Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Ermittlungen, Ergebnisse, Methoden, Privatdetektiv
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:14
@Robert80

Ein schönes Thema an sich.

Ich kenne einen Detektiven, der sich mit einer Detektei selbstständig gemacht hat. Zu seinen Hauptbeschäftigungen gehören Diskrepanzen im Berufsleben (wenn jemand z.B: seinen Arbeitgeber bescheis...t), und ihm Eheleben.

Desweiteren hat er ein paar Leute, die in Discotheken an der Tür stehen und Kaufhausdetektive. Diese haben alle einen Lehrgang nach §34a besucht, den ich auch mal gemacht habe.

Der Inhaber selbst hat diesen Lehrgang nie besucht.

Von einem Ehrenkodex weiß ich nichts, ist aber auch ziemlich egal, wenn man versucht, sich in so einem schwer haltenden Gewerbe selbstständig zu machen. Da zählt jeder Euro.

Dieser Bekannte bezieht übrigens die meisten Einnahmen durch den Verleih seiner Türsteher und Kaufhausdetektive.


melden
Anzeige
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:22
@Alano
Alano schrieb:Ein schönes Thema an sich.
Danke, ich finde es echt spannend. Die halbe TV-Welt besteht aus Krimis und Privatdetektiven und im realen Leben bekommt man nix von denen mit.
Alano schrieb:Dieser Bekannte bezieht übrigens die meisten Einnahmen durch den Verleih seiner Türsteher und Kaufhausdetektive.
Türsteher sind für mich eigentlich keine Privatdetektive, sondern eher Security. Im Kaufhaus ist es wohl dann eine Mischung von beidem...

Die Haupttätigkeit eines wahren Privatdetektiven scheint doch eher dann, wie hier schon mal ein User schrieb, bei Fremdgehen in der Ehe und für den Arbeitgeber für die Blaumacher, zu sein.


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:24
@Apuleius
Apuleius schrieb:Ich hoffe nur, das jemand aus diesem Berufsbild was dagegen unternimmt. Denn durch (mòchtegernermittler) Herbert B. alias Eugene nimmt das Image der guten Ermittler schaden.
Ja, der ist wirklich merkwürdig und daher meine Frage:
Robert80 schrieb:Ob die auch für so eine Art Berufs - Ehrenkodex zuständig sind. Oder gibt es da nochmal sowas wie eine Innung?


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:39
Robert80 schrieb:Türsteher sind für mich eigentlich keine Privatdetektive, sondern eher Security. Im Kaufhaus ist es wohl dann eine Mischung von beidem...

Die Haupttätigkeit eines wahren Privatdetektiven scheint doch eher dann, wie hier schon mal ein User schrieb, bei Fremdgehen in der Ehe und für den Arbeitgeber für die Blaumacher, zu sein.
@Robert80
Ja, so sieht man es halt gerne. Aber Security und Detektei sind nunmal ein großer "Pool".
Und leider lässt sich durch das bloße Ermitteln in solchen Fällen wie Berufs- und Ehe- Diskrepanzen nicht viel Geld verdienen.

Würde sich eine Detektei nur darauf spezialisieren, würde sie unter gehen (bis auf vielleicht ein paar Ausnahmen).


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:46
@Alano
Ermittelt denn Dein Bekannter auch ein ungelösten Mordfällen? Und wenn ja, macht er das alleine, oder hat er dann ein entsprechendes Team und auch Ausrüstung?

Bzw. arbeitet er mit der Polizei in gewissen Dingen zusammen?


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 21:57
Robert80 schrieb:Ermittelt denn Dein Bekannter auch ein ungelösten Mordfällen? Und wenn ja, macht er das alleine, oder hat er dann ein entsprechendes Team und auch Ausrüstung?

Bzw. arbeitet er mit der Polizei in gewissen Dingen zusammen?
@Robert80
beides Nein. Obwohl beim zweiten doch.

Wenn seine Kaufhausdetektive einen Dieb schnappen, wird natürlich die Polizei konsultiert.

Ich wüsste auch nicht, ob das Privatermittler hier zu lande dürften, in einem Mordfall zu ermitteln.


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 22:09
@Alano
Alano schrieb:Wenn seine Kaufhausdetektive einen Dieb schnappen, wird natürlich die Polizei konsultiert.
gut, davon bin ich ausgegangen und finde das dies auch dazu gehört!
Alano schrieb:Ich wüsste auch nicht, ob das Privatermittler hier zu lande dürften, in einem Mordfall zu ermitteln.
Und genau das wäre mal eine interessante Frage. Wenn jmd. privat Deinen Bekannten engagiert, wo es in der Familie einen Todesfall durch Fremdeinwirkung gab, ob er dann ermitteln darf und dieses vor einem Gericht bestand hat!


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 22:14
Robert80 schrieb: Wenn jmd. privat Deinen Bekannten engagiert, wo es in der Familie einen Todesfall durch Fremdeinwirkung gab, ob er dann ermitteln darf und dieses vor einem Gericht bestand hat!
@Robert80
Hier kann ich nur aus meiner Einschätzung heraus was sagen:

ich glaube, ermitteln darf da jeder (solange man Polizeiarbeit nicht behindert, oder manipuliert), aber vor ob das vor Gericht Bestand hätte, weiß ich nicht.

Allerdings kann ich sagen, dass hierzulande Detektive solchen Sachen nicht nachgehen, und das hat wohl auch seine Gründe.


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 22:19
@Alano
Alano schrieb:Allerdings kann ich sagen, dass hierzulande Detektive solchen Sachen nicht nachgehen, und das hat wohl auch seine Gründe.
Naja, der User @Apuleius hat auf einen Privatdetekiv aufmerksam gemacht, der genau dieses macht.

Daher auch meine Frage/Beitrag von heute um 21:24 Uhr!

Aber ich finde es gut, dass Dein Bekannter wohl dieses Thema nicht anrührt und seine Sache durch zieht.

Ist denn Dein Bekannter durch die IHK ausgebildetet worden? (Wenn meine Fragen zu weit gehen, sag bescheid ;) )


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

01.09.2014 um 22:27
Robert80 schrieb:Ist denn Dein Bekannter durch die IHK ausgebildetet worden? (
@Robert80
wie ich schon schrieb: er ist selbst nie ausgebildet worden. Das muss man auch nicht, um sich in dem Bereich selbstständig zu machen. Er hat aber eine kaufmännische Ausbildung und suchte einen Bereich, in dem er selbstständig eine Nische füllen konnte.

Und genau das tat er, denn hier in der Stadt (obwohl sie recht groß ist) gibt es kaum Privatermittler. Das ist immer noch eine exotische Branche, vom Security Kram mal abgesehen.
(und ohne den Security Kram würde die Firma gar nicht überleben).

Ich meine: wieviele betrogene Partner gibt es denn schon, die einen Ermittler drauf ansetzen? Vieleicht 1 bis 3 %?

Wieviele Arbeitgeber gibt es, die ihren Blaumacher ausspionieren? Ebefalls 1 bis 3 % pi mal Daumen schätze ich.

Das ist nix.


melden

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

02.09.2014 um 08:36
@Robert80

Sich ein wenig mit der Antike zu befassen, ist durchaus interessant, denn die Parallelen zu unserer heutigen Gesellschaft, speziell der die Zeit vor der Machtübernahme durch Julius Cäsar und der Einführung der römischen Kaiser, sind teilweise verblüffend.
Im Senat gab es etliche Intrigen und auch die üblichen Streitereien zwischen "Parteien", wenn die auch nicht so klar definiert waren, wie in unserer Zeit.
Gerade Julius Cäsar hatte nicht den leichtesten Stand im Senat, was ein Grund dafür sein dürfte, daß er sein Heil in Feldzügen suchte.
Da gibt es eine nette Anekdote. Cäsar war ein Verfechter der sittlichen Werte, die sich wiederum nicht sehr von den heutigen unterschieden, also Familie und Ehrbarkeit (ehrbar war im alten Rom einzig die Vermögensbildung durch Ackerbau und Landbesitz. Mit etwas Wohlwollen zählte da auch der Landbesitz in der Urbs dazu, also auch Einnahmen aus Vermietung, was leider auch die berüchtigten Insulae mit einschloss).
Wenn er aber seine Ruhmesreden auf die sittlichen Werte hielt, wurde ihm im Senat meist recht unverblümt an den Kopf geworfen, daß seine Frau alles andere, als sittlich sei, was Cäsar wiederum vehement abstritt und dabei wohl auch ausfallend wurde. Irgendwann verliert sich das Thema plötzlich. Offensichtlich wurde der Beweis für die Eskapaden seiner Frau erbracht - wer das wohl erledigt hat?

Ich will damit sagen, daß es zu jeder Zeit Ermittler gegeben haben muss, auch wenn es dafür vielleicht noch keinen Begriff gab.

@Alano

Es gibt einige größere Detekteien, über deren Arbeit man nur sehr selten etwas hört (was ja Teil des Konzepts ist) und deren Arbeitsgebiet man daher kaum abschätzen kann.
Man kann allerdings davon ausgehen, daß die Abwehr von Industriespionage und der Weitergabe von Insiderwissen ein Bereich sein dürfte, in dem diese großen Detekteien sich bewegen.

Es gab wohl auch einige wenige Kriminalfälle, in denen Privatermittler durch die Betroffenen hinzugezogen wurden (ich meine, im Fall Oetker wäre das so gewesen), weil man der Polizei nicht völlig vertraute, bzw. davon ausging, daß Privatermittler sich bereitwilliger über Grenzen hinwegsetzen, die die Polizei nicht überschreiten darf. Ob diese Ermittler jedoch zur Lösung des Falles beitrugen, vermag ich nicht zu sagen.

In den USA gibt es einige Detekteien, die durchaus mit Kriminalfällen betraut wurden. Da ist die Rechtslage aber auch ein wenig anders.

Sicher, auch in Deutschland gibt es die Möglichkeit, einen Straftäter festzunehmen, ohne dazu durch den Staat ermächtigt zu sein (der sogenannte Jedermann-Paragraph - § 127), aber die Grenze ist verwaschen - wenn man selbst den Täter ermittelt, ohne in Gefahr, oder betroffen zu sein, wird man wahrscheinlich Gefahr laufen, wegen Freiheitsberaubung angeklagt werden zu können.

In den USA sieht man das nicht so eng - zumindest nicht in der Praxis.

Für weit über 90 % der Arbeit von Privatdetektiven lässt sich allerdings mit einiger Sicherheit sagen, daß sie nicht annähernd so interessant, aufregend und glanzvoll ist, wie sie uns durch Film und Fernsehen vorgegaukelt wird.


melden

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

02.09.2014 um 18:18
Vor einiger Zeit hatten die Privatdedektive auch noch andere Aufgabenbereiche.

Da wurde eine Ehe noch nach dem Schuldprinzip geschieden, was bedeutet, dass man Nachforschungen betreiben musste, um die "dreckige Wäsche" vor Gericht bringen zu können.

Dann kann man heute ja auch selber durch das Internet leicht selber Leute finden - aus welchem Grund auch immer sie suchen mag.

Heute werden Dedektive eben überwiegend Geschäfte überwachen oder z. B. nach Dieben in Firmen suchen oder Leute überprüfen, die sich Krankschreiben lassen und dabei anderer Arbeit nachgehen. Immerhin muss man sich solche Dienstle auch leisten können. Auf jeden Fall dürfte es eine recht langweilige Angelegenheit sein und wenig mit "Magnum & Co" zu tun haben.


melden
Apuleius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

03.09.2014 um 00:04
http://www.braunschweiger-zeitung.de/archiv/hobbydetektiv-ermittelt-im-fall-stieler-id351464.html

Kann es sein, dass es sich hier um den gleichen ''Hobbyermittler'' handelt?

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/auf-spurensuche-mit-baumers-verlobtem/1093368/auf-sp...

Der hat wohl kein Interesse an ''blau-macher'' und Ehebrecher. Seine Aufgabe ist anscheinend die Behörden bzw. Polizei, Anwälte und Richter als unfähig darzustellen und zu manipulieren wo es nur geht.


melden

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

03.09.2014 um 13:21
@Apuleius

Beim Braunschweiger link kann man die Seite leider nur noch ansehen, wenn man dafür bezahlt. Schade!


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

03.09.2014 um 22:14
Ui @Apuleius hat wohl einen Nerv getroffen, oder warum wurde der Account gesperrt??

Ist ja unheimlich. Der User hatte die meisten Beiträge hier geschrieben und gleich gesperrt. Oder hab ich jetzt schon Verfolgungswahn!?

@Commonsense
Commonsense schrieb:...weil man der Polizei nicht völlig vertraute, bzw. davon ausging, daß Privatermittler sich bereitwilliger über Grenzen hinwegsetzen, die die Polizei nicht überschreiten darf. Ob diese Ermittler jedoch zur Lösung des Falles beitrugen, vermag ich nicht zu sagen.
Genau das würde mich interessieren. Ob es in der heutigen Zeit so Detektive gibt, die Fälle auf unkonventionelle Art und Weise lösen, so wie das der Eugène zu seiner Zeit gemacht hat!


melden

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

03.09.2014 um 22:27
@Robert80

Die Polizeikräfte sind inzwischen so spezialisiert und gut ausgebildet, daß es kaum vorstellbar ist, daß ein Privatermittler ihnen überlegen sein könnte.

Das war vielleicht vor 30 Jahren noch denkbar, aber auch schon unwahrscheinlich. Wie ich schon schrieb, ist einzig der Gedanke, ein Privatermittler könnte Mittel einsetzen, die der Polizei nicht erlaubt sind, als Vorteil einzustufen. Ich glaube jedoch nicht, daß das heute noch ein so großer Vorteil ist. Es dürfte durch die Werkzeuge, die Ermittlungsbehörden heutzutage zu Verfügung stehen, mehr als wett gemacht werden.


melden
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

03.09.2014 um 23:24
@Commonsense
Commonsense schrieb: Wie ich schon schrieb, ist einzig der Gedanke, ein Privatermittler könnte Mittel einsetzen, die der Polizei nicht erlaubt sind, als Vorteil einzustufen
Interessanter Gedankengang. Also könntest Du Dir vorstellen, dass die Polizei Privatermittler einsetzt um einen grauzonen Bereich zu beackern, um evtl. einen Tatverdächtigen mehr in Bedrängnis zu bringen?

Ich empfinde die Suche über "Aktenzeichen XY ungelöst" meist so.


melden

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

04.09.2014 um 09:58
@Robert80

Nein, ich denke nicht, daß Behörden einen Privatermittler hinzuziehen würden. Ich denke eher an Betroffene, also Opfer oder Verwandte von Opfern, die das Gefühl haben, die Polizei/Staatsanwaltschaft kommt nicht voran oder macht zu wenig, um den Fall aufzuklären.

Die Behörden benötigen keine Unterstützung von Privatermittlern.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

04.09.2014 um 15:38
jeder Idiot kann sich zum Detektiv ausbilden lassen. Bei bestandener Prüfung erhält man dann ein Zertifikat. Naja. Der Beruf ist aber nicht so Prestigeträchtig wie in Filmen und Bücher dargestellt. Die meisten Aufträge welche Detektivbüros erhalten, sind das herausfinden, ob der Partner einem betrügt. Muss ja toll sein, mhm...


melden
Anzeige
Robert80
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eugène François Vidocq und andere Privatdetektive

04.09.2014 um 16:56
@illik
illik schrieb: Die meisten Aufträge welche Detektivbüros erhalten, sind das herausfinden, ob der Partner einem betrügt. Muss ja toll sein, mhm...
Nun ja, also wenn man die super sexy Ehefrau auf Treue testen "darf", kann das doch ganz nett sein. ;)


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt