Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Beruf, JVA, Beamten, Staatsdienst, Insassen, Justizvollzug

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 11:24
@k4b00m
So mal im flyer vonb denen gelesen: Du steigst ein in der E4 Stufe 1 des TV-L west. Sind pi mal daumen 2000€ brutto + zuschläge für verheiratete und kinder (falls vorhanden). Nach bewährungszeit kommste in E6 und damit ca 2200€. Hinzu kommen (natürlich) schichtzuschläge und feiertagszuschläge, da gefangene 24/7 betreut werden müssen. Verdienen kann man da dennoch sicherlich gut, aber familienfreundlich ist das natürlich 0.

Je nach späterer eignung kannst du dann von A7-A11 so ziemlich überall landen.


melden
Anzeige

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 11:25
@kleinundgrün
Ja, Danke. Hab ich bereits gelesen. Und ich gehe jede Wette ein, dass von den 56% 80% auf psychische Dienstunfähigkeit zurückzuführen sind.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 11:30
@k4b00m
Na ja, Du musst ja nicht zwingend zu denen gehören, die den Job nicht verkraften.

Aber sicherlich: Justizvollzugsbeamter ist kein lässiger Bürojob. Dessen sollte man sich bewusst sein.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 11:49
@SKlikerklaker
Innerhalb meiner "Spinnerei" spielt auch der Fakt eine Rolle, dass ich sehr gerne Lehrer oder Sozialpädagoge geworden wäre. Das wäre eine Möglichkeit dahingehende Tendenzen zu kompensieren ;-)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 12:03
@k4b00m
Der Grossteil deiner Arbeit besteht darin Türen auf und zuzumachen...und Häftlinge durchzuzählen.
Wenn du niedrige an deinen Job hast,das Elend anderer von dir differenzieren kannst,dann machs


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 15:38
@k4b00m

Lehrer oder Schliesser im Knast. Welche Alternativen!


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

23.02.2016 um 17:04
Nachdem ich mir nochmal alles genauer durchgelesen und auch nochmal recherchiert habe, musste ich eine dicke, laute Facepalm verteilen. An mich selbst.

Ich habe seit 1999 keine Milz mehr (bin topfit, gesund, keine Medikamente, keine Behandlungen), aaaaber: Es kann durchaus sein, dass ich aufgrund dessen nicht verbeamtet werden könnte. Ich werde mal beim Amtsarzt hinterfragen.
Nämlich könnte ich in diesem Fall mich weiterhin auf meine "Spinnerei" berufen :troll:


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 01:07
Dann noch mal ein paar Fakten aus dem inneren der Mauern. Probleme hat nur der Mitarbeiter der seine Gefangenen schikanieren möchte. Solange man den Insassen respektvoll begegnet werden Sie einen auch respektieren. Wenn mal einer austickt steht man nicht alleine da sondern über den Alarm kommen Kollegen von allen Stationen. Der hohe Krankenstand sowie Frühpensionierungen haben mit Sicherheit damit zu tun das es finanziell möglich ist. Da kann man sich mal ein zwei Monate Burn out nehmen und dann feststellen das man mit 50 gar nicht mehr arbeiten kann. Das ist in der freien Wirtschaft so nicht möglich.
Es ist ein schwieriges Klientel, aber wie gesagt, Respekt hilft. Und respektvolle Beamte werden auch von Insassen geschätzt.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 09:45
@thomas74
Wenn ich fragen darf: Zu welcher "Seite" gehörtest / gehörst du denn?

@all: Habe mit einem Amtsarzt gesprochen: Ich kann sehr wohl verbeamtet werden (nur als Randinfo).


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 09:54
@k4b00m
Da bist wohl neugierig, was....

Aber ich kann durchaus zu meinen Taten stehen. Ich wurde wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche verurteilt und durfte dieses betreute Wohnen als nicht typischer Teilnehmer eine Zeitlang beobachtend begleiten...


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 09:57
@thomas74
Klar ;-) Ist doch auch weitestgehend anonym hier.

Danke für deine offene Antwort. Als "Nicht-Kapital-Verbrecher" bist du natürlich jetzt nicht einer von den Häftlingen, über die man sich im Vorfeld Gedanken machen würde. Andersrum ist es natürlich nicht so, dass in einer "Dorf-und-Land-JVA" nur Mörder, Totschläger und Pädophile sitzen.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:03
@k4b00m
Du machst Dir glaube ich zu viele Gedanken. Mörder sind eigentlich in der JVA die friedlichste Truppe. Es passiert viel über die Selbstkontrolle der Häftlinge, als Beamter ist man eigentlich nicht mehr Gefahren ausgesetzt als im normalen Leben draußen.
Die am schwersten zu händelnde Truppe dürfte die der Junkies sein. Drogenfreiheit im Gefängnis ist eine Mär. Aber auch die bleiben unter sich, greifen in der Regel nie Wärter an. Es ist schwer zu erklären, aber Wärter die korrekt sindd haben einen sehr guten Stand bei den Häftlingen. Repressalien gegen Bedienstete kommen sehr sehr selten vor, und draußen kannst Du auch Opfer werden. Die Wahrscheinlichkeit sollte ungefähr gleich sein.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:05
Pädophile haben einen sehr schlechten Stand bei den Wärtern. Die sind aber unauffällig und verstecken sich.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:05
@thomas74
Ich probiere nur zu kanalisieren. Ich bin jetzt nicht der Typ, der grundsätzlich Angst vor psychischer oder körperlicher Gewalt haben müsste. Jedoch muss man die Gedanken richtig einordnen.
Wie gesagt: Es wäre ein interessanter Job, aber mit dem Ausbildungssold von knappen 1000 Euronen im Monat komme ich nicht weit ;) Leider.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:06
thomas74 schrieb:Pädophile haben einen sehr schlechten Stand bei den Wärtern.
Zurecht! Wobei man natürlich jeden Insassen gleich behandeln muss / sollte.


melden
Zweitheld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:08
ich hab mal eine doku über insassen in russland gesehen.
die wärter waren riesige schränke und die waren genau so furchteinflössend wie die insassen.
ich musste da 2x hinsehen um zu erkennen wer jetzt insasse und wer wärter war.

als frau würde ich sowas nicht machen. da hocken doch auch vergewaltiger.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:09
Sollte, hmm. Klar theoretisch schon. Aber es ist glaube ich wie im richtigen Leben, wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:11
@Zweitheld
Als Frau wirst Du von den Insassen stets freundlich behandelt. Vergewaltiger sind in der Kette ziemlich weit unten. Da wenn etwas passiert immer die ganze Station Streß hat wird es keien Ärger geben. Es gibt sehr viele Frauen im Vollzug, fast 30 %. Natürlich ist der Umgangston etwas rauer.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:28
@Zweitheld
Als verurteilter Vergewaltiger würde ich es mir fünf Mal überlegen, ob ich eine Beamtin anpacke.
Aus mehreren Gründen...
thomas74 schrieb:Vergewaltiger sind in der Kette ziemlich weit unten.
Darunter sind, denke ich, nur noch Kinderschänder und Konsorten.


melden
Anzeige
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

24.02.2016 um 10:31
@k4b00m
Genau Kinderschänder und dann kommen noch die die im Knast Mitgefangene bestohlen oder verraten haben


melden
386 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rechts oder links?81 Beiträge