weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeugabsturz

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein, Flugzeug, Absturz, Schuld

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:36
@iwok dann kommt es halt von hinten, ich versteht nicht viel von flugzeugbau ^^


melden
Anzeige

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:36
Glaube kaum, dass Anna logisch überlegt, sie macht das Einzige was fast alle Menschen in dieser Situation machen. Sie flüchtet!
Das ist das Erste, was ich auch tun würde. Das ist eine ganz normale Reaktion.
Sie kann gar nicht lange überlegen, ob jemand diesen Absturz ausser sie, noch jemand überlebt hat.

So denke ich, dass Anna nicht bewusst den Sitznachbarn getötet hat, es ist eher unbewusst geschehen.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:37
Rattey schrieb: ich versteht nicht viel von flugzeugbau ^^
ich auch nicht ;)


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:37
@vincent
vincent schrieb:Jepp, und dass du für dein Kind schon wieder über Leichen gehst, gibt meiner Position Recht!
Höre ich da etwa auf zickigste Art und Weise eine Kritik an meiner Position heraus? :troll:


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:38
@Dr.AllmyLogo naja, ich dachte schon so, das sie Merkt das ihr nachbar schmerzen hat, hab ich wohl vergessen zu sagen, das er z.B. schreit oder zappelt


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:40
@fumo
Haha.. :D
Nur wenn du für die Rettung deines Kindes, die drei anderen Kinder, die den Fluchtweg versperren, aus dem Flugzeug trittst. :troll:


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:42
@vincent das flugzeug ist ja schon gelandet ;)


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:43
@Rattey

Auch dann nicht, sie hätte als die Einzige gar keine Chance den Sitznachbarn zu befreien. Was Menschen unter Schock alles machen liest man ja in den Zeitungen, Unfallflucht usw.


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:43
@vincent
vincent schrieb:Haha.. :D
Nur wenn du für die Rettung deines Kindes, die drei anderen Kinder, die den Fluchtweg versperren, aus dem Flugzeug trittst
Wie sehr hasst Du mich, wenn ich Dir sage, dass ich ALLES und JEDEN dafür aus dem Weg treten würde - ohne zu zögern? :troll:


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:43
@Rattey
und steht in dem Fall in Flammen, so dass akuter Handlungsbedarf besteht das Flugzeug zu verlassen. Aber dein Thread, dein Szenario..^^


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:44
@Dr.AllmyLogo okay, ich wollte nur klarstellen das sie weiss das sie nicht die einzige überlebede ist ;)
Dr.AllmyLogo schrieb:Sie kann gar nicht lange überlegen, ob jemand diesen Absturz ausser sie, noch jemand überlebt hat.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:44
@Rattey
Es kommt ganz auf Anna an:

Sie kann - völlig unverletzt - so unter Schock stehen, dass sie vom Unfallort nur weg
und sich in Sicherheit bringen will. Und wenn die Situation wirklich so gefährlich ist
mit Feuer, Explosions- oder Einsturzgefahr, kann ihr niemand einen Vorwurf machen.

Sie kann sich aber auch - völlig Herr ihrer Sinne - aus Angst, Hilflosigkeit und in der
Absicht, nur ihre eigene Haut zu retten, in Sicherheit bringen. Dann ist unter Abwägung
der Problematik der Situation abzuwägen, ob es sich um unterlassene Hilfeleistung handelt.

Es kann natürlich auch passieren, dass Anna - ob selbst verwundet oder nicht - versucht,
Mitverunfallten zu helfen und dann leider mit ihnen gemeinsam ihr Leben lässt.

Es kommt immer auf die Umstände und auf Anna an.
Generelle Verhaltensmaßnahmen greifen zumeist in Katastrophenfällen nur mäßig.


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:46
@vincent
vincent schrieb:Nur wenn du für die Rettung deines Kindes, die drei anderen Kinder, die den Fluchtweg versperren, aus dem Flugzeug trittst.
das wäre raustreten ja nnicht so schlimm ^^


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:46
Und hört doch mal auf, immer "das eigene Kind" ins Spiel zu bringen.
Wie eine liebende Mutter handelt, dass die (zumeist jedenfalls) ohne
Rücksicht auf Leib und Leben für ihr Kind eintritt, ist Fakt.


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:46
@fumo
Gar nicht so viel mehr, als ich das Wesen des Menschen eh schon hasse.. :D


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:50
@ramisha
ramisha schrieb:Und hört doch mal auf, immer "das eigene Kind" ins Spiel zu bringen.
Wie eine liebende Mutter handelt, dass die (zumeist jedenfalls) ohne
Rücksicht auf Leib und Leben für ihr Kind eintritt, ist Fakt.
Wir sind doch quasi dazu gezwungen, Extremsituationen in diesen Strang einzubauen, um ihn überhaupt interessant zu machen! ;)


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:52
@vincent
vincent schrieb:Gar nicht so viel mehr, als ich das Wesen des Menschen eh schon hasse.. :D
Du wirst lachen, aber ich kann das sogar nachvollziehen! :D


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:53
@fumo
Du, Selbsthass ist noch eine meiner angenehmeren Eigenschaften.. :D
So, schluss jetzt mit OT^^


melden

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:55
@vincent
Wir sind schon ganz dick Toppic, mach Dir mal keine Sorgen.....es ist doch genau die Frage, ob wir in der Situation rational handeln würden (könnten) und die unbekannte Anna retten würden oder nicht.

Und falls wir sie retten, dann zu welchem Preis?


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeugabsturz

30.06.2014 um 17:56
@fumo
Rattey schrieb:angenommen irgendein Flugzeug stürzt ab. egal welches, wann, wo etc. du, oder sagen wir einfach mal Anna und ihr sitznachbar überleben, meinetwegen verletzt. Anna kann sich bewegen, auch aufstehen, ihr sitznachbar aber ist eingeklemmt und hat starke schmerzen. wenn anna jetzt aus dem brennenden Flugzeug laufen würde ...
Ich finde, die Situation ist extrem genug, da braucht man nicht immer das eigene Kind
mit einzubinden, um sich zur Hilfe durchzuringen. Der Sitznachbar ist ein schwer verletzter
Mitmensch, der Hilfe braucht - davon sollte man ausgehen und ehrlich (von mir aus für
sich selbst) entscheiden, ob man helfen oder weglaufen würde.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden