Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffenbegeisterte Frau

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 14:22
@leserin
Gim schrieb:verdient, ????
Aber du weißt doch, kleine Sünden straft der liebe Gott sofort :troll:


melden
Anzeige

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 14:30
@emz

Ach so. Ich denke nicht, dass sie deswegen (--> ungesicherte Waffe) einsitzen wird. [*] Da außerdem kein Fremder verletzt wurde, hat sie, kan man sagen, direkt Glück im Unglück gehabt. [*] Sag ich jetzt mit Vorbehalt. Wäre durchaus möglich, dass die Rechtssprechung in Florida die Dinge anders sieht als es hier in diesem Fall der Fall wäre.[/*]


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 14:53
Hätte die Mutter eine schusssichere Weste getragen und sich eine automatische Selbstschussanlage auf die Schultern montiert, zum Beispiel das beliebte Model ,,Robocop", dann hätte sie sich gegen den kriminellen Angreifer verteidigen können.

Es handelt sich also wieder einmal um eine Angelegenheit, die durch mehr Bewaffnung hätte verhindert werden können.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:08
Hier weitere beispiele und nicht nur aus den usa.
USA: Fünfjähriger erschießt zweijährige Schwester

"Qualitätswaffen für Amerikas Jugend“: So wirbt ein Waffenhersteller in den USA für seine Produkte, die speziell für Kinder entwickelt werden. Mit einem Gewehr dieses Herstellers hat nun ein fünfjähriger Junge seine kleine Schwester getötet.
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mit-dem-eigenen-gewehr-usa-fuenfjaehriger-erschiesst-zweijaehrige-schwester/81494...
BRD: Versehentlich eigenes Kind erschoßen

Eching. Ein Sportschütze aus Eching (Landkreis Freising) hat beim Hantieren mit seiner neuen Waffe versehentlich sein eigenes kind (9 monate) erschoßen.
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/versehentlich-eigenes-kind-erschossen-329357.html
USA: Zweijähriger Junge erschießt seine Mutter in Supermarkt

Bei einem tragischen Unfall in den USA hat ein zweijähriger Junge in einem Supermarkt seine Mutter mit deren Waffe erschossen. Zum Tatzeitpunkt hielt sich die Frau zusammen mit insgesamt vier Kindern in der Elektronik-Abteilung auf.
http://www.focus.de/panorama/welt/drama-in-den-usa-zweijaehriges-kind-erschiesst-frau-in-supermarkt_id_4375746.html
USA: Fahrlässiger Umgang mit Waffen
Wenn Kinder aus Versehen töten: Sechs schockierende Schusswaffen-Unfälle.

Ein neuer Todesfall schockiert die USA: Erschoss ein Zweijähriger aus Versehen seinen Vater? Schockierende Meldungen wie diese, bei denen kleine Kinder andere erschießen, beunruhigen amerikanische Eltern immer wieder. Wie gelangten die Kinder an die Waffen? Eine Chronologie sechs dramatischer Fälle.

--Fälle von schießenden Kindern in USA häufen sich.
--Tragischerweise trifft es meist Eltern und Geschwister.
--Gesetze schützen nicht vor fahrlässigem Umgang mit Waffen.
http://www.focus.de/familie/mobbing/fahrlaessiger-umgang-mit-waffen-wenn-kinder-schiessen-die-fuenf-schockierendsten-fae...



Die liste ließe sich hier noch weiter fortführen. Aber wie im vorherigen "Focus"artikel schon gesagt wurde, ist es nicht das gesetz, sondern der fahrlässige leichtsinnige umgang der immer wieder zu solch tragischen unglücken führt.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:21
Schrecklich, wenn diese Waffenfreaks nicht wissen, wie man eine Schusswaffe sicher aufbewahrt. Das ist eigentlich das Erste, was man lernen sollte und das automatisch ablaufen soll, wenn man eine Schusswaffe in die Hand nimmt.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:29
aero schrieb:Aber wie im vorherigen "Focus"artikel schon gesagt wurde, ist es nicht das gesetz, sondern der fahrlässige leichtsinnige umgang der immer wieder zu solch tragischen unglücken führt.
Aber es ist eben ein Unterschied, wie gut verfügbar und damit wie weit verbreitet solche "gefährlichen" Gegenstände sind. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Gefahr auch realisiert.
Insofern kann man diese Unfälle durchaus der breiten Verfügbarkeit von Schusswaffen zu rechnen.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:41
@kleinundgrün


Du siehst aber auch an dem beispiel das ich aus deutschland nannte, einem land in dem es eine ganz andere qualität im umgang mit schußwaffen gibt, respektive der verfügbarkeit dieser, das es trotzdem und letztendlich der leichtsinnige umgang mit schußwaffen ist. Egal in welcher anzahl sie verbreitet sind.
Da nützt auch solch eine im vergleich zu den usa verschärfte waffenkontrolle wie wir sie gsd in D haben nichts.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:48
aero schrieb:Du siehst aber auch an dem beispiel das ich aus deutschland nannte, einem land in dem es eine ganz andere qualität im umgang mit schußwaffen gibt, respektive der verfügbarkeit dieser, das es trotzdem und letztendlich der leichtsinnige umgang mit schußwaffen ist. Egal in welcher anzahl sie verbreitet sind.
Aber das Risiko ist doch deutlich geringer, wenn weniger Waffe im Umlauf sind.

Im Grunde ist jede Sache nur durch ihren Umgang damit gefährlich. Wenn ich eine Atombombe ordentlich behandle, detoniert sie nicht. Aber wenn ich mich blöd an stelle, möglicherweise schon. Bei einer Axt ist es nicht anders.
Man muss eben prüfen, wie groß das Gefährdungspotential einer Sache ist und schauen, ob diesem ein gleichwertiger Nutzen gegenüber steht.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 15:52
@kleinundgrün
aero schrieb:das es trotzdem und letztendlich der leichtsinnige umgang mit schußwaffen ist.
kleinundgrün schrieb:Im Grunde ist jede Sache nur durch ihren Umgang damit gefährlich.
Ich glaube das wir beide im kern einer meinung sind.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 16:07
Echt schlimm sowas.. Wenn man schon mit Waffen hantieren muss, dann doch wenigstens nicht vor Kindern. Am Ende halten sie es für ein Spielzeug und schon ist jemand tot oder schwer verletzt.

Der Sohn wird sich sein Leben lang Vorwürfe deswegen machen. .. und die Mutter wohl ebenso.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 20:22
@doree

Es gibt sogar kindgerechte Versionen für Sturmgewehre, Schrotflinten und Revolver bei den Amis ;)

Welche kleine Prinzessin möchte nicht ihren eigenen, pinken Revolver und welcher kleine Junge würde nicht gern Cowboy und Indianer mit echten Gewehren spielen...

Einerseits sind die USA ein großartiges Land, aber manche Sache ist schon ziemlich pervers :D


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 20:37
@aero au mann.... das zeit wieder mal Folgen dieses Exesiven Waffenwahns in den USA... und dazu in diesem Fall noch gepaart mit Typisch Waffennarrische Dummheit.....

Wie kann man eineWaffe ungesichert und für jeden erreichbar, in Wageninneren aufbewahren, im Besonderen, wenn mansein Kleinkind dort mitführt....

Unglaublich, da hören schan fastdie Tropfsteinhöhlen auf zu tropfen, bei soviel Dummheit.

Für mich, wen ich da was zu sagen hätte, gabs nur 2 Konsequencen.

Sorgerechtsentzug und die Mutter, wegen gefährdung der Öffentlichkeit, für Jahrzehnte in den Knast...


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 20:48
@Kc
Kc schrieb:@doree

Es gibt sogar kindgerechte Versionen für Sturmgewehre, Schrotflinten und Revolver bei den Amis
Ja stimmt.
Darüber wird in diesem artikel berichtet.
Eine "marktlücke" die wie man sieht, auch katastrophale folgen haben kann.

USA: Fünfjähriger erschießt zweijährige Schwester

"Qualitätswaffen für Amerikas Jugend“: So wirbt ein Waffenhersteller in den USA für seine Produkte, die speziell für Kinder entwickelt werden. Mit einem Gewehr dieses Herstellers hat nun ein fünfjähriger Junge seine kleine Schwester getötet.
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mit-dem-eigenen-gewehr-usa-fuenfjaehriger-erschiesst-zweijaehrige-schwester/81494...


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 21:37
@Schrotty


Ich geb dir bei allem recht.

Und du weißt das ich dich mag.




Allerdings brauchen wir hierüber erst gar nicht sprechen. Das ist indiskutabel.
Schrotty schrieb:wegen gefährdung der Öffentlichkeit, für Jahrzehnte in den Knast...
Du kritisierst woanders den gesamten krimithread, primär aus einer sensiblen sichtweise gegenüber angehörigen, und hier gehst du mit dem sry, "dampfhammer" ran ohne rücksicht darauf zu nehmen was das für folgen für ein 4 jähriges kind haben könnte.

Über einen sorgerechtsentzug müßten, wenn das speziell in diesem fall so sein sollte, lokale jugendämter zusammen mit der justiz entscheiden.

Und da müßten dann aber auch aspekte wie, das sie ihr kind immer abgöttisch geliebt hat, mit eingebracht werden.
(klammert man diese unachtsamkeit einmal kurz aus).

--Ist das angebracht das das kind in einer anderen umgebung von einem schuldgefühl nach und nach zerfressen wird desto älter es wird ? Obwohl die mutter ihm das garantiert in keinster weise ankreidet ?

--Die mutter hat keinen grell auf das kind und das kind ist, wenn die mutter da justiziale einsicht zeigt, ansonsten sicher bei dieser frau.

Ja das war ein unverzeihlicher fehler justizlich gesehen und hat auch so geahndet zu werden; aber sind wir doch mal ehrlich, das ist nicht i-eine flodderfamily sondern, mal abgesehen von dem waffenspleen ist es nicht zu übersehen das sie ihr kind liebt.

Ich habe nie kinder gehabt, aber ich weiß was es heißt über jahrzehnte ALLEINE schon einen haushalt zu führen, und alles was dazu gehört.
Ich könnte mir nicht vorstellen wie ICH das bewekstelligen sollte ein oder mehrere kinder noch im haushalt zu haben.

Und ich sage nochmal; für diese unachtsamkeit, die noch viel schlimmer hätte ausgehen können, muß sie eine justizliche zurechtweisung erfahren. Und ich glaube das sie das auch weiß.

Aber jetzt mal gesetzt der fall; ein junge im alter bis 14 jahre lebt in deutschland, sein vater hat eine schreinerei und der junge spielt einmal unbeaufsichtigt mit einer motorsäge herum und hat ausversehen etwas so eingestellt das der vater sich später unwissentlich an der kettensäge schwer verletzt.

Es gäbe auch ermittlungen der polizei, der behörden, handwerkskammer, möglicherweise müßte der vater mit einer ahndung einer der genannten rechnen.
Aber niemals würde der junge in eine andere familie verbracht werden oder der vater käme jahrzehntelang in den knast.

In beiden fällen ginge es sich um die verletzung der aufsichtspflicht, aber nicht darum ob die kinder in diesen familien keine perspektiven mehr hätten. Und das man sie seelisch brechen würde wenn man sie ihren leiblilchen eltern entzieht.

t9ac422 Jamie Gilt Twitter


Edit. Es geht mir hier nicht um eine "inschutznahme" der frau.
Sondern nur darum ob in solchen fällen ein auseinanderreißen der familie gerechtfertigt wäre ?


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 21:42
Die hat bestimmt das Waffen Syndrom eingeprügelt bekommen, sonst wäre die nicht so doof und hätte die Waffe frei im Auto liegen. Jeder Ami ist stolz, wenn er denn auch eine Waffe hat und zeigt die gerne.
Ich find's recht so. Hätte mehr passieren können, ist es aber nicht.
Die Dame wird sich das in Zukunft doppelt und dreifach überlegen ;)


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 21:56
@rooky
rooky schrieb:Die hat bestimmt das Waffen Syndrom eingeprügelt bekommen,
Diese vermutung habe ich auch schon mal geäußert.

Beitrag von aero, Seite 1
Es ist davon auszugehen das der mutter als kind eine ähnliche waffenliebe beigebracht wurde.
Sollte es so sein, dann hoffe ich das die verantwortlichen erzieher der mutter des vierjährigen, sich berechtigte vorwürfe machen.

Allerdings wer reell denkt, der weiß von vornherein was in kinderhände gehört und was nicht.


melden

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 22:03
@aero
Ich weiß, wollte nur meine Meinung auch äußern ;)
Verstehen uns also :)
aero schrieb:dann hoffe ich das die verantwortlichen erzieher der mutter des vierjährigen, sich berechtigte vorwürfe machen.
Da hoffst du denk ich falsch. Die werden wohl eher den Vorwurf der Tochter machen anstatt sich selbst.
Kann mir das bei besten Willen nicht vorstellen dass Leute im Land in dem Waffen erlaubt sind sagen ''wir sind schuld''.
Die Suchen die Schuld wohl woanders. Entweder bei der Tochter oder bei der Regierung :D


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 22:16
@rooky

Man kann nur hoffen das dies solch ein einschneidendes erlebnis war das dies zu einer einsicht führte.


Auch wenn das ein etwas weit gegriffenes beispiel ist, aber es gibt auch menschen die früher haie aus tiefster überzeugung bis zum tod gejagt haben und sie heute mit viel aufwand schützen.

Unmöglich ist nichts. Menschen können sich auch noch ändern.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 22:37
@aero
ja auch ich seh da mal nen Damofhammer... aber hast vielleicht recht, ich bin eben was diese Waffenspinnerei angeht übersensibel...

Wenn man immer wieder die Fälle hört, wo Kinder, Kinder erschießenund dann in Berichten darüber die Werbung für Kinderwaffen findet... ich kapier nicht, wieso da nicht endlixch mal eine Große Masse aufwacht und sich offen gegen die WaffenLoby stellt....

Woich den Bericht aus Las Vegas gesehen habe, wo eseinen Luxus Scheßstand giebt und wie die da geprozt haben, oder wo ich den anderen Bericht gesehen habe, wo ein Waffenfirma Schnellfeuergewehre herstellt, die auf Kinder der Altersgruppe 7 Jahre zugearbeite4t sind....

Verdammt was soll das? Wenn dann sowas wie hier passiert, kann esw durchaus sein, das ich daüber reagiere.

Wenn da schon jemand mit Waffen Prozt, dann soll dieser Jemand gefälligst die Waffen Sichern.
Sorry ich hör lieber auf, ich merke, wenns um Waffen geht bin ich nicht Emotionslos...


melden
Anzeige

Mutter wird von 4-jährigen Sohn in den Rücken geschossen

11.03.2016 um 23:03
@aero
ändern wird sich - wenn überhaupt - die Art, wie sie die Waffe sichert, die grundsätzliche Einstellung ändert sich leider nur sehr selten. Das Problem ist aber auch nicht nur, die Waffe sicher zu verstauen, denn es gibt Fälle, wo Kleinkinder sehr wohl das Handschuhfach öffneten oder eine Waffentasche ruckzuck auf hatten und beides gilt als sicherer Aufbewahrungsort, das Problem fängt beim Besitz der Waffe in einem Privathaushalt an. Für den Durchschnittsamerikaner, NRA Anhänger sind weder die Eltern verantwortlich (jedem kann mal ein Fehler passieren....was ja auch stimmt) noch kommen schärfere Waffengesetze oder wenigstens ausgeweitete Beschränkungen in Frage, was den Waffenbesitz oder die Aufbewahrung betreffen. Es heisst dann immer so schön, die Eltern/Mutter/Vater/Verwandte sind sehr verantwortungsbewusste Waffenbesitzer.....ja dann muss man doch erst Recht Angst bekommen, oder nicht? Vor allem da auch die Sicherheit oder mehr Sicherheit im Umgang mit Waffen nicht wirklich das wichtigste Thema ist, nicht für die NRA, die sich dann ja noch beschwert, wie die Medien berichten, das sei übertrieben und Tricks der Waffengegner.....es wird dann gerne mal aufgezeigt, wie Kinder sonst noch verunfallen und/oder sterben oder jemanden verletzen/töten, um die Ernsthaftigkeit des Problems runterzuspielen....da werden dann gerne mal tödliche Fahrradunfälle und dergleichen erwähnt oder auch das Kinder viel eher an ihrem Abendessen ersticken, als durch eine Schusswaffe zu sterben. Oder wie ein Abgeordneter und NRA Anhänger mal sagte: es ist Schicksal, Gottes "Wille" und dagegen kann man nichts tun.
Wenn man dann mal aufzeigt, dass man sehr wohl etwas tun kann und Australien als Beispiel nennt http://www.srf.ch/news/international/wie-australien-die-amoklaeufe-gestoppt-hat
, dann folgt höchstens ein japsendes "aber das wäre ja Enteignung/Beschlagnahmung".....da kann man nur antworten :na und? Wenn es doch das Leben aller und insbesondere das der Kinder sicherer macht?
Aber Sicherheit im Umgang mit Waffen steht ziemlich weit unten auf der Prioritätenliste der NRA und ihrer Anhänger, da sollen erst einmal die Waffengesetze gelockert werden oder die Waffengeschichte wird studiert oder aber man überlegt, wie Waffen besser in Kinderhände passen ........


melden
683 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt