weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auf ein Wort

474 Beiträge, Schlüsselwörter: Buchrezension

Auf ein Wort

14.09.2009 um 18:57
Ich habe keine Lust mehr, meine Zeit mit dem Geschwätz einer bestimmten eingeschränkten Person hier zu verplämpern. Dieser jemand weiß vielleicht, wie man Niveau schreibt, mehr aber auch net. Einfach nur primitiv und Kindergarten pur! :)

Er wirft z.B. anderen vor, dass sie süchtig wären, obwohl er es selber hochgradig ist, das aber vielleicht schon gar net mehr merken kann. Anscheinend ist er wirklich davon überzeugt, er sei die Referenz der Menschheit. *lach* Letztendlich ist aber alles erklärbar..

Außerdem hat er sich völlig in der Wahl des Forums vertan, denn hier geht es insbesondere darum, sachlich über Themen zu diskutieren, die sich fernab der offiziellen gekauften Medien bewegen.

Mein Respekt gilt all den Menschen hier, die vernünftig diskutieren können. Weiter so! ;)


melden
Anzeige
zaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

14.09.2009 um 19:07
kenn ich leider nicht..


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

14.09.2009 um 23:04
Ich lese grad die Bhagavad Gita, das hilft a gelassener über allem zu stehen. Rudi Berner ist das gutausgearbeitetde Vorwort für eine Weitsicht.

Ich hab meine eigenen kleinen Studien mit meinem Körper vollzogen, meistens bleibt es nicht nei einem Glas Wein, besonders wenn ich vorm Rechner saß wurden es oft 2 Flaschen. Und wenn dann mit ner Frau im gemütlichem zusammen sein, würd aus anfangs mal Abends ein Gläschen, jeder Abend zum Genuss..
Vieles was der Menschliche Körper anfängt ,kann aus ein wenig immer keine Grenze gezogen werden, weil mehr meist viel hilft... so denken wir.

Viele haben in ihrem Leben selbst die Erfahrungen gemacht und reagieren deswegen oft verärgert wenns ums Thema Sucht geht. Praktisch jeder findet sich darin wieder.

Selbst wenn in irgendwelchen Studien steht, das Weine in Maßen Gesund sei, rühr ich ihn und gar keine Rauschenden Mittel an. Weil ich glaube das es mit der Seele etwas anstellt. In allen Studien wird beschrieben es sei gut für Körper aber was ist mit Dir -der Seele- ?

So denke ich im leicht berauschten Zustand(nach 1 Glas) wieder viel lockerer und verarbeite den Tag, aber Gedanken über das sein mache ich mit so keine, die wirklich(!) Folgen auf das Leben haben. Sondern steiger ich mich auf ein Wein in Dinge, die auf Alkohol schön zuverarbeiten seinen. Und immer in einer Traumwelt gefangen bleiben.

Alkohol egal wie wenig, zerstört energie Felder die zwischen Traumwelt, Wünschen und Verwirklichung keine Verbindung mehr haben.



und es ist traurig @FreeLago , wenn unsere Eliten von Umweltfördernt sprechen, sie aber nicht Globaler Denken können. So geht es auch fremde Länder etwas an was ander in die Meere kippen.
Ich sah mal ne Reportage auf Phönix wie LKW weiße, Altöl in Gruben mitten im Amazonas gekippt wird..
- so etwas macht es meiner Meinung nach erforderlich das die Amerikaner oder wir da eingreifen...


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

14.09.2009 um 23:13
http://yoga-freunde.de/yofofite/texte/Bhagavad_Gita.pdf

Da kann sie als Datei auf Pc gespeichert werden.


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 02:32
Ich finde dis buch geil

jetzt sieht man die welt mit ganz anderen augen

die meinen es sei blödsinn
haben dis buch überhaubt nicht verstanden
und wer mit pessimistische laune dis buch liest
na dann kein wunder


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 11:06
@Ultimatix

Oh ja toll, ein Videobeweis für telekinetische Fähigkeiten. In welcher Kindergartengruppe hast Du heute gefrühstückt? Und toll, wie schön schwarz weiß und alt der ist, stammt der doch aus dem letzten Jahrtausend...
Jedes simple Alienvideo ist heut zu Tage besser in Szene gesetzt und stellt trotzdem die reinste Menschenverdummung dar.

@prediger

Wenn Du mir unterschieben möchtest, ich hätte den Sinn der Aussage über den vernichtenden Aspekt von Fortschritt nicht verstanden, dann machst Du Dich hier gerade lächerlich.
Wie Du mich kennst, wiederhole ich mich nicht gerne. Daher kann ich Dir nur warm an´s Herz legen, meine Ausführungen noch einmal zum besagten Thema zu studieren, denn:
“Der Fortschritt, ist des Menschen Untergang!“ war die zentrale Aussage, welche meinerseits mit einem kleinen Beispiel widerlegt wurde, denn das Gegenteil ist der Fall, was die Erdgeschichte klar niederschrieb.
Ansonsten würden wir heute noch mit echten Ur - Theropoden den Lebensraum teilen.

@moric

Einmal schreibst Du 5 Minunten, dann wieder 5 Sekunden beten. Was ist nun korrekt?
Wenn angenommen 5 Minuten genügen, um Deine Sucht nach dem Beten ( bzw. dem Gefühl, was dabei entsteht ) zu befriedigen, dann solltest Du einsehen, wie stark die Bedürfnisbefriedigung hier einhergeht. Der Trinker kann auch 10 Flaschen Bier trinken oder wenn’s mal schnell gehen soll, sich nur eine Flasche Hochprozentigen hinter die Binde kippen. Der Pegel ändert sich dabei nicht.

Muss es für alles eine Studie geben, um etwas zu verifizieren? Es ist eine der großen Erkenntnisse meiner Forschung am menschlichen Dasein und den unzähligen Gesprächen mit gläubigen Menschen, da auch Hirnforschungen bestätigen, wie Beten und Meditieren das Gehirn verändert. Fakt ist, wer viel betet oder meditiert verliert immer mehr den Sinn für die Realität. Sein Gehirn zaubert sich eine virtuelle Welt zusammen, die für den Betenden höchst real erscheint, es aber nicht ist. Wenn Du Dich einmal mit Reizentzug beschäftigst und wie das Gehirn darauf reagiert, dann kannst Du eine klare Schlussfolgerung ableiten, die sich mit meinen Aussagen idealer Weise deckt.
Daher ist es eine Tatsache, dass Beten und Meditieren dem Realitätsbewusstsein ehr schaden als nützen. Diesem Umstand dankend, habe ich ein ausgeprägtes Realitätsbewusstsein, da ich weder das eine noch das andere bisher in meinem Leben praktizierte. Gott sei Dank!

Wenn Du noch nicht gehört hast, dass Beten schädlich ist, dann mag das daran liegen, dass 90% der Weltbevölkerung dies praktizieren und natürlich immer einen Grund finden, dies für gut zu befinden, um die kostenlose Droge „gutes Gefühl“ nicht missen zu müssen.
Das Gehirn findet immer im Nachhinein eine passende Erklärung für sein vorhergegangenes Tun. Dies ist wissenschaftlich ebenso bewiesen. Erst die Aktion, dann die bewusste nachgeschaltete Erklärung des Gehirns und nicht andersrum. Unser Handeln ist somit kein selbstbestimmtes!

Wie ich schon schrieb, kann man vom „Mainstream94“ nicht von logisch vernünftigen Menschen sprechen, wenn jegliche Argumente der Vernunft mit den Gotteslatschen getreten werden. Beten ist unvernünftig und führt erkenntnisnachgewiesenermaßen zu Realitätsverlust!!!

Auf meinen Vorschlag, für einen Monat einen kalten Entzug im Selbstversuch zu wagen und das Beten sein zu lassen, bist Du nicht eingegangen. Verständlich auch, denn hieran erkennt man sehr klar, wie stark dieses Verhalten Deine Sucht befriedigt, welche unter allen Umständen aufrecht erhalten werden muss. Der Trinker möchte einen Monat lang nicht nur Mineralwasser konsumieren.

Zitat moric: „Im Gegenteil: Vom Rotwein-Genuss (in Maßen selbstverständlich) gibt es inzwischen einige Studien, die belegen, dass dieser gesundheitsfördernd auf den menschlichen Körper wirkt.“

Hinterfrage mal, wer hinter den Studien steckt. Die Weinproduzierenden Unternehmen! Man muss nicht erläutern, warum gerade diese. Und die Zuckerindustrie bringt Studien, wie gesund Zucker ist. Und die Salzindustrie, wie gut Salz ist. Und die Kaffeeindustrie, wie gut jeden Tag ein paar Tassen Kaffee sind... aufwachen!

Man muss kein Rotwein trinken, um eine positive Wirkung auf den Körper festzustellen. Traubensaft macht dies ebenso. Ich kenne keinen vernünftigen Grund, warum der Inhalt „ALKOHOL“ sich positiv auf den Körper auswirken sollte.

Außerdem kann man keinen Studien trauen. Denn was heute Ernährungstechnisch als non plus ultra gilt, wird morgen ins Gegenteil gekippt. Da gibt es genügend Beispiele für.

@analogo

Zitat: >>>Ich habe keine Lust mehr, meine Zeit mit dem Geschwätz einer bestimmten eingeschränkten Person hier zu verplämpern. Dieser jemand weiß vielleicht, wie man Niveau schreibt, mehr aber auch net. Einfach nur primitiv und Kindergarten pur!
Er wirft z.B. anderen vor, dass sie süchtig wären, obwohl er es selber hochgradig ist, das aber vielleicht schon gar net mehr merken kann. Anscheinend ist er wirklich davon überzeugt, er sei die Referenz der Menschheit. *lach* Letztendlich ist aber alles erklärbar..
Außerdem hat er sich völlig in der Wahl des Forums vertan, denn hier geht es insbesondere darum, sachlich über Themen zu diskutieren, die sich fernab der offiziellen gekauften Medien bewegen.
Mein Respekt gilt all den Menschen hier, die vernünftig diskutieren können. Weiter so!<<<

Jeder Psychologe kann aus Deinen Satzinhalt analysieren, was in Deinem Kopf vorgeht. Ich kenne es zu genüge, wenn Menschen denen die Argumente ausgehen damit anfangen, das Wort Kindergarten in den Mund nehmen oder weiter sich schwermütig auszudrücken versuchen mit: primitiv, man merke nichts mehr, man gehöre hier nicht her, man wäre unsachlich, man hätte keine Lust mehr zu diskutieren, man verplempere nur seine Zeit, wäre alles nur Geschwätz was die eingeschränkte Person von sich gibt.

Mit Deinen schwachen aber für mich aussagekräftigen Worten ehrst Du meinen Intellekt, da Du nichts Konstruktives entgegenzusetzen vermagst. Hier kann ich nur sagen, prediger´s & moric´s Einbringen ist lobenswert, Deines nicht mal erwähnenswert.
Solltest Du Dich durch meine Worte gekränkt fühlen, möchte ich mich hiermit bei Dir aufrichtig entschuldigen!

Mit herzlichen Verbeugen sagt der FreeLago: bis später dann


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 11:41
@FreeLago...

weißt du... lassen wir es...

5 Minuten bete ich manchmal, meistens sind es aber 5 Sekunden im Stoßgebet wie ich schon sagte...

Aber du stellst mir immer noch eine Sucht anheim... und vielen, vielen Menschen auch, die ab und an mal ein Gebet sprechen...

Hinter der israelischen Studie steht KEIN rotweinförderndes Unternehmen...

Und, ehrlich gesagt, ich fühle mich leider mittelerweile von dir persönlich angegriffen, weil du mir immer noch eine potentielle Suchtgefährdung anheim stellst.

Also...Können wir uns darauf einigen, dass wir eben einfach unterschiedliche Meinungen zu dem Thema haben und sehr wahrscheinlich auf keinen gemeinsamen Nennen kommen werden?


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 11:59
@FreeLago.. eine Sache noch...

Wie kannst du das schreiben:

Außerdem kann man keinen Studien trauen.

Und dann das???

Dies ist wissenschaftlich ebenso bewiesen.

------

In Studien werden wissenschaftliche Thesen unter anderem durch Feldversuche und im medizinischen Fall durch Probanten und klinischen Studien, die dann durch die Reproduzierbarkeit, die immer wieder die gleichen Ergebnisse erzielen müssen, zu einer allgemeingütigen Aussage zu gelangen.

Die Studie ist der Vorläufer dessen, was du beispielsweise im physikalischen Sinne um dich herum heutzutage als Beweis ansiehst und bestimmt nicht mehr in Frage stellst.

Aber wie gesagt, deine Antwort hierauf werde ich noch lesen, doch dann klinke ich mich aus der Diskussion mit dir aus. Es wird zu nichts führen. In deinen Augen bin ich suchtgefährdet und unvernünftig (weil ich ja bete) und ich finde, dass du viel zu persönlich geworden bist.

Eine Entschuldigung im voraus zu senden wie du das bei einem anderen User gemacht hast, hat m. E. keinen echten Wahrheitsgehalt und entführt das übliche im Sprachgebrauch Gutgemeinte in ein Paradoxum.

Hier kann ich nur sagen, prediger´s & moric´s Einbringen ist lobenswert, Deines nicht mal erwähnenswert.
Solltest Du Dich durch meine Worte gekränkt fühlen, möchte ich mich hiermit bei Dir aufrichtig entschuldigen!


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 12:56
@FreeLago
FreeLago schrieb:Oh ja toll, ein Videobeweis für telekinetische Fähigkeiten. In welcher Kindergartengruppe hast Du heute gefrühstückt? Und toll, wie schön schwarz weiß und alt der ist, stammt der doch aus dem letzten Jahrtausend...
Jedes simple Alienvideo ist heut zu Tage besser in Szene gesetzt und stellt trotzdem die reinste Menschenverdummung dar.
Wenn du intelligent wärst, würdest du dieses Thema erstmal gründlich untersuchen, bevor du dir ein Urteil darüber bildest. Das Alter des Filmes sagt nichts über die Aussagekraft aus. Nina Kulagina hat mit Wissenschaftlern gearbeitet und es wurde wissenschaftlich bewiesen das sie diese Kräfte beherrscht

Ich zitiere:

"Sie war nicht nur ein fähiges Medium, sondern arbeitete höchst bereitwillig mit den Wissenschaftlern zusammen. Sie war in etwa 80 % der Fälle fähig, Erscheinungen auf Befehl hervorzurufen, wobei sie mehrmals gefilmt wurde. Nie gelang es, ihr einen Betrug nachzuweisen... Kulagina konnte auf einer Tischplatte kleine Gegenstände bewegen, ohne sie zu berühren; einmal glitten drei Objekte in verschiedene Richtungen. Sie war imstande, ein Pendel anzuhalten und wieder in Schwingung zu versetzen. Und laut dem russischen Parapsychologen Dr. G.A. Sergejew konnte sie sogar ein schlagendes Froschherz zum Stillstand bringen."
(aus Phänomene, Karl-Müller-V., 288-89)

"...der Psychologe Dr. Jürgen Keil, Professor an der Universität von Tasmanien ... hat 1974 Gelegenheit, die telekinetischen Fähigkeiten der Frau aus nächster Nähe zu beobachten. Das Experiment führt er gemeinsam mit seinem Kollegen, dem finnischen Psychologen Dr. Jarl Fahler, durch: Ein Tischtennisball hängt an einer sehr dünnen Spiralfeder... Kulagina läßt den Ball... gleichmäßig hin und her pendeln... (usw.)... Prof. Keil steht bis heute zu seiner Meinung, daß ´Manipulationen unter den gegebenen Umständen kaum unentdeckt hätten bleiben können´."
(aus Dimension Psi, List-V., 161-62)

Die Kulagina gilt bis heute als ein unwiderlegter Fall bewußter Psychokinese. Wissenschaftstheoretisch gilt, daß so ein Fall keine Ausnahme sein kann. Solange die Kulagina nicht als widerlegt gilt, können Fälle bewußter Psychokinese, auch solche, die noch spektakulärer sind als ihrer, nicht kategorisch ausgeschlossen werden.

"´Welche Auswirkungen es nach sich zieht, daß der Geist auf unergründliche Weise materielle Vorgange in seiner Umgebung unmittelbar zu beherrschen vermag, geht weit über meine Vorstellung heraus´,sagte Rhine nach einem Leben, das er gänzlich der Erforschung parapsychologischer Phänomene gewidmet hatte."
(aus Phänomene, Karl-Müller-V., 289)


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 13:01
@monic

Zitat: „Es wird zu nichts führen. In deinen Augen bin ich suchtgefährdet und unvernünftig (weil ich ja bete) und ich finde, dass du viel zu persönlich geworden bist.“

1. Kommt man mit religiösen Menschen in der Weltsicht niemals auf einen Nenner, da durch eintretenden Realitätsverlust bei betenden Gläubigen vernünftige realistische Argumente nicht anerkannt werden. Wieso solltest Du hier also eine Ausnahme darstellen?

2. Fühlen sich religiöse Menschen schnell angegriffen, wenn man etwas sagt, was gegen Ihren Glauben oder daraus resultierendes Verhalten geht.

3. Erklärte ich ja auch, warum ich betende Menschen für unvernünftig einstufe. Das jemand, der als unvernünftig bezeichnet wird, nicht erfreut darüber ist, versteht sich auch von selbst.
Man kann daher Deine Reaktion schon im Vorfeld erahnen.

4. Bist Du zum dritten Mal NICHT auf meinen Vorschlag eingegangen, Deine Sucht für einen Monat zu unterlassen. Stattdessen versuchst Du Dich hier durch „entziehen“ von Antworten in dieser Diskussion Deine Sucht weiter auszuleben.

5. Wenn es um Ernährungsstudien geht, so werden diese sehr oft interessengesteuert inszeniert. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun. Wissenschaft stellt Thesen auf, die von Jedermann nachkontrolliert und beliebig oft reproduziert werden können, aber doch immer zum gleichen Endergebnis führen. Solche Weinstudien oder Ernährungsstudien fallen ständig anders aus und zwar so, wie es der Auftraggeber wünscht, um unterm Strich Profit zu erzielen. Fast alles was auf dieser Welt von Menschen inszeniert wird, dient irgendjemand zur Profiterhöhung. Auch Ernährungsstudien, die einer Interessengemeinschaft im Vorfeld Geld kosten. Dies nennt man auch Investition!

Zitat: „Eine Entschuldigung im voraus zu senden wie du das bei einem anderen User gemacht hast, hat m. E. keinen echten Wahrheitsgehalt und entführt das übliche im Sprachgebrauch Gutgemeinte in ein Paradoxum.“

In einer Diskussion fühlen sich Menschen schnell angegriffen, wenn sie ständig das Gegenteil hören müssen, dem eigenen Denken widersprechend. Dies wissend, entschuldige ich mich lieber einmal mehr, als weiter mit studieren Hintergrundwissen zu verärgern.
Es tut mir ach leid, wenn ich Dich gekränkt haben sollte. Meinungsfreiheit bringt diesen Umstand aber leider mit sich. Nun zum Abschluss unserer konträren Meinungsabgabe:

Liebes Monicchen, werfe ruhig das Handtuch und klinke Dich aus der Diskussion mit mir aus, was aber leider ein Armutszeugnis für Dich darstellt. Doch wenn Du es kannst, dann beantworte nun endlich meine oft gestellte Frage: KANNST DU EINEN MONAT DAS BETEN SEIN LASSEN ! ! !

Freundlichst ... FreeLago


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 13:15
@Ultimatix

Es sollte mich verwundern, tut es aber nicht, dass Du noch nicht erkannt hast, wie lange ich mich mit paranormalen Phänomenen beschäftigt habe. So sprudelt es doch nur so aus meinen Ausführungen.

Eine Beweisführung muss allgemein anerkannt sein und wie ich im Vortext schon schrieb, jederzeit von jedermann reproduzierbar. Dann erst kann man es als bestehende Tatsache wissenschaftlich anerkennen. Daran zu glauben, so wie Du, dazu bedarf es nur eines alten Videos.

Wenn Berner behauptet, eine Kerze anzünden zu können, nur mit Willenskraft, dies aber nicht oder angenommen nur wenigen schlecht ausgebildeten Wissenschaftlern, die Tricks nicht durchschauen, dann kann man hier nicht von dessen Können sprechen.

Lese Dir alles über James Randi durch und seine 1.000.000 Dollar, die bis heute keiner abgeholt hat. Bei der enormen Geldgier des Menschen sollte doch ein Mensch unter den 6,6 Mrd. sein, der nur eine unerklärliche paranormale übersinnliche Fähigkeit hat und wenn es auch nur ein Gegenstand ist, der durch Telekinese bewegt werden kann.
Telekinese ist Schwachsinn und reines Wunschdenken. Niemand kann das vorführen!

Aber glaube nur ruhig weiter an dieses menschengemachtes verdummendes Zeugs!

Freundlichst ... FreeLago


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 17:01
Ehrlich.. .dieser FreeLago hat sie nicht alle....


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 20:26
@FreeLago
Ich wollte dich nicht angreifen, nur habe ich meine Sicht verständlich beschrieben. Und ich erkenne deine in Bezug zur Forschung..ok.

Und dann ist es ein Fehler in unserer Gesellschaft andere Menschen besonders herforzuheben als welche die dir nicht in Kram passen. Das macht uns nicht besser.
Eher trennt es uns durch Neid und durch des aufblicken zu einem "Führer".


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 22:04
Lieber Lago. Ich nehme dir das net persönlich. Tob dich gerne noch weiter aus. ;)

Ich weiß, dass du Videos net so sehr magst, aber schau dir das mal an. Es könnte vielleicht sogar dich in Erstaunen versetzen.

Unzählige Male liess der Holländer Mirin Dajo seinen Körper um 1947/1948 in der Schweiz öffentlich durchstechen, von hinten, seitlich und von vorne. Ohne dass dabei Blut floss. Und das alles erst noch ohne jegliche Schmerzen. Kein Trick, wie aufwändige ärztliche Untersuchungen ergaben. Eine medizinische Sensation, die Wissenschaftlern bis heute Kopfzerbrechen bereitet!

http://www.mysteries-magazin.com/index.php?op=page&menu=journal&id=10mirindajo

Für jeden anderen von euch könnte es natürlich genauso interessant sein! :)


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

15.09.2009 um 22:07
Zitat moric: „Ehrlich.. .dieser FreeLago hat sie nicht alle....“

Dies ist korrekt, denn ich zähle nicht zum Mainstream, der gelenkt, manipuliert, verblödet wird und dem man genau sagt, was er zu denken hat und wie er sich benehmen muss.
Und bevor ich´s vergesse, die Frage wurde wieder nicht beantwortet. Da regt man sich auf, das Beten keine Sucht wäre, wie es der FreeLago mal so salopp behauptet, doch am eigenen Leib diesen Suchtentzug zu erfahren, dem verweigert sich moric! Schwach, echt schwach!
Aber gut, ich möchte nicht weiter darauf rumhacken. Benennung beendet und zu den Akten gelegt.

@preidiger

Jeder kann machen was er möchte, es interessiert mich nicht. Auch nicht, was jemand über mich sagt oder denkt. Ändern kann ich niemanden und sein Denken schon gar nicht.
Wer an den Bibelgott glaubt, der tut sich schwer ins kalte Wasser der Wahrheit zu springen.
Ebenso verhält es sich mit jeden anderen manifestierten Glauben, egal ob an Allah, Telekinese, Wunder oder Rudi Berners Kerzenanzünden durch reine Willenskraft.
Es genügt wenn ich weiß, warum man diese Menschen nicht von all diesen Irrglauben überzeugen kann, nicht mit Wissen, nicht mit Liebe, nicht mit Argumenten, nicht mit Vernunft, nicht mit Gewalt. Es den Lesern hier zu erklären ist auch ein schwieriges Unterfangen, da der Vernunftfaden schneller reißen würde und ich auch keinen Sinn darin sehe einen Sinnlosversuch zu starten, etwas Wahrheit unters Volk zu predigen.
Es bliebe die reine Energieverschwendung, meine Zeitverschwendung.

Ich klinge mich nun mal aus, bis hier wieder etwas konstruktives zu erlesen ist, auf das ein Antworten lohnenswert erscheint.

Ein untertänigstes freundliches Lächeln sendet FreeLago


melden

Auf ein Wort

15.09.2009 um 23:04
@FreeLago

eine frage warum sprichst du von dir in der 3.person?


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

17.09.2009 um 19:44
@FreeLago
Was sagt Adolf Hitler in Bezug zum Okkultismus für dich aus?

Komm da grad drauf weils heut im TV auf N24 ne tolle Reportage gab. Fernab von dessen was ich in der Schule lernte.
Das er von Okkulten Wahn befallen sei schrieb der Herr Berner schon. Aber das alles was er tat darauf berute wußte ich so nun noch nicht.


melden

Auf ein Wort

02.01.2010 um 22:32
@FreeLago

Was ist mit dem Punkt : Wir wollen, was wir tun! ?

Experiment:
Eine weitere Bestätigung für Roths Theorie stammt aus den 1970er Jahren. Damals startete der Neuropsychologe Benjamin Libet von der Universität von Kalifornien in San Diego eine Serie von spektakulären Experimenten, die unsere herkömmliche Vorstellung von Wille und Handlung auf den Kopf stellen. Intuitiv gehen wir davon aus, dass wir zuerst eine Entscheidung für eine Handlung treffen, um danach diese Handlung auszuführen. Libet entdeckte, dass es sich genau umgekehrt verhält.

Der Neuropsychologe bat Versuchspersonen, ihre Hand zu einem frei gewählten Zeitpunkt zu bewegen. Währenddessen blickten sie auf eine Art Uhr: Die Probanden sollten sich genau merken, zu welchem Zeitpunkt sie sich für ihre Bewegung entschieden. Gleichzeitig registrierte Libet die Hirnaktivität der Probanden. Das erstaunliche Resultat: 350 Millisekunden bis 400 Millisekunden vor dem Entschluss, die Hand zu bewegen, zeigte sich bereits Aktivität in dem Hirnbereich, der die Hand steuert. Ein Ergebnis, das dem Neuropsychologen „unglaublich peinlich“ war, wie Roth sagt, der den Forscher persönlich kennt. „Schließlich wollte er mit seinem Experiment gerade den freien Willen experimentell nachweisen.“

Stattdessen musste der Forscher an der amerikanischen Westküste feststellen, dass wir unserem Hirn hinterherhinken: Fast eine halbe Sekunde, nachdem sich das Hirn auf die Bewegung vorbereitet hat, kommen wir offenbar erst auf den Gedanken, unsere Hand zu bewegen. „Wir tun nicht, was wir wollen“, bringt es der Münchner Psychologe Wolfgang Prinz auf den Punkt, „sondern wir wollen, was wir tun.“

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/gesundheit/art300,2188949


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.01.2010 um 02:54
@gianni

Ich weiß ehrlich nicht, was die Leute meinen, wenn sie von der Freiheit des menschlichen Willens sprechen. Ich habe zum Beispiel das Gefühl, dass ich irgendetwas will; aber was das mit Freiheit zu tun hat, kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich spüre, dass ich meine Pfeife anzünden will und tue das auch; aber wie kann ich das mit der Idee der Freiheit verbinden? Was liegt hinter dem Willensakt, dass ich meine Pfeife anzünden will? Ein anderer Willensakt? Schopenhauer hat einmal gesagt: "Der Mensch kann, was er will; er kann aber nicht wollen, was er will." (Albert Einstein)


Hab ich, glaub ich auch von Auf ein Wort.


melden
Anzeige
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.01.2010 um 03:38
Ich bin noch lange nicht durch mit der Gita.. aber einiges oder gar alles trifft es sehr genau..

"Die menschliche Form des Lebens ist ein überaus kostbares
Gut für das Lebewesen, denn es kann sie zur Lösung der
Probleme des Lebens nutzen; wer daher diese Gelegenheit
nicht richtig nutzt, ist ein Geizhals. Auf der anderen Seite
gibt es den brahmaa oder den Menschen, der intelligent
genug ist, diesen Körper zur Lösung aller Probleme des
Lebens zu nutzen.
Die krpaas oder Geizhälse verschwenden ihre Zeit mit
übermäßiger Zuneigung zu Familie, Gesellschaft, Land
usw. in der materiellen Lebensauffassung. Die meisten
Menschen haften am Familienleben, an Frau, Kindern und
anderen Angehörigen - und diese Anziehung auf der
körperlichen Ebene wird "Hautkrankheit" genannt."


Heißt sich von allem zu lösen um eigens weiter zu kommen. Nun es ist komisch, ich hab ein neuen Start für 2010 begonnen und alles abgeworfen was nervt und kaputt macht..
Schon aber bevor ich die Zeilen dieses Buches lese waren die Vorbereitungn per Gedanken letztes Jahr und ebenso die Durchführung..

Wer nun wirklich in unverständniss mit den Zeilen der Familie endet, versteht es nicht ganz.. so hart wies auch klingt..

Also für die Seelen die in verwirrung enden ist es ein erwachungszustand.. wenn du etwas ändern willst schau in dich selbst herein.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden