Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

95 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Beruf, JVA, Beamten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:12
Sportskameraden von mir sind diesen Weg auch gegangen. Sie waren zuvor in kleinen Handwerks klitschen beschäftigt und bereuen keinen einzigen Tag.

Die Schichtarbeit hat übrigens auch Vorteile.Man muss halt seinen schlafrhythmus finden.
Viel Glück .


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:15
@Vidar300
Danke.

Als ich mit dem Ausbilder der JVB gesprochen habe, meinte er, es sei mit am wichtigsten, dass man Teamplayer ist. Natürlich muss man sich auf seine Kollegen verlassen können, aber auch was Schichtdienst angeht. Bzw. Schichttausch etc. :Y:


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 16:55
@k4b00m Mir ist bis jetzt nicht schlüssig für welche Laufbahngruppe du dich da bewerben willst?

Dass du als Justizvollzugsbeamter aber eine Art Lehrer oder Sozialpädagoge wirst kannst du ganz schnell vergessen. Du bist dort sozusagen das unterste Glied in der Nahrungskette und befolgst Anweisungen. Du weckst, schließt, kümmerst dich das Person x von a nach b kommst, wartest, zählst, schließt, füllst Formulare aus, bearbeitest ein paar Anträge, diskutierst, schließt und beaufsichtigst. Für Gespräche gibt es für die Insassen vorwiegend einander, Psychologen und Sozialarbeiter. Wenn du nicht gerade als Verkörperung des Staates gesehen wirst oder in der Nebenrolle des Auf und Zuschließers wahrgenommen wirst, entwickelt sich hin und wieder ein nettes Gespräch aber, dass du da besonders viel bewirken wirst bezweifel ich weil du für zu viele auf einmal zuständig bist und x Leute wollen etwas von dir oder es herrscht Ruhe und du spielst am PC. Viele Insassen wollen einfach in Ruhe gelassen werden. Hinzu kommt, dass ein Insasse, der mit Wärtern zu viel Kontakt hat von anderen genau beäugt wird und notfalls als Paragraph 31er, Anscheißer o.ä. wahrgenommen wird. im normalen Vollzug bist du pro Schicht eigentlich zu zweit auf deiner Station, in deinem Büro, bei uns mit Scheiben versehen, was dir Überblick verschafft aber dennoch Sicherheit bringt. Die Wärter im einfachen Dienst bei uns sind meist gelangweilt. Da ist der Dienst bei Besuchen noch am angenehmsten.

Zum psychischen Aspekt gehört, dass du natürlich Geschehnisse in der JVA lässt und nicht Nachhause trägst, dies kann nicht jeder. Für viele ist es ein frustrierender Beruf, vor allem, wenn sie dieselben Gesichter wieder und wieder einreiten sehen. Dass brenzlige Situationen entstehen ist selten, man muss jedoch wachsam bleiben und auch konsequent, sonst wird man nicht ernst genommen. Manch einer erbringt Gefallen für Insassen, werden bestochen oder erpresst- du hast mit Menschen zu tun, die vor allem auf ihren Vorteil aus sind. Generell gilt: Zeig Respekt und du bekommst ihn. Leider gibt es auch Leute, die das Amt begleiten, auf Grund der "Macht" die sie erlangen. Als Justizvollzugsbeamter hast du sonst keine außer über den Gefangenen, da du nichts zu entscheiden hast. Manch einer nutzt das leider aus und beginnt Spiele zu spielen.

Wenn du dich für den Job interessierst weil du Kriminalfälle interessant findest und denkst, dass dir Lebensgeschichten erzählt werden und du helfen kannst, Perspektiven geben möchtest, dann lass es bleiben. Wenn du jedoch im Team unterstützen möchtest, dass jemand gesichert und planmäßig seine Strafe absitzt, du andere gern im "Alltag" unterstützt und Konfrontationen dich einen kühlen Kopf bewahren lassen, dann versuch es.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

09.03.2016 um 21:27
@doan

Danke für deinen ausführlichen Beitrag. Keine Sorge: Ich bin nicht derjenige, der "Kummerkasten" spielen möchte oder eine Art heile Welt aufbauen will.
Den zweiten Teil deines letzten Absatzes trifft es sehr gut.

Und: Dass es grundsätzlich kein Zuckerschlecken wird, dessen bin ich mir bewusst.

Aber: Es muss ja erstmal soweit kommen, dass ich überhaupt die Chance bekomme.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.05.2019 um 05:47
@k4b00m
Mich würd ja interessieren ob es geklappt hat.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

06.07.2020 um 09:33
@Apache205
Mahlzeit! Ich habe jegliche Tests mit Sternchen (tatsächlich) bestanden, bis auf das Abschlussgespräch vor 20 Uniformierten. Begründung damals vom Leiter: "Sie sind uns zu extrovertiert!" ... Fand ich damals nur so semi-gut. Aber in der Diskussion diskutierst du nicht.

Jetzt bin ich immer noch in der IT, bin aber am überlegen, ob ich was anderes-neues machen möchte... Dazu wollte ich eh nochmal ein Thread eröffnen.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

07.07.2020 um 18:57
@k4b00m

Interessant. Hatten die Angst dass du die Häftlinge zuquatscht, du ihnen zu sehr entgegenkommen könntest und/oder du sogar Internes nach außen tragen würdest?

Ansonsten sehe ich an einer aufgeschlossenen Art nichts verwerfliches.

Ich wäre übrigens ein Mix aus extrovertiert und introvertiert. Auch bei mir geistert schon seit Ewigkeit der Justizvollzugsbeamte herum. Würde mich tatsächlich reizen und auch interessieren. Sicherer Job, öffentlicher Dienst ist immer gut. Weiß ich noch durch meine Ausbildung im GalaBau. Da läuft grundsätzlich alles eher geregelter und fairer als in der Privatwirtschaft ab.
Und auf jeden Fall besser als die private Sicherheitsbranche, in der ich seit 2011 tätig bin. Aufgabenbereich eines Justizvollzugsbeamten würde ich mir auch zutrauen und einige Vorkenntnisse könnten sich bereits positiv für die Praxis auszahlen. Die Theorie würde ich mir ebenfalls zutrauen. Mit Schichtdienst habe ich keine Probleme, egal ob nun im 2-oder 3-Schicht-System.
Mein leider nur mittelmäßiger Sekundar 1 Abschluss (wegen Faulheit und Desinteresse an Schule) würde aber abschreckend wirken, denke ich mir, egal was mein Lebenslauf sonst noch nettes zu bieten hätte.

Wie ist denn jetzt eigentlich die Vergütung innerhalb der zweijährigen Ausbildung? Das ist/wäre auch für mich ausschlaggebend.
Und gibt es eigentlich Altersgrenzen? Bin immerhin schon 36 Jahre jung (alt).


2x zitiertmelden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 07:36
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Mein leider nur mittelmäßiger Sekundar 1 Abschluss (wegen Faulheit und Desinteresse an Schule) würde aber abschreckend wirken, denke ich mir, egal was mein Lebenslauf sonst noch nettes zu bieten hätte.

Wie ist denn jetzt eigentlich die Vergütung innerhalb der zweijährigen Ausbildung? Das ist/wäre auch für mich ausschlaggebend.
Und gibt es eigentlich Altersgrenzen? Bin immerhin schon 36 Jahre jung (alt).
Im Zweifel probieren. Je nach Lebensphase ist das ggf. auch nicht mehr so relevant. Ich hatte durch Schicksalsschläge auch nur einen mäßigen Schulabschluss der mich gerade in der Privatwirtschaft quasi bei Bewerbungen gehandicapt hat. Mich hat der öffentliche Dienst (öD) aber in Teilbereichen gereizt und so habe ich mich auch da beworben. Da war man ggf. wegen gesetzlicher Rahmenbedingungen viel kulanter. Hat mich überhaupt zu Tests eingeladen.

Wenn du den Fuss in der Tür hast, liegt viel maßgeblich an den Leistungen im Auswahlverfahren. Dein Abschluss wird natürlich weiterhin berücksichtigt aber so hat man eben einen Fuss in der Tür. Parallel auch mit relevanten Testbüchern vorbereiten. Wenn du so was abkannst, empfehle ich den öD.


Was das Gehalt angeht, so ist das ziemlich transparent (Gehaltstabellen). Ich schaue mal was in der "Branche" Laufbahn-Usus ist und gebe dir später eine Rückmeldung mit der erwartbaren Spanne.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 09:15
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Interessant. Hatten die Angst dass du die Häftlinge zuquatscht, du ihnen zu sehr entgegenkommen könntest und/oder du sogar Internes nach außen tragen würdest?

Ansonsten sehe ich an einer aufgeschlossenen Art nichts verwerfliches.
Je nach einsatzgebiet und ausgeprägtheit der extrovertiertheit kann das schon hinderlich werden. Aufgeschlossen sollte man sein. Selbstdarstellung lassen, seine aufmerksamkeit ins quatschen legen (ob nun mit insassen oder lollegen) tunlichst sein lassen. Es kann durchaus negativ sein "zu" extrovertiert zu sein, gerade in einem beruf, in dem man auf jede kleinigkeit achten muss und sei es nur vergessen zu haben eine tür abzuschließen, weil man im gespräch vertieft war oder das mitgehen lassen eines messers oder kugelschreibers zu übersehen oder aber sich vom besuch ablenken zu lassen. Ist eben eine frage dessen, wie sehr das ganze ausgeprägt ist und vor allem, wie sehr die damen und herren das ganze empfinden, die einen einstellen sollen und die beobachten nicht nur im gespräch, sondern den gesamten einstellungstest lang.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und gibt es eigentlich Altersgrenzen? Bin immerhin schon 36 Jahre jung (alt).
Bei der polizei im allgemeinen gibt es tatsächlich altersgrenzen. Je nach bundesland bist du raus. In MV ist bspw bei 35 jahren feierabend als justizvollzugsbeamter mit ausbildung, nrw sagt, du musst mit unter 40 verbeamtet auf zeit werden.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wie ist denn jetzt eigentlich die Vergütung innerhalb der zweijährigen Ausbildung? Das ist/wäre auch für mich ausschlaggebend.
Iwas um die rund 1300€ brutto.. je nach bundesland.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 12:09
@Warden

@gastric

Ich danke euch für eure Antworten. Ja ja, die verdammten Schulzeugnisse. "Eigentlich" absolut nichtssagend.

Altersbeschränkungen+Ausbildungsvergütung wäre bei mir für Niedersachsen interessant. Nichtsdestotrotz werden da zwischen den einzelnen Bundesländern nicht so viele Unterschiede bestehen. Bei Steuerklasse 1 würde das innerhalb der zweijährigen Ausbildung auf jeden Fall finanziell (netto) eher mager aussehen. Aber nun gut. Würde erst mal Einschränkung bedeuten. Interesse am Justizvollzugsbeamten besteht nach wie vor. Wenns nicht mehr klappen sollte, dann ist das so. Ändern könnte ich das eh nicht mehr.


Im August steht bei mir sowieso erst mal eine zweiwöchige (Mini)Ausbildung nach UZwGBw an, in der Hoffnung, eine geeigneten privaten Arbeitgeber und ein passendes Kundenobjekt (Kaserne) in meiner Nähe zu finden, um endlich nochmal andere Luft schnuppern zu können.
Ausbildung selbst ist in Brandenburg, aber da möchte ich nicht hinziehen. Alles, was außerhalb Niedersachsens ist/wäre, bin ich abgeneigt.



Wikipedia: Gesetz über die Anwendung unmittelbaren Zwanges und die Ausübung besonderer Befugnisse durch Soldaten der Bundeswehr und verbündeter Streitkräfte sowie zivile Wachpersonen


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 12:16
@rhapsody3004
JVA lingen bildet bspw nächstes jahr wieder aus.
https://jva-lingen.niedersachsen.de/aktuelles/stellenausschreibung/die-justizvollzugsanstalt-lingen-stellt-ein-82101.html
Leistungsbezug wäre wohl iwas um die 1600 brutto, alter bei einstellung max 40, berwebung für ausbildung bis spätestens ende august eingehen, start ausbildung nächstes jahr juli. Andere nidersächsische JVAs kannste aber selber ergooglen :D


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 12:18
@gastric

Ich danke dir.
Speziell Niedersachsen mache ich mich schon schlau. Bewerbungsfrist ist locker einzuhalten. Und bis Start 2021 könnte man noch Geld verdienen.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 13:37
@rhapsody3004

Ja, anscheinend hatten sie irgendwelche Bedenken. Welche, kann ich dir nicht sagen. Ich habe mich auch nicht wie derjenige verhalten, der allen (negativ) im Kopf bleibt, sondern habe, aus Interesse, viele Fragen gestellt... vielleicht nervte die das ja?
Nunja... Es wären (seinerzeit - wie es heute aussieht keine Ahnung) ca 2000 EUR netto gewesen in der Ausbildung, NRW (inkl. Ehe- und Kinderzuschlag wohlbemerkt) Nach der Ausbildung dann A7. Schulisch sollte schon ein passender Abschluss vorhanden sein. Die achten da auch sehr strikt drauf.


1x zitiertmelden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 14:02
@gastric kann man da wohl wenig hinzufügen.


Ich weiß nicht ob ich ad-hoc für jeden "Beamtenjob" sprechen kann, man sollte sich das aber bei aller Sicherheit überlegen, ob man je nach Lebensalter und Berufswünschen (auch perspektivisch) dann quasi Beamter werden möchte, oder ob man sich z.B. als Tarifbeschäftigter im öD (öffentlichen Dienst) nicht auch wohl fühlen würde. Das ist höchst individuell und ich merke das auch wenn ich mal andere Frage. Manche empfinden den Beamtenstatus als eine Art "Klotz" bzw. als etwas, dass man ggf. entweder durchzieht oder sein lässt. Man kann sich natürlich auch entlassen lassen, aber man zahlt ja dann in dem Zeitraum auch nicht ein. Da das einfach höchst individuell sein kann, werfe ich das auch nur so grob in den Raum - das muss jede/r für sich prüfen.

Bei mir ist der Zug wohl abgefahren. Gehe auf die 30 zu und bin nun einige Jahre im Job und Status. Für mich ist das entweder:

a) Verbleiben
b) anderer Beamtenjob (nahtlose Anbindung um z.B. 'BaL' nicht zu verlieren)
c) Sich entlassen lassen und in die Wirtschaft gehen*

*Bei C) muss der Disclaimer hinzu, dass es spezialisierte Jobs in der Wirtschaft sein müssten wo ich aufgebaute Fachexpertise einbringen kann und entsprechend gut oder überdurchschnittlich gut bezahlt werde, um ggf. auch die Lücke in der Rentenkasse wettzumachen, da Pensionsansprüche glaube ich fast gänzlich verfallen wenn man sich entlassen lässt. Da muss ich im Zweifel aber nochmal recherchieren.

Jetzt in die Wirtschaft zu gehen und 1:1 gegen einen Bürojob zu tauschen, wird sich für mich nicht lohnen. Da schätze ich dann auch die berufliche Absicherung eher, als das Risiko einzugehen, für ein paar Kröten mehr im Monat (potentiell) am Ende mit wenig bis gar nichts dazustehen.

Ich will aber auch gar nicht klagen. Ich habe mich bemüht in der Wirtschaft unterzukommen, man wollte mich nicht, der öD nahm mich (auch nicht als Ersatz, das konnte ich mir ferner vorstellen) und ich komme gut aus und sehe - wenn nicht die Republik untergeht - einem sicheren Lebensabend entgegen, wenn ich denn mal so alt werden sollte. Das ist halt einer der Trostpflaster oder Vorteile im öD (als Beamter): Die Absicherung.

Wer aber irgendeine Fachexpertise hat, die auch gebraucht wird, wird im Schnitt in der Wirtschaft mehr verdienen.
Aber das nur allgemein, denn hier geht es ja um Justizvollzugsbeamte.
Zitat von k4b00mk4b00m schrieb:Ich habe mich auch nicht wie derjenige verhalten, der allen (negativ) im Kopf bleibt, sondern habe, aus Interesse, viele Fragen gestellt... vielleicht nervte die das ja?
Manchmal schneidet man gar nicht so schlecht ab, aber es "reicht dann" wenn sich andere Bewerber schlicht noch besser positionieren konnten und die vorgezogen werden. Ich habe einige Anläufe und Auswahlverfahren (schriftlich wie mündlich) gebraucht um unterzukommen.


melden

Arbeit als Justizvollzugsbeamter

08.07.2020 um 15:07
Also für Hannover (Niedersachsen), für mich interessant, kann man folgendes festhalten:

Berufsbild
Wie können Sie sich die Arbeit im Justizvollzug vorstellen?

Sie sind zuständig für die Betreuung, Versorgung, sichere Unterbringung und Beaufsichtigung von Gefangenen.

Das Ziel des Justizvollzuges ist dabei die Resozialisierung der Gefangenen, das heißt die Gefangenen zu befähigen, künftig ein Leben in sozialer Verantwortung ohne die Begehung von Straftaten zu führen.

Die erste Ansprechperson für die Gefangenen auf den Stationen sind Sie! Sie unterstützen sie dabei, ihre persönlichen Verhältnisse zu regeln, einen Schulabschluss zu erwerben oder eine berufliche Qualifizierung zu absolvieren. Dazu gehört auch, die Gefangenen anzuleiten die Freizeit sinnvoll zu nutzen oder eine Drogen- oder Schuldenproblematik zu bewältigen und sie dabei zu unterstützen, familiäre Kontakte aufrecht zu erhalten.

Durch Ihren direkten Kontakt mit Gefangenen sammeln Sie eine Vielzahl von wichtigen Eindrücken, die Sie in schriftlichen Stellungnahmen niederlegen. In regelmäßigen Besprechungen erörtern Sie mit den zuständigen Vollzugsabteilungsleitungen und anderen Fachdiensten die für die weitere Behandlung eines Gefangenen notwendigen Maßnahmen.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Sicherung der Justizvollzugsanstalt Hannover nach innen und außen, beispielsweise durch Haftraumrevisionen, körperliche Durchsuchungen und Ihre Präsenz auf den Stationen. Im Eingangsbereich der Justizvollzugsanstalt Hannover kontrollieren Sie Besucherinnen und Besucher der Gefangenen oder Lieferanten beim Betreten und Verlassen der Anstalt.

Die regelmäßige fachliche und fachübergreifende Fortbildung gehört zu Ihrer Arbeit dazu.


Wie sind die Arbeitszeiten?

Neben Früh-, Spät- und Nachtschicht (Wechselschichtdienst) leisten Sie auch an Wochenenden und Feiertagen Dienste.

Die Schichtdienstzeiten und -rhythmen sind in der Justizvollzugsanstalt Hannover den dienstlichen Erfordernissen angepasst




Voraussetzungen


Was sind die formalen Voraussetzungen für eine Bewerbung als Justizvollzugsfachwirtin/Justizvollzugsfachwirt?

Sie sind mindestens 20 Jahre alt
Sie haben das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet (gilt nicht für Tarifbeschäftigte)
Sie haben einen Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder einen höherwertigen Schulabschluss
Sie verfügen über eine gute sportliche Leistungsfähigkeit
Sie haben keine Vorstrafen
Welche persönlichen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

Wenn Sie darüber hinaus….

gut kommunizieren können und konfliktfähig sind
selbstbewusst und teamfähig sind
über Einfühlungsvermögen verfügen
sich gut reflektieren können
Lust haben, Verantwortung zu übernehmen
bereit sind, im Wechselschichtdienst (einschl. Nachtdienst) zu arbeiten
….dann bewerben Sie sich bei uns!




Eignungsauswahlverfahren
Das Eignungsauswahlverfahren untergliedert sich in folgende Testteile.


Testteil I

Im Testteil I werden ein Lückendiktat und ein Sportleistungstest durchgeführt.

Der Sporttest gliedert sich in Folgende Disziplinen:

Standweitsprung
Liegestütz
Pendellauf
100 m Sprint
3000 m Ausdauerlauf,
In der Regel findet dieser Teil in der Justizvollzugsanstalt Hannover statt.


Testteil II (gilt nicht für Tarifbeschäftigte)

Im Bildungsinstitut des Nds. Justizvollzuges in Wolfenbüttel absolvieren Sie einen pädagogischen und psychologischen Eignungstest.


Testteil III

Im Testteil III findet das strukturierte Interview mit der Einstellungskommission der Justizvollzugsanstalt Hannover statt.



Ausbildungsablauf

Justizvollzugsfachwirt/in

Die Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre.

Während der Ausbildung sollen Sie befähigt werden, Ihre künftigen Aufgaben selbstständig, verantwortungsbewusst und engagiert zu erfüllen.

Ausbildungsgliederung:

Berufspraktische Einführung in der JVA Hannover
mind. 3,5 Monate Grundlehrgang im Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges in Wolfenbüttel
Berufspraktische Ausbildung in der JVA Hannover, sowie eine 4 wöchige Abordnung an eine andere Vollzugseinrichtung des Landes
mind. 3,5 Monate Fachlehrgang im Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges in Wolfenbüttel
Schriftliche und mündliche Laufbahnprüfung im Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges in Wolfenbüttel
Im Grundlehrgang wird theoretisches Basiswissen für die berufspraktische Ausbildung vermittelt. Im Fachlehrgang werden diese Grundlagen ergänzt und vertieft. Sie bilden den Grundstock für die sich an den Fachlehrgang anschließende Laufbahnprüfung.

Während der Ausbildung sind Sie Beamtin/Beamter auf Widerruf.

Welche Ausbildungsinhalte werden vermittelt?

Die Ausbildung beinhaltet u. a. nachfolgend aufgeführte Fachthemen:

Berufspraxis
Psychologie
Rechtskunde
Vollzugsverwaltung
Öffentliches Dienstrecht
Pädagogische Grundlagen der Vollzugsgestaltung
Staats-und Verfassungskunde
Vollzugsabteilung und Vollzugsgeschäftsstelle
Erste Hilfe
Berufsspezifische Konfliktbewältigung und Selbstverteidigung
Sport
Schusswaffenausbildung


Tarifbeschäftigte/r

In den ersten acht Wochen in der Justizvollzugsanstalt Hannover durchlaufen Sie eine berufspraktische und theoretische Ausbildung.




Verdienst
Was verdiene ich während des Vorbereitungsdienstes?



Justizvollzugsfachwirtin/Justizvollzugsfachwirt

Im Vorbereitungsdienst (ledig, keine Kinder) - ca. 1500 € / netto (Ausbildungsvergütung)



Tarifbeschäftigte

Entg. Gr. 6 TV-L (ledig, keine Kinder) - ca. 1600 € / netto



https://www.justizvollzugsanstalt-hannover.niedersachsen.de/startseite/ausbildung_und_karriere/informationen_fur_bewerber_justizvollzugsfachwirt_in/



Da werde ich jetzt erst mal telefonieren, um Fragen zum allgemeinen Ausbildungsbeginn zu klären und gleichzeitig werde ich mich schon mal an einem Bewerbungsanschreiben versuchen sowie alle notwendigen Dokumente zusammensuchen.

Die Theorie schreckt mich keinesfalls ab. Im Gegenteil, würde mir sogar gefallen bzw. Spaß machen. Sport - Oh je. Da müsste ich erst mal wieder so richtig in Form kommen. Trotzdem wäre das alles irgendwie machbar.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Womit rechtfertigt sich die lange Schul-/Studienzeit?
Menschen, 140 Beiträge, am 16.06.2021 von sacredheart
Unik am 01.06.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
140
am 16.06.2021 »
Menschen: Vom Hobby zum Beruf
Menschen, 38 Beiträge, am 19.03.2021 von hesselbach
Wölfin_89 am 30.10.2020, Seite: 1 2
38
am 19.03.2021 »
Menschen: Straßenreiniger und Mülllader: Was haltet ihr von diesen Berufen?
Menschen, 342 Beiträge, am 22.06.2020 von Wissbegier
Muellwerker am 07.02.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 15 16 17 18
342
am 22.06.2020 »
Menschen: Machtmissbrauch
Menschen, 35 Beiträge, am 15.07.2020 von Luminita
fullmoon9 am 05.07.2020, Seite: 1 2
35
am 15.07.2020 »
Menschen: Richtungen der Sozialen Arbeit & Sozialpädagogik
Menschen, 15 Beiträge, am 01.04.2020 von Zerox
Zerox am 16.02.2020
15
am 01.04.2020 »
von Zerox