weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Migration, Pflicht, Flüchten, Im Stich Lassen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:40
@Konstrukt

Kenne den Film nicht :D

Worum geht`s da?

@nodoc
nodoc schrieb:Es geht auch nicht nur um schlecht oder überhaupt nicht integrierte Migranten, es geht auch um schlecht oder überhaupt nicht integrierte Deutsche. Es ist ein allgemeines soziales Problem, vor dem Städte stehen und allein gelassen werden.
Ja, sehe ich auch so.

Ich würde nicht ein Viertel verlassen, weil das viele Migranten leben, das ist echt kein Problem für mich.

Sondern, weil dort ständige Gewalt herrscht, weil da dauernd Junkies abhängen, Jugendgangs Mist bauen usw.

Mit Nationalitäten und Ethnien hat das gar nichts zu tun.


melden
Anzeige
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:40
Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?
Natürlich nicht. Viertel, in denen es viel Kriminalität gibt, Lärm, Dreck, gefährliches Gesoks etc. würden für mich niemals in Frage kommen. Und wenn ich irgendwann eine Familie und Kinder habe, dann sowieso nicht. Und diesen Verfall muss sich niemand antun, nur um irgendwelche Ideale und Wunschvorstellungen von einer heilen Multi-Kulti-Welt zu erfüllen.

Ausländer, die erst einmal angefangen haben, sich von anderen abzugrenzen, werden dies sicherlich nicht unterbinden, bloß weil in ihrer Nachbarschaft ein paar Deutsche wohnen. Das ist eine Einstellung, die sie von vornherein hatten, mit der sie hierher eingereist sind und die sie auch beibehalten werden. Denn einem grundsätzlich weltoffenen und neugierigen Menschen sind solche Abschottungen ein Greuel und er sucht stets nach Kontakt und hat hierzulande auch i.d.R. keine Probleme mit Einheimischen. Mir ist kaum ein ausländerfreundlicheres Land als dieses bekannt, daher kann mir keiner hier erzählen, dem wär nicht so.

Ich bin übrigens selbst eine Ausländerin und weder meine Familie noch ich selbst haben uns jemals vor den Deutschen versteckt, dazu gibt es nämlich überhaupt keinen Grund. Wer grundlos solch eine feindliche Abwehrhaltung einnimmt, braucht sich dann auch nicht zu wundern und zu beschweren, wenn ihm dann eine ähnliche Haltung seitens Deutschen entgegengebracht wird. Wie es in den Wald ruft, so schallt es auch hinaus. Ist definitiv nicht die Schuld der Deutschen. Und sie stehen auch in keinerlei Bringschuld gegenüber von Ausländern. Wenns ihnen in so einem verkommenen Ausländerviertel zu asi wird, haben sie alles Recht der Welt, sich eine bessere Wohngegend zu suchen.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:43
Daumen hoch!


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:45
@Kc

bitte schau dir den film an, ist echt gut.
es geht um einen alten weißen der zusammen mit schwarzen,asiaten usw in einem ghetto lebt,
und ein rassist ist.

hier einige kritiken zum film:
„Großartig, Clint Eastwood noch einmal in seiner Paraderolle eines wortkargen Einzelgängers zu erleben. Die Parabel über Rassismus und Toleranz ist ein packendes, aufrichtiges und einfühlsames Alterswerk.“

„Es ist in der Tat, als ziehe der 78-jährige die Summe aller seiner Filme, als wolle er sagen, es müsse einmal Schluss sein mit der Gewalt. Natürlich ist das auch ein Spiel, natürlich schreibt Eastwood die moralische Biografie seiner Figuren auch fort mit Kalkül, natürlich ist das auch ein amerikanisches Ende mit Pathos. Aber es ist schon faszinierend wie dieser Künstler seine Figuren, den Schauspieler und den Regisseur mit minimalen Mitteln zu einer wunderbaren Trinität fügt. Ja, das ist ein Meister.“


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:49
unanständig ist es nicht, wer möchte schon in einer Gegend wohnen in dem Gewalt und Elend an der Tagesordnung stehen?


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:50
trance3008 schrieb:Ich bin übrigens selbst eine Ausländerin und weder meine Familie noch ich selbst haben uns jemals vor den Deutschen versteckt, dazu gibt es nämlich überhaupt keinen Grund. Wer grundlos solch eine feindliche Abwehrhaltung einnimmt, braucht sich dann auch nicht zu wundern und zu beschweren, wenn ihm dann eine ähnliche Haltung seitens Deutschen entgegengebracht wird. Wie es in den Wald ruft, so schallt es auch hinaus. Ist definitiv nicht die Schuld der Deutschen. Und sie stehen auch in keinerlei Bringschuld gegenüber von Ausländern. Wenns ihnen in so einem verkommenen Ausländerviertel zu asi wird, haben sie alles Recht der Welt, sich eine bessere Wohngegend zu suchen.
Auf den Punkt genau würde ich das so unterschreiben.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 20:55
@trance3008
aus welchem land kommst du?


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:12
@trance3008

Vor allem würde mich bei dir interessieren wie so deine "soziale situation" ist, wenn du nich ausm ghetto kommst :)! Seit wann lebst du denn in deutschland?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:18
@cavalera

Merci :)

@Konstrukt

Ich komme aus Russland.

@aseria23

Ich lebe hier seit 15 Jahren. Und wie meinst du das mit "sozialer Situation"? Etwa, wie mein Wohnverhältnis aussieht? Nun, ich wohne in einer ruhigen, angenehmen Kleinstadt unweit von Koblenz. Weit und breit kein "Ghetto"... schön <3 :)


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:19
Nein, ich finde es überhaupt nicht unanständig.
Meine kleine Familie und ich wohnen derzeit in so einem Viertel. :(
Wir wurden sozusagen in dieses Viertel gedrängt, da wir wegen Eigenbedarf ausziehen mussten und auf die schnelle nichts besseres gefunden haben.
Wir wollen hier nur noch weg.
Über uns wohnen Südländer, welche einen total anderen Tagesablauf haben.
Meine Tochter geht abends um 19 Uhr ins Bett, und die spielen bis nachts 1 Uhr noch Ball oben.
Sie verwüsten das Treppenhaus. Habe schon versucht mit ihnen zu reden, aber da mich nur die Kinder verstehen und die Eltern kein deutsch können, kann ich auch mit einer Wand reden.
Dann haben wir hier noch so tolle (deutsche) Nachbarn, denen wurden die 4 Kinder weg genommen, und die Polizei ist fast täglich dort.
Die Straßen hier sehen aus wie Müllkippen.... Die Spielplätze sehen noch schlimmer aus... Man findet hier auch Spritzen auf dem Spielplatz. Niemand unternimmt etwas.
Ich möchte nicht, dass meine Tochter hier aufwächst...
Von den Nachbarn nebenan (Rumänen) hört man nur Schimpfwörter den ganzen Tag....

Das hat aber absolut gar nichts mit Ausländerfeindlichkeit bei mir zu tun.
Vorher lebten wir in einem anderen Stadtteil, auch mit vielen Ausländern.
Diese haben sich aber integriert, waren friedlich, und die Spielplätze konnte man betreten ohne in Spritzen zu laufen... Die Ausländer dort waren sooooooo freundlich, menschlich und seeehr hilfsbereit.
So einen Stadtteil bevorzuge ich sogar noch mehr als ein Dorf, wo jeder über jeden lästert und in die Pfanne haut. (Und dort wo ich wohnte lebten 2 Ausländer Familien).


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:22
@trance3008

ich denke nicht das du südländisch aussiehst oder?^^
ich mein du wirst nicht von vornherein diskriminiert.
man sieht dir nicht an das du ein ausländer bist.
viele ausländer werden beim vorbeigehen sofort ignoriert oder schief angesehn.
da man es ihnen sofort ansieht kein nicht-deutscher zusein.
und das gefühl kann man nicht beschreiben.
hab schon so oft gehört das sie sich deshalb in ihre eig. gemeinde zurückziehen.


melden
therepo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:22
Super Beitrag von @trance3008 . Ist in Italien nicht anders, gar schlimmer.


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:26
@trance3008

Ja, so ähnliche meine ich das ;)! Also ob du eher mittelschicht bist oder drunter/drüber? Hast du studiert? Halt so ne sachen. Musst aber auch nich alles sagen wenn du nich willst.

@Konstrukt

Ja, das stimmt. Habe da auch einen bekannten der bulgare ist, verheiratet und berufstätig. Leider nicht viel geld, daher wohnt er auch nich in der besten gegend. Er ist sehr nett und freundlich. Trotzdem merkt man natürlich das er ausländer ist. Er wurde schon von seinem chef beschissen, weil er nur gebrochen deutsch spricht und nich alles versteht Der wollte nen HALBES JAHR lohn prellen. Auf der straße wurde er mehrmals schon angepöbelt. Auch sind viele genervt wenn man sie nich gleich versteht. freunde hat er hier kaum welche gefunden (deutsche). Das nagt natürlich schon an einem.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:27
@aseria23
was macht er beruflich?


melden

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:29
@Konstrukt

Er ist gelernter tischler hier in deutschland und hat in seinem heimatland tiermedizin studiert. Findet da aber nix mehr.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:29
@aseria23
oh,das ist bitter :X

ich kenn einen arzt der hier nur taxi fährt.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:37
@Konstrukt

Naja, südländisch seh ich in der Tat nicht aus, da ich aus Osteuropa komme ^^
Dennoch fällt es mir zuweilen schwer zu glauben, dass andere Ausländer aufgrund ihres auffälligen Äußeren, wie z.B. Hautfarbe oder Gesichtszüge, an denen man die Nationalität relativ schnell erkennen kann, direkt negativ auffallen. Dann müssten ja Asiaten mit denselben Problemen wie manche Türken, Araber, Iraner etc. zu kämpfen haben, jedoch hört man davon nichts. Naja, ich zumindest habe bisher nichts dergleichen mitbekommen.

Ich denke, es ist keine Ausländerfeindlichkeit oder Xenophobie per sé, um die es sich dabei handelt. Es ist nur so, dass es Nationalitäten gibt, die grundsätzlich einen guten Ruf haben. So sind Asiaten größtenteils für ihren Fleiß und ihre freundliche Kultur bekannt. Entsprechend wird ihnen dann auch meistens begegnet. Die Völker aus dem nahen Osten jedoch haben einen schlechteren Ruf, da sie direkt mit Islam und diese Religion wiederum mit Gewalt in Verbindung gebracht wird. Auch ist es leider so, dass hierzulande ebenjene Gewalt sehr oft von Ausländern südländischer Abstammung ausgeht, oder zumindest hört man von ihnen öfter als von irgendwelchen anderen Ausländergruppen. Somit sind die Deutschen - aber auch viele andere - erstmal skeptisch, wenn sie auf Südländer treffen, auch wenn diese eigentlich total in Ordnung sind. Aber man kann den Menschen ja nicht in den Kopf schauen. Man beruft sich bei ersten Begegnungen auf das Naheliegendste, wenn man sonst wenig persönliche Erfahrung hat, und das ist oftmals der Ruf der jeweiligen Nation.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:40
@Konstrukt


Eine echte Lösung hab ich auch nicht.
Manchmal denke ich, das es nicht schlecht währe, die sozialen Problemfälle ( mir fällt keine bessere Bezeichnung ein ) mal mehr in die gehobeneren Wohngebiete zu verlagern, indem man auch dort für sozial am Rande lebende Menschen Wohnraum schafft. Aber das will natürlich dort keiner.

Ab und zu mal einen " Vorzeigearmen " bei sich aufnehmen und medienwirksam vermarkten, macht sich immer gut. Aber die wirklichen sozialen Auswüchse, wie eben Drogenhandel, aggressive Jugendgangs, Alkoholiker/innen mit Kindern im Schlepp auf Spieplätzen, das möchte man dort natürlich nicht haben.

@Kc


Sehe ich auch so. Ich kenne hier Migranten und auch Deutsche mit ausländischem Backround ( wie @trance3008 sehr schön beschrieben hat ) die dieses Problem auch nicht anders sehen. Die es satt haben und sobald sie können, weg sind.

Ich komme jeden Tag an einem Spielplatz vorbei, auf dem sich Jugendliche und auch Väter/ Mütter mit Kindern zum saufen treffen....mit Baby im Kinderwagen. Leere Bierflaschen um sich herum, gröhlend... Ich hab da noch nie jemanden vom Ordnungsamt gesehen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:42
@aseria23

Gehöre standardmäßig zu der Mittelschicht. Studiert habe ich zwar nicht, aber eine schulische Ausbildung an einer Privatschule als Fremdsprachenkorrespondentin gemacht und arbeite in einer Speditionsfirma als Fremdsprachensekretärin. Ist nichts Herausragendes, aber damit lässt es sich immerhin gut leben und das reicht mir auch aus :)


melden
Anzeige
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es unanständig, aus Problemvierteln zu fliehen?

10.08.2014 um 21:48
@trance3008
trance3008 schrieb:Dann müssten ja Asiaten mit denselben Problemen wie manche Türken, Araber, Iraner etc. zu kämpfen haben, jedoch hört man davon nichts. Naja, ich zumindest habe bisher nichts dergleichen mitbekommen.
das liegt zum einen an die geringere menge der asiatischen einwanderer die im verglech zu türken, iraner, araber stehen. zum anderen an die georgaphische distanz, china taiwan, japan sind deutlich weiter weg, daher ist das interesse nicht so groß. auch was religion angeht.
trance3008 schrieb: dass andere Ausländer aufgrund ihres auffälligen Äußeren, wie z.B. Hautfarbe oder Gesichtszüge, an denen man die Nationalität relativ schnell erkennen kann, direkt negativ auffallen.
dass sie durch körperliche merkmale negativ auffallen, liegt im auge des betrachters.
trance3008 schrieb:Es ist nur so, dass es Nationalitäten gibt, die grundsätzlich einen guten Ruf haben.
vorurteile bleiben vorurteile.
trance3008 schrieb:Auch ist es leider so, dass hierzulande ebenjene Gewalt sehr oft von Ausländern südländischer Abstammung ausgeht, oder zumindest hört man von ihnen öfter als von irgendwelchen anderen Ausländergruppen.
das ist deine meinung, aber als tatsache würde ich das nicht bezeichnen.


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden