Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, JOB, Ehe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 20:47
Ich sitze an meinem Schreibtisch und blicke aus dem Fenster, vor mir ein großer Platz, gegenüber ein Flüchtlingscafe unter mir eine Kneipe, aus der seit nunmehr 2 Stunden lauter, basslastiger Reagge dröhnt, der meinen Stuhl zum vibrieren bringt - Leider nicht auf die angenehme Weise, wie das Kopfkino einiger Allmys gerade aussehen mag.
Zitat von mccoolmccool schrieb:Ich weiß, das ist fast ein Luxusproblem - teilweise auch Angesichts der Tatsache, dass andere Menschen sonstwas dafür geben würden, so wie wir leben zu können.
Korrekt, ich würde auf der Stelle mit dir tauschen, wenn ich nur EINEN Tag RUHE hätte!

Zieh einfach um. Wenn du Geld hast und es dir leisten kannst, zieh um. Wofür ein Lebenscoach?
Pack es an, oder versauer. Wenn dir deine Ehe wichtig ist, ist es doch egal wohin, Hauptsache WEG da.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 21:25
Hallo,

überlegt euch, wo ihr beruflich hin wollt.
Zwischen Dorf und Großstadt gibt es ja noch viele Städte.
Zwischen Köln und Düsseldorf ist es wirklich ganz schön. Man kann ins Grüne oder hat den Trubel der Großstadt.
Schaut euch um, wo es euch gefällt und sucht da einen Job, danach eine Wohnung, der Rest ergibt sich von selbst.
Den Mut finden, musst du selbst. Aber, du bist ja nicht allein. Deine Frau wird dich sicherlich unterstützen.

Viel Glück!


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 21:33
@mccool
wie und wo hast Du denn Deine Frau kennengelernt? So ein verdammtes landei, das Veränderung nicht erträgt kannst Du doch gar nicht sein, wenn Du eine Beziehung schaffst mit einem Menschen, der so ganz anders zu sein scheint, als Du......was sieht sie denn in Dir? Sicherlich hast Du viele Qualitäten, Du willst aber eben Sicherheit und machst diese daran fest, zumindest Deine Umgebung nicht zu verändern....denk mal drüber nach, welche Veränderungen es in Deinem Leben schon so gab und Du hast sie alle überlebt......also lass Dich mal beraten, welcher beruf/Job für Dich in Frage käme, schau dann, wo es Arbeit für Dich und Deine Frau gibt und los gehts......zurück kannst Du doch immer


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 22:07
Schon lustig: die Landeier wollen in die Großstadt, die Großstädter wollen aufs Land.

Ich selbst bin in einer Großstadt aufgewachsen und lebe aktuell wieder hier, aber ich würde sehr gerne aufs Land ziehen. Habe es auch schon ein paar Mal getan, war aber in meinem Fall ebenso kacke, wie in der Großstadt.

Daher kann ich dir @mccool versichern, dass es egal ist, wo du lebst: es ist überall kacke, und überall hat es auch seine Vorteile.


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

18.09.2015 um 22:09
Zitat von deponianerdeponianer schrieb:Warst du schonmal in Offenbach? ;)
Gerade wollte ich schreiben: FRANKFURT am wunderschönen Main! :D


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 01:00
Im Prinzip hab ich die selbe Geschichte hinter mir.
In der Pampa aufgewachsen, nichts weiter als Felder und Wiesen soweit das Auge reicht. Engstirnige, primitive Menschen die ihr Kuhkaff beinahe als Königreich ansehen. Ich hab es schon immer gehasst!

Bis mir dann zufällig ein interessantes Jobangebot in Hamburg ins Auge fiel und ich mich auf blauen Dunst beworben habe.
Alles weitere ging rasend schnell. Stelle bekommen, Wohnung gefunden, weg!
Auch wenn ich wahnsinnige Angst vor dieser Veränderung hatte und ich mich mehrmals überwinden musste es nicht gleich wieder hinzuschmeißen - mir hätte im Endeffekt nichts besseres passieren können.
Ich lebe nun in einem ruhigeren Randgebiet und arbeite in der Innenstadt. Mein Leben hat sich um 180 Grad gewendet und es ist oft anstrengend(er), aber ich fühl mich tatsächlich so viel lebendiger!
Sicher hat die ländliche Idylle auch seine Vorteile. Jedes Mal wenn ich heim fahre atme ich erstmal ein tiefen Zug frische Luft ein und genieße die Ruhe. Doch 1-2 Tage später fehlt mir schon wieder die dreckige, hektische, versiffte Stadt, in der ich trotz allem einfach das pure Leben spüre.
Wenn dich das Landleben anödet, kann ich nur empfehlen diesen Schritt zu wagen. Ich habe es in keiner Sekunde bereut! :)


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 01:53
@Bauli
Religiös geprägt ist das ganze Bundesland. Aber das lass ich höchstens für Rosenheim und Wasserburg gelten, in den niederbayerischen 'Metropolen' läuft es schon ne ganze Spur entspannter.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 02:15
Ich bin ja eher pragmatisch eingestellt und sage mir "Da, wo es einen Job für mich gibt, da ziehe ich auch hin". Mag daran liegen, dass meine Branche (Bibliothek) nicht so wahnsinnig viele offene Stellen im Angebot hat, hängt sicher aber auch damit zusammen, dass ich nirgendwo so richtig fest verwurzelt bin. Ich mag es eher städtisch, aber auch das trifft sich dahingehend gut, weil natürlich gerade dort die Stellen vorhanden sind, auf die ich mich bewerben werde. Mich betrifft das Ganze dann Anfang nächsten Jahres, wenn ich mein IHK-Zeugnis (sofern nicht etwas gravierendes dazwischen kommt) in der Tasche habe.

Aufgewachsen bin allerdings auch auf dem Land. Mit den Kleinstädten der Umgebung kam ich nur durch die weiterführende Schule in Kontakt. Und ich habe es gehasst. Ich habe mich nie so recht mit dem Dorfleben anfreunden können. In Dorf 1 ging es ja noch, da bin ich in den ersten Jahren aufgewachsen und habe wenigstens so halbwegs Wurzeln geschlagen. In Dorf 2 war es dann die Hölle. Ist ja leider oftmals ein Problem in Dörfern, wenn man von außerhalb hinzuzieht. Die waren da ja sogar noch stolz drauf, dass man 100 Jahre zuvor noch nicht mal in die Nachbardörfer eingeheiratet hat...

Für mich war es eine Befreiung, als ich dann zum studieren umgezogen bin. Die Stadt war nun auch nicht so groß - etwas über 70.000 Einwohner - aber es war gleich ein ganz anderes Lebensgefühl. Und da es eine Universitätsstadt war hatte sie trotz der eher kleinen Größe auch eine Menge für mich zu bieten.

Ich kann mir somit auch in Zukunft nicht mehr vorstellen, jemals wieder in ein Dorf zu ziehen. Eine nette Vorstadtlage mit guter Anbindung in die Innenstadt, das ja. Aber niemals wieder in eine Einöde, in der man völlig aufgeschmissen ist, wenn man kein eigenes Auto hat, weil da nur 4x Mal am Tag ein Bus durch fährt.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 04:07
Bad Homburg, friedberg, limburg .. Fällt mir spontan ein. Ist alles im grünen aber nicht weit weg von Frankfurt, koblenz - Großstadt eben..


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 06:05
Also wenn ich hier alle so reden hör, von dem Träumen von "netter Vorstadtlage, Häuschen im Speckgürtel" usw.:

DAS ist doch der Traum von der Spießigkeit par excellence.


@Topic

Ich frag mich auch, wie Du und deine Partnerin euch überhaupt kennengelernt habt, wenn ihr so unterschiedlich seid?
Sie ist offenbar mehrsprachig, würde bei einem neuen Job also auch ins Ausland gehen, darüber hast du vermutlich noch nicht mal im Ansatz nachgedacht?
Ihr könnt ja mal einen Wohnungstausch für 2 Wochen mit einem gestressten Städterpaar versuchen, was dringend Ruhe auf dem Land sucht... dann seid ihr hinterher vielleicht schlauer.


1x zitiertmelden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 08:11
Zitat von AlfioAlfio schrieb:Schon lustig: die Landeier wollen in die Großstadt, die Großstädter wollen aufs Land.
Ist doch oft so ;)

Ich bin auch ein Dorfkind, im Dorf geboren, im Dorf aufgewachsen, im Dorf gelebt mit nur wenigen Unterbrechungen. Drei Jahre habe ich in Großstädten gewohnt und fand es nur furchtbar, ich verstehe Dich also @McCool. Dann bin ich in die nächst größere Stadt gezogen (45 Minuten von meinem alten zu Hause entfernt). Diese Stadt hat "nur" 50.000 Einwohner UND ich lebe ländlich. ;)

Mit dem Auto bin ich innerhalb von 7 bis 8 Minuten in der Stadt, mit dem Rad dauert es 20 bis 25 Minuten.

@mccool
Warum suchst Du Dir nicht auch so ein Mittelding? Ziehe in die Nähe einer größeren Stadt (so dass es nicht lange dauert, bis ihr da seid), dann lebt ihr noch ruhig aber habt jederzeit die Möglichkeit viel zu erleben und wahrscheinlich auch eher die Möglichkeit eine Arbeit zu finden.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 10:14
@john-erik
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Also wenn ich hier alle so reden hör, von dem Träumen von "netter Vorstadtlage, Häuschen im Speckgürtel" usw.:
DAS ist doch der Traum von der Spießigkeit par excellence.
Da kann ich dir nur zustimmen.

Was man auch nicht übersehen sollte, das sind die ewig langen Anfahrtszeiten zur Arbeitsstelle. Ich weiß von Leuten, die wohnen im Süden von Regensburg in ihrem Häuschen, fahren täglich mit dem Auto bis zum Stadtrand von München und von dort mit den Öffentlichen bis zur Arbeitsstelle. Ich hatte Kollegen, die waren morgens und abends jeweils zwei Stunden unterwegs. Das ist doch kein Leben, nein danke.


1x zitiertmelden
mccool Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 10:47
@dog
Nö, wir suchen tendenziell schon so nach einem "Mittelding" - denn zu viel Großstadt - das weiß ich - würde ich nicht aushalten.

@emz
Zitat von emzemz schrieb:Was man auch nicht übersehen sollte, das sind die ewig langen Anfahrtszeiten zur Arbeitsstelle. Ich weiß von Leuten, die wohnen im Süden von Regensburg in ihrem Häuschen, fahren täglich mit dem Auto bis zum Stadtrand von München und von dort mit den Öffentlichen bis zur Arbeitsstelle. Ich hatte Kollegen, die waren morgens und abends jeweils zwei Stunden unterwegs. Das ist doch kein Leben, nein danke.
Zustimmung. Hier fahren auch manche Leute jeden verdammten Tag nach München (aus dem Ostallgäu - das sind 100 Kilometer) - da geht man doch tot!

Es ist wirklich gut, wenn der Arbeitsplatz nicht allzuweit von der Wohnung liegt. Idealerweise mit dem Fahhrad erreichbar.

@john-erik
du darsft dir jetzt nicht irgendein Fernseh-Klischee vom Landei, das noch nie von Strom und fließend Wasser gehört hat und keine Ahnung hat, wie man mit Messer und Gabel isst, vorstellen. Aber ich hatte in meinem bisherigen Leben einfach keinen Grund, wegzuziehen. Jedoch bemerke ich so langsam - wenn ich einfach ganz ehrlich zu mir bin - dass ich mich eigentlich mehr über die Mentalität der Leute und die Gesamtsituation hier (beruflich z.B.) aufrege, als damit abzufinden. Selbst das, was ich hobbymäßig mag, gibt's hier kaum oder gar nicht und wenn dann in schrottiger Qualität.

Die ganze Region hier wird zwar sehr gerne von Touristen besucht, aber ansonsten ist hier der Hund verreckt. Die Überalterung und das Sterben von Geschäften gerade in der Kleinstadt hier ist echt schockierend. Was bleibt ist eine große Fabrik, wo sehr viele Leute hier davon leben. Wäre ich ein technisch / handwerklich begabter Mensch, wäre das wohl auch mein Arbeitsplatz; dann wäre das Problem schon mal gelöst.


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 12:33
Zitat von TatjanaT.TatjanaT. schrieb:Spontan fällt mir jetzt Nürnberg ein ;)

Ich lebe selbst hier und zwar mitten in der City. Hier ist immer Action. Arbeiten tu ich aber am Stadtrand. Dort sind unendliche Weiten, Äcker, Traktoren usw. Evtl wäre das ja ein Kompromiss für euch beide.
Kann ich nur zustimmen. Hab dort auch 8 Jahre lang gelebt, nachdem ich auf dem Land gross geworden bin. Am besten in einen netten Staddteil mit Ubahnanschluss ziehen (St Leonhard oder westlich) da ist es schon etwas ländlicher aber man ist in minuten in der Innenstadt. Lässt sich aushalten und beide hätten einen guten Kompromiss :)


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 12:35
@NeonMouse

Jupp Richtung Knoblauchsland dachte ich. Ich fühl mich immer wie in einer anderen Welt :)


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 12:39
Hab im Reihenhäsuchen gewohnt, 5 Minuten mit U3 in die Innenstadt gebraucht. Reihenhäsuchen war schön ruhig und spiessig, und die Bahnen und Nachtbusse fahren ja rund um die Uhr. einfach perfekt, UND man konnte es sich echt leisten ^^


melden

Weg aus der spießigen Kleinstadt...

19.09.2015 um 12:42
PS: und mit dem fahrrad überall hin ging auch. 15 minuten fahrradfahren war ich schon am Bauernhof :D


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Wie ist das Leben als Bäcker?
Menschen, 33 Beiträge, am 13.02.2018 von FerneZukunft
einai am 12.02.2018, Seite: 1 2
33
am 13.02.2018 »
Menschen: Ich glaube, ich habe mich in eine Frau verliebt
Menschen, 225 Beiträge, am 21.03.2021 von Daemonarch
Klickklack am 02.12.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
225
am 21.03.2021 »
Menschen: Liebe finden durch Technik?
Menschen, 53 Beiträge, am 09.02.2021 von SophiaPetrillo
Negev am 08.02.2021, Seite: 1 2 3
53
am 09.02.2021 »
Menschen: Warum ist bei Menschen immer „alles in Ordnung“, wenn man fragt?
Menschen, 170 Beiträge, am 16.02.2021 von cejar
somnipathy am 20.12.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
170
am 16.02.2021 »
von cejar
Menschen: Wer hat Erfolg und was bedeutet Erfolg im Leben?
Menschen, 80 Beiträge, am 28.05.2021 von Yooo
michael_my am 06.05.2021, Seite: 1 2 3 4
80
am 28.05.2021 »
von Yooo