weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Gesellschaft
Diese Diskussion wurde von NoSilence geschlossen.
Begründung: Keine Diskussionsgrundlage
Seite 1 von 1
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:23
Ich fühle mich nicht klüger als ein Tier, aber auch nicht dümmer. Ich glaube an die Individualität nicht und denke das man Menschen weder in die Kategorie dumm, schlau oder arm und reich stecken sollte. Sondern nur den Mensch in die Kategorie Mensch
Außerdem finde ich „das Denken“ einen Menschen böse macht. Nichts anderes, auch nicht die Angst, denn ich glaube Angst existiert nicht so in der Form wie wir es glauben. Ich glaube alles Böse entspricht aus Gedanken. Denn die Angst ist „nur“ ein Faktor meines erachtens nach.
Wie dem auch sei, ich fühle mich einfach nicht wie ein Mensch, ich finde Mensch ist nur ein arrogantes Wort um sich von Tieren abzuheben. Dabei sind wir die Schlangen, die uns gegenseitig töten und uns gegenseitig verraten.


melden
Anzeige
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:24
Und nun?


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:25
Angst ist nicht nur ein Faktor, sondern Instinkt. Was die Angst auslöst, ist wieder n anderes Thema.

Zum Rest: bla.


melden
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:26
Ihr seid alle sowas von MK Ultra.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:26
Noch so ein seltsamer thread von dir...


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:27
Was willste jetzt nu?


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:32
@LauterSchrei
Was bedeutet denn MK Ultra?


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:42
@dog

Wikipedia: MKULTRA

Hm, nicht gerade nett :D


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:46
@Ocelot
Ich finde es viel seltsamer, dass man Leute auf so etwas aufmerksam macht. Das man Menschen so "benennt". :D


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:49
@dog

Wir habens nicht anders verdient, benehmen uns so, als wären wir in einem Troll-Thread :troll:


melden
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:49
@dog
@Ocelot

Das war metaphorisch gemeint, nicht persönlich nehmen


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:50
@Ocelot
Wenn wir uns so benehmen hat der Thread es vielleicht verdient. ;)


melden
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:56
@dog
@Ocelot
Das war nicht persönlich gemeint, tut mir leid. Es war ein Späßle, ich neige oft zu solchen Späßchen wenn ich wütend bin. Nichts für Ungut


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 20:59
@LauterSchrei

Ich habs bereits verkraftet ;)


melden
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:00
@Ocelot
Ihr seid nicht MK Ultra^^


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:04
Ocelot schrieb:Ich habs bereits verkraftet ;)
Ich schließe mich an ;)


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:05
@LauterSchrei

Also man sollte unterscheiden zwischen der Frage "Wer/Was bin ich?" (und wenn ja, wieviele?) und der Frage nach der Selbstfindung. Das Ich ist das Ego, die Selbstbezogenheit des Denkens, das Selbst ist eigenschaftslos, es ist jedoch Intuition und das reine Bewusstsein des Hier und Jetzt. Wie eine Zwiebel die man schält. Unter den Schichten der Zwiebel wartet das "Nichts". Alles und Nichts.

Der Mensch ist ein Rollenspieler und das "Ich" also Ego nimmt in seiner Entwicklung unterschiedlichste Rollen und Denkweisen an, doch das Selbst bleibt immer gleich, es ist der stille Beobachter und das Ich-Bewusstsein verhüllt es, man nennt dies auch den Zustand der Selbstentfremdung in das man sich konditioniert hat oder durch äußere Einflüsse konditioniert wurde.

Die Selbstfindung führt nur zum Selbst und zur Erkenntnis, dass alles Eins ist und eine Ganzheitlichkeit, deinem Ego wird das den geistigen Konflikt abdämpfen. Denn das Ego befindet sich in einem Labyrinth gedanklicher und sinnlicher Illusionen, es muss einfach nur erkannt werden, dann verliert es an Macht. Denn jede Ideologie dieser Menschheit, basiert auf der Überheblichkeit einzelner oder kollektivistischer Egos. Auch überheblicher Egoismus einzelner kann zur Ideologie des Denkens reifen und wird den Menschen von sich selbst entfremden. Man wird alles persönlich nehmen, alles als Angriff betrachten was von eigenen Denkweisen abweicht. Das Ego dient primär nur dem Schutz, bei dessen Überhöhung wird es jedoch zur destruktiven Instanz. (Die Dosis macht das Gift)

Der Mensch ist am Ende ein vergeistigtes Tier. Das Tier lebt durch seine Instinkte, der Mensch ist jedoch Gefangener seiner Gedanken und auch der Instinkte. Zwischen Verstand und Intuition.

Wenn man es schafft die eigenen oder fremden Konditionierungen des Geistes zu durchbrechen, wird man sein Selbst in seiner Reinheit finden, damit auch inneren Frieden und innere Ruhe. Ich empfehle da immer etwas Zen-Buddhismus ;)

„Den Weg zu studieren heißt sich selbst zu studieren, sich selbst zu studieren heißt sich selbst vergessen. Sich selbst zu vergessen bedeutet eins zu werden mit allen Existenzen.“

„Wenn unser Geist die Ruhe findet, verschwindet er von selbst.“


Gott als Synonym für die Ganzheitlichkeit allen Seins inkludiert auch das eigene Selbst als ganzheitlichen Teil der Ganzheitlichkeit. Das Ego dient nur der Orientierung in der Weltlichkeit kausaler Wechselwirkungen. Am Ende ist es die Kausalität die alle Wechselwirkungen beschreibt, so wird auch das eigene Denken durch diese Wechselwirkungen geprägt und geformt. Alles andere entstammt den Hormonen, der Biochemie und der genetischen Beschaffenheit eines jeden einzelnen, da gleicht keiner dem anderen, doch im Kern, also im reinen Selbst, da sind wir alle absolut gleich und Eins mit allem :)


melden
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:08
@cRAwler23
Wirklich beachtlich was du da schreibst, es gefällt mir sehr. Und du hast auch recht, nur was ich nicht verstehe: Wo sind die anderen Menschen geblieben? Sind die anderen deswegen dümmer? Leben sie schlechter?

Ich meine nicht jeder hat die Fähigkeit sich so durchzusetzen. Aber Hut ab! Klasse Antwort von dir


melden

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:12
Wirklich beachtlich was du das schreibst, es gefällt mir sehr. Und du hast auch recht, nur was ich nicht verstehe: Wo sind die anderen Menschen geblieben? Sind die anderen deswegen dümmer? Leben sie schlechter?
Nach der Selbsterkenntnis werden solche Fragen irrelevant und verlieren an Bedeutung. Jeder ist auf seiner ganz eigenen Erkenntnisreise. Egal ob du oder ich oder er, sie und es. Das ist das tolle, weder Dummheit noch Intellekt sind am Ende entscheidend, allein die Weisheit und Lebenserfahrung zählen :)

Man wird lernen sich zu öffnen und von bestimmten Denkmustern ablassen, sie loslassen und als flüchtige Erscheinungen wahrnehmen. Das Selbst ist absolut rein, das Ich ist verwirrt und muss sich ständig definieren und rechtfertigen, es kennt nur Ellenbögen. Das Selbst nur die offene Hand.


melden
Anzeige
LauterSchrei
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bin ich? Extreme Selbstfindungsprobleme

04.12.2014 um 21:16
@cRAwler23
Stimmt. aber offene Hand wofür?


melden

Diese Diskussion wurde von NoSilence geschlossen.
Begründung: Keine Diskussionsgrundlage
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden