neue-Studien-Verschworungstheoretiker-sind-vernunftiger-als-Menschen-die-der-offizielle...

muss ich selber lachen :D


melden

162-jähriger Mönch

25.10.2014 um 15:14
Wenn ich mein Leben lang auf Alkohol, Drogen und Sex verzichte, werde ich dann 162 Jahre alt werden können?

Nein, aber ihr Leben wird ihnen so vorkommen.

Dubiose Quellenlage, dubiose Mönche mit Blutorangengelee in den Adern: Ist das nicht eher was für den Mystery-Bereich, liebe Mods?


melden
Illusion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

26.10.2014 um 19:50
@waterfalletje
Es wird schließlich behauptet, die Leiche wäre "lebendig", dann müsste man dies auch untermauern.


melden

162-jähriger Mönch

26.10.2014 um 19:52
@Illusion


So habe ich das nicht ganz so verstanden. Eher wie ein langsames sterben in trance zustand.
Dies war mein eindrück vom beitrag.


melden
Illusion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

26.10.2014 um 19:53
@waterfalletje
Er starb wurde beerdigt und danach wurde seine Leiche exhumiert...


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

26.10.2014 um 22:34
Man könnte sich fragen, weshalb noch nie jemand diesem Mönch in den Finger geschnitten hat. Lebt er, fliesst Blut. Und tödich ist es auch nicht.
Naja, liegt wohl daran, dass man ihn für Lebend bezeichnet und er ein heiliger ist. Niemand pickst jemanden in den Finger - ausser Ärzte. Und die behandeln nunmal keine Leichen, was er nach Auffassung der Wissenschaft nunmal ist.

Hm, weshalb sollte er nicht leben? Weil er über 160 Jahre alt ist und nie isst oder trinkt?
Der buddhistische Glaube lehrt uns doch, dass man durch Meditation viel erreichen kann. Ich denke, es ist durchaus möglich, dass dieser Mönch noch lebt. Der Sinn dieses freiwilligen Gefängnisaufenthaltes entbehrt sich aber meiner Logik. Vielleicht ist er der ständigen Reinkarnation müde geworden und hat an seinem momentanen Körper gefallen gefunden? Naja, bin ja auch nicht wirklich erleuchtet in diesem Sinne. Ausserdem gibt es Leute, die springen Freiwillig von der Klippe und nennen sowas Sport... Auch nicht mein Ding.

Schlussendlich ist und bleibt es Glauben. Was der Mensch nicht wissenschaftlich erklären kann, ist entweder Nonsens oder aber Religiös. Weiter kann er nicht denken. Aber vielleicht liegt genau darin der Schlüssel?

Die Frage die sich mir vielmehr stellt, mag er es, zweimal im Jahr von hunderten Menschen betatscht zu werden? Würde er jemals erwachen und das Recht auf Strafanzeige wahrnehmen, würde er einen Milliarden Betrag an Abfindungen bekommen, kann er doch stets auf sexuelle Belästigung pochen. Vielleicht ist das ja seine Taktik? Hm, wohl kaum... aber man weiss es nicht!


melden

162-jähriger Mönch

26.10.2014 um 23:50
illik schrieb:Schlussendlich ist und bleibt es Glauben. Was der Mensch nicht wissenschaftlich erklären kann, ist entweder Nonsens oder aber Religiös. Weiter kann er nicht denken.
Es bleibt dann beim Glauben, wenn man es nicht wissenschaftlich untersucht. Daran fehlt es hier.
illik schrieb:Man könnte sich fragen, weshalb noch nie jemand diesem Mönch in den Finger geschnitten hat. Lebt er, fliesst Blut. Und tödich ist es auch nicht.
Das ist im Prinzip die entscheidende Frage - woher weiß man denn, dass er "geleeartiges Blut" hat und seine Organe intakt sind? Aufgeschnitten hat man ihn wohl eher nicht und die Buddhisten in dem Kaff irgendwo am Rande der Mongolei werden den jetzt auch nicht mit High-Tech untersucht haben.

Gäbe es valide wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema, so würde das auch publiziert und diskutiert. Wissenschaftler untersuchen sowas ja nicht aus Spaß an der Freude, sondern um die Ergebnisse zu publizieren und zum Diskurs zu stellen. Ziel ist die Wissensvermehrung.

Das ist halt offenbar nicht geschehen. Wenn ich da im Internet lese, dass ein Pathologe (!) sich gewundert haben soll, dass der Bursche keine Totenstarre aufweist, dann weiß ich, welche Experten da befragt wurden....


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 19:51
@LivingElvis
Genau. Du bringst es auf den Punkt.


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 20:29
@Illusion
Illusion schrieb:Er starb wurde beerdigt und danach wurde seine Leiche exhumiert...
das habe ich auch aus dem bericht entnommen.

@illik
@LivingElvis


Nur ich gebe zu ich verstehe die aufregung nicht.

Ich sehe es praktischer!
Der Mönch gibt menschen zu essen und trinken, auf grund die einnahme zweimal im jahr, davor arbeiten anderen auch und pflegen. Und er macht Menschen die krank sind hoffnung, lese und sah viel positives in das video.

Es ist weit weg, was juckt es uns im grunde ;-)

Im grunde keine schlechte sache so wie ich das lese und sehen konnte in das video.

Er macht viele glücklich. Nur uns nicht, warum ? Weil wir wieder alles hinterfragen müssen, und unser augen nicht das reale wahrnimmt.

Er macht menschen freude.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 20:44
@waterfalletje
hm, teile eigentlich deine Meinung aaaaaabeeeeer...

Wenn jemand dahinreist um sich selber von diesem Mönchen Glück und Gesundheit zu wünschen, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.
Bescheuerter gehts nicht mehr. Vorallem kennen die dann nichteinmal ansatzweise die Lehre des Buddhismus.

Gesundheit kommt von innen, nicht von einer lebenden Leiche...

Du, ich kann mir gut vorstellen, das der Typ noch lebt. Ich bin da nicht so voreingenommen wie so manch Wissenschaftlermöchtegernalmyaner.


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 20:53
@illik


Wenn wir davon ausgehen das es momente des glücks gibt, und solche vorhaben ein mut machen, oder egal was man sich davon verspricht, ist es im grunde nicht unser sache. Was vor eine schöne sache kann es sein dahin zu leben. Eine träumt von ein ferrari ein andere von so ein erlebniss.


Und der andere mönch erwahnte doch auch das man nicht davon ausgehen sollte das er einfach mal eben heilen kann. Dazu braucht es auch eigene einbringung und andere dinge die dazu kommen.

(so ähnlich, ist ja auch ein paar tage her wo ich das video gesehen habe )


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 20:57
@waterfalletje
Klar.
Aber guck dir die Leute an, die regelmässig zu "Wahrsagern" gehen um für viel Geld eine für jeden Freiinterpretierbare Version der eigenen Zukunft aufgetischt zu bekommen.

Das mit dem Mönch als Beispiel ist in etwa dasselbe. Nur geht dort das Geld für die Reise und Souveniere drauf.


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 21:03
@illik


Im grunde geht es uns nichts an.

Ich würde nie auf die idee kommen zu wahrsagerin zu gehen und zu fragen was die zukunft bringt.
Einfach allein deswegen, weil ich nicht wies wie ich drauf reagiere.

Lieber spontan nach Bauch Herz und eigene Kopf. Die habe ich ;-) besonders das letzte (eigene kopf)

Schrecklich wenn ich höre wenn ein bald ein Mann in mein leben tritt und ich kann keine Mann mehr entspannt etgegen sehen weil er könnte ja vielleicht meine liebhaber werden auf zeit.
Nö wäre nix für mich.

Anderseits htte ich mal eine bekannte. Und sie sagte, es tat einfach gut das jemand mich zuhörte und was positives zu sagen hatte. An den abend habe ich mir dann kein strick genommen dank wahrsagerin.

Und ihr habe ich es zu verdanken das ich noch lebe,

Ich warne und sage mache dir nicht davon abhängig. Nur wenn es gut tut und es dir nicht weh tut im geldbeutel,, oder es das ist was du dringender brauchst wie ein kleid, dann mach es.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 21:08
@waterfalletje
Deine Einstellung gefällt mir.

Aer wie gesagt, bei solchen Dingen ist der Grad zwischen Abzocke und Hilfe klein.
Was wenn die Person plötzlich merkt dass es Schwindel war? Das Elend könnte grösser werden.
Aber schlussendlich muss das jeder selber mit sich verantworten können.


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 21:20
@illik


Das denke ich auch.

Als kind würde ich zu eine handaufleger gebracht.
Gegen mein willen, ich fand es langweilig.

Es waren da menschen mit Helme sie hatten fast alle epelepsi.
Auch ich. Es ist weg. Und der arzt im krankenhaus sagte, ich glaube nicht an hokuspokus, nur er hat viele geholfen.


Hier kann man dies kaum enstpannt und offen wie ehrlich schreiben. Da wird sofort auf ein gestürzt.

Deshalb eigene erfahrungen machen ein meinung oder einstellung aus ;-)

Ich war sowass von erstaunt das man auf sowass so reagieren kann.

und lernte wie schnell man als Lügerin oder als menschen mit aufmerksamkeit defizit wird ;-)


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 21:25
@waterfalletje
Hm, klar gibt es Wunder. Seien sie jetzt religiösem Urpsrungs oder Zauberei etc. ist nebensächlich.

Aber ich denke, in den meisten solchigen Fällen ist es einfach die Psyche, welche den entscheidenden Unterschied macht. Der Glaube ist das stärkste an der menschlichen Psyche.

Nicht ohne Grund töten Dschihadisten ohne Skrupel oder Placebos entfalten ihre imaginäre Wirkung. ;-)


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 21:33
@illik


Ich war 12 jahre, und fand es langweilig. lange wartezeiten, und still sitzen.

Ich glaubte an nichts dort.

Und wenn es diesen effekt hat auch gut. Finde die mischung zwischen beide gut.
Und wenn ich höre wieviel antibiotika so manche zu sich nimmt.

Sage ich meist soll jeder machen was er meint ;-)

http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/518068/deutsche-nehmen-zuviel-antibiotika-weniger-ist-mehr


Auch nicht jeder arzt ist erfolgreich, so wie altenativ medizin nicht immer erfolgreich ist.

Echte Betrüger sollen allerdings geahndet werden. das finde ich auch.


Nur wir entfernen uns vom Mönch!


melden
Anzeige
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 23:37
Was denkt ihr?
Dass das Schmarren ist. ^^


melden
386 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden