Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, JOB, Ehe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
mccool Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 17:33
Hallo zusammen,

ich brauche dringend ein paar Tipps, einen Rat... am liebsten professionelles Life-Choaching...

Also zu mir: Ich bin das geborene, weltfremde Landei. Überbehütet auf einem ehemaligen Bauernhof aufgewachsen und wohl von meinen Eltern zum weltfremden Träumer erzogen (durch Überbehütung und dem Vorleben der Einstellung: "Arbeit ist scheiße" - mein Vater hat Jahrzehnte Lang im für ihn falschen Job gearbeitet - im Büro, mit schrecklichen Kollegen.. jetzt ist er alt, krank, frustiert und depressiv)

Meine Frau dagegen kommt aus dem europäischen Ausland - und aus einer Hauptstadt. Sie ist schon viel herumgekommen und hat schon in diversen Ländern gelebt, mal für kurze Zeit, mal für mehrere Jahre.

ich habe bisher gerade mal die unglaubliche Entfernung von 7 Kilometern von meinem Heimatort / Kuhdorf im Nirgendwo zurückgelegt.

Und nun leben wir in einer kleinen, spießigen, süddeutschen Stadt, wo der gefühlte Altersdurchschnitt 70 ist (schau ich aus dem Fenster, seh ich alte Frauen mit Rollator)

Ansonsten gibt's hier im Prinzip gar nichts, außer immer mehr sterbende Geschäfte. Was bleibt sind die üblichen Discount-Supermärkte - und gerade wird ein Ärztehaus gebaut; demographisch passend...

Meine Frau dreht hier noch durch - und ich kann's irgendwie verstehen.

Meine Erziehung bzw. bisherige Lebenserfahrung und gefühlte Lebenseinstellung ist allerdings so, dass ich "Sicherheit" und Vertraute Heimat einem Schritt ins Unbekannte vorziehen würde.

Ohne meine Frau würde ich vermutlich den Rest meines Lebens hier verbringen.

Da ich aber weiß, dass es so nicht weitergehen kann, kann ich den Kopf nicht länger in den Sand stecken - denn meine Ehe ist mir wichtig.

Ich sitze hier sowieso nur rum und versuche mich mehr schlecht als recht mit einem Nebengewerbe, welches hier ebenfalls nicht wirklich gefragt ist, bzw. (vielleicht realistischer) ich bin einfach kein Geschäftsmann. Somit sind Kunden bei mir Glückssache - durch Zufall habe ich hin und wieder welche.

Meine Frau hatte nun für ein Jahr einen Teilzeitjob in einer sozialen Einrichutng, jedoch ist für dieses Jahr kein Bedarf / Budget mehr da.

Wir sitzen also im mehr oder weniger goldenen Käfig in der Stadt der alten Leute.

Wir müssen also weg von hier, da uns sonst die Decke auf den Kopf fällt.

Doch die große Frage ist: Wohin?

Ich kenne nur diese Region hier in Süddeutschland - und meine Frau hat im Prinzip keine Ahnung von Deutschland. ich versuche ihr immer zu erklären, dass im Prinzip dieses ganze Land mehr oder weniger so spießbürgerlich ist; Dörfer und Kleinstädte... und eine Handvoll Großstädte.

Abgesehen davon ist es ja auch nicht gerade leicht, eine angemessene Wohnung zu finden, wenn man keinen Job hat, bzw. sind ja die Preise höher, umso besser das Pflaster ist (z.B. München!)

Ich glaube, was ich brauche, wäre ein Rat bzw. Beispiele, wie andere sowas gemacht haben oder machen würden.

Ich weiß, das ist fast ein Luxusproblem - teilweise auch Angesichts der Tatsache, dass andere Menschen sonstwas dafür geben würden, so wie wir leben zu können.

Doch das Leben nur auf Sicherheitsaspekte, Bequemlichkeit usw. auszurichten ist ja so, wie schon fast tot zu sein. Ein Rentner mag damit glücklich sein, den ganzen Tag am Fenster zu sitzen, und Falschparker aufzuschreiben und Abends den Mutantenstadl im Fernsehen zu genießen, bis der Notartz kommt (oder im Internet zu surfen, bis zur totalen Verblödung in meinem Fall...)

Vielen Dank


2x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 17:38
Spontan fällt mir jetzt Nürnberg ein ;)

Ich lebe selbst hier und zwar mitten in der City. Hier ist immer Action. Arbeiten tu ich aber am Stadtrand. Dort sind unendliche Weiten, Äcker, Traktoren usw. Evtl wäre das ja ein Kompromiss für euch beide.


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 17:43
In Großstädten und Agglomeration wirst du genug Arbeit finden, selbst als Geringqualifizierter. Klar, die Wohnkosten sind bisweilen nicht ohne, aber im Gegenzug bekommst du ein völlig neues Lebensgefühl. Man muss sich natürlich erstmal an das Großstadtleben gewöhnen, an den Lärm, an die Emissionen, an die Menschenmassen, an den ubiquitären Werbeterror usw. Und falls du Vorurteile gegenüber manchen Bevölkerungsgruppen hast, wirst du diese auch schnell los. Du wirst sehen, dass das Gefasel von No-Go-Areas nix weiter als rechte Desinfo ist


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:11
Zitat von collectivistcollectivist schrieb: Du wirst sehen, dass das Gefasel von No-Go-Areas nix weiter als rechte Desinfo ist
Warst du schonmal in Offenbach? ;)


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:11
Zitat von mccoolmccool schrieb:Doch das Leben nur auf Sicherheitsaspekte, Bequemlichkeit usw. auszurichten ist ja so, wie schon fast tot zu sein. Ein Rentner mag damit glücklich sein, den ganzen Tag am Fenster zu sitzen, und Falschparker aufzuschreiben und Abends den Mutantenstadl im Fernsehen zu genießen, bis der Notartz kommt (oder im Internet zu surfen, bis zur totalen Verblödung in meinem Fall...)
:D

Also vom Humor her passt du auf jeden Fall besser in eine Großstadt als aufs triste Land ;)
Wag einfach den Ausbruch!


melden
mccool Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:13
@Draiiipunkt0

Es ist schon komisch. Es sind ja wirklich nicht die Leute, die mich hier halten. Das einzige, was mich immer mit meiner Heimat hier verbunden hat, ist die wirklich tolle Natur.

Gleichzeitig habe ich wohl eine scheiß Angst vor Veränderung und dem Unbekannten. Es ist nicht so, dass ich nicht gerne andere Städte oder Länder besuche - aber das Gefühl, aus meiner vertrauten Heimat (lebe seit fast 37 Jahren hier... so alt bzw. jung bin ich) weg zu müssen, ist manchmal extrem beängstigend.


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:19
Ich würde an deiner Stelle erstmal ne Weile in der Großstadt verbringen. Wer weis, am Ende fehlt dir vielleicht auch das Kleinstadtleben.


melden
mccool Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:26
@DerFremde
Also so richtig in eine Großstadt wollen wir ja auch nicht. Irgendwas zwischen totalem Kuhdorf und Megacity muss es doch geben?

Und wie ich im Eingangstext schon geschrieben habe - meine Frau dreht hier noch durch. Ich langweiliges Landei würde hier bis in alle Ewigkeit verbringen - und mein Potential das Klo rünterspülen...


2x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:33
@mccool

Ja sicher wird es sowas bei euch geben. Ich persönlich würde mit der Hektik einer Stadt nicht klar kommen. Dort muss alles wie im Uhrwerk laufen. Das ist in einer Kleinstadt oder einem Dorf eben noch etwas anders. Und ich könnte mir vorstellen, das dir das dann auch fehlen könnte, gerade weil du es nicht anders kennst.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:36
Also ich würde euch empfehlen, dass ihr euch mal in einen Zug oder ins Auto setzt und eventuell mal eine kleine Städtetour macht und euch größere Städte einfach anschaut. So bekommt ihr einen ersten Eindruck und findet eventuell sogar direkt eine Stadt wo es euch gefallen könnte. Aus dem Alten auszubrechen fällt vielen schwer aber neue Wege zu gehen kann auch sehr aufregend und glückbringend sein. Und mit diesen Worten verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche allen hier noch einen schönen Abend.

MFG

Fenrir


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:39
Zitat von mccoolmccool schrieb:Das einzige, was mich immer mit meiner Heimat hier verbunden hat, ist die wirklich tolle Natur.
Das kann ich gut verstehen.. .
Ich merke meistens schon nach ein paar Tagen Urlaub "in der Natur" wie der ganze Stress von mir abfällt. Wären doch bloß die Leute in ländlichen Gegenden so gechillt wie ihre Umgebung...


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:41
@mccool

Schau Dir mal das Rheinland an, zwischen Köln und Düsseldorf. Dort findest Du Kuhdörfer und bist trotzdem in wenigen Minuten in der Stadt. Ich denke auch, dass sich hier der "geistige Horizont" öffnet, was Entfernungen angeht. Mal 30 Minuten nach Köln, 25 min nach Düsseldorf, da kommen einem die 45-90 Min ins Ruhrgebiet auch nicht so weit vor.
Man ist irgendwie mobiler (so lange man ein Auto hat oder gerne Zug fährt).

Heimisch und in Sicherheit bist Du (fast) überall in Deutschland nach einiger Zeit.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:42
Zitat von mccoolmccool schrieb:Also so richtig in eine Großstadt wollen wir ja auch nicht. Irgendwas zwischen totalem Kuhdorf und Megacity muss es doch geben?
Also Berlin ist viel zugroß um es als ganzes zusehen.
In Großstädten gibt es immer einige gut angebunde Randbezirke mit mehr Grün und gemäßigten Tempo.
Nur Ultra-Hipster wollen unbedingt direkt neben der angesagtesten Szenedisko wohnen und beschweren sich dann womöglich noch über den Lärm des Straßencaffee's unter ihrem Fenster.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 18:52
@mccool

Wie wäre es mit der Metropolregion Rhein-Neckar?
Großstädte gibt es genügend und auch kleine ruhige Dörfer dazwischen.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 19:25
@mccool

Vielleicht solltet ihr doch erst mal schaun, wie es für euch beide beruflich so ausschaut in anderen Regionen.
Ich zieh doch nicht irgendwohin, nur weil es dort schön ist, wichtiger ist es doch, Arbeit zu haben. Und wenn ihr beide Arbeit habt, dann bleibt gar keine Zeit, alte Frauen mit Rolator zu beneiden, weil sie ein so viel aktiveres Leben führen als ihr.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 19:38
Erst mal raus aus Bayern. Deutschland ist schon groß im Spießbürgertum, aber ich hab immer den Eindruck dass die Bayern das besonders gut drauf haben. ;)

Ne gute Freundin hats von hier weggeschaft und ist nach Mönchengladbach gezogen. Sie ist ganz begeistert von den Leuten dort, weil sie einfach lockerer sind. Vielleicht wäre die Ecke was für euch. Da gibts auch kleinere Orte und die nächste große Stadt ist nicht weit.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 19:50
@mccool
Zieh in den Münchner Speckgürtel, scheinst ja eh aus dem Gäu zu kommen. Ist nicht so teuer wie die City, man hat aber einen guten Anschluss. Kennst du etwa Vaterstetten/Baldham? Der Ort dürfte wohl euren Ansprüchen nahe kommen, urban und doch recht ländlich. Grenzt an Muc an, hat aber in die andere Richtung die pure Pampa zu bieten, zwei Bahnhöfe, A99 und Wasserburger Landstrasse ums Eck, aber zum Teil auch ein dörfliches Ortsbild. Und genau solche Speckgürtel-'Siedlungen' findest du rund um München. Ansonsten such dir halt etwas größere Orte, z.B. Rosenheim (sehr schöne Gegend), Wasserburg, Passau, Landshut, Regensburg - wo halt ein bisserl mehr geht aber trotzdem noch die Landschaft nicht weit weg ist.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 20:36
bin zwar kein Landei, hab zwischenzeitlich aber mal in 2 Dörfern gewohnt, Grausam!
jeder kennt jeden und wenn man sich nicht so verhält wie die Eingeborenen Bauern es für angemessen halten wird man zum Außenseiter. (Ich hab nix mit Bauern, Traktoren, Kühe melken, Dorfvereinen, Schützenfesten/sinnlose Besäufnisse etc am Hut, also definitiv nen Außenseiter)

such dir einfach ne Bude in ner Großstadt und zieh um, fertig, alles andere ergibt sich von selbst...

ich bin Hals über Kopf aus dem lezten Dorf geflüchtet, hab mir ne Bude in ner Großstadt gesucht und nun leb ich munter vor mich hin..
Die Jobsuche ist einfacher als in nem Dorf, man hat alles vor der Tür etc etc... man erweitert seinen Horizont.

Das einzige Problem ist, wer keinen Job hat bekommt wahrscheinlich nur Wohnungen in scheiß Stadtvierteln..


ich würd nen "Vorort" irgend einer Großstadt empfehlen..


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 20:36
Zitat von mccoolmccool schrieb:Irgendwas zwischen totalem Kuhdorf und Megacity muss es doch geben?
Jep, Ulm ist so ein Zwischending. Nicht zu groß, nicht zu klein genau dazwischen und rund um die Donau tolle Natur, spießbürgerlich anzusehen aber trotzdem (gerade im Sommer) viel zu bieten.
Seit nunmehr 25 Jahren verzückt mich diese Stadt:)


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 20:44
@univerzal

Die Städte, die du genannt hast, sind sehr religiös geprägt. Das solltest du vielleicht dazu schreiben. Rosenheim vielleicht ein bisschen weniger. Das ist nicht jedermanns Sache.


melden