Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Beruf, JVA, Beamten, Staatsdienst, Insassen, Justizvollzug

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:12
Sportskameraden von mir sind diesen Weg auch gegangen. Sie waren zuvor in kleinen Handwerks klitschen beschäftigt und bereuen keinen einzigen Tag.

Die Schichtarbeit hat übrigens auch Vorteile.Man muss halt seinen schlafrhythmus finden.
Viel Glück .


melden
Anzeige

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:15
@Vidar300
Danke.

Als ich mit dem Ausbilder der JVB gesprochen habe, meinte er, es sei mit am wichtigsten, dass man Teamplayer ist. Natürlich muss man sich auf seine Kollegen verlassen können, aber auch was Schichtdienst angeht. Bzw. Schichttausch etc. :Y:


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:55
@k4b00m Mir ist bis jetzt nicht schlüssig für welche Laufbahngruppe du dich da bewerben willst?

Dass du als Justizvollzugsbeamter aber eine Art Lehrer oder Sozialpädagoge wirst kannst du ganz schnell vergessen. Du bist dort sozusagen das unterste Glied in der Nahrungskette und befolgst Anweisungen. Du weckst, schließt, kümmerst dich das Person x von a nach b kommst, wartest, zählst, schließt, füllst Formulare aus, bearbeitest ein paar Anträge, diskutierst, schließt und beaufsichtigst. Für Gespräche gibt es für die Insassen vorwiegend einander, Psychologen und Sozialarbeiter. Wenn du nicht gerade als Verkörperung des Staates gesehen wirst oder in der Nebenrolle des Auf und Zuschließers wahrgenommen wirst, entwickelt sich hin und wieder ein nettes Gespräch aber, dass du da besonders viel bewirken wirst bezweifel ich weil du für zu viele auf einmal zuständig bist und x Leute wollen etwas von dir oder es herrscht Ruhe und du spielst am PC. Viele Insassen wollen einfach in Ruhe gelassen werden. Hinzu kommt, dass ein Insasse, der mit Wärtern zu viel Kontakt hat von anderen genau beäugt wird und notfalls als Paragraph 31er, Anscheißer o.ä. wahrgenommen wird. im normalen Vollzug bist du pro Schicht eigentlich zu zweit auf deiner Station, in deinem Büro, bei uns mit Scheiben versehen, was dir Überblick verschafft aber dennoch Sicherheit bringt. Die Wärter im einfachen Dienst bei uns sind meist gelangweilt. Da ist der Dienst bei Besuchen noch am angenehmsten.

Zum psychischen Aspekt gehört, dass du natürlich Geschehnisse in der JVA lässt und nicht Nachhause trägst, dies kann nicht jeder. Für viele ist es ein frustrierender Beruf, vor allem, wenn sie dieselben Gesichter wieder und wieder einreiten sehen. Dass brenzlige Situationen entstehen ist selten, man muss jedoch wachsam bleiben und auch konsequent, sonst wird man nicht ernst genommen. Manch einer erbringt Gefallen für Insassen, werden bestochen oder erpresst- du hast mit Menschen zu tun, die vor allem auf ihren Vorteil aus sind. Generell gilt: Zeig Respekt und du bekommst ihn. Leider gibt es auch Leute, die das Amt begleiten, auf Grund der "Macht" die sie erlangen. Als Justizvollzugsbeamter hast du sonst keine außer über den Gefangenen, da du nichts zu entscheiden hast. Manch einer nutzt das leider aus und beginnt Spiele zu spielen.

Wenn du dich für den Job interessierst weil du Kriminalfälle interessant findest und denkst, dass dir Lebensgeschichten erzählt werden und du helfen kannst, Perspektiven geben möchtest, dann lass es bleiben. Wenn du jedoch im Team unterstützen möchtest, dass jemand gesichert und planmäßig seine Strafe absitzt, du andere gern im "Alltag" unterstützt und Konfrontationen dich einen kühlen Kopf bewahren lassen, dann versuch es.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 21:27
@Doan

Danke für deinen ausführlichen Beitrag. Keine Sorge: Ich bin nicht derjenige, der "Kummerkasten" spielen möchte oder eine Art heile Welt aufbauen will.
Den zweiten Teil deines letzten Absatzes trifft es sehr gut.

Und: Dass es grundsätzlich kein Zuckerschlecken wird, dessen bin ich mir bewusst.

Aber: Es muss ja erstmal soweit kommen, dass ich überhaupt die Chance bekomme.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

450 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
An Nichts denken43 Beiträge