Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

162-jähriger Mönch

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Mönch

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 23:40
Es klingt so unglaublich gestellt, mir fehlen schon fast die Worte :D


melden
Anzeige

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 23:48
Es gibt doch genug Leichen die so gut erhalten sind dass die Wissenschaft staunt....
warum nicht auch der?
Ich mein die sagen doch seine Zellen reagieren teilweise auf die Umwelt... sein Körper ist weich und das Blut geleeartig.... Heißt für mich nicht unbedingt "Er lebt noch".... sondern eher dass der Körper nicht ganz verwest ist.
Vielleicht hat ja schon mal einer nachgeschaut... woher sollte man das sonst wissen?

Ich finde es dennoch interessant.


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 23:50
zaramanda schrieb:Ich mein die sagen doch seine Zellen reagieren teilweise auf die Umwelt... sein Körper ist weich und das Blut geleeartig.... Heißt für mich nicht unbedingt "Er lebt noch".... sondern eher dass der Körper nicht ganz verwest ist
@zaramanda

und genau die Sache mit dem Gelee und den reagierenden Zellen ist das, was mich so stutzig macht.
Mir ist eigentlich kein Fall einer Leiche bekannt, in der die Zellen noch so lange "reagieren" bzw. das Blut in einer Gallerte artigen Masse vorhanden ist.^^


melden

162-jähriger Mönch

29.10.2014 um 23:54
@OrdoXeno
Ne mir auch nicht. Aber der Mönch hat Überlieferungen nach zufolge gewusst dass sein Körper nicht verwesen wird.... als er seine Füße in Kuhdung gewärmt hat.... oder so...
Vielleicht hat er auch einfach zu Lebzeiten wer weiß getrunken oder gegessen, das seinen Körper so gut erhält...
ich weiß es nicht.....
Ich überleg die ganze Zeit auch.... stell dir mal vor der bekommt wirklich noch was mit.... so richtig... essen oder trinken macht er nicht mehr oder?
Trinkt der nicht manchmal... ?... hhm.... wenn ja, wer weiß schon was das ist.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 00:05
@zaramanda

Zugegeben die Vorstellung,das der Mönch noch was mitbekommt hat was faszinierendes, ist aber ziemlich unwahrscheinlich.^^ bzw. unmöglich

Essen oder trinken macht der bestimmt nicht mehr. Blutzirkulation scheidet bei Gelee auch aus, sprich Verdauung oder überhaupt Körperfunktionen bzw. Hirnaktivität sind auch aus.

Der gute Mönch ist ziemlich Tot, was halt jetzt Fake bzw. passender "wo der Mensch nach half" und was natürlichem Ursprung ist, das ist in meinen Augen interessant. :D


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 00:08
@OrdoXeno
War auch nur nen Gedanke.... Ich denke auch nicht dass er was mitbekommt....
Er ist eben tot, und sehr gut erhalten.... wirklich gut erhalten. :)

Aber warm soll er ja auch sein... Gelee hält warm? hhmmm


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 00:12
zaramanda schrieb:Aber warm soll er ja auch sein... Gelee hält warm? hhmmm
@zaramanda


hmmm, das mit der Wärme ist tatsächlich sehr seltsam. Womöglich "absorbiert" (mir fällt gerade kein anderer Begriff ein) das "Gelee" die Wärme im Raum in dem er "verstaut" wird.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 00:16
@OrdoXeno
Soweit ich weiß hockt der doch in dem Glaskasten... oder ist der nur für Besucher da drinnen und dann nicht mehr?

Aber das wäre zum eine Erklärung dafür.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 00:21
@zaramanda

Der wird meines Wissens nach nur zu besonderen Anlässen hervorgeholt 2 mal im Jahr lt. dem geposteten Artikels des TE. Sonst wird der gute Mönch irgendwo verstaut.

mal hier was ganz interessantes:

Sokushinbutsu (jap. 即身仏) ist eine Praxis der Selbstmumifizierung die ihre Wurzeln in der buddhistischen Schule des Shingon-shū hat und von deren Anhängern als ein Weg verstanden wurde, durch extreme Schmerzen und Selbstverleugnung einen Weg in das Nirwana zu finden und so Teil des Buddha zu werden. Die Selbst-Mumifizierung wurde im nördlichen Japan hauptsächlich in der Umgebung der Präfektur Yamagata praktiziert; auch heute finden sich in einigen der Klöster mumifizierte Priester. Sokushinbutsu wurde im 19. Jahrhundert verboten; 1903 verstarb der letzte bekannte Priester in der Ausübung des Rituals.
Wikipedia: Sokushinbutsu

zur genaueren Information bitte den ganzen Wikipedia Artikel lesen.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 20:56
@OrdoXeno
Als der ausgegraben wurde saß der doch auch so oder? ...

Vielleicht hat der das ja gemacht, verbot hin oder her...


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 20:58
@zaramanda

Ich denke das er vlt. ein ähnliches Verfahren benutzt hat, das gleiche würde mich schwer wundern.
Es ist ein eigentlich auf Japan beschränktes Verfahren der dortigen Mönche
Aber womöglich ist die grundsätzliche Herangehensweise die selbe.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 21:02
@OrdoXeno
Ja das klingt jedenfalls einleuchtender als das andere...
Leben ist denn doch was anderes als das was er macht.

Aber um sowas zu machen muss man ja schon extrem im Glauben stehen... mal einfach so ist das nicht zu bewältigen. Egal was er gemacht hat, es war jedenfalls erfolgreich.

Ich finde das schon erstaunlich, und könnte mir das nicht vorstellen, also für mich.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 21:03
zaramanda schrieb:Aber um sowas zu machen muss man ja schon extrem im Glauben stehen... mal einfach so ist das nicht zu bewältigen. Egal was er gemacht hat, es war jedenfalls erfolgreich.

Ich finde das schon erstaunlich, und könnte mir das nicht vorstellen, also für mich.
Durch Meditation und starkem Glauben, ist der Mensch zu vielem fähig. Allerdings dürften bei einem solchen Verfahren wohl die meisten vor Abschluss sterben. Was sich dann eben in "normal" verwesenden Leichen äußert.


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 21:09
Meine ich ja. Der muss schon extrem im Glauben gestanden haben.... ich hätte davor eher angst glaube ich ...

Ich denke bei ihm hats funktioniert, oder nicht? Normal verwest sieht der nicht aus. :)


melden

162-jähriger Mönch

30.10.2014 um 21:10
zaramanda schrieb:Ich denke bei ihm hats funktioniert, oder nicht? Normal verwest sieht der nicht aus.
Stimmt, wie auch immer er es angestellt hat, funktioniert hat es :D


melden

162-jähriger Mönch

06.11.2014 um 16:25
Hab jetzt nicht alle Seiten gelesen ^^

Ich denke nicht dass der Fritze noch lebt. Schätze eher, dass der Mönch ein Sokushinbutsu Ritual vollzogen hat


Ist aber echt interessant welche Wellen der Fall geschlagen hat ^^ mehrere Threads innerhalb von kurzer Zeit , nicht schlecht


melden

162-jähriger Mönch

06.11.2014 um 16:48
Und nicht eine glaubhafte Quelle...


melden
melden

162-jähriger Mönch

07.01.2015 um 22:37
Der andere Therad zu ihm (dem Mönch) ist nicht so präsent (der hier Diskussion: Dashi Dorjo Itigilow (Beitrag von Smokrates) ) deshalb grabe ich den hier aus oder besser: ich hebe ihn hervor, denn allzu tief verscharrt ist er ja nicht.

Mir ist klar, dass es hier wieder einmal die üblichen "Skeptiker" und Schulbuchwissenschaftsgläubigen gibt, die es als "Blödsinn" oder als "normale Leiche/Mumie" (etc.) verwerfen. Aber schon mal darüber nachgedacht, dass es Erklärungen zu diesem Phänomen geben könnte, die fernab unseres Horizontes anzusiedeln sind? Hier schreibt jemand dazu eine kleine Analyse zum buddhistischen Hintergrund des "Hambo Lama Daschi-Dorscho Itegelow":
Aufgrund dieser Überlegenheit des Geistes über die Materie wird verständlich, dass ein den Geist durch jahrelange Übung beherrschender Mensch die auf materieller Ebene wirksamen Naturgesetze außer Kraft setzen kann. Völlig klar, dass unsere rein materialistische Wissenschaft hier an ihre Grenzen stößt.
(gefunden auf: http://wissensschmiede.wordpress.com/2014/12/15/daschi-dorscho-_itigelow )

Die Geschichte lehrt uns, dass alle Weltbilder eines Tages brechen - wieso nicht auch das der westlichen Wissenschaft, die außer Materie nichts weiter kennt? Wer Nahtod-Erfahrungen mit rein neurobiologischen Gehirnprozessen kausal (v)erklären will, der sollte auch die Liebe seines Lebens als einen rein materialistischen Prozess erachten und das in letzter Konsequenz auch so seinem Partner gestehen - da hört es dann aber auf, nicht wahr?


melden
Anzeige

162-jähriger Mönch

08.01.2015 um 00:12
Das ist doch im Endeffekt nichts anderes als die Marquise von Dai.
...
Wikipedia: Marquise_von_Dai
Die Qualität der Grabbeigaben ist nicht schlecht, da kann man den alten Chinesen für ihr Handwerk nur Respekt zollen.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden