Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

301 Beiträge, Schlüsselwörter: Mehr Leben.

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

21.11.2014 um 23:36
Zudem lässt meine Lebensweise eine Familienplanung nicht zu, obwohl darauf so ziemlich alles baut in unserer Gesellschaft. @Nerok


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

21.11.2014 um 23:36
Ich und mein Partner leben von je 400€ Studienkredit und je 184€ Kindergeld im Monat. Ist knapp, ich muss auf viele schöne Dinge verzichten und jeden Tag Salat ist auch nicht drin, aber man kommt damit aus. Naja einmal im halben Jahr wirds noch knapper, da müssen wir jeweils 300€ Semesterbeitrag zahlen. Aber 50€ im Monat zurück legen, schon hat man die.


melden
Berlin47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

21.11.2014 um 23:56
@crusi
Bekommt ihr kein Bafög?


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

21.11.2014 um 23:57
Syrah schrieb:Mir fehlt die Dankbarkeit. Hey, wir können froh und dankbar sein dass es Unterstützung vom Staat gibt!!!! Das ist nicht selbstverständlich! Viele Leute nehmen alles als selbstverständlich hin und beschweren sich noch darüber dass ihnen das Geld von der Arge nicht noch persönlich auf dem Samtkissen nach hause gebracht wird (metaphorisch ausgedrückt).
Ja, wofür sollen sie sich auch bedanken? Ich habe in diese sogenannte Unterstützung auch kurz reinschnuppern dürfen und habe sie dankend abgelehnt.

Für die Hilfe, die du bekommst, siehst du dich ruckizucki in einer Situation wieder, die sich dann an deiner Leistung bedient. Dann verschwendest du deine Zeit an einem unterbezahlten Drecksjob, und dein Kopf zerbricht in Scherben. Profitieren tun dann ganz andere Schmarotzer an dir.

Und nach oben hin wird das Schmarotzertum leider immer größer. Also, es steht nicht mehr in einem gesunden Verhältnis.

Und ganz zu schweigen von den großen Arbeitgebern, die ihre Steuern nicht bezahlen. Dagegen sind dann die paar Sozialschmarotzer ein Witz.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

21.11.2014 um 23:59
@abschied
sorry habe hier nicht allzuviel gelesen. Du hast dankend abgelehnt, darf ich fragen wovon du dann lebst?


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:02
@Iloveyouall

sorry, aber das klingt als ob du ein Leben als Versager anstrebst!

Du willst in deinen jüngeren jahren auf alles verzichten, nur um in einer möglichen (kannst auch in 5 jahren vom bus überfahren werden) Zukunft ein bisschen was auf der hohen kannte zu haben?


Wenn du mehr willst, dann tue auch mehr, such dir ein job wo man nicht nur 1000€ verdient und lebe!


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:03
sorry habe hier nicht allzuviel gelesen. Du halt dankend abgelehnt, darf ich fragen wovon du dann lebst?
Ich habe einen Halbtags-Job, den ich für gerecht halte und der mir viel Freizeit und Spass bereitet.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:05
@abschied
na das ist doch aber super. Wozu dann brauchst du Hilfe? Kommst doch gut allein zurecht.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:16
Syrah schrieb:na das ist doch aber super. Wozu dann brauchst du Hilfe? Kommst doch gut allein zurecht.
Nee, ich war zu der Zeit psychisch angeschlagen mit kurvenreichem Genesungsverlauf. Zwar galt ich irgendwann als gesund, aber mied alles erdenkliche um wieder zu erkranken.

Das Sozialsystem ist zwar wirtschaftlich und von Finanzjongleuren kreeiert worden, aber die Psyche des Menschen wurde dabei völlig ausser Acht gelassen. Mir war es jedenfalls keine Hilfe und ich empfand das für meine Situation kontraproduktiv.

Daher war der Weg für den ich mich entschieden habe zwar riskant und im Anlauf finanziell sehr erbärmlich, aber gesünder.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:19
Möchte noch eines sagen: mein größter Sohn geht schon aufs Gymnasium, die anderen zwei werden ihm mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit folgen. Das ist ein Ergebnis davon dass ich immer für die drei da war und sie bestmöglichst gefördert habe. Was die drei, gesetzt den Fall sie werden alle Akademiker, einzahlen werden an Steuern, wird das was ich an Hartz4 für die Kinder und mich beziehe bei weitem überschreiten. Noch dazu hat mein Exmann Unterhaltsschulden mittlerweile um die 70000 Euro. Was alles der Staat übernimmt anstatt sich zu bemühen ihn zur Verantwortung zu ziehen. Soviel zum Thema


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:21
Ich bin sehr dankbar für unser Sozialsystem aber kann es nicht verstehen dass solche Sachen dann völlig unter den Tisch fallen können.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:28
@Syrah

Ausserdem bin ich nicht der einzige, der darauf verzichtet hat. Es gibt rund 4 Millionen Hartz4-Bedüftige, die diese Leistung nicht in Anspruch nehmen.

Klar ist es toll ein Auffangbecken zu haben, wenn nichts mehr geht. Aber ich halte es für kontraproduktiv und nicht klug genug. Klar gewinnen die damit, wenn sie den Leistungsbezug so unattraktiv wie möglich machen, aber verlieren tun die Menschen, die sich krankmachendem Zwang hingeben.

Von mir wird man keinen großartigen Konsum oder eine hochgradige Arbeitsleistung mehr erwarten können. Ob das allerdings so genial ist für die Wirtschaft, wage ich zu bezweifeln.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:31
@abschied
wenn man es nicht in Anspruch nehmen MUSS dann ist ja eigentlich alles in Butter.
Würdest du es in Anspruch nehmen müssen hättest du es getan. Und dafür ist es ja eigentlich auch gedacht, für Menschen die ohne nicht leben können.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 00:35
Syrah schrieb:wenn man es nicht in Anspruch nehmen MUSS dann ist ja eigentlich alles in Butter.
Würdest du es in Anspruch nehmen müssen hättest du es getan. Und dafür ist es ja eigentlich auch gedacht, für Menschen die ohne nicht leben können.
Theoretisch könnte ich nackt mit einem Taschenmesser im Wald überleben. Wäre machbar, aber hier geht es mehr um die Würde des Menschen und die Funktion einer Gesellschaft.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 08:52
Viele dinge die auf dem Markt gekommen sind,braucht der Mensch gar nicht sprich unnötig.

Von daher,kann man sehr wohl sparen wenn man ,mal aufhört wie ein Mitläufer zu spielen.

Man kann sich auch ein reden das,man sonst keinen Spaß hätte!

Durch den ganzen Konsum ,haben wir verlernt ,einfach dinge zutun die kein Geld kosten :).

Also die Medien singen uns was vor von Party,lifestyle,Auto, und wir sollen dann drauf an springen,na so dumm muss man erst mal sein :).


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 08:53
@Iloveyouall
dan sei inteligent und gib deinen pc und dein handy entlich weg. sei ein vorreiter und kein herdentier mit grosser klappe ohne etwas dahinter. :Y:


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 09:02
@interrobang

Hi.

Alsoo,ich denke ich habe in vielen dingen schon gezeigt das ich kein bock auf Mitläufer vorgaben hab z.b:

-besitze ein Tasten handy und kein Smartphone (1)
-Klamotten ,Second,Kik,Flohmarkt,nur mit dem Unterschied zu den meisten ich gebe so wenig Geld aus und dennoch merkt keiner das ist gebracht oder von nem billig Laden ist (2)
-Ich gebe fürs Essen kein Geld aus ,was draußen essen an geht ,die meisten essen nicht bei Mcs oder Döner oder Pommes weil Sie unendlich hunger haben sondern,weil ich den eindruck habe in MC Donalds zu sitzen ist cool :) (3)


Das waren nur 3 Beispiele . :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 09:06
@Iloveyouall
wer glaubt den das er cool is wen er beim mc sitzt? ich geh hin weil die burger geil sind. is wohl auch der grund warum ich das zeug immer mitnehme....

na ich werd jedenfalls kein mitläufer sein und bei deiner pseudoökotour mitmachen.


melden

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 09:12
@interrobang

Gut,es ist dein Bier,mach was du willst freie Entscheidung.

Der Konsum bringt nichts wert volles mit.

Spielereien ,aller beste bsp. (Smartphone) sowas unnötiges und komisches wo man auf einer scheibe rum tippt hab ich noch nie gesehen ! XD

Auf den lächerlichen Trip hab ich kein bock ;)


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Leben, statt Sklave zu sein: meine Ansichten und Tipps

22.11.2014 um 09:16
@Iloveyouall
genus ist durchaus wertvoll.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden